Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Trauriger TD125

+A -A
Autor
Beitrag
sigma6
Inventar
#1 erstellt: 16. Okt 2008, 23:01
Hi Leute,

hier steht ein TD125 MKII in sehr bedauerlichen Zustand

Das Gerät hatte einen bösen Sturz und wurde auch sonst anscheinend nicht wirklich pfleglich behandelt.

Die Tellerachse ist krumm, eine Taste und der Riemen fehlt, zwei Federn fehlen , die Zarge hat üble Macken.

Der Tonarm hat so weit ich das beurteilen kann nichts abbekommen
Obwohl da auch das eine oder andere fehlt


So, nun meine Frage, lohnt sich der Aufbau des Thorens?
Wenn ja, wo bekomme ich die fehlenden Teile her?
Gibt´s sowas wie eine Serviceanleitung?
Was ist das überhaupt für ein Arm?

Bis jetzt hatte ich nur mit Dual zu tun, davon aber reichlich. So gut 50 bis 60 Dreher sind bei mir schon durchgelaufen, inkl. Komplettwartung.

Aber dieses armselige Gerät ist mein erster Thorens, und da habe ich gar keinen Plan von

Was sagen die Thorens-Spezialisten?






MfG, Ronny
Matthias41
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Okt 2008, 00:24
Hallo Ronny,

das die tellerachse krum ist bezweifle ich, da diese gehärtet ist und sich nicht biegen lässt, die bricht eher.

Was also bleibt ist, dass der Lagerschaft (Tellerachse) an der Schaftaufnahme des Innentellers selbige aufgeweitet hat, da der Innenteller aus einer verhältnis weichen Alu-legierung besteht. Dieses lässt sich aber mit Fingerspitzengefühl richten.

Riemen bekommst Du entweder bei Rolf Kelch oder bei Joel (violette hier im Forum).....
Ersterer dürfte auch noch Ersatzfedern haben, eine Nachfrage bei Joel könnte auch solches zu Tage fördern.

Der Arm könnte ein AT-1005 sein, müsste ich aber noch in meinen Unterlagen nachsehen.

Gruß
Jürgen

PS Das Service-manual bekommst Du nach Anmeldung bei der vinylengine.com kostenlos.
Bedenke aber auch innerhalb der MKII Serie gab es weitere Veränderungen innerhalb der Elektronik.
raphael.t
Inventar
#3 erstellt: 17. Okt 2008, 06:34
Hallo Ronny!

Kontaktiere mit deinem Problem unbedingt Joel.
Schreibe ihm eine Mail. Er kann dir sicher helfen.
Im Hoeren mit Roehren-Forum hat er auch "Sprechstunde".

Ich besitze selber einen TD 125 und das ist schon ein ausgezeichneter Plattenspieler.

Grüße Raphael
Michael-Otto
Stammgast
#4 erstellt: 17. Okt 2008, 06:38
Hallo Ronny,

lohnen tut es sich auf jedenfall, falls der Motor noch läuft.
Was für eine Taste fehlt denn?
Der Tonarm scheint mir eher ein Audiocraft/Ultracraft AC-300C zu sein. Das Antiskating Gewicht ist nicht Original.

Gruß

Michael-Otto


[Beitrag von Michael-Otto am 17. Okt 2008, 06:38 bearbeitet]
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Okt 2008, 06:50
Hallo,

ja, das ist ein AC 300C. Auch das Gewicht ist original (Ist identisch mit dem meinen). Was allerdings fehlt ist das Antiskatingewicht, das kleine Zusatzgewicht zum hinten einschrauben, sowie die originale Headshell.

Zumindest das zusätzliche Lateralgewicht ist ja dabei. Den gleichen Arm gab es von Audiocraft auch als AC 300 (ohne C). Dabei wurde die komplette AS-Einrichtung weggelassen.


