Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Metz Mecasound TX 4963 Justage (dreherspezifisch)

+A -A
Autor
Beitrag
denontobby
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Nov 2013, 22:30
Hallo liebes Forum,

ich habe seit neuestem einen TX 4963 und versuche mich nun an der Justage (ist mein erster Plattenspieler

Ich habe mich schon ziemlich gut eingelesen, was zu tun ist, bzw. wie.
Nun steht aber in der Bedienungsanleitung welche ich von Metz per mail bekommen habe, dass die Nadel einfach 13mm von der Mittelachse des Tellers entfernt sein soll. Diese Einstellung stimmt aber überhaupt nicht mit der Einstellung nach Schablone überein. Nach welcher Angabe richte ich mich nun?
An die Metz-Besitzer: Wie habt ihr den TA eingestellt?

Außerdem: Wie kann ich z.B. die Tonarmhöhe einstellen, bzw kann ich das überhaupt bei diesem Modell? Leider gibt die Bedienungsanleitung dazu nichts her

Und die Bonusfrage: hat jemand die Maße für das Kunststoffteil für den Tonarmlift? Der ist bei mir leider auch kaputt...

Würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere Metz-Besitzer aus der Deckung traut und mir ein paar Infos geben könnte

Liebe Grüße
Tobby
boozeman1001
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2013, 22:58
Moin Tobby,

Glückwunsch zum Metz-Dreher, der ist schon nicht der schlechteste DD aus den frühen 80ern.
Es hält sich ja auch hartnäckig das Gerücht, dass er von Micro Seiki gebaut wurde.

Zu Deinen Fragen:

Ich würde mich bei der Justage des TA nach der Schablone richten, am besten Du nimmst eine nach IEC. DIN ist bei Japan-Drehern nicht so optimal.
Die Angabe von Metz mit den 13mm ist in der Praxis ja nur sehr schwer genau einstellen und sagt auch nur etwas über den anzustrebenden Überhang aus, jedoch nichts über den korrekten Spurwinkel.

Der Tonarm des Metz ist leider nicht in der Höhe einstellbar.

Das gebrochene Liftteil ist einer der ganz wenigen typischen Schwachpunkte des Drehers. Ich hatte das Teil mal geklebt, hat aber nicht lange gehalten. Zum Glück geht der lift im Automatikbetrieb ja unabhängig davon.


[Beitrag von boozeman1001 am 05. Nov 2013, 22:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Metz Mecasound TX 4963: besserer Tonabnehmer gesucht
doc_relax am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  7 Beiträge
Metz Mecasound TX 4963. Gutes Gerät ?
wischi81 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2016  –  50 Beiträge
Tonarmlift / Automatik - Metz TX 4963 Mecasound
mc_vinyl am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  3 Beiträge
Metz Mecasound TX-4963 Tonarm Mechanik
Helmut24 am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 29.04.2015  –  3 Beiträge
Metz Mecasound TX 4963 Elektronik Problem
Helmut24 am 11.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  2 Beiträge
Metz Mecasound TX 4963, Probleme mit der Elektronik und dem Tonarmlift!
tux_troll am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2016  –  38 Beiträge
Metz TX 4963 Plattenspieler fehlende Abdeckhaube
tigroto am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  2 Beiträge
Metz TX 4963 wie an Onkyo Anschließen
itzbitz am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  5 Beiträge
Metz Mecasound TX 4984 Fett und Tonarm
NonesensE am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  11 Beiträge
Metz Mecasound TX 4983 viel zu leise
Geert81 am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.793