Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD125 m SME Arm Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Asus7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2014, 20:58
Hallo

Habe einen TD 125 mit SME-Arm. Kann mir jemand Infos zum Arm und vielleicht auch zum Spieler geben?

Auf dem Typenschild findet sich: V83 3 und No.32395.

Das Armlager hat ordentlich Luft, allerdings habe ich gesehen, dass unter dem Armrohr im Lager ein Stift führt und es kommt mir ein wenig wie eine Einpunkt-Lagerung vor, dann wäre es wohl in Ordnung.

Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

Außerdem fehlen mir die Stifte für die Scharniere und wofür ist das Scharnier in der Mitte, da an der Haube kein Gegenstück vorhanden ist.

TD 125 m SMETD 125 m SMETD 125 m SMETD 125 m SME

Viele Grüße

Stephan
aberlouer
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2014, 21:34
Diese Seiten kennst du schon?

Oder hier noch was zu den SMEs.


[Beitrag von aberlouer am 05. Mrz 2014, 21:37 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2014, 22:02
Aaah, endlich einmal ein vernünftiger SME 3009 !

Die beiden äußeren Haubenscharnieren haben eigentlich 2 längere Streben aus Federstahl ( ? ) , die in das mittlere Element eingeklinkt werden, damit die Haube offen bleibt. Ersatz wird meistens nur als komplettes Set gebraucht angeboten.

MfG,
Erik
Asus7
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mrz 2014, 22:17
Hallo

Ich möchte den TD in Ebay einstellen und wollte halt gerne wissen, was ich da habe, da ich mich mit diesem Modell nicht so gut auskenne.

Die Seite an sich kannte ich, doch konnte ich nichts spezifisch zum Arm finden.

Auf alle Fälle danke für die Infos.

Viele Grüße

Stephan
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2014, 00:03
Oh ja, Ebäh ist toll:

Frage:
Wie erspare ich mir die 10% Verkaufsprovision ?

Antwort:
Auktion vorzeitig beenden -> Grund: " Der Artikel steht nicht mehr zum Verkauf "

Irgendwie .... logisch !

MfG;
Erik
Asus7
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Mrz 2014, 02:06
@ erik: hä?

weiß denn wer, wie das mit dem spiel im tonarmlager ist? ist das normal - bauartbedingt?

viele grüße

stephan
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2014, 05:48
[ Offtopic ON ]

Du hast leider 3 erhebliche Bildungslücken:

1. Vintage-Hifi
2. Ebäh und seine Tricks
3. Deutsche Rechtschreibung

Hoffentlich ist Deine Lebensspanne lang genug, um diese weitgehendst zu beseitigen.

[ Offtopic OFF ]

MbG,
Erik
Asus7
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Mrz 2014, 13:23
Lieber Erik

Auf dieses Niveau lass ich mich nicht herab : )

Beste Grüße

Stephan
akem
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2014, 17:06

Asus7 (Beitrag #6) schrieb:
weiß denn wer, wie das mit dem spiel im tonarmlager ist? ist das normal - bauartbedingt?


Ja, das ist bauartbedingt. Das ist ein sog. Messerlager. Außer SME hat das aber kaum jemand mal gemacht. Nur bei SAEC weiß ich ein Modell, das auch ein Messerlager hat(te).
Je nachdem, was der Arm schon mitmachen mußte, kann eine Revision sinnvoll sein. Der hier http://www.analogtubeaudio.de/ macht sowas.

Edit meint noch, daß der Arm schon ziemlich mitgenommen aussieht und eine Restauration da wieder einen schicken Arm draus machen könnte. Schau Dir die Bilder im Link mal an - so könnte auch Deiner wieder aussehen...

Gruß
Andreas


[Beitrag von akem am 06. Mrz 2014, 17:07 bearbeitet]
Asus7
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Mrz 2014, 19:31
Danke für den Link, ja - ist sehr schön restauriert auf den Bildern. Na mal sehen : )

Hatte auch an SME geschrieben, die bestätigten mir auch, dass wohl alles normal sei.

Viele Grüße

Stephan
akem
Inventar
#11 erstellt: 06. Mrz 2014, 19:44
Das Messerlager hat halt Vor- und Nachteile. Es ist sehr reibungsarm und muß nicht groß eingestellt werden. Andererseits können die Kanten schnell mal beschädigt werden und bei alten Exemplaren ist es sehr wahrscheinlich, daß das Lager mehr oder weniger hinüber ist. Neue Klingen gibt es zu kaufen, zum Teil Original SME, zum Teil auch (gute und schlechtere) Nachbauten, oft aus Messing, was angeblich besser klingt. Das Gegenstück, das "V", sollte auch mal nachgeschliffen werden. Das ist aber eher nix für Heimwerker...
Der Inhaber von Analog Tube Audio ist da schon sehr fit, genießt einen sehr guten Ruf. Hab auch schon gelesen, daß er die Arme besser als neu machen kann Ist aber sicher auch nicht ganz billig...

Gruß
Andreas
Asus7
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Mrz 2014, 19:53
Ja, die Messerlager hatte ich schon als Ersatzteile gesehen. Das mit Messing und das mit dem nachschleifen des Gegenstücks ist interessant.

Danke für die Info.

Viele Grüße

Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD125 MKII + Shure SME 3012 + Nadel?
Micha85 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  6 Beiträge
Thorens td125 mkii mit 3009 mk2
hifi*7373* am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  8 Beiträge
Masseanschluß am Thorens TD125
bebo1000 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  8 Beiträge
Thorens TD125 Restauration
bebo1000 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  10 Beiträge
Thorens TD 125 m. SME 3012 div. Fragen, da geerbt
emma am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  21 Beiträge
Plattenspielerempfehlung für SME -Arm
discho am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  32 Beiträge
Ältere Plattenspieler mit SME Arm?
hammi.bogart am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  3 Beiträge
Thorens TD125 "brummt"
Der_Flint am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  6 Beiträge
DUAL-Arm auf THORENS ?
audiolog am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  15 Beiträge
Trauriger TD125
sigma6 am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 114 )
  • Neuestes MitgliedDerOnkel1236
  • Gesamtzahl an Themen1.345.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.978