Grüße aus der Rhön, Roberto
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2008, 08:37
Hi,

zur Not kauft man bei Ebay einen unbeschädigten Innenteller. Voraussetzung wäre allerdings, dass das Lager nichts abbekommen hat.

Federn hätte ich hier noch, von einem 126, aber so weit ich sehe, waren 125 und 126 insoweit baugleich. Man sollte dann aber wohl am besten den gesamten Satz austauschen. Fehlen nur die Federn oder auch die dazu gehörigen Schraubkappen aus Kunststoff?

Ein Service Manual gibt es z.B. hier zum Download http://www.vinylengine.com/library/thorens/td125.shtml . Man muss sich dort registrieren lassen.

Außerdem ist der Tipp, mit Joel Kontakt aufzunehmen, goldrichtig!

Insgesamt sollte man schon die zu erwartenden Kosten mal aufaddieren und mit dem Preis eines einigermaßen intakten 125 vergleichen. Dabei wäre zu berücksichtigen, dass man den alten 125 noch als Ersatzteilspender einzeln verscherbeln könnte. Wobei es im Grundsatz um jeden alten Dreher, der "geschlachtet" wird, schade ist.

Gruß von Silberfux
sigma6
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2008, 16:42
Hi,

besten Dank für Eure kompetenten Antworten

Wie finde ich Joel/violette hier? Es gibt wohl keine Suchfunktion nach Mitgliedern...

Michael-Otto, stimmt, es fehlt keine Taste. Im ersten Moment dachte ich, auf dem Pitchregler müsste eine drauf sein.

Jürgen, Du scheinst Recht zu haben mit der Tellerachse, es ist wohl eher die Achsaufnahme beschädigt.

Taugt dieser AC300C etwas?


Tja, im Moment liegen hier noch ein paar andere Patienten auf dem Tisch, aber ich glaube, den Thorens werde ich versuchen wieder flott zu machen.
Zum Schlachten ist er wohl doch zu schade


MfG, Ronny
TommiS
Stammgast
#8 erstellt: 17. Okt 2008, 21:08

sigma6 schrieb:

Taugt dieser AC300C etwas?




Moin,

und dat der wat taucht....
Das ist ein sehr guter Arm, da kann man schon ganz ordentliche Tonabnehmer dranbauen.

Nun zu dem Dreher.
Ich würde mal sehen, das ich ein intaktes Schwingchassis mit Innenteller bekommen würde, alles andere würde meinen Ansprüchen diesbezüglich wohl nicht genügen.
Wenn da was verbogen ist bezweifele ich dass man es wieder so gerichtet bekommt, dass es in Rahmen der originalen Spezifikationen läuft.
Aber das was Du da hast ist eine solide Basis, da kann man schon einiges draus machen...

Ich hatte bis vor kurzem auch einen TD 125, den ich mit einem weinenden Auge abgegeben hatte.

Doch schau selbst:

http://img265.imageshack.us/img265/5269/dsc03371photoshopul8.jpg

Viele Grüße

Tom


[Beitrag von TommiS am 17. Okt 2008, 21:09 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#9 erstellt: 18. Okt 2008, 10:48
Hallo Ronny,

am oberen Rand unter dem Logo "HiFi-Forum" ist ein Link "Mitgliederliste". Wenn Du diesen anklickst, findest Du am unteren Rand des Bildschirms die Suchfunktion. "Joel" aka "violette" (nicht zu verwechseln mit "violetta") ist in Thorens-Fragen eine feste Instanz.

Gruß Archibald

PS. In der Vergangenheit hatte ich auch einen TD 125, ein Superteil ! Ich leide mit Dir und wünsche Dir, dass Du Deinen wieder hinbekommst. Ausschlachten wäre wirklich schade !
silberfux
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2008, 13:28
Hi, also Innenteller tauschen ist ok, aber das gesamte Schwingchassis braucht ja wohl nicht ausgetauscht zu werden. Was soll an dieser Panzerplatte denn verbiegen ???

