Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


RP40: Wenig Luft zwischen Platte und System

+A -A
Autor
Beitrag
Goblinmaster
Neuling
#1 erstellt: 06. Apr 2014, 11:32
Hallo zusammen!

Ich bin neu im Forum, aber da ich seit gestern stolzer Besitzer eines Rega RP40 bin, habe ich gleich ein paar Fragen, die ihr mir vielleicht beantworten könnt.

Beim RP40 ist ja das Elys40-System vormontiert. Ich finde auch, dass das super klingt. Allerdings ist bei ir zwischen Platte und System gerade mal 1 mm "Luft" nach oben. Bisher habe ich keine Aufsetzer feststellen können. Rein visuell ist das aber sehr knapp, finde ich.

Ist das normal?

Den Arm habe ich nach Beschreibung exakt (zumindest so exakt wie möglich - ich habe leider keine Waage) ausgerichtet und justiert. Und mehrfach überprüft.

Und eine zweite Frage: Der Tonarm-Lift hat beim Absenken wenig bis überhaupt keine Dämpfungsfunktion. Wenn ich den Lift langsam runterlasse, geht der Tonarm zwar langsam runter, allerdings nur so langsam, wie ich den Lift bewege. Ich "halte" mit dem Lift quasi den Tonarm, bis er auf der Platte aufliegt.

Ist das bei alle Rega so?

Ich würde den RP40 ungern nach ein paar Tagen wieder zurückgeben müssen und reparieren lassen. Das wäre sehr ärgerlich.

Oder gucke ich da gerade mit Argus-Augen?

Danke für Tipps und Antworten.
Albus
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2014, 13:52
Tag,

zunächst die Lift-Funktion betreffend, bei Rega-Plattenspielern ein Bauteil, welches mal sehr langsam den Arm absinken lässt, mal aber geradezu fallend macht - wie in deinem Fall. Normal ist das aber nicht, normal ist es wie in diesem Video bei ca. 3 Min bis 3.20 sec zu sehen, sanft führt die Liftmechanik bzw. die Liftbank den Arm mit Tonabnehmer in Richtung und auf die Plattenoberfläche: http://www.youtube.com/watch?v=Ynt9QykowXs
Der Spalt zwischen Unterkante des Elys40 und der Plattenoberfläche ist tatsächlich knapp bemessen, cirka 1,0 bis maximal 1,5 mm unter passender Auflagekraft, was aber nicht nur bei Rega-Abtastern der Fall ist; wobei 1,5 mm Spielraum schon als reichlich anzusehen sind, ein Millimeter sollte genügen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 06. Apr 2014, 13:54 bearbeitet]
Goblinmaster
Neuling
#3 erstellt: 06. Apr 2014, 14:00
Vielen Dank!

Schonmal etwas beruhigend.

Sollte ich wegen der Liftfunktion reklamieren? Es stört mich zwar ein wenig, ich glaube aber auch, dass ich das ganz gut ignorieren kann ...
Albus
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2014, 14:08
Tag erneut,

die einem in die eigene Hand gegebene Liftfunktion ist bei vielen manuell zu bedienenden Plattenspielern üblich, letztlich erlaubt dies einem auch eine im Einzelfall je dosierte Positionierung der Nadel, beispielsweise bei einer welligen Platte vermeidet man per Hand ein Absetzen im falschen Moment. Also,...

Freundlich
Albus
akem
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2014, 14:23
Prüfe mal, ob unten auf dem Lift noch so ne schwarze Plastikkappe sitzt oder ob die vielleicht fehlt. Wenn sie fehlt läuft gerne mal das Silikonöl raus. Das ist so ne zähe Pampe, die den Lift bremst.
Man kann das auch selbst reparieren, aber wenn Du Garantie hast, wozu selbst machen...

Gruß
Andreas
Goblinmaster
Neuling
#6 erstellt: 06. Apr 2014, 14:27
Vielen Dank für die Antworten!

Äußerlich scheint der Lift in Ordnung, zumindest kann ich kein fehlendes Teil oder Silikonöl feststellen. Ich beobachte den Lift wohl mal noch ein paar Tage und gucke dann ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
REGA RP40 brummt auf einem Kanal
sonicman am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  14 Beiträge
Rega RP40 Probleme
dr.morton am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  16 Beiträge
Nadelaufhängung/-dämpfung beschädigt? Rega RP40
micha_nbg am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  7 Beiträge
Platte verbogen
Kveld6 am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  9 Beiträge
Anfänger und die Platte
connbert am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  3 Beiträge
Lenco L75 - Nadel berührt Platte nicht
Fexxi am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  2 Beiträge
Suche grundtonstarkes System
Ludger am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  3 Beiträge
Thorens 146d neues System?
hammi.bogart am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  5 Beiträge
Lautstärke-Unterschiede zwischen Systemen
Daniel_NRW89 am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  7 Beiträge
Ortofon-scratch system zu dumpf?
Zeiner-Rider am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.500