Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Waagerecht ausrichten

+A -A
Autor
Beitrag
Desotou
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2014, 10:43
Hallo zusammen,

bin ganz neu hier und ehrlich gesagt auch relativ neu auf dem Gebiet Plattenspieler. Daher meine erste Frage, die sich sicherlich noch recht Grün hinter den Ohren anhört aber ich hoffe dennoch, dass mir hier einer einen Rat geben kann.

Ich besitze einen Technics 1210 und habe diesen neuerdings bei mir aufgestellt, denn ich möchte ihn in Zukunft ernsthaft nutzen und mich ein bisschen in der Vinyl-Welt austoben .
Nun ist mir beim Aufstellen und Justieren aufgefallen, dass ich mit der Wasserwaage verschiedene Ergebnisse erhalte, wenn ich den Plattenspieler ausrichten will. Sprich, wenn ich das Gehäuse waagerecht stelle ist der Teller schief und umgekehrt. Daher meine Frage, was muss von beidem waagerecht sein ?

Ich könnte natürlich logische Schlussfolgerungen vornehmen, aber die Gefahr aufgrund meiner Unwissenheit doch etwas nicht zu bedenken macht mich unsicher . Daher erbitte ich um Hilfe.


LG
Desotou
timo1972
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Feb 2014, 10:56
evtl. liegt´s am Gewicht deiner Wasserwaage?
Versuchs mal mit einer Libelle (kleine sehr leichte runde "Wasserwaage").
Desotou
Neuling
#3 erstellt: 18. Feb 2014, 12:22
Hallo Timo,
also ich glaube kaum, das meine Wasserwaage etwas damit zu tun hat, die wiegt fast nix und das Gehäuse eines Technics Plattenspieler brauch schon ordentlich Gewicht um es zum kippen o.ä. zu bringen. Der Teller, das bewegliche, runde Teil auf dem sich die Schallplatte schließlich dreht, ist auch sehr standfest, also keinesfalls durch das minimale Gewicht meiner Wasserwaage zu stürzen. Was aber letztlich trotzdem nicht erklärt, warum der Teller nicht in Waage steht, wenn ich das Gehäuse waagerecht eingerichtet habe. Und wenn ich den Teller waagerecht eingestellt habe, ist das Gehäuse nicht wirklich in Waage....
timo1972
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Feb 2014, 12:26
wie stark sind denn die Veränderungen, Ausrichtung Plattenspieler und oder Teller?
Die Ausrichtung mittels Libelle habe ich bei jedem Plattenspieler bisher problemlos hinbekommen, ok das hilft Dir nicht viel.
Compu-Doc
Inventar
#5 erstellt: 18. Feb 2014, 12:30
Es es bei dieser(n) TECHNICS-Baureihen nicht so, daß das Chassis-nebst Motor-den Teller hält
und der Korpus "nur" aufgeschraubt ist?

Dann würde nähmlich Deine "Messung" insofern stimmen, daß die "Hülle" nicht ordentlich auf dem Chassis/Platine aufgeschraubt ist.


[Beitrag von Compu-Doc am 18. Feb 2014, 12:31 bearbeitet]
Desotou
Neuling
#6 erstellt: 18. Feb 2014, 12:47
@Compu-Doc, bedeutet also der Teller sitzt nicht richtig auf und ich müsste das nur korrigieren indem ich ihn versuche abzunehmen und neu draufzuschrauben?
Angenommen ich bekomme das nicht hin, also die Diskrepanz zu Gehäuse - Teller bleibt bestehen.... könnte sich dann bei längerer Nutzung Schäden ergeben?

@timo, also es ist nur minimal ein Unterschied und es ist nicht so, als würde der Teller nicht flüssig laufen oder Geräusche machen.
Compu-Doc
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2014, 12:53
Ich denke, wenn der Winkel zwischen Teller und Gehäuse minimal ist (1-2mm), dann ist das wohl eine Produktionstolleranz.....und eher zu vernachlässigen.
Wenn der Plattenteller ohne "Horizontalschlag" dreht, ist abtasttechnisch gesehen alles in Butter.


[Beitrag von Compu-Doc am 18. Feb 2014, 12:58 bearbeitet]
LP-Fan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Feb 2014, 14:16
Hallo,

bei meinen beiden Technics SL 1200 / 1210 habe ich mit der Wasserwaage nachgemessen und keine Unterschiede bemerkt. Wenn der Plattenteller "im Wasser" ist, ist es auch die Zarge.

Messungen auf der geschlossenen Haube zeigten aber deutliche Abweichungen, was jedoch für die Plattenwiedergabe unerheblich ist.

Ist die Gummimatte auf dem Plattenteller eben? Miss bitte mal direkt auf dem Metallteller.

Grüße
Gunter
HP-UX
Stammgast
#9 erstellt: 18. Feb 2014, 15:18
Hallo Destou.

Leg dir eine Alte Platte auf den Teller.
Darauf achten, dass diese "richtig" aufliegt

Dann positionierst du die Wasserwaage auf der Platte und richtest den Dreher so aus, dass es in der waage ist.
Hierbei den Teller um 90° Drehen, dabei sollte die Blase nicht wandern.

Fertig

Gruß
Martin
Desotou
Neuling
#10 erstellt: 18. Feb 2014, 19:47
Also, zunächst einmal vielen Dank für eure Infos und Ratschläge.

Hab jetzt mal den Teller ohne Matte ausgerichtet und dann auch mit dem Gehäuse verglichen und minimale Abweichungen festgestellt (es handelt sich um 1-2 mm). Ich denke mal eine 100% Übereinstimmung in alle Himmelsrichtungen ist hier nicht drin. Solange ich nichts schleifen höre oder eine Beeinflussung der Drehgeschwindigkeit feststellen kann, hoffe ich doch, dass der Plattenspieler sich mit der Zeit nicht selbst zersägt

Gruß und Dank
Desotou
Compu-Doc
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2014, 20:54
.......Platte drauf........Arm drauf........feddisch!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyl und Plattenspieler - alles neu für mich
sevendaychris am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  6 Beiträge
Einstieg in die Welt der Plattenspieler
sidestream am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  14 Beiträge
Plattenspieler Justieren!
etonfan am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  18 Beiträge
neu hier!
hanfried am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  2 Beiträge
Technics 1210 Tonarm Problem
pjolex am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  13 Beiträge
Technics Plattenspieler: nachträglich eingebauten Vorverstärker deaktivieren?
doriano am 08.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  18 Beiträge
Probleme mit Plattenspieler und Anlage
pwp am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  14 Beiträge
Neu hier und Brauch Hilfe
king-lui am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  13 Beiträge
Erster Plattenspieler
faultline am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  97 Beiträge
Anfängerfragen: Plattenspieler und Vorverstärker
kenny1977 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedjulianusafricanus
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.326