Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler für Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Nov 2013, 10:31
Hallo,
ich habe hier alleine durch mit Lesen schon vieles in Erfahrung bringen dürfen.
Und es hat mich bisher vor Fehlkäufen geschützt. Vielen Dank erst einmal.
So jetzt zu meinem Anliegen: Ich will mir einen Plattenspieler zulegen nach fast 30 Jahren.
Im Auge habe ich folgende Modelle:

  1. Onkyo, direktgetrieben, CP 1055-F oder F-II, CP 1500, evtl Riemen CP 1200 oder CP55,
  2. Denon DP-37F, GT-700
  3. Sony PS-X75
  4. Technics SL-Q300, Q2

Kaufen wollte ich wohl in der Bucht möglichst mit Selbstabholung,
anschließende Durchicht beim Fachhändler meines Vertrauens.
Umbau auf Chinchbuchsen, neues System im Bereich bis 250 €
Hören möchte ich Klavier (Jarrett, Garbarek, Krall, u.ä) evtl kommt noch ein Phonovorverstärker ran.
Verstärker ist ein AMC 3025 mit Avance Boxen oder ein Yamaha AX-380 mit Cyborg Needle LS.
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2013, 10:58
Moin !

Technics SL-Q2
+ neuwertige Haube vom SL-12xx MKx ( paßt evtl. )
+ 2 hochwertige CinchKUPPLUNGEN an ca. 20cm Restkabel
+ van den Hul D-502 oder Sommercable Albedo oder so
+ Nagaoka MP nach Budget

evtl. noch gebrauchten Cambridge Audio 540P - nur für MM

Warum ich die anderen nicht nehmen würde, möchte ich nicht begründen. Würde zu einem längeren Beitrag und reichlich Kommentare seitens anderer Analogies führen.

Wird sowieso wieder ein Laberthread werden.

@ Haakon: Naa, putzte schon wieder die Sporen und haste schon Deine Trill-Körner genommen ?

MfG,
Erik
applewoi
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2013, 11:03

Wuhduh (Beitrag #2) schrieb:


Technics SL-Q2

Warum ich die anderen nicht nehmen würde, möchte ich nicht begründen. Würde zu einem längeren Beitrag und reichlich Kommentare seitens anderer Analogies führen.




Hab ich wenig hinzuzufügen.
Evtl. noch dies hier:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-12444.html
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Nov 2013, 11:39
Hallo Erik,
danke. Welches Nagoka System würdest Du mir empfehlen?
Die Cambridge Audio 540P sind vom Preis für mich akzeptabel. 140€ in der Bucht.
Mit den technischen Einzelheiten kenne ich mich nicht so aus, daher meine Frage.
Die Technics finde ich von der Optik nicht so prickelnd,
hören tu ich allerdings mit meinen Ohren, nicht mit meinen Augen.
Habe noch einen in schwarz gesehen, dann ist die Optik auch ok.


[Beitrag von rdiehl64 am 02. Nov 2013, 13:23 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2013, 12:39
Hallo!

Wie hoch ist denn dein Budget für den Plattenspieler und in welche Richtung soll denn die Optik gehen?

Je nach Budget gibt es noch viele andere sehr gute Plattenspieler. Von den genannten würde ich persönlich auch den Q2 nehmen. Die Sony und die Denon haben recht viel elektronische Steuerung drin, wenn sie funktioniert ist es klasse nur darf darin kein Fehler sein.

Jörg
volvo740tius
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2013, 12:51
Hallo,

wie wäre es damit--> Universum F2095 ?

Gruß Thomas
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Nov 2013, 14:28
Hallo,
ich hab so 50 - 100 für den nackten Player veranschlagt, der Umbau der Buchsen kommt ja noch drauf. Und dann mal nach und nach weiter. Kabel sind auch 50-100, Vorstufe 150, System 150 bis 250, da weiß ich nicht was Sinn macht bei meinen Ohren. Und ich hab Zeit, ich muss aucnicht alles neu kaufen.
Grüße Ralf
schmiddi
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2013, 14:41
Wenn du 50-100,-€ für den Plattenspieler einplanst, dann kannst die genannten von deiner Liste streichen. Die bekommst du dafür nicht. Schon gar nicht jetzt vor Weihnachten.

