Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


mm mc und kirstall

+A -A
Autor
Beitrag
DschingisCane
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jul 2003, 15:19
Also ich hab im Moment einen 30 Jahre alten Dual (11xx) bei meinem Händler in reperatur.

Nun ist es so, ich war mir sicher das ein neues System drauf müsste...
Habe dann heute angerufen und der meinte es wäre ein "Kristall System" drauf.. naja hab also gefragt wie das mit dem Anschluss aussieht ( Marantz PM 8000 mit mm )und der meinte ich würde keine pre amp brauchen man könnte das System an nen beliebigen Hochpegeleingang anschließen. mm und mc kannt ich ja bis jetzt aber wie ist das mit den Krital Systemen ( ist keine 30 Jare alt mein Vater hat vor 5 nen neues drauf gemacht und dann fast nicht mehr gespielt worden)

-Klanglich ?
-Hochpegelanschluss ?

oder solt ich besser nen mm system hohlen ?

Würd mich über jede Antwort freun!

MFG
K.Knauf
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2003, 15:42
DschingisCane,

Kristallsysteme waren mit dem Erscheinen der MMs ausgestorben, weil sie klanglich schlechter waren und sehr hohe Auflagekräfte gebraucht haben. Richtig ist, dass sie ohne speziellen Phonovorverstärker zu betreiben sind, d.h. sie können an den AUX- oder einen der anderen Hochpegeleingänge des Verstärkers (eben alle ausser Phono) angeschlossen werden.

Mich wundert nur, dass es dafür überhaupt noch Nadeln gibt ... Kristallsysteme wurden so ungefähr ab 1970/1975 sehr schnell durch die MM-Systeme abgelöst, wenn ich mich recht entsinne. Selbst mein erster gebrauchter Plattenspieler (so um Anfang der 70er Jahre, hatte ich so 1978 rum bekommen) hatte bereits ein MM-System.

Ob ein MM-System montiert werden kann, ist mir nicht bekannt, ich vermute mal eher nein, aber da weiss bestimmt Holger, der Allwissende in Sachen Vinyl , Rat ...

Gruss, Werner B.
Bruno
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jul 2003, 15:45
Hey,

staun staun... Kristall erreicht(e) also Hochpegel-Ausgangsleistungen ?! Wie wars dann mit der RIAA-Entzerrung (die leistet kein Hochpegel-Eingang) ?!

MFG
Bruno

PS:
Ich würd einen günstigen, komplett neuen MM draufschrauben lassen (wenns mit dem Arm passt)
Werner_B.
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2003, 15:51
Bruno,

"Wie wars dann mit der RIAA-Entzerrung (die leistet kein Hochpegel-Eingang) ?!"

Mit dem Einwand hast Du natürlich recht. Hhhhmmmm. Weiss ich nicht mehr, wie das gelöst war. Aufgrund der hohen Pegel war es jedenfalls möglich, ohne spezielle Phonovorstufe anzuschliessen, aber vielleicht haben wir damals die Entzerrung nur grosszügig übersehen ...

Aber Holger weiss sicher Rat ...

Gruss, Werner B.
Alfred_Schmidt
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Jul 2003, 16:06
Folgendes worde gefragt:
>"Wie wars dann mit der RIAA-Entzerrung (die leistet kein >Hochpegel-Eingang) ?!"

und dazu bemerkt:

>Mit dem Einwand hast Du natürlich recht. Hhhhmmmm. Weiss >ich nicht mehr, wie das gelöst war. Aufgrund der hohen >Pegel war es jedenfalls möglich, ohne spezielle >Phonovorstufe anzuschliessen, aber vielleicht haben wir >damals die Entzerrung nur grosszügig übersehen ...


Diese Entzerrung fand, wie schon bemerkt nicht statt.
Das war auch deshalb möglich, weil ein Kristallsystem an sich keinen linearen Frequenzgang aufweist und so eine gewisse "Entzerrung" quasi "autmatisch" stattfand

Es muß aber gesagt werden, daß ein Kristallsystem in keiner Weise HIFI-gerecht ist.
Zudem sind solche Systeme Plattenmörder!!!
Soweit ich mich erinnere lag der Auflagedruck zwischen 4.5 und 8 Pond !!!!

Wenn es sich, wie es aussieht, um ein Gerät der "Consumerklasse", wie man heute auf neudeutsch sagt, handelt, wäre es möglich, daß es sich um einen Tonarm mit großer Masse handelt, der für ein herhömmliches Magnetsystem mit hoher Compliance nicht geeignet ist.

Gruß

a.s


[Beitrag von Alfred_Schmidt am 03. Jul 2003, 16:47 bearbeitet]
Holger
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2003, 16:27
Jou, Kristall-Systeme sind ja sowas von out !!!

Nee, auf keinen Fall, auch und gerade zum Wohl der Schallplatten.

Ein neues MM der Klasse AT95E von Audio Technica wäre doch schon mal ein preisgünstiger Einstieg und mit Sicherheit ein großer Schritt nach vorne.

Ich habe jetzt nur ein Problem mit der Modellnummer des Dual - es gibt nämlich meines Wissens keine 11xx-Duals !

Es gibt 10er-Modelle - 1005 bis 1019 - und 12er - 1209 bis 1264 - aber keine 11er.

Da müsstest Du nochmal genau schauen oder nachfragen.

Mein ältester Dual ist übrigens auch schon über 30 jahre alt, ein 1019, und da habe ich problemlos ein modernes Halbzoll-System reinschrauben können.
DschingisCane
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jul 2003, 16:57
jo danke erstmal für die hilfe wenn ich den morgen abgeholt habe werd ich die bezeichnung hier mal posten

bis morgen

konsti
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MM ? MC?
toosasxy am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  4 Beiträge
MM und MC unterschied ?
wild.child am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  6 Beiträge
Was bedeutet MM + MC ??
Breakshot am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  5 Beiträge
MM oder MC?
Räuber am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  2 Beiträge
mm oder mc System ?
front am 02.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.05.2003  –  23 Beiträge
MM, MC etc. ? Unterschiede?
Django8 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  59 Beiträge
Umbau MM auf MC
derBerti am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  39 Beiträge
MM an MC Preamp
beeble2 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  5 Beiträge
MC / MM Systeme
Zule am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  23 Beiträge
MC / MM soll ich?
f.k.1 am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.171