Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kennt jemand diesen Phonovorverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
mschuldes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Aug 2006, 09:05
Hi z'ammen!

Ich nerve ja zurueit ein wenig hier im analog Forum wegen eines Plattendrehers :-)

Da mir auch noch der Vorverstärker fehlt hab ich mich da mal umgeschaut. Gefallen tut mir der Pro-Ject Tube Box MK2

Jetzt hab ich bei ebay folgenden gefunden: http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Taugt der was (besser als der Pro-Ject) oder ist das "frickelei"?

Gruß,

Matthias
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 23. Aug 2006, 09:34
Hallo!
Das ist höchstwahrscheinlich ein Eigenbau, im Endeffekt wohl genau so gut wie ein Kommerzielles Teil, falls der Selbstbauer was davon versteht. Da dir der Anbieter bei nichtgefallen ein Rückgaberecht einräumt gehst du damit eigentlich kein Risiko ein. Wenn du dir seine übrigen Artikel ansiehst scheint er sich schon länger mit Röhrenbauten zu beschäftigen, die Bewertungen sind ebenfalls durchgehend positiv.

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Aug 2006, 09:53
Hi Günther (alle tage wieder;-))

Ich verstehe das aber richtig, das bei einem MC-System (z. B.: ORTOFON MC 15 SUPER II - MC -- Ausgangsspannung bei 1000 Hz, 5cm/sec.: 340 µV) die Ausgangsspannung ausreichend ist (Grenze laut Ebay 1mV)!?

Ist das bei der Pro-Ject Tube schon berücksichtigt?

Gruß,

Matthias

Edit: "zu gering" durch "ausreichend" ersetzt:)


[Beitrag von mschuldes am 23. Aug 2006, 09:58 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2006, 10:12
Moin Matthias,


mschuldes schrieb:
Hi Günther (alle tage wieder;-))

Ich verstehe das aber richtig, das bei einem MC-System (z. B.: ORTOFON MC 15 SUPER II - MC -- Ausgangsspannung bei 1000 Hz, 5cm/sec.: 340 µV) die Ausgangsspannung ausreichend ist (Grenze laut Ebay 1mV)!?

Ist das bei der Pro-Ject Tube schon berücksichtigt?

Gruß,

Matthias

Edit: "zu gering" durch "ausreichend" ersetzt:)


Hättest dir den Edit sparen sollen!!

Die Ausgangsspannung von 340µv ist zu "gering". In der Beschreibung wird auch darauf hingewiesen, daß für MC Systeme unter 1 mV ein Übertrager erforderlich wird.



[Beitrag von GandRalf am 23. Aug 2006, 10:14 bearbeitet]
mschuldes
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Aug 2006, 10:16
Moin zurück!

Danke für den Hinweis und: Ahhh, es ist einfach noch zufrüh für mich :-)

Also: vergesst den Edit...

Hab ich das Problem mit der Pro-Ject aber nicht? Habe nichts dazu gefunden.

Merci und Gruß,

Matthias
*der jetzt eigentlich ins Bett sollte*
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 23. Aug 2006, 10:16
Hallo!

Ein Millivolt ist für ein MC eigentlich zu unempfindlich, z.B. das von dir ins Auge gefasste Rondo red hat gerade einmal die Hälfte 0,5 Millivolt an Ausgangsspannung. Es ist recht schwierig MC-Röhrenentzerrer zu Bauen man setzt in der Regel bei MCs in der Röhrentechnik eher Übertrager ein. Für das Rondo Red wäre z.B. ein 1 zu 5 Übertrager gerade richtig. Ich denke mit MCs meint der Anbieter bei Ebay eigentlich High-Output Systeme. BVei der Pro-Ject Tubebox kannst du auf jeden Fall MCs ab 0,2 Millivolt ohne Probleme anschließen du solltest nur darau achten daß sie mit einem Abschlußwiderstand von 100 Ohm zurechtkommen (Einige der Benz-Micro Systeme sind da z.B. weniger geeignet) Bei dem von dir ins Auge gefassten Rondo red gibts auf jeden Fall da in keiner Weise Probleme mit der Tubebox.

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Aug 2006, 19:50
Hi Günther!

Danke für deine "Aufklärung":)

Allerdings wird es jetzt wohl doch der Pro-Ject Xperience Superpack (leider??) mit dem Ortofon MC 15 Super MK II...

Den bekomme ich so günstig, dass ich da nicht nein sagen kann:)

Kann ja dann später noch auf das Rondo Red umsteigen - wenn wieder Geld im Kässle ist

Gute Nacht und Gruß,

Matthias
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 24. Aug 2006, 07:35
Hallo!
Meinens Wissens nach ist das MC 15 Baugleich mit dem MC Nr2 das ist natürlich eine ganze klasse unter dem Rondo red aber trozdem noch ein recht gutes System (allerdings kenne ich persönlich nur das MC Nr 2 und gehe mal davon aus daß meine Informationen bezüglich dem MC 15 korrekt sind) Technisch geht die Kombination in Ordnung, (Resonanzfrequenz der Tonabnehmer-/Tonarmkombination liegt bei ca. 10Hz) klanglich habe ich diese spezielle Kombination noch nicht gehört kann also keine Aussage darüber treffen. Mein allgemeiner Höreindruck vom MC Nr 2 war soweit ich mich erinnern kann eher gut durchwachsen, Knackig und Dynamisch aber kein Auflösungswunder, bei Klassik eher etwas spitzig aber bei alten Rockplatten ging die Post gut ab.