Zu den Kabeln möchte ich noch sagen, dass du dir das Geld ruhig sparen kannst, was glaubst du denn holst du mit den Kabeln noch an Klang raus? Die Plattenspieler hatten damals immer geeignete Kabel verbaut, die wussten was sie taten.

Zudem haben die Japaner alle Cinchstecker gehabt, warum willst du die umbauen auf Buchsen? Wenn du dir das Geld für den Umbau und die Kabel sparst und in den Plattenspieler steckst hast du mehr davon.

Jörg
evilknievel
Inventar
#9 erstellt: 02. Nov 2013, 17:39
Hallo,

den Vorverstärker würde ich ganz hinten anstellen, da der Verstärker einen Phono Eingang hat und die von AMC sollen nicht die schlechtesten sein.
Für 50-100 Euro bekommt man mit Glück einen Thorens und auf jeden Fall diverse Dual Plattenspieler.
80er Jahre Plastikdreher sind für diesen Preis auch en Masse zu haben, können aber gegen das Design eines Denons nicht anstinken.

Das Hauptaugenmerk sollte auf das System gelegt werden. Ein Klavier sauber von den tiefsten bis zu den höchsten Frequenzen wiederzugeben bedarf sicherlich eines Systems am Ende der von Dir angegebenen Preisskala.

Da Du anscheinend ein Budget von 600 Euro hast würde ich mit dem Geld versuchen einen bereits gewarteten Spieler für um die 300 zu bekommen und den Rest in den Tonabnehmer zu stecken.
Dann könnte es mit einem Technics Q2 klappen

Gruß Evil
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Nov 2013, 17:47
Hallo Jörg, Danke für Deinen Hinweis. Das mit den Kabeln kann ich ja erst mal schieben. Eine intakte Nadel bzw Syystem sind Sicherlich erstmal wichtiger. Und das mit Weihnachten und Höheren Preisen ist auch nicht von der Hand zu weisen. Ich schau erstmal, nur dafür sollte ich wissen, wonach ich suchen sollte.
MfG Ralf Diehl
schmiddi
Inventar
#11 erstellt: 02. Nov 2013, 18:05
Wenn du wie Evil vorgeschalgen ca. 300,-€ in den Plattenspieler investierst, kannst du dir schon einen sehr schönen aussuchen, die Auswahl ist dann groß.

In welche Richtung geht denn dein Geschmack. du hast ja erwähnt, dass der Q2 dir optisch nicht so zusagt.Was würde denn optisch zusagen, das grenzt die auswahl dann schon mal ein.

Jörg
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Nov 2013, 18:37
Ich hab da leider einen Augenfehler, ich find gleich immer die Player, die richtig kosten, absolut zielsicher. Denon DP-37F, Luxman 291, Denon GT 700, nen älteren Kenwood hatte ich auch im Auge, einen KD 7010. ich brauche nicht zwingend einen mit viel Elektronik, lieber solide, verläßlich und simpler. Der Technics in Schwarz geht, in silber NoGo.
Ralf
8erberg
Inventar
#13 erstellt: 02. Nov 2013, 18:54
Hallo,

was soll der Quark mit den Kabeln? Wichtig ist bei MM-Systemen das die Kapazität stimmt, dicke Monstekabel bringen überhaupt nix, steck die Kohle besser in eine bessere Nadel anstatt in solchen Dünnpiff.

Hol Dir einen zuverlässigen Mittelklasse-Dreher aus Nippon oder Schwarzwald aus Ende der 70er/Anf. der 80er.

Peter
Wuhduh
Inventar
#14 erstellt: 02. Nov 2013, 19:50
Den Cambridge 540P gibt es bestimmt für ca. 60 - 70 Euro gebraucht im sehr guten Zustand. Ist sowieso ein Auslaufmodell.

Vor-Weihnachts-Angebote sind auch so ein schwurbelfähiges Thema für Plappermäulchen.

Außerdem ist die Formulierung " wirste ( bestimmt ) nicht kriegen, so vor Weihnachten " eine destruktive Formulierung, die sich auch so mancher schlichtweg verkneifen sollte, der nicht als staatlich geprüftes Orakel seinen Dr. h. c. gemacht hat.

