Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood-Plattenspieler: Wie gut?

+A -A
Autor
Beitrag
Marsilio
Inventar
#1 erstellt: 23. Aug 2013, 13:56
Nachdem die Diskussion im Hitachi-Thread etwas am Thema des TE vorbeigeschrammt ist lagere ich diese Diskussion gerne aus - mich würde interessieren, wie Ihr so die Kenwood-Plattenspieler einschätzt. Im Vergleich etwa zu den berühmten Thorens TD320 (ich weiss, sind Riementriebler), aber auch etwa im Vergleich zu Denon-DP37/47/57 oder den Revox-Plattenspielern. Können die Kenwoods da mithalten? Sind sie gar gleich gut? Sind sie genauso empfehlenswert? Oder eher weniger? Ich freue mich auf Eure Argumente.

Mir geht es in diesem Vergleich nicht um Möglichkeiten/Features sondern mehr um Aspekte wie Qualität/Haptik/Langlebigkeit.

LG
Marsilio


[Beitrag von Marsilio am 23. Aug 2013, 13:59 bearbeitet]
tomtiger
Moderator
#2 erstellt: 23. Aug 2013, 17:45
Hi,

gibt viele gute Kenwoods, muss nicht gleich ein L-07D sein.

LG Tom
Daimler_Small
Neuling
#3 erstellt: 24. Aug 2013, 09:22
Doch Tom,

bei mir musste es 1982 ein L 07 D sein, nichts anderes.

Und von wegen Marsilios Frage nach der Langlebigkeit:
gerade erst wurde die zweite "Inspektion" gemacht, Probleme hat er noch nie gemacht, und wenn war es immer das System bzw. eine abgebrochene Nadel, also Eigenverschulden. Das zur "Langzeitqualität".
Vergleiche zu Thorens oder Revox u.a. kann ich allerdings keine anstellen, für mich kommt bis heute noch nichts anderes in Frage als der L 07 D. Eine Anschaffung für´s Leben, die mir immer noch ausgesprochen gut gefällt.
Und von der Klangqualität her betrachtet kann man auch nicht meckern, absolut nicht.

Ich glaube, ich bin da nicht sonderlich objektiv !

Grüße vom
DS
Marsilio
Inventar
#4 erstellt: 24. Aug 2013, 13:11
Welche sind denn gut?
tomtiger
Moderator
#5 erstellt: 24. Aug 2013, 15:01
Hi,


Marsilio (Beitrag #4) schrieb:
Welche sind denn gut?



äh, es gibt hier im Forum sicher eine Menge Kenwood Besitzer. Such sie doch.

Meiner Beobachtung nach sind Kenwood Massenprodukte wie Thorens oder Dual, gibt Riementriebler genauso wie DD, ob es noch Reibradler etc. gibt weiß ich nicht. Details: http://www.hifi-wiki.de/index.php/Kenwood_Plattenspieler

KD 550, KD 7xx, KD 8xx, KD 9xx, das sind so die "Standardgeräte" die mir andauernd über den Weg laufen. Ich habe den Eindruck, jeder zweite, der seinerzeit etwas mehr wollte, als den Plastikspieler der mit der Hifi Turm kam, sich einen Kenwood gekauft hat.

Die Dinger sind glaube ich aus einem Beton-Kunststoff Gemisch, sauschwer, häufig mit sehr gediegener Oberfläche, halten ewig, klingen gut, ...

einziges Manko ist, das man die nicht mehr für einen Apfel und ein Ei auf ebay bekommt, ...

Gibt natürlich von Kenwood auch Plastikbomber, ob die gut sind weiß ich nicht.

Die Betondreher müssen sich vor guten Denons & Co. nicht verstecken, werden aber wohl nicht preiswerter sein. Hitachi ist mir nicht geläufig, HT-500 und HT-840 sind bekannter als gut.

LG Tom
Archivo
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2013, 13:12
Ich besitze einen KD-2077 - ein einfacher, voll manueller DD-Dreher, der für meine Zwecke und Hörgewohnheiten vollkommen ausreicht.

KDa

KDb

Allerdings bin ich auch kein Maßstab - habe für mich das im HiFi-Bereich weit verbreitete Citius - Altius - Fortius relativ schnell als nicht notwendig, ja sogar kontraproduktiv empfunden.

LG, Ivo


[Beitrag von Archivo am 25. Aug 2013, 13:16 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 25. Aug 2013, 13:33
@Archivo: Ein schönes Gerät hast Du da!
Archivo
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2013, 13:37
Danke - der war 2009 mein Einstieg bei "Vintage-HiFi-Drehern".
tomtiger
Moderator
#9 erstellt: 25. Aug 2013, 15:39
Hi Ivo,

der gefällt mir zwar optisch nicht so gut, aber Hauptsache er macht gut. Diese Headshell verwende ich auch gerne am SME 3012.

LG Tom
Archivo
Inventar
#10 erstellt: 26. Aug 2013, 07:40
Hallo Tom,

diese(s) Headshell ist Erst- und Originalausstattung von Toshiba-Drehern.

Diesen Simpel-Kenwood gab es auch in "Nicht-Holz"-Optik mit der Modellbezeichnung KD-2070.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DP37/47 vs. Thorens TD320
Marsilio am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 22.07.2013  –  12 Beiträge
Denon DP37-F Preisauskunft
oe1zi am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  25 Beiträge
Der billig und gut Klassiker Plattenspieler Thread
uterallindenbaum am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  7 Beiträge
Wertigkeit Hitachi Plattenspieler
Hupert am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  7 Beiträge
Neuer Plattenspieler im Vergleich zu Dual 714Q
rigu am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  3 Beiträge
plattenspieler-fragen.....
kaiwei am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  7 Beiträge
Plattenspieler im Allgemeinen
Benzus93 am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  18 Beiträge
Kenwood KS3000
thewaywewalk am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  7 Beiträge
Plattenspieler Hitachi HT-355
Blackgold am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  5 Beiträge
Braun Phonokabel - Wie gut sind sie?
Fhtagn! am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedcf92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.222