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Aug 2006, 07:46
Hi Günther!

Vielen Dank - da bin ich beruhigt:) Pop/Rock ist eher so meine Richtung (habe mir gestern erstmal paar LPs gekauft, damit ich auch was habe mit dem ich den Dreher dann füttern kann)

Ich bin schon ganz gespannt darauf wenn er endlich da ist...

Leider kann mir keiner so richtig erklären worin die Unterschiede zwischen Perspective und dem Xperience liegen. Hast du da Infos? Aus den Daten der Pro-Ject-Seite werde ich auch nicht wirklich schlauer...

Viele Grüße,

Matthias
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 24. Aug 2006, 12:49
Hallo!
Der Unterschied ist mir auch nicht ganz klar, scheinbar ist der Xperience etwas Leichter und mit dem 9er Tonarm statt mit dem 9c ausgestattet. Der Perspective scheint insgesamt etwas wertiger, aber das kann Täuschen. Eventuell solltest du mal einen Tread eröffnen in dem du explizit nach den Unterschieden und erfahrungswerten mit beiden Laufwerken fragst.

MFG Günther
mschuldes
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Aug 2006, 13:33
Hi Günther!

Hab nochmal genau gelesen

Xperience Superpack ist leichter und ist keine Subchassibauweise, hat dafür den 9c Tonarm

Perspective ist schwerer, hat ein Subchassi und als sonderedition auch den 9c

Ich hab den Xperience jetzt mal bestellt - wenn er mir nicht zusagt geht er halt zurück und wird gegen den Perspective (mit 9c) getauscht.

da du dich ziemlich gut auskennst: was ist der Unterschied zwischen dem Subchassi und der anderen Bauweise (hat die auch einen Namen)?

danke und wie immer Grüße,

Matthias
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 24. Aug 2006, 13:55
Hallo!
Bei Sub- b.z.w. Schwingschassisplattenspielern gibt es in der Zarge ein Federwerk das Trittschall und andere von aussen kommende Erschütterungen dämpfen kann, Plattenspieler sind gegen äussere Einflüsse sehr sensibele Geräte. Ansonsten gibt es noch das Konzept der Masselaufwerke bei denen mit möglicht schweren Geräten und teilweise zusätzlichen Stoßdämpfern gearbeitet wird, da geht man davon aus daß eine größere Masse Vibrationen einfacher schluckt und Störungen am System und an der Schallplatte gar nicht erst ankommen. Ach ja, das Konzept mit einer möglicht einfachen Leichtbauweise und speziellen Füssen Resonazen ableiten zu wollen gibt es auch noch damit arbeiten auch einige Hersteller. Ganz gleich was man bevorzugt am besten ist ein Plattenspieler m.E. auf einer soliden Wandhalterung untergebracht, ( kann natürlich bei Extremen Masselaufwerken zu einigen Problemen mit der Wandstabilität führen) da treten Vibrationsprobleme durch Trittschall z.B. kaum auf. Wenn mal die Wände so in Bewegung sind daß es sich auf meinen Plattenspieler hörbar auswirkt habe ich wohl ohnehin grade andere Probleme als den guten Sound

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 24. Aug 2006, 13:57 bearbeitet]
mschuldes
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Aug 2006, 06:26
Hi Günther!

Vielen Dank für die Erklärung - Masselaufwerk ist mir nicht eingefallen. Naja, man wird halt alt

Schönes WE und ich werde berichten wenn ich meinen Dreher habe.

Gruß,

Matthias
Jazzy
Inventar
#14 erstellt: 25. Aug 2006, 15:45
Hi!
Man sollte aber nicht vergessen zu erwähnen,das die Tubebox ziemlich rauscht.Das könnte manche stören.Der experience ist ein starres Laufwerk,kein Masse-LW.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonovorverstärker
Laddly am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  8 Beiträge
Kennt jemand diesen Plattenspieler
waldn am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  12 Beiträge
Kennt jemand diesen Plattenspieler?
-brezel- am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  8 Beiträge
Kennt jemand diesen Tonabnehmer?
volvo740tius am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  25 Beiträge
Kennt jemand diesen Tonabnehmer?
thomas07121 am 03.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  12 Beiträge
Kennt jemand diesen Dreher
sandmann319 am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  9 Beiträge
Kennt jemand diesen Tonarm?
RalphWiggum am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  4 Beiträge
kennt jemand diesen Tonabnehmer / System ?
krawallo am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  22 Beiträge
kennt jemand diesen tonarm?Bilderrätsel
mikhita am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  13 Beiträge
Kennt jemand diesen einfachen Tonabnehmer?
mopsymops am 22.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedBen_de_Vries
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.053