In Berlin begegnete ich vor kurzem einem osmanischen Stapelmacher. He is just one of the finest in da Ghetto. 6 Stück übereinander ohne Zwischenlage izz Standard. Der Dritte von oben war ein Philips 877 elektronik mit System GP-412. Er hatte aber seinen pupsigen Tag und wollte sich nicht für mich bewegen.

Könnte man auch mentale Stagnation nennen.

MfG,
Erik
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 02. Nov 2013, 23:17
Hallo,
dann weiß ich ja das ich überall mal meine Augen aufhalten sollte. Schließlich ist Köln zwar nur ein Viertel so groß Lassie Berlin, aber immerhin größer alswie nen Dorf. Ich hab da jetzt schon so einige Ecken im Kopf an denen ich mal einen Blick riskieren werde.
Danke für die vielen Ideen.
Grüße Ralf
Fhtagn!
Inventar
#16 erstellt: 03. Nov 2013, 11:46
Tja Erik,

diesmal bin ich deiner Meinung. Ich würde aber den Q3 nehmen.
SL-12x0 Hauben passen aber nicht auf die Q Modelle, das 12x0 Chassis ist größer.
Kabel: Sommer Sinus Control oder baugleich The Sssnake Phono Line von Thomann, Neutrik oder Hicon 06er Stecker.
Tonabnehmer Empfehlungen gebe ich nicht mehr.
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Nov 2013, 13:02
Hallo Haakon ,
ich habe mal gerade in deinem Blog gelesen und finde mich da auch wieder, allerdings etwas zerrissen.
Klar habe ich es gerne bequem, aber basteln tue ich gerne. Normal höre ich über Anlage, aber nicht nur.
Auch iPod, im Büro bis Donnerstag mit in-Ears, ab Montag mit DT1350cc, zuhause mit Pure-i 20 Dock, einem liitle Dot MT kliener Röhren-Verstärker mit externem Netzteil und 'nem DT880. Offen finde ich besser. Der geschlossene DT1350cc hat allerdings auch seine Berechtigung. Ne gebrauchte Lötstation habe ich, einen guten Draht zum Nachbarn (E-Technik Ing) auch. Selbstmachen kann durchaus Massenware schlagen, wie ich bei meinen Cyborg Needle gemerkt habe. Denen muss ich noch mal eine angemessen Behausung geben, die Optik stört mich gewaltig, hatte ich seinerzeit gebraucht gekauft als Experiment. Und flamm-neu aus dem Laden für die nicht Blöden muss es auch nicht sein. Da find ich an sich nie was!
Ich werde mal weiterschauen, offen sein für Anregungen und mich schlau machen. Danke für den Hinweis mit den Kabeln, wo bekomme ich passendes Lot? Werden dann ja deutlich billiger als konfektionierte Ware.
Fhtagn!
Inventar
#18 erstellt: 03. Nov 2013, 13:39
Lot, z.B.:
http://www.reichelt....&artnr=LÖTZINN+250GR

Stecker:
http://www.reichelt....tnr=NEUTRIK+NYS373-0

http://www.reichelt....tnr=NEUTRIK+NYS373-2

Kabel:
http://www.reichelt....7&artnr=RG+58C%2FU-5

Ein Technics SL-Q ist wartungsfrei, ein Tropfen Öl für den Motor und beim Q3 muss man die Seilzugmechanik für die Wiederholautomatik entfetten und neu schmieren. Alles sehr einfach.
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 06. Nov 2013, 14:29
Hallo Jörg,

schau mal Technics Palyer für < 100 €

Ich habe inzwischen aber einige andere im Auge, allerdings nur aufgrund des Äußeren. Werde mich melden, sobald ich was habe und bedanke mich für Eure Hilfe bzgl. der Technik javascript:insert('%20:hail%20','')
Gruß Ralf
schmiddi
Inventar
#20 erstellt: 07. Nov 2013, 11:23

rdiehl64 (Beitrag #19) schrieb:
Hallo Jörg,

schau mal Technics Palyer für < 100 €

Ich habe inzwischen aber einige andere im Auge, allerdings nur aufgrund des Äußeren. Werde mich melden, sobald ich was habe und bedanke mich für Eure Hilfe bzgl. der Technik javascript:insert('%20:hail%20','')
Gruß Ralf

Warum haste nicht zugeschlagen?

