Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


BERATUNG Schallplattenspieler Stereolautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
jogr28
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Mai 2014, 07:27
Hallo

Ich bin auf der Suche nach einem Schallplattenspieler. Preis sollte bei ca. 300€ liegen. Habe mir da auch schon einige angesehen, aber irgendwie habe ich da immer bedenken. Daher überlege ich bis zu 600€ für einen zu zahlen. Da ich aber ein Neuling bei Schallplattenspielern bin, wären auch ein paar Tipps nicht schlecht was ich beachten sollte. Verstärker ist vor handen (Onkyo TX-NR 717) vielleicht nicht der beste aber bis jz hat er seinen Zweck erfüllt. Momentan kann ich nur mit meinen Kopfhörern (Sennheiser HD 650) Musik geniesen, daher wären ein Paar Vorschläge für geeignete Stereolautsprecher nicht schlecht und wie viel mich die Kosten würden bzw welches Preissegment ich da ansteuere.

Möchte mich schon mal im Vorraus bei antworten bedanken.
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2014, 08:59
Hallo,

was für Bedenken denn? Für 600 Euro kannst Du an Neuware akzeptables bekommen (z.B. als Automaten einen Dual 460, dazu eine 20er Nadel).

Was für einen Raum willst Du beschallen?

Peter
jogr28
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Mai 2014, 19:02
Ich möchte einen ca. 18m² Raum beschallen, die Grund form des Raumes ist Rechteckig.

Zu meinen Bedenken:
Ich hasse es zweimal etwas kaufen zu müssen. Wiege alle Kaufentscheidungen ab 250€ im bereich von Technik immer recht lange ab. Habe schon mit dem Gedanken gespielt für den Schallplattenspieler noch mehr Geld aus zugeben so 800-1000€. da Frage ich mich dann aber schon lohnt es sich wirklich für mich so viel für den Schallplattenspieler auszugeben??? Ist der Klang dann wirklich so viel besser???
Hab gelesen das wenn vollautomatische, sollte mal etwas kaputt werden, beschissen zum reparieren sind.

Johannes
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2014, 19:54
Hallo,

das ist Blödsinn, erst einmal ist die Mechanik seit Jahrzehnten bewährt und geht meist nur durch mangelnde Wartung oder dummes Rumgepfusche kaputt .Der Schwachfug wird von den gleichen Leuten erzählt, die immernoch der Meinung sein das Automatik den "Klang verschlechtert".... im Betrieb ist die Automatik völlig entkuppelt.

Es gibt diesen Dreher auch als Halbautomat .... als Thorens TD 235 (ja, die Geräte werden am gleichen Band gefertigt).

Das System macht den Klang, der Plattenspieler soll "nur" den Plattenteller ruhig drehen und der Tonarm vernünftig das System führen.

Sprünge machst Du eher mit Wechsel des Systems bzw. einer hochwertigeren Abtastnadel (in dem Fall Nadel 20 oder 30 von Ortofon). Die OMs sind nicht schlecht, mit 30er Nadel schon richtig was Feines.

18 qm Raum - da passen meist nur Regallautsprecher, je nach Raum und was es kosten darf würd ich Dir Heco, Canton oder Dali (Zensor) vorschlagen, vielleicht auch ASW Genius.

Frag einen Händler ob Du die Boxen bei Dir zuhause probehören kannst. Gute Händler haben nix dagegen.

Investiere in gescheite Sachen, nicht so einen Kokolores wie Kabel, Chips oder "Raumverbesserer". Alles Tinnef.

