Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Platten springen auf alten Plattenspieler, auf neuen funktionierts

+A -A
Autor
Beitrag
Vinylfreakrock
Stammgast
#1 erstellt: 16. Feb 2014, 16:25
Hallo erstmal.

Also ich habe momentan 2 Plattenspieler (noch bis Mittwoch kommt hoffentlich der neue xD) beide waren gebraucht. Einer hat einstellbare Auflagekraft, Anti-Scating etc. und einer ist ein ganz gewöhnlicher nur mit Tonarmlift.

Also ich kaufe seit ca. 1 Jahr nur noch Platten und spiele sie meistens mit dem besseren, also den mit Anti-Scating etc. Doch als ich heute mal eine neue Platte auf meinen alten Plattenspieler abspielen wollte, ging die nicht und die Nadel flog immer in Richtung Plattenmitte aus den Rillen. Die Platte war neu und alte Platten gehen problemlos.

Ich hab mal im Internet gelesen, dass das Problem häufiger auftritt wenn man "schlechtere" Plattenspielernadeln hat und dass man das Problem beheben kann indem man eine Münze vorne am Ende des Tonarms legt. Das habe ich dann gemacht (erstmal 1 Cent) und es funktionierte schon viel besser. Leider noch immer nicht ganz also erhöhte ich auf 2 Cent. Jetzt kann ich sie schon ganz durchhören ohne Springen nur zum Schluss bei der Aggro Berlin Abspannmusik ist noch ein Sprung drin aber die höre ich normalerweise sowieso nicht.

Jetzt meine Frage: Ist das in irgend einer Weise für die Platte schädlich wenn ich das mache?
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2014, 16:36
Hallo,


Vinylfreakrock (Beitrag #1) schrieb:
Das habe ich dann gemacht (erstmal 1 Cent) und es funktionierte schon viel besser. Leider noch immer nicht ganz also erhöhte ich auf 2 Cent. Jetzt kann ich sie schon ganz durchhören ohne Springen nur zum Schluss bei der Aggro Berlin Abspannmusik ist noch ein Sprung drin aber die höre ich normalerweise sowieso nicht.

Jetzt meine Frage: Ist das in irgend einer Weise für die Platte schädlich wenn ich das mache?


erst ab 50 Cent wirds schädlich.
Im Ernst, von was für einem Plattenspieler schreibst Du und was für Tonabnehmer ist verbaut? Prinzipiell kann man schon Münzen als Hilfsmittel verwenden. Man müsste halt mittels Feinwaage mal die Auflagekraft ermitteln, um zu sehen ob es schädlich sein kann.

Gruß Thomas
Vinylfreakrock
Stammgast
#3 erstellt: 16. Feb 2014, 17:28
Danke erstmal für die Hilfe und es ist eine Amstrad Fidelity Stereo Anlage mit integriertem Plattenspieler an der Plattenspielerabdeckung seht noch Studio 100 die Nadel ist relativ neu und das Gerät selbst dürfte aus den 80ern sein.
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2014, 17:39
Hallo,

anscheinend ist der Tonarm nicht korrekt gemäß Anleitung einstellt (ausgependelt und dann Auflagerkraft eingestellt gem. Anleitung).

Beim Amstrad ist ein AT 91 dran, wenn ichs richtig im Kopf habe - der Turm sah nach so einem Schneider-zeuchs aus (könnte ja passen in den 80ern haben Schneider und Amstrad zusammengearbeitet).

Peter
volvo740tius
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2014, 18:34
Hallo,

Spot

der Link zeigt die Werbung für die Anlage, ich meine dort ein T4P Abnehmer zu erkennen, da wird, wie Vinylfreakrock schon schrieb keine Auflagekraft einstellbar sein. Die neue Nadel verlangt anscheinend mehr AK, der Tonarm sollte genormt bei rund 1,25g eingestellt sein. Die 2 Cent Münze wiegt etwas mehr wie 3g. Das ist dann schon nicht mehr plattenschonend, eine quer über die Platte sausende Nadel aber auch nicht.

Gruß Thomas
Vinylfreakrock
Stammgast
#6 erstellt: 16. Feb 2014, 19:00
Aber noch nicht mal mit der 2 Cent münze funktioniert es 100% also weniger AK kann schon mal nicht gehen...
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 16. Feb 2014, 19:31
T4P AT91?

Wo denkt ihr hin?


Das ist ein "Sanyo ST05 D" Auflagekraft 2-4 gramm...



http://www.ebay.com/...793-D7-/281066303372

Das dürfte das beschissenste Magnetsystem überhaupt sein.

immerhin hat wohl jemand ne Variante mit Metallnadelträger gebaut.

http://www.ebay.de/i...&hash=item4acd05437b
Magister_Verbae
Inventar
#8 erstellt: 16. Feb 2014, 19:40
Oh! Mein! Gott!
Nicht nur die ... abenteuerliche Cantileverkonstruktion, nein die Nadel sieht auch schwer nach Marke Schellacknagel aus. DAMIT würde ich KEINESFALLS auf meine schwarzen Schätzchen losgehen...

Sprachlos

Martin
tjs2710
Inventar
#9 erstellt: 16. Feb 2014, 19:41
Tach auch!

Ich bin sicher nicht der System-Auskenn-Freak, aber ich würde nicht mal eine gebrauchte Platte von Heino vom Flohmarkt auf eine Dreher legen, den ich mit einer Münze "justiert" habe.

Bitte, lieber TE, tu das doch nicht neu gekauften Platten an! Das haben die nicht verdient, das tut wirklich weh beim Lesen.
Ist sowas nicht in der Genever Konvention als Vinylquälerei sogar verboten worden???

Sowas tut man einfach nicht.
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2014, 20:06
hallo,

autschn......

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens Td-110 Platten springen, warum?
Prof_K am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  13 Beiträge
Platten springen.
FruchtdesZorns am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  9 Beiträge
Alte Platten am neuen Plattenspieler?
the_coffee am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  34 Beiträge
Platten springen, auch neue.
mcflarry am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  13 Beiträge
Platten auf Plattenspieler stapeln?
MichiZ am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  16 Beiträge
Einige Platten springen - Technics SL-1300 mit Shure M75 ED
Der_Picknicker am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  52 Beiträge
Schallplatten springen
Tara_Din am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  36 Beiträge
Platten auf Soundkarte übertragen
peggy am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  16 Beiträge
Neue Plattenspieler
niraya am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  37 Beiträge
Platten geerbt - Plattenspieler gesucht
vatana am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Zapco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574