Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


System für Thorens TD125 MKII

+A -A
Autor
Beitrag
greenday47
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Nov 2009, 16:42
Hallo zusammen,
ich würde mir gerne auf meinen Thorens TD125 MKII ein neues
System montieren und brauche ein paar Tipps von euch.
Ich höre Musik von Rock&Pop bis Jazz und auch Soul.
Für ein paar Anregungen wäre ich euch sehr dankbar.

Gruß Andreas
Pilotcutter
Administrator
#2 erstellt: 11. Nov 2009, 16:53
Der 125MKII hat wohl den TP 16/TP 60 mit 16,5 g eff Masse, wie auch der TD-160MKnix

Ist recht schwer, der Arm. von daher tät ich ein System mit einer recht strammen Nadelnachgiebigkeit empfehlen. Also, je nach Eigengewicht des Systems, sollte der Wert für die Compliance 15µm/mN und maximal 20 liegen.

Aber zuerst muss man noch wissen ob MM oder MC und wieviel Euros Du anlegen willst.


[Beitrag von Pilotcutter am 11. Nov 2009, 17:03 bearbeitet]
greenday47
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Nov 2009, 17:25
Hallo Pilotcutter,
ich sag jetzt mal 150-200€, hab keine Ahnung
was preislich angemessen ist, oder montiert
man auf einen TD125 auch wesendlich teurere
Systeme?
Ich möchte ein System mit sehr gutem Preisleistungs
verhältmiss...wenn es sowas gibt!
Anschließen kann ich MM und MC, spielt das klanglich
eine Rolle, ich hatte an ein MC-System gedacht, da ich
noch einen zweiten Plattenspieler besitze und ich mir
da ein MM-System draufmachen möchte, nur zum abspielen
ältere Platten.

Gruß Andreas


[Beitrag von greenday47 am 11. Nov 2009, 17:29 bearbeitet]
greenday47
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Nov 2009, 17:43
Ich hab jetzt doch noch was hier im Forum gefunden: http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-9187.html
In der Liste von Archibald befindet sich folgende Combo:TD125 II mit Ortofon M20E Super und die Combo mit Ortofon M20FL Super, aber beides MM-Systeme.

Gruß Andreas
greenday47
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Nov 2009, 17:46
Ich bin aufgestiegen, Leute ich geb nee Runde aus
Pilotcutter
Administrator
#6 erstellt: 11. Nov 2009, 19:30
Bei den Vorgaben bis 200€ für ein MC System steht Dir ein große Palette zur Auswahl.

Für Deine Musikrichtung von Rock bis Jazz wärst Du mit einem guten Allround-System - wofür ich die Ortofone Produkte halte - gut bedient.

Über die Charakteristika der Ortofon MC Abnehmer kann ich wenig sagen. Aber gut aufgestellt bist Du mit ihnen allemal.
Ich persönlich tät auch die neueren Produktionen wie bspw. das MC Samba in Betracht ziehen. Du kannst aber noch einiges teurer, wenn Du magst.
Ich habe am TD-160 mit der gleichen Armkombination das Goldring Eroica LX (auch MC). Das löst sehr fein auf, hat aber imho nicht ganz so viel wumms, und eignet sich eher für nur Jazz und Klassik.

Was fährst Du den aktuell für ein System?


[Beitrag von Pilotcutter am 11. Nov 2009, 19:34 bearbeitet]
greenday47
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Nov 2009, 20:12
Aktuell ist ein Pickering XV15 mit D750 Nadel montiert, das System ist noch vom Vorbesitzer.

Gruß
Pilotcutter
Administrator
#8 erstellt: 11. Nov 2009, 22:50

greenday47 schrieb:
folgende Combo:TD125 II mit Ortofon M20E Super und die Combo mit Ortofon M20FL Super, aber beides MM-Systeme.


Bei aller Liebe, aber ich weiß nicht wie man Systeme mit solch einer hohen Nadelnbachgiebigkeit an einen recht schweren Thorens Arm montieren kann (wahrscheinlich hatte Archibal einen anderen Tonarm montiert). Dual hat das System (M20E) als DN530 auf ihre ULM (ultra low mass) Arme verbaut.

Es war wohl ein recht gutes System damals, aber hat nichts mit Deiner angestrebten 150-200 Euro MC Liga zu tun.

