Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL BD 21, massekabelfrage

+A -A
Autor
Beitrag
ralle16
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2013, 16:56
hallo leute,

habe aufgrund des rauschens\brummen bei plattenwiedergabe die nadel erneuert und es wurde auch besser.
ein grundrauschen ist aber immernoch vorhanden.
also gehe ich mal davon aus das ich doch so ein massekabel brauche.

meine frage ist welches soll ich kaufen?
dieser hier etwa? gibts sowas woanders eventuell günstiger?
http://www.ebay.de/i...ungs-K-/110935595861

wie schließe ich dieses kabel an ? also vom
signal\gnd anschluss des verstärkers(denon pma 700ae) irgendwie an plattenspieler?

freue mich über eine hilfreiche antwort von euch und besonders wenn diese auch noch genau formuliert ist, weil ich hab grad kein plan wie das gehen soll.
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2013, 17:10
Hallo,

auf dem Bucht-Bild ist rechts der Stecker zu sehen. Den steckst Du am Plattenspieler an, da sollte eine Buchse sein. Links sieht man das andere Ende, eigentlich sollte da ein Gabelkabelschuh dran sein. Scheint aber offensichtlich bei allen vertriebenen derartigen Massekabeln nicht der Fall zu sein. Kurz um: die Litze einfach so an die Groundklemme am Verstärker anbringen, oder halt vorher Kabelschuh anpressen und anschrauben.

Gruß Thomas
ralle16
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Nov 2013, 17:32
danke für deine antwort!

also kann ich die litze auch ohne probleme ohne schuh anbringen, da geht nichts kaputt oder so?
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2013, 17:59
Kaputt geht da nix, ordentlich verdrillen und an die vorgesehene Schraubklemme am Denon anbringen.

Gruß Thomas
akem
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2013, 19:27
Bei dem blanken Kabelende solltest Du aufpassen, daß sich nicht einzelne Litzen lösen (abbrechen / abreißen) und von oben in den Verstärker oder ein anderes Gerät reinfallen. Das könnte Kurzschlüsse auslösen und das Gerät beschädigen. Außerdem muß Du damit rechnen, daß Du bei dem blanken Kabelende nicht genügend Kontaktdruck bekommen könntest und ein kleiner Restbrumm bleibt. Und das Kabel wird mit der Zeit oxidieren und den Kontakt weiter verschlechtern.
Es wäre also schon vorteilhaft, einen Kabelschuh an das Kabel anzulöten.

Gruß
Andreas
killnoizer
Inventar
#6 erstellt: 23. Nov 2013, 08:14
War die Buchse bei dieser Baureihe nicht exakt in der Größe eines Cinchstecker Mittelpins ??

Aber egal , irgendwie festklemmen sollte genügen.
akem
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2013, 17:14
Ich meine das verstärkerseitige Ende des Massekabels...

Gruß
Andreas
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 23. Nov 2013, 18:56
Das ist doch in der Regel nur eine Schraubklemme die mit dem Metallchassis des Gehäuses verbunden ist. Schraube lösen, Kabel drumwickeln und wieder anziehen genügt. Sieht allerdings optisch nicht so toll aus, deswegen würde ich da einen Gabelschuh bevorzugen.


Wenn diese Schraubklemme ein Loch hat, wie zum Beispiel Lautsprecherschraubklemmen, kann man natürlich auch eine Aderendhüle aufpressen und das Kabel dann durchs Loch stecken und die Schraube zudrehen.


Es wäre also schon vorteilhaft, einen Kabelschuh an das Kabel anzulöten.


Die werden in der Regel gecrimpt bzw. gepresst, also mit hohem Druck aufgequetscht.


[Beitrag von germi1982 am 23. Nov 2013, 19:00 bearbeitet]
akem
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2013, 14:30

germi1982 (Beitrag #8) schrieb:

Die werden in der Regel gecrimpt bzw. gepresst, also mit hohem Druck aufgequetscht.


In einer Fabrik ja. Aber im Heimbereich?? Die 9,99€ Dinger sind Fingerquetschen aber keine Crimpzangen... Crimpzangen, die den Namen verdienen, fangen so bei 150€ an...

Gruß
Andreas
volvo740tius
Inventar
#10 erstellt: 24. Nov 2013, 14:42

akem (Beitrag #9) schrieb:

Crimpzangen, die den Namen verdienen, fangen so bei 150€ an...


Man sollte vielleicht die Kirche einmal im Dorf lassen. Ordentliche Crimpzangen gibt es für nicht mal die Hälfte auch schon und selbst mit einer Baumarktquetsche bekommt man eine dauerhafte Pressung hin. Für den Zweck einer Erdungsleitung völlig ausreichend.
Manchmal gibt es auch Leute im Bekanntenkreis, die auf ordentliches Werkzeug zurückgreifen können, wo man einfach nachfragt.

Gruß Thomas
killnoizer
Inventar
#11 erstellt: 24. Nov 2013, 21:36
Aber echt .
Dieses Kabel findet sich doch irgendwo , einfaches Lichtkabel aus dem Fahrradladen passt super . Meter ca. 1,50 € .


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-BD 20 aufrüsten?
LouisCyphre123 am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  25 Beiträge
Plattensp. Technics SL- BD 20D
Beatmusik am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  9 Beiträge
Technics SL-BD 20 AudiTuning
Serotonin. am 10.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  14 Beiträge
Plattenspieler Technics SD-21
painfull_OS am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  3 Beiträge
Technics SL BD 22 vs SL BD 22D
Hummel123 am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.10.2015  –  3 Beiträge
[gelöst] technics sl bd 22d störgeräusch
polynomial am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  4 Beiträge
Technics SL BD 20 vs. Klassiker
DigApony am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  4 Beiträge
Technics SL-BD 20 Tonarm justieren
The_Painkiller am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  6 Beiträge
ersatz für plattenspieler: technics SL-BD 20D
Continental24 am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  8 Beiträge
Einstiegsmodell Technics SL-BD 3 "hörbar" machen
mehrfachstecker am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Blaupunkt
  • Denon
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedPeppi_65
  • Gesamtzahl an Themen1.345.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.962