Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TSCHIBO-USB-Schallplattenspieler.Software?

+A -A
Autor
Beitrag
Compu-Doc
Inventar
#1 erstellt: 10. Nov 2013, 12:45
Anfrage eines befreundeten Arbeitskollegen:

Ich habe einen TSCHIBO-USB-Schallplattenspieler gekauft
Muster
und keine Software dazu. Wie schließe ich das Gerät an und wie digitalisiere ich meine alten Schallplatten.

Wer kann helfen => Software? Er berichtet weiter, daß der USB-Dreher an phono nix ausspuckt, nur an aux/cass-deck?!?

Nur am Rechner angeschlossen, bekommt er ebenfalls kein Tönchen aus dem Digitalisierer; woran hängt´zz???
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 10. Nov 2013, 14:39
Software wäre am günstigsten Audacity, das kostet nämlich nix.

Ich würde im Gerätemanager schauen ob sich das Teil beim Einstecken auch korrekt installiert, in der Software muss dann auch das richtige Quellgerät ausgewählt sein, eben das als was sich der Plattenspieler installiert, sonst kommt nichts an. Meist nimmt die Software als Eingang den Mikroeingang der bereits vorhandenen Soundkarte. Das ist in dem Fall aber falsch.

An Phono müsste auch was rauskommen, wenn ein Phonovorverstärker eingebaut ist müsste es laut und verzerrt sein. An Aux oder Tape müsste es dann in normaler Lautstärke und korrekt entzerrt rauskommen.

Über die Qualität von dem Teil sage ich ansonsten mal nichts...


[Beitrag von germi1982 am 10. Nov 2013, 14:40 bearbeitet]
akem
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2013, 17:03
Wer kauft denn beim Kaffeeröster einen Plattenspieler? Es ist ja beim Hifi-Händler schon schwierig einen guten Dreher zu bekommen, aber beim Kafferöster?? Für das Geld, was der gekostet hat, kriegt man noch nicht mal nen guten Tonabnehmer aus laufender Produktion geschweige denn einen kompletten Plattenspieler...

Gruß
Andreas
Compu-Doc
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2013, 18:00
Hallo Andreas,

wenn Du nix zur Lösung des Problems beizutragen hast, dann halt doch................einfach die Tippfinger still!

danke für post #2


[Beitrag von Compu-Doc am 10. Nov 2013, 18:01 bearbeitet]
akem
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2013, 10:09
Gut, dann mal was konstruktives: wenn aus dem USB-Ausgang nichts rauskommt würde ich erst mal auf einen Garantie-relevanten Fehler tippen.
Das Gerät hat einen eingebauten Entzerrer-Vorverstärker oder gar ein Kristall- bzw. Keramiksystem, was keinen Vorverstärker braucht. Daher funktioniert das an einem AUX-Eingang (was ja ein sog. Hochpegeleingang ist). Wenn Du ihn aber an Phono anschließt, kann es gut sein, daß in dem Verstärker eine Übersteuerung erkannt wird und der Eingang dann stummgeschalten wird. Wäre das nicht der Fall, wäre das Signal viel zu laut und der Baß wäre extrem zu laut gegenüber den Höhen (das ist die Entzerrung der sog. RIAA Kennlinie, deswegen heißt das immer Entzerrer-Vorverstärker).
Weil Du sagst, er hätte den Dreher ohne Software gekauft: gibt es denn eine spezielle SW für diesen Dreher? Möglicherweise braucht es die tatsächlich, damit der Dreher von Windows erkannt wird (Treiber)?

Gruß
Andreas
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 11. Nov 2013, 17:37
Hallo!

M.E. eine einfache Einstellungssache, das USB-Modul sollte sich im Rechner als externe Soundkarte kenntlich machen, hier muß die Einstellung vorgenommen werden um den Output des Gerätes vorrangig zu behandeln.