Ich weiß nicht, was Du als Peripherie Deines Drehers betreibst, Vorverstärker, Verstärker, Lautsprecher, aber mit den Produkten der Ortofon MC Serie und in der Preisklasse wirst Du eine Menge Spaß bekommen.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 11. Nov 2009, 22:52 bearbeitet]
aberlouer
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2009, 23:08
Ich würde in dieser Preisklasse mal über das Denon DL 160 nachdenken. Das ist ein HO MC mit einem hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis. Es passt auch von den Werten gut zum Arm und deiner Musik.
Archibald
Inventar
#10 erstellt: 12. Nov 2009, 09:21
Hallo zusammen,

da mein Name in diesem Thread des öfteren gefallen ist :

Zuerst einmal folgendes, das M 20 E Super ist ein System mit hoher Nadelnachgiebigkeit (40er Compliance), das M 20 FL Super hat dagegen nur eine "normale" Nadelnachgiebigkeit (20er Compliance).

Die Kombination mit den weichen Ortofon-Systemen war seinerzeit der Auslieferungszustand vom deutschen Thorens-Vertrieb Bolex, die auch seinerzeit den Vertrieb für Ortofon hatten. Ich habe den TD125 II ohne System gekauft und mein vorhandenes E Super montiert. Für den TP 16 wurden seinerzeit einige "weiche" Systeme empfohlen nicht nur von Ortofon. Der Klang des E Super war transparent und angenehm, den des M 20 FL Super habe ich im Hochtonbereich allerdings vorgezogen. Das FL Super am TD 125 II gehört für mich zu den feinsten Systemen, die ich kenne. Aktuell gibt es beim Thakker noch ein NOS-System für 129 €. Da man nicht auf allen Hochzeiten tanzen kann und da ich mit meinen beiden aktuellen System voll zufrieden bin, habe ich mir das FL Super nicht zugelegt, obwohl es mich, wenn ich ehrlich bin, in den Fingern juckt. Andererseits riskiere ich dann Stress, weil meine bessere Hälfte mich dann sicher fragt, ob das nun unbedingt sein muss.

Gruß Archibald

PS: Damit es keine Mißverständnisse gibt : Ich bin mir bewußt, dass nirgendwo sonst der persönliche Geschmack so ausschlaggebend ist wie bei den Wandlern (Tonabnehmer und Lautsprecher). Ich äußere hier nur meine persönliche Einschätzung aufgrund der Kombination mit meinen Komponenten und beim Abhören akustischer Musik.
greenday47
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Nov 2009, 17:38
Hallo, erst mal vielen Dank an euch, für eure Hilfe!

Ich habe mich, nachdem ich diesen Threadhttp://www.analog-fo...Thread&postID=404850
gelesen habe doch anders entschieden.
Ich werde mich in Anbetracht meines Budget doch für ein MM-System entscheiden, da ich glaube das ich einfach mehr Klang für's Geld bekomme.

@Archibald: Ich habe mir das M 20 FL Super mal angeschaut, ist schon sehr interessant, werde es mit berücksichtigen.

Werde jetzt erst noch was stöbern.
Noch eine Frage, wo kauft man den am besten ein?


Gruß
wolfgang-dualist
Stammgast
#12 erstellt: 12. Nov 2009, 18:11
Hallo,

nur zur Ergänzung ist aber eigentlich o.T.

Dual hat das M20E angeboten bei zwei Spielern. Zunächst beim 701 ( und zwar der ersten Variante ) und dann beim 601.

Und beide Spieler haben keinen ultra low mass Tonarm. ULM Spieler gab es erste einige Jahre später, das waren dann 731Q und Co.

Die Dualspieler bis dahin, also bis 1978 haben eher mittelschwere Tonarme mit einer Tendenz zum leicheten.

Bis denne

Wolfgang


[Beitrag von wolfgang-dualist am 12. Nov 2009, 18:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD125 MKII + Shure SME 3012 + Nadel?
Micha85 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  6 Beiträge
System für Thorens TD160 MKII
orbitana am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  118 Beiträge
Thorens td125 mkii mit 3009 mk2
hifi*7373* am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  8 Beiträge
Thorens TD125 "brummt"
Der_Flint am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  6 Beiträge
system für thorens td 115 mkII
meister_lampe am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  4 Beiträge
Welches System für Thorens TD320 MKII ??
Ralph735 am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  7 Beiträge
Trauriger TD125
sigma6 am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  27 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD280 MKII
bizkid3 am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  57 Beiträge
Welches System/welche Nadel für Thorens 145 MKII Plattenspieler?
magnetman am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  12 Beiträge
Wertbestimmung Thorens TD 166 MKII
Barista am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.093