Ich sage nur kaputte Haube und ein Concord System drauf. Wahrscheinlich ein Hobby-DJ der den Q2 vergewaltigt hat.
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 07. Nov 2013, 17:46
Hallo Jörg,
ich hatte das nicht mehr auf dem Schirm, der Player ist meiner! javascript:insert('%20:cut%20','')
Die Nadel ist neu, kann ich also verkaufen und was gescheites kaufen. Das mit der Haube
werde ich beheben können. Zum Anfang mal ganz in Ordnung. Alles weitere kommt, und ich kanns dann
nach meinen Vorstellung und den Empfehlungen richten. Entweder Ortofon oder Nagoka, mal sehen.
Mit den Strippen hat mir Hakoon mit Bezugsquellen schon weitergeholfen. Da werde ich bestimmt noch basteln.
Am Sonntag hole ich den Player ab, mal sehen im Lauf der kommenden Woche kommen dann noch drei Platten.
Mit meiner Anlage hat das auch Monate gedauert. Nichts ist beständiger als der Wechsel,
in diesem Sinne
Vielen Dank und LG
Ralf
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 11. Nov 2013, 21:08
So gestern, hab ich den Player abgeholt. Der Player läuft, ich habs mit der im Haushalt vorhandenen Platte getestet.
Einfach mal an den Yamaha im Wohnzimmer drangehängt. Es kommen Töne raus. Leider hat einer der Vorbesitzer das GND-Kabel gekappt. Ansonsten ist es ein Nichtrauchergerät aus einem klinisch-reinen Haushalt. Fotos folgen.
Der Verkäufer meinte das mache keinen Unterschied. Naja, ich finde schon.
Das mit den Nasen an der Haube werde ich mittels VA-Blechen beheben, klar werde ich die aufhübschen, gerundete Ecken, die Oberfläche was glatter und glänzender machen.
Kabel habe ich bei Thomann gefunden, Stecker dito. Einen Vorvertärker habe ich auch schon im Auge, beim Cambridge 541 am Sonntag hat mich der Mut verlassen, ist für 107 € in der Bucht unter den Hammer gekommen. Das Ganze wird sich sicher bis in den Januar ziehen.


[Beitrag von rdiehl64 am 11. Nov 2013, 21:57 bearbeitet]
rdiehl64
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 30. Nov 2013, 19:24
So, der Plattenspieler ist jetzt ordentlich an der Anlage, der Vorverstärker (Graham Slee) auch dran. Es brummt wie die Sau. Erde angelötet und angeklemmt, keine Änderung. Vorverstärker hin und her, bringt auch keine Änderung. Plattenspieler komplett getrennt, auch keine Änderung. Fritzbox komplett vom Strom genommen, keine Änderung. Als letztes mal andere Chinchkabel zwischen Vorverstärker und Verstärker getauscht, es wurde drastisch besser. Ich werde mir auf jeden Fall andere, sprich geschirmte Kabel besorgen.javascript:insert('%20:?%20','')
Bin mir nicht sicher, ob ich Sommer (SC-Stratos) oder inakustik (NF-202 Black & White) nehmen sollte, preislich tut sich da nicht viel. Alle Geräteanschlüsse sind Chinch, also unsymmetrisch wenn ich es den richtig verstehe. Stecker Neutrik oder hicon Stecker möglichst verspann bar. Am Plattenspieler lasse ich die Kabel.
Danke für Antworten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo CP 1057 F
-marvin- am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  25 Beiträge
Onkyo CP 1055 F, welches System u Haube defekt!
dalmie am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  5 Beiträge
Onkyo CP-1260F
Auditore am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  8 Beiträge
Onkyo CP 1057 F
saurier54 am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  6 Beiträge
Vorverstärker für Plattenspieler Onkyo CP-1500F - Hilfe
ABBAndy am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  5 Beiträge
Onkyo CP 1055 FII Aufrüstung
digi69 am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  20 Beiträge
Onkyo CP 1055 FII Unterlagen
anfenger02 am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  9 Beiträge
Onkyo CP 5000A
digi69 am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  2 Beiträge
ONKYO CP-1046F
1Fach am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  7 Beiträge
Onkyo CP-1007A - MM oder MC?
cheiron am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • KEF
  • Pure

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedDonnie94
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.944