Eine spezielle Software für das Gerät gibt es gar nicht, hier installiert das OS einen Standardtreiber, Um den Sound allerdings auf die FP zu bringen bedarf es einen Sound-Editor, hier muß die Einstellung des Gerätes eventuell noch einmal vorgenommen werden damit es funzt.

Ein bekannter Freeware Soundeditor ist z.B.Audacity daneben gibt es noch z.B. den Power Sound Editor oder WavePad oder den Free Audio Editor u.s.w. Welchen man nimmt beibt jedem selbst überlassen, gut sind sie alle und man nimmt natürlich den dessen Bedienoberfläche einem am besten zusagt.

MFG Günther
applewoi
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2013, 21:29

Compu-Doc (Beitrag #4) schrieb:
Hallo Andreas,

wenn Du nix zur Lösung des Problems beizutragen hast, dann halt doch................einfach die Tippfinger still!

danke für post #2


Hallo Doc,

ich habe leider auch nix zur Lösung dieses Problems beizutragen, ausser tret das Teil in die Tonne, das ist selbst zum "Digitalisieren" von LPs völlig ungeeignet. Ich hatte das seinerzeit als das Ding rauskam beim Kaffeehöker mal spasshalber begrabbelt, der "Tonarm" hatte mehrere mm laterales und vertikales Spiel.
Das da so was wie Musik rauskommen soll, grenzt an ein Wunder. Schlimmster Chinablenderschrott, wie er schlimmer nicht sein kann.

Spar dir lieber die Zeit, die dabei draufgehen wird, die Ergebnisse werden es nicht wert sein.
Sorry, dass ich meine Tippfinger nicht stillhalten konnte.

Wenn du an eingermassen brauchbaren Ergebnissen interessiert bist, besorg dir einen vernünftigen Dreher mit Phonovorverstärker mit dem du direkt in die Soundkarte/ AD Wandler gehen kannst. Mit der Suchfunktion lassen sich massenhaft Themen hierzu finden.

@akem: Garantie? Auf einen Tschibo"plattenspieler"? Guter Witz!
akem
Inventar
#8 erstellt: 12. Nov 2013, 09:21
Naja, muß er ja geben. Ob er's reparieren kann ist die andere Frage... Am Ende heißt es dann schnippisch "works as designed"

Gruß
Andreas
Compu-Doc
Inventar
#9 erstellt: 12. Nov 2013, 09:36
Hallo Menners,

ich danke Euch für die Hilfe; mein Arbeitdkollege scheint den Kaffeerösterdreher in Gang bekommen zu haben, denn ich habe seit unserem letzen "Cafe...nischen-Treffen" nixxx mehr gehört.

Wenn doch noch Nachfragen kommen sollten, werde ich selbige hier noch mal einstellen.

P.S.: mein Ding ist so ein Plastikdreh-Digitalisierer auch nicht , aber das sollte ja jeder für sich selbst entscheiden!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB-Plattenspieler von Tschibo?
Lovers_Lane am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  61 Beiträge
Usb Plattenspieler - wie anschließen ?
Bratwurstmeister am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  10 Beiträge
USB Plattenspieler an Kompaktanlage anschließen
xXKatharsisXx am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  3 Beiträge
Phono-Vorverstärker : "AMERICAN AUDIO Audio Genie PRO" oder "Dynavox USB Systeme UPR-2.0" ?
Wolfgang_Schulz am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  6 Beiträge
Mc Crypt 2650 D USB (Suche nach Software)
jcbu am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  7 Beiträge
Project Phonobox USB V - wie anschließen?
Gordon1970 am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  3 Beiträge
Wofür der USB Anschluss an meinem Plattenspieler ?
cob1o6 am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 13.08.2015  –  4 Beiträge
Alten Schallplattenspieler an Heimkinoanlage anschliesen.
orgasta am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  3 Beiträge
Grat an Schallplatten entfernen
garnixan am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  2 Beiträge
Anschluss Project Essential USB Plattenspieler
TobbeII am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.987