Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz TT2200 Tonarm wechseln?

+A -A
Autor
Beitrag
zukipasc
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jan 2014, 18:16
Hallo

Ich besitze einen Marantz TT2200 Plattenspieler den ich ungefär 1984 gebraucht gekauft habe,jetzt habe ich das Teil nach einiger Abstinenz wieder in gebrauch genommen und wollte fragen ob man den Tonabnehmer durch einen besseren ersetzen kann und ob sich das lohnt?
Oder wäre es besser gleich einen anderen Plattenspieler zu kaufen,ich habe ja keine Ahnung wie ich das Teil einordnen soll, war es damals mittelklasse oder eher schlecht???


Danke, zukipasc
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2014, 19:25
Tonabnehmer, nicht den Tonarm.

http://www.vinylengine.com/library/marantz/tt2200-ct.shtml

Nun, du wist bei Neugeräten kein Laufwerk bekommen das besser ist, das ist klar. Gut oder schlecht? Nun, besser als total-Einsteigergeräte damals auf jeden Fall. - Untere Mittelklasse würd ich mal sagen.

Serienmäßig war da ein Audio Technica 71 mit Rundnadel drauf. Würd ich runterschmeißen weils mit Ersatznadeln zur Zeit nicht so super ausschaut und ein "Thakker EPO E" oder AT 3652E (AT91+3652E Nadel Cleorec) draufmachen. Ist der Nachfolger vom 71er aber schon mit besser geschliffener Nadel und damit kann man schon vernünftig Plattenhören bei geringem Budget.

Wenns noch feinauflösender oder neutraler etc. sonstwie klingen soll müsstest du vorher den Tonarm mal abwiegen das man weiß womit man es hier zu tun hat und was möglich ist - schaut optisch nicht so prall aus, aber das muss nix heißen. Aber "aus der Hüfte" würde der auch ein AT120E, ne Shibata auf dem 91er oder auch ein teureres Nagaoka vertragen.
zukipasc
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Jan 2014, 23:01
Danke für die schnelle Antwort.
Ich denke fürs erste werde ich dann mal den Tonabnehmer durch den von dir genannten AT120E ersetzen,davon gibts auch schon ne neuere Variante, ATE120E2 bei Amaz....besser weil neuer?
Muss ich auf etwas achten oder passen die Tonabnehmer auf jeden Tonarm, ist das genormt?

Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2014, 01:31
Also wenn würde ich das Orange nehmen, das hat nen ganzen Diamanten, das II nur ne einfache gebondete und dann kann man im Prinzip auch gleich das EPO E nehmen.

Das 120E klingt im vergleich neutraler bis leicht höhenbetont, Die Feinauflösung ist beim 120E Orange aber defentiv besser.

Beachten musste normal Einbauhöhe (falls der Arm nicht höhenverstellbar ist) bzw. die nadelnachgiebigkeit, aber bei den genannten Tonabnehmern wirds in der Hinsicht keine Probleme geben, die weichen nicht wirklich vom Serientonabnehmer ab in der Hinsicht.
Probleme könnten eher ein hochbauendes Shure M44 oder ein System mit sehr "steifer" Nadel wie ein Denon 103 machen.
zukipasc
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Jan 2014, 12:45
Ich werde es mit dem AT 120E Orange versuchen!!
Und hier im Forum werde ich mich fleissig einlesen um zu sehen welcher Plattenspieler irgendwann den meinen ersetzen wird, etwas edler darf er schon Aussehen und Klingen.
Hab dank für deine Hilfe, wenn ich das Teil besorgt hab werde ich natürlich meine eindrücke hier schildern!

Danke, Zukipasc
akem
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2014, 15:50
Ich würde eher ein anderes System nehmen. Ein Sumiko Pearl kostet bei williamthakker.eu derzeit 120€ und klingt wesentlich besser. Also nur 5€ mehr...

Gruß
Andreas
zukipasc
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Jan 2014, 17:31

akem (Beitrag #6) schrieb:
Ich würde eher ein anderes System nehmen. Ein Sumiko Pearl kostet bei williamthakker.eu derzeit 120€ und klingt wesentlich besser. Also nur 5€ mehr...

Gruß
Andreas


Warum "eher ein anderes System", wenns besser klingt ist das natürlich ein Argument aber hast du noch andere Gründe? Für mich klingt es so wie "nimm lieber nicht das AT 120E".....
Ich hab absolut keine Ahnung von den verschiedenen Systemen deshalb frag ich lieber genauer nach.

Gruss
Zukipasc
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2014, 17:56
Nun, das Sumiko Pearl dürfte etwas weniger höhenbetont als das AT120E kommen. Dafür sind die Angaben zum Verrundungsradius der Nadel beim Sumiko etwas besser. Und jetzt im Sonderangebot?

Das AT120E Orange ist zum derzeitigen Preis nicht mehr wirklich ein Schnäppchen, das hat es vor 2-3 jahren noch für ca 80€ neu gegeben. Nicht das es schlecht ist. - Aber Akem hat eigentlich recht, für nur 5€ mehr ist das Sumiko Pearl derzeit 119€ das bessere Angebot bei williamthakker.de als das 120E für 114€.

(Aber verwechsel es nicht mit dem Black Pearl oder dem Oyster)
akem
Inventar
#9 erstellt: 20. Jan 2014, 18:22
Ja, das Pearl (nicht das Black Pearl!) hat eine bessere Nadel, die weniger Abtastverzerrungen macht und im Hochton besser auflöst. Dazu kommt die tonale Tendenz, da gefällt mir das Pearl auch besser da es ausgewogener und "ehrlicher" spielt. Dazu kommt, daß das AT120 auf manchen Plattenspielern eine gewisse Neigung zum Brummen hat.
Deswegen sind die 5€ mehr meiner Meinung nach in jeder Hinsicht gut investiert. Natürlich geht's noch besser, aber nicht zu dem Preis...

Gruß
Andreas
zukipasc
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Jan 2014, 22:27
Nun dann wird's das Pearl!
Vielen Dank an euch.
Und wie geschrieben werd ich mir früher oder später einen Plattenspieler zulegen der Qualitativ besser ist und auch besser aussieht.

Gruss
Zukipasc
zukipasc
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Feb 2014, 16:41
Hallo

Das Pearl ist gestern angekommen und ich hab's natürlich sofort montiert!
Und was soll ich sagen, ich bin absolut überrascht was das einen unterschied macht, einfach toll.
Euch nochmal vielen dank für eure Hilfe.

Gruss, Pascal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 6300 Tonarm Lagerschaden?
andresjuez am 12.04.2016  –  Letzte Antwort am 14.04.2016  –  25 Beiträge
Plattenspieler: Tonarm und System wechseln oder behalten
lagan am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  24 Beiträge
Micro Seiki MR-122 Tonarm + Headshell wechseln?
Quotengrote am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  3 Beiträge
Tonarm für Marantz 6320 gesucht!
esprit36 am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  7 Beiträge
Marantz 6300 / Tonarm geht nicht in Ausgangsposition
Bartante am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.10.2015  –  3 Beiträge
DUAL 1214 Tonarmhalter wechseln?
Ehrich am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  15 Beiträge
Marantz 6270Q
Easy_Deals am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  2 Beiträge
Marantz 6370Q
jüppel am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  10 Beiträge
Transrotor & Marantz?
maiden12 am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  7 Beiträge
Marantz TT15S1 mit Clearaudio Satisfy Tonarm - ein kurzes Review
Pilotcutter am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedEnrico77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.656
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.312