Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einfaches Kabel oder teuer?

+A -A
Autor
Beitrag
malbe
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2014, 11:02
Hallo,
ich bin wieder ein kleiner Drehtellerfan geworden und habe zu diesem Zweck einen

Pro-Ject 1.3 RPM

angeschafft. Habe das Ding an den Receiver-Phonoeingang per Chinch gehängt mit dem einfachen mitgelieferten Kabel.
Nun behauptet ProJect in der BA aber, dass ein anderes (100€ teures) Chinch-Kabel aus diesem Hause deutliche Klangverbesserungen bringen soll.

Gehört das in den Bereich Esoterik, oder ist eine deutliche Klangverbesserung OBJEKTIV wahrnehmbar?

vG
malbe
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2014, 11:20
Hallo,

wenn das beigef. Phonokabel nicht richtig wäre wäre das eindeutig ein Sachmangel, also ein Reklamationsgrund.

Beim Phonokabel kommt es schon auf die passende Kapazität an, Pro-Ject ist da schon mal böse aufgefallen, dass das Kabel eine für das verbaute System viel zu hohe Kapazität hatte.

Ein "passendes" Kabel gibt es jedoch z.B. bei Thomann für 3,- Euro ...

Na ja, sag ich nur.

Peter
kölsche_jung
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2014, 11:26
Wahrnehmung ist immer subjektiv
aber (und das ist eine große Ausnahme) ... Beim Betrieb von MM-Tonabnehmern können Kabel tatsächlich Veränderungen hervorrufen und zwar aufgrund ihrer Kapazität ...

kannst du hier nachlesen

leider halten sich hersteller und händler heute mit technischen angaben sehr zurück.
man müsste wissen, welchen Tonabnehmer du hast, welchen Verstärler du nutzt und wie die Kapazität des Kabels ist.
Dann könnte man berechnen!, ob es "passt".

Klaus
boozeman1001
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2014, 20:30

malbe (Beitrag #1) schrieb:
Hallo,
Nun behauptet ProJect in der BA aber, dass ein anderes (100€ teures) Chinch-Kabel aus diesem Hause deutliche Klangverbesserungen bringen soll.


Eine Frechheit ist sowas! In den 70ern hätte sich kein ernstzunehmender Hersteller eines Plattenspieler getraut, ein schlechtes Kabel an seinen Dreher zu hängen und das auch noch öffentlich in die BDA zu schreiben.
Aber heutzutage muss owas wohl sein, nach dem Motto "wir verkaufen Dir zwar wissentlich unbrauchbaren Schrott, aber sagen dir wenigstens, wie viel Geld du uns in den Rachen schmeißen musst, damit es einigermaßen erträglich wird"...


malbe (Beitrag #1) schrieb:

Gehört das in den Bereich Esoterik, oder ist eine deutliche Klangverbesserung OBJEKTIV wahrnehmbar?


Wie Peter schon schrieb, ein falsches Kabel wäre ein Sachmangel und ich würde dem Händler das Teil um die Ohren hauen.
Auf der anderen Seite: eine ganze Branche lebt heute davon, Kunden Dinge anzudrehen, die sie nicht brauchen und das dann mit schwurbeligen Worten schön zu reden. Bzw. Dinge die sie nicht brauchen würden, wenn die Hersteller ihre Hausaufgaben machen würden. Dies trifft speziell auf die genannte Firma zu.
Aber mit solchen "Tuning-Maßnahmen" kann man halt die Kuh (= Kunde) immer schon weitermelken...
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2014, 22:18
Na, Kai, Deinen imaginären Kabelfrust kannste gerne beim Hersteller ablassen, denn der Händler kann ( wahrscheinlich ) nichts für den Lieferumfang und haftet somit auch nicht für die theoretisch minderwertige Ware.


Zitat aus der downloadbaren Anleitung des RPM 1.3 Genie :

Das dem Plattenspieler beiliegende Phonokabel ist ein Standardkabel. Höherwertige Phonokabel wie z.B. die
Connect It - Phonokabel von Pro-Ject verbessern das Klangergebnis in aller Regel erheblich.

Zitat Ende

Ich sehe hier keine juristisch anfechtbare Falschaussage.

Selbstverständlich könnte wegen einem 3 bis 5 Euro-Kabel genörgelt werden. Aber was soll das bringen ?

Zur Erinnerung an die Dualisten: Waren nicht die Originalkabel fast alle gleich vom 501er bis zum 721er ?

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 17. Jan 2014, 22:26 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2014, 12:32
Hallo,

juristisch ist es ein Sachmangel (§ 434 BGB) wenn ein Kabel mit einer zu hohen Kapazität dran ist.
Punkt.

Und der Vertragspartner des Kunden ist noch immer der Händler, er hat nur mit diesem einen Kaufvertrag (§ 433 BGB) abgeschlossen.

Also...

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bandgeräte, teuer und kompliziert ?
chavi am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  45 Beiträge
DUAL 1226 kaufen oder zu teuer?
Ruediger63 am 28.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  8 Beiträge
Phono Kabel ersetzen
Landcruiser am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  4 Beiträge
HILFE! War das zu teuer?
Moe78 am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  16 Beiträge
Einfaches Tonbandgerät Kaufberatung
Alex535 am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  17 Beiträge
Thorens Jubilee, Kabel oder Terminal
sandmann319 am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  6 Beiträge
Lange NF- oder lange LS-Kabel
Marlowe_ am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  8 Beiträge
Wer kennt Marantz TT 320 Plattenspieler? Gutes Gerät? Wie teuer?
sudden am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  23 Beiträge
Welches Chinch Kabel
neo011 am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  5 Beiträge
Cinch Kabel Austausch - Nutzen?
Texter am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedAirpassport
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.219