Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonovorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Ampeer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Okt 2013, 13:42
Guten Tag.
Bin nun durch Veränderung in meinem Bereich des Verstärkers gezwungen einen Phonovorverstärker anzuschaffen. Nicht das mich das stört. In diesem Hobbybereich gibt man ja gerne Geld aus
Finanziel habe ich mir selbst eine Obergrenz von ca 120 € gesetzt.
Damit kämen für mich meines Wissens nach der NAD PA2 oder der Pro-Ject Phone Box aus der S-Line in Frage. Wobei es bei Pro_Ject ja auch noch eine PhonoVorstufe gibt die wohl dafür Vorgesehen ist versteckt zu werden (PhoneBox aus der Elemental Line)
Ach so ja, mein Plattenspielersysthem ist ein Grado Prestige silver (MM)
Angeschlossen wird die Phonovorstufe am eine Röhrenvollverstärker.
Lautsprecher sind die Flat 5 von BPA (Selbstbau)

Danke für eure Tips und Hinweise

Gruß Peer
sandy666
Stammgast
#2 erstellt: 29. Okt 2013, 14:21
NAD und Pro-Ject sind wohl nicht so dolle. Den NAD hab ich mal gehabt und da klang alles wie hinter einem dicken Vorhang. Von dem lass bloß die Finger. Zum Pro-Ject kann ich persönlich nichts sagen, da ich ihn noch nicht hatte. Allerdings sollen die wohl auch nicht so der Reißer sein. Ich hatte hier schonmal einen Graham Slee Gram Amp 2 Communicator und auch den SE. Wobei beide sehr gut klangen, ich aber keinen Unterschied feststellen konnte, ausser dem Preisunterschied von ca. 80€. Ausserdem sind die Musical Fidelity V-LPS und V90-LPS zu empfehlen. Den V90-LPS hatte ich vor kurzem hier und fand ihn ebenfalls sehr gut. Die kosten aber 149,- bzw. 159,-€. Oder du besorgst Dir den Dynavox TC-750 für 25€. Der soll auf jeden Fall besser klingen als der NAD.
Holger
Inventar
#3 erstellt: 29. Okt 2013, 14:50
Ich hätte den hier übrig...
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 29. Okt 2013, 15:52
Nimm den von Holger.
volvo740tius
Inventar
#5 erstellt: 29. Okt 2013, 22:02
Hallo,


sandy666 (Beitrag #2) schrieb:
Zum Pro-Ject kann ich persönlich nichts sagen, da ich ihn noch nicht hatte. Allerdings sollen die wohl auch nicht so der Reißer sein.


Die Phonobox II kann man m. E. schon kaufen, die zieh ich dem TC 750 noch vor.


Holger (Beitrag #3) schrieb:
Ich hätte den hier übrig...


Nur interessehalber, warum stößt Du ihn ab? Warst doch so ein Verfechter des Gerätes.

Gruß Thomas
Holger
Inventar
#6 erstellt: 29. Okt 2013, 22:12
Weil ich ihn nur brauchte, solange mein Brinkmann weg war.

Seitdem der wieder da ist, wird der Lyndahl eben nicht mehr benötigt.

Und für den Fall, dass ich in ein paar Jahren, wenn einer meiner Phonopres mal nicht mehr kann und in Kur geschickt werden muss, einen Ersatz brauche, dann kaufe ich mir halt einen neuen (günstigen) als "Aushilfe auf Zeit"...
volvo740tius
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2013, 20:19
Hallo,

klingt vernünftig.

Gruß Thomas
Ampeer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Okt 2013, 21:13
Guten abend zusammen.
Erst einmal entschuldigung das ich erst jetzt mich wieder melde.
Und auf jeden Fall erst mal allen die Tips und Hinweise gegeben haben vielen vielen Dank.

Habe das noch zwei weiter geräte endeckt und wollte abschließend dazu noch mal eine Meinung von euch hören.
1. http://www.amazon.de...o+vorverst%C3%A4rker

2. http://www.amazon.de.../ref=pd_sim_sbs_ce_4

Holger du hast eine PN.

Gruß ampeer


[Beitrag von Ampeer am 30. Okt 2013, 21:15 bearbeitet]
kinodehemm
Inventar
#9 erstellt: 31. Okt 2013, 17:42
Moin

den Rega kenn ich nicht, kann mir aber nicht vorstellen, das die - auch im billich-Segment nicht- Schrott anbieten..
Vom cambridge kenne ich den Vorgänger (540?) - der war wirklich OK für's Geld!
akem
Inventar
#10 erstellt: 31. Okt 2013, 18:12
Du hast schon die Bilder des Rega gesehen? Die elegante Frontplatte ist nicht, die anderen beiden Bilder sind die Richtigen. Vorne die Erdungsklemme und hinten die Cinchbuchsen. Hier wird ein schönes, edles Gerät suggeriert, welches eben nicht edel aussieht...
Ich hab den Cambridge in der "Vollversion" mit MC Abteilung. Ist nicht schlecht, klingt aber ganz leicht blechern. Ich würde nochmal ein paar Euro drauflegen und den Musical Fidelity VLPS kaufen (150€ Neupreis, gebraucht sicher unter 100€). Ob erste oder zweite Version ist egal. Ich hab beide und es gibt klanglich keinen Unterschied.

Gruß
Andreas
Ampeer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Nov 2013, 17:05
Guten Abned

Allen die mir mit Tips weitergeholfen haben vielen Dank dafür.
Nach reiflichen hin und her überlegen und probehören bei ON/OFF Hifi habe ich mich für eine Phonovorstufe von Cambridge Audio entschieden. Modell 551P.
Denke das dies in dieser Preisklasse recht Ordentlich ist.
Klanglich, soweit es wirklich hörbar ist hat er mir im direkten Vergleich gegen den Pro-Ject "Phon Box II" besser gefallen.

Gruß Peer.


[Beitrag von Ampeer am 04. Nov 2013, 17:08 bearbeitet]
dannewitz
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Nov 2013, 17:54
Hallo
Der Dynavox TC-750 ist für das Geld einfach Klasse, habe bei meinem Lieblings-Händler www.schalldruck-hifi.de das Teil am Samstag für den Schmerzpreis von 20.- Euro für meinen Spezi besorgt! Bei uns in Munich wird dafür das Doppelte aufgerufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonovorverstärker
Ampeer am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  20 Beiträge
Phonovorverstärker
SGE91 am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  51 Beiträge
Pro-ject Debut III mit eingebautem Phonovorverstärker
Purzello am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Phonovorverstärker ?
Pezzi am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  17 Beiträge
Phonovorverstärker
Laddly am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  8 Beiträge
Phonovorverstärker gesucht
DRS am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  7 Beiträge
Phonovorstufe
Norbert1970 am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  11 Beiträge
phonovorverstärker sinnvoll?!
jan am 03.05.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2003  –  7 Beiträge
Phonovorverstärker V90-LPS gibt Töne von sich
Bizzquaid am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  10 Beiträge
Welchen Phonovorverstärker?
thebigbrain am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.889