Peter
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2014, 20:33
Hallo,

ich gehöre zwar nicht zu denen die sagen eine Automatik verschlechtert den Klang, aber in jungen Jahren hatte ich bzw. mein Vater mehrere Duals und ich empfand die Automatik immer als lästig und ein Technics 1210, den ich mir nicht leisten konnte, war mein Traum..... Der 1210 ist ja nun Vergangenheit aber es gibt imho sehr würdige Nachfolger. Z.B. die Reloop 6000, 7000 und 8000, wobei imho der 6000er zur Heimanwendung dicke genug ist. Solides Gehäuse, quarzgesteuerter Direktantrieb, sauber gefertigter, höhenverstellbarer Tonarm und das für weniger 400 Euro. Mit einem guten Tonabnehmer, wird daraus imho Vinylvergnügen pur......

Gruß
Bärchen
jogr28
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Mai 2014, 08:29
Vielen dank für die Aufklärung.
danke auch mal für die Vorschläge der Schallplattenspieler und Lautsprecher. Eine frage hätte ich aber noch. Lohnt es sich wirklich nicht für einen 18qm Raum Standlautsprecher zu kaufen? Würden mir persönlich optisch besser in den Raum passen. Ja ich weiß die Optik ist nebensächliche.
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2014, 09:03
Hallo,

bei 18 qm stell ich mir die Aufstellung von Standlautsprechern schon nicht einfach vor, ist auch von den jeweiligen Boxen abhängig.
Man sollte stets Abstand zu Wänden halten... dann wirds schon knapp noch eine gescheite Position fürs Hören zu finden.

Evtl. wären Regalboxen auf Ständern was womit Du Dich anfreunden könntest, da ist die Aufstellung dann nicht so kritisch.
Aber da ich Raum und die Akustik dort nicht kenne ist alles eher Rätselraten.

Peter
tomtiger
Moderator
#8 erstellt: 09. Mai 2014, 09:47
Hi,

die Frage ist, was sonst noch in dem Raum ist. Wenn es ein reiner Hörraum ist, also ausser Anlage, Tonträger und Sessel/Sofa (mit 1 oder 2 Meter Abstand zur Rückwand) nix drin ist, ist es kein Problem, auch einen Standlautsprecher mit etwa 1 Meter Rück-/Seitenwandabstand aufzustellen.

Wenn das ein Wohnzimmer ist, mit mehreren Sitzgelegenheiten, Tischen etc., ist ein kleinerer Lautsprecher auf einem Ständer weitaus klanglich effizienter aufstellbar.

LG Tom
jogr28
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Mai 2014, 12:25
Der Raum ist als "Medienraum" gedacht. Momentan steht nur ein Sofa, ein Regal mit Beamer, ein Rechner, avreciever und eine alte 5.1 Anlage drin. Die Anlage möchte ich durch die standlautsprecher ersetzen
Vieleicht irgendwann zu einer 5.1 erweitern.
tomtiger
Moderator
#10 erstellt: 10. Mai 2014, 15:46
Hi,

dann ist gegen Standlautsprecher nix einzuwänden. Guten Klang gibt es idR. nur, wenn die Lautsprecher genug Platz zur Wand haben. Logischerweise sollen sie auch so aufgestellt werden, dass nichts vor den Chassis steht. Wenn das möglich ist, spricht mE. nix gegen Standlautsprecher.

LG Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallplattenspieler
Jose1701 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  9 Beiträge
Schallplattenspieler Kaufempfehlung bis 200?
lupa am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  17 Beiträge
Kaufberatung Schallplattenspieler
Punkbanana am 09.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  9 Beiträge
Suche guten Schallplattenspieler, ca 500 Euro
TestOr1990 am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  9 Beiträge
Welcher Schallplattenspieler für den Neuling?
ASeimel am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  29 Beiträge
Schallplattenspieler
JöGro am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  6 Beiträge
Gebrauchter Schallplattenspieler bis höchstens 80?
Energy1957 am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  21 Beiträge
Suche Schallplattenspieler passend zu meinem System
afs06/07 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung: Schallplattenspieler
fL1p87 am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  3 Beiträge
Schallplattenspieler Saba Csp 300 - Antriebsriemen
mudanre am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.503