Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Stop-Funktion beim Dual 1219

+A -A
Autor
Beitrag
Lieutenant_Columbo
Neuling
#1 erstellt: 21. Dez 2013, 13:41
Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem mit der Stop-Funktion meines Dual 1219:

Wenn ich den Start/Stop-Hebel nach Stop betätige, fährt zwar der Arm zurück und senkt sich ab, aber der Hebel klemmt und springt nicht in Ausgangsposition; der Motor läuft entsprechend weiter.

Die Rillenachse ist frisch gereinigt und neu gefettet, daher würde ich diese als Fehlerquelle erst mal ausschließen.

Im Dual-Board konnte mir überraschenderweise bisher niemand helfen, aber vielleicht hat ja hier jemand eine Idee.

Schönen Gruß,
Konstantin
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2013, 17:13
Hallo Konstantin,

das wird schon an verharztem oder fehlenden Schmierstoff liegen. Also die gesamte Mechanik unter dem Aspekt nochmal genauer betrachten.
Geht denn z.B. der Hebel überhaupt frei oder ist er schon in seiner Buchse versottet?


Gruß
Benjamin
Lieutenant_Columbo
Neuling
#3 erstellt: 21. Dez 2013, 20:00
Hallo Benjamin,

das liegt auf jeden Fall nahe, aber ich kann nirgends verharztes oder fehlendes Fett entdecken.
Das wirkt alles noch sehr geschmeidig, auch der Hebel ist leichtgängig.

Seltsamerweise, wenn der Hebel auf Stop-Position klemmt und ich dann nochmal von unten leicht gegen den Umschalthebel in Stoprichtung drücke, dann hebt sich der Arm, setzt wieder ab, und der Hebel springt (meistens) in Ausgangsposition ohne zu klemmen. Deshalb denke ich fast, dass da irgendwo in der Mechanik etwas fehljustiert ist und die kinematische Kette an der Stelle unterbricht.
akem
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2013, 13:12
Bei den alten Duals ist es so, daß sich z.B. durch den Transport schon mal was verstellen kann. Nach einem Transport soll man erstmal folgendes machen, vielleicht hilft's:
Tonarm auf die Ruheablage und mit der Sicherung fixieren, so daß er sich nicht bewegen kann. Dann auf Start drücken und das ganze durchlaufen lassen, bis die Automatik fertig ist. Dadurch justiert sich die Automatik von alleine wieder. Dann den Arm wieder lösen, Platte drauf und wieder normal benutzen. Viel Glück...

Gruß
Andreas
Lieutenant_Columbo
Neuling
#5 erstellt: 22. Dez 2013, 14:32
Danke Andreas, aber das mache ich ohnehin jedes mal nach einem Chassis-Aus- und Wiedereinbau.
So einfach ist es in meinem Fall leider nicht.

Gruß
Konstantin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1219 Wechslerproblem
Bollo1 am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  4 Beiträge
Dual 1219 - Problem mit Endabschaltung
LucioFulci am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  42 Beiträge
Ersatzteil Dual 1219
markusfriedl am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  3 Beiträge
dual 1219
sabafan66 am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  14 Beiträge
Niederfrequentes Brummen Dual 1219 Braun A1 im Phonobetrieb
tdsse am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  3 Beiträge
1219 mit Macken
hawisch55 am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  3 Beiträge
Dual 1219 - Wechslerbetrieb nach 3 Platten problematisch
Phono-Ohren am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  3 Beiträge
DUAL 1219 macht es viermal pro Umdrehung
Kurt_Lennon am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  9 Beiträge
"Reparatur" eines Dual 1219
Basil9000 am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  6 Beiträge
Dual 1219 - Ersatzteil gesucht
bhakti am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797