Herzl. Grüße Silberfux
violette
Stammgast
#11 erstellt: 18. Okt 2008, 13:45
Hallo Ronny

Es ist alles noch zu reparieren , aber Du kannst es nicht selber machen.

Mfg
Joel
sigma6
Inventar
#12 erstellt: 18. Okt 2008, 14:36
Hi Joel,

was ist so schwierig an der Reparatur?

Hier noch Foto vom Innenleben.




MfG, Ronny
violette
Stammgast
#13 erstellt: 18. Okt 2008, 15:13
Hallo Ronny

Mache Dir keine Sorgen !

Es ist ein Perle.

Wenn alle wüste was allein der Motor Wert ist.


Alles wird gut.

Mfg
Joel

Vielleicht ist alles gar nicht so traurig , ich müsse erstmal Deine Bilder anschauen.

Ich müsse leider sage das in der Motorliste
http://www.roehren-und-hoeren.de/phpBB/viewtopic.php?t=4048
Bei ´TD 125 MK II habe ich ein Fehler gemacht es gibt wohl ein Alternative Motor für dieser Player

Rejoigner joel et les autres amoureux des TD au THORENS VINTAGE
http://thorens.xooit.fr/index.php


[Beitrag von violette am 18. Okt 2008, 15:30 bearbeitet]
sigma6
Inventar
#14 erstellt: 18. Okt 2008, 19:58
Hi,

offensichtlich hat es doch die Achse erwischt.

Wie bekomme ich das Tellerlager mit der Buchse raus, ist das eingepresst?




MfG, Ronny
silberfux
Inventar
#15 erstellt: 18. Okt 2008, 20:41
ja das ist eingepresst. Aber wozu soll das Lager denn überhaupt raus? Kein Aktionismus, warte einfach mal auf Joel... Wie oben gesagt, die Achse ist entweder gerade oder zerspringt normalerweise...

Silberfux


[Beitrag von silberfux am 18. Okt 2008, 20:41 bearbeitet]
sigma6
Inventar
#16 erstellt: 18. Okt 2008, 20:47
Hi Silberfux,

die Achse ist krumm, ist das auf dem Foto nicht zu erkennen?

Das Lager will ich zur Kontrolle ausbauen. So, wie die Achse verbogen ist, hat wahrscheinlich auch das Lager einen mitbekommen.
violette
Stammgast
#17 erstellt: 18. Okt 2008, 21:04
Hallo Ronny

Du kannst mal ein Bild von unterer + oberer Seite von lager zeigen .
Besonders von Unten kann man ein Transportschade erkennen.

Dreht sich der Motor noch ?, und ohne Schlag , das ist mal wichtig.


Mfg
Joel
silberfux
Inventar
#18 erstellt: 19. Okt 2008, 11:56
Hallo Ronny,

ok die Achse ist krumm. Kann es sein, dass das Foto erst reingestellt wurde, als ich schon gepostet hatte ??? Nicht schön wäre es in der Tat, wenn auch das Lager hin wäre.

Konrad
sigma6
Inventar
#19 erstellt: 19. Okt 2008, 13:37
Hi Konrad,

das Foto stand schon vor Deinem post drin


Sodele, habe noch ein paar Fotos gemacht und den Dreher an´s Netz angeschlossen.
Strobo geht, aber der Motor dreht nicht









MfG, Ronny
violette
Stammgast
#20 erstellt: 19. Okt 2008, 13:52
Hallo Ronny

Jetz kann der Winter kommen !

An der Lagerboden ist kein Schade zu sehen.
Innen ? = Einfach der lagertest durchführen.

Der Motor sieht aber gut aus !

Mfg
Joel
sigma6
Inventar
#21 erstellt: 19. Okt 2008, 15:18
Hallo Joel,

wie führe ich einen "Lagertest" durch?

Die Motorwelle scheint auch etwas abbekommen zu haben, wenn ich sie von Hand drehe, "leiert" sie

Was könnte am Motor defekt sein, ich dachte immer, diese Motoren gehen nicht kaputt.
Gibt es dafür noch Ersatz?

MfG, Ronny
violette
Stammgast
#22 erstellt: 19. Okt 2008, 15:53
Hallo Ronny

Für der Lagertest:
Steck der Achse wieder ein
Hier kannst Du nachlesen
http://www.roehren-und-hoeren.de/phpBB/viewtopic.php?t=4035

Der Motor ist noch OK aber Die Elektronik hat was , schau mal nach (Unterbrechung von leiterbahn)

Ersatz Motor kannst Du bei TD 126-126 II- 126 IV , sogar von Prestige geht auch

Mfg
Joel
sigma6
Inventar
#23 erstellt: 19. Okt 2008, 16:22
Hi,

der Teller läuft ca. 20 sec. nach, das erscheint auch mir etwas wenig. Allerdings höre ich keine Laufgeräusche, das ist ja schon mal was

Die Verkabelung habe ich im Schnellverfahren überprüft, da scheint auf den ersten Blick alles in Ordnung. Muss mal messen, ob der Motor überhaupt Strom bekommt




MfG, Ronny
silberfux
Inventar
#24 erstellt: 19. Okt 2008, 20:08
Hi, könnte doch sein, dass die gekrümmte Achse den Nachlauftest negativ beeinträchtigt, oder??? Ist denn wenigstens ein Minimum an Öl im Lager?

Gruß von Silberfux
sigma6
Inventar
#25 erstellt: 19. Okt 2008, 20:34
Hi,

ob Öl im Lager ist, kann ich nicht sagen, ich hab´s noch nicht auseinander, weiß auch im Moment nicht, wie

Wenn nichts dagegen spricht, flute ich mal mit 10W40, das hat bei meinen Duals immer ohne Nebenwirkungen für Wunder gesorgt.

Bei den Duals 1219/1229 ist das ´ne einfache Sache, aber hier scheint das Lager nicht unbedingt wartungsfreundlich ausgelegt.

Die krumme Achse könnte schon für den schlechten Nachlauf verantwortlich sein, aber so wie ich das sehe, ist nur der obere Teil für die Telleraufnahme verbogen.
Kann natürlich sein, dass ich optisch keine Verformung am unteren Teil der Achse erkenne aber trotzdem eine störende vorhanden ist.
sigma6
Inventar
#26 erstellt: 23. Okt 2008, 12:12
Hi,

der Motor bekommt keinen Strom, und jetzt weiß ich nicht weiter, was ich wo messen muss, um den Fehler einzugrenzen.

Kann jemand helfen?


MfG, Ronny
silberfux
Inventar
#27 erstellt: 23. Okt 2008, 18:05
Nee aber wenn es oben herumeiert, wird auch der Nachlauf deutlich schlechter sein als normal. Die Motorinspektion solltest Du mit Hilfe von Joel durchführen...

Gruß von silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD125 m SME Arm Fragen
Asus7 am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  12 Beiträge
Thorens TD125 "brummt"
Der_Flint am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  6 Beiträge
Masseanschluß am Thorens TD125
bebo1000 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  8 Beiträge
Thorens TD125 Probleme mit Stroboskop
bebo1000 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  21 Beiträge
Thorens TD125 MKII + Shure SME 3012 + Nadel?
Micha85 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  6 Beiträge
TD125 mit TPN2000?
Klausek am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  2 Beiträge
Thorens TD125 Restauration
bebo1000 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  10 Beiträge
Thorens TD 320 MKII Einstellen
Karl1961 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  21 Beiträge
THORENS TD 280 MkII - Netzteil fehlt
Stan_Libuda am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  13 Beiträge
Thorens TD160- Federn und Gummilager für Subchassis- wo Ersatz finden?
Peter_Zenker am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmcamme
  • Gesamtzahl an Themen1.345.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.003