Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Impedanz am Kenwood KA 990 SD?

+A -A
Autor
Beitrag
Rille65
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jun 2014, 20:13
Hallo, bin per geschenktem Plattenspieler Telefunken TS 850 beim Einstieg in die alte HiFi-Welt. Dazu kam nun ein Kenwood KA 990SD. Und dieser Verstärker bietet auf der Rückseite eine Impedanzwahl für den Dreher (Phono Impedanz MM). Ich gehe mal davon aus, dass das am Telefunken verbaute ATN72 ein MM-System ist. Welche Impedanz stelle ich nun ein? Zur Auswahl stehen 100, 47 und 33 Kiloohm. Wovon hängt die Wahl ab? Ich danke allen Wissenden, die hier Auskunft geben mögen.
dialektik
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2014, 21:18
Man könnte auch mal eine Suchmaschine konsultieren

Load Impedance: 47k½
Rille65
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jun 2014, 11:47
Danke für die fokussierte Antwort Werde den Schalter gleich mal umlegen, steht vom Vorbesitzer auf 100.
Wie ist didaktik nun auf 47 k gekommen? Gegoogelt habe ich natürlich auch, nur sind die Antworten einer Suchmaschine nur so gut wie die Fragen, mit der man sie füttert


[Beitrag von Rille65 am 23. Jun 2014, 14:20 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2014, 13:30
47k ist die Standard Abschlussimpedanz für MM-Systeme
akem
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2014, 14:40
Es gibt aber auch Systeme, die mit einem anderen Abschluß besser klingen. Im Prinzip kannst Du einfach ausprobieren. Kaputt gehen kann dabei nichts und was für Dich am besten klingt ist auch die beste Einstellung...

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2014, 16:33
Na, die paar Ausnahmen und die HO-MC's kannste aber vernachlässigen.

Ist schon seltsam, welche Ausstattungsmerkmale so manche Vintage-Geräte haben.

MfG,
Erik
dialektik
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2014, 18:46

Rille65 (Beitrag #3) schrieb:

Wie ist didaktik nun auf 47 k gekommen?

Dialektik nicht Didaktik hat:
"ATN72 impedanz" gesucht
2. Fundstelle
Albus
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2014, 19:20
Tag,

durch die Wahl des Abschlusswiederstandes beeinflusst man den Verlauf des Frequenzganges, insbesondere in den Bereichen der oberen Mitten und der Höhen; wie das geht, dass kann in dieser BDA, Seite 15, im Diagramm oben rechts angesehen werden: http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/av/english/SepA/C-4.pdf Es ist eine durchaus sinnvolle Einstellmöglichkeit, die für manche Tonabnehmer das eben variable Normal darstellt (Abschlussempfehlung des Herstellers lautend 30-100 Kiloohm oder 47-100 Kiloohm oder fix 100 Kiloohm), für die Mehrzahl der Tonabnehmer aber Feinheiten ermöglicht.

Man hat damit die Möglichkeit, durch eine Erhöhung oder Verminderung des Abschlusswiederstandes, abweichend von der Norm 47 Kiloohm, etwa schalten auf 33 Kiloohm oder eben auch 100 Kiloohm, den Wiedergabefrequenzgang im Einzelfall zu beeinflussen. - Aber zunächst ist für das AT-72E der Normabschluss, 47 Kiloohm, vom Hersteller AT empfohlen. Die Kapazitätsempfehlung lautet auf 100-200 pF, die vergisst man aber besser, da kaum einmal zu realisieren.

Kurz für jetzt: Wenn's einem/dir zu scharf in den Höhen tönte, dann kann man gut einmal 33 Kiloohm versuchen; wenn's einem/dir zu dumpf daher kommt, dann kann man es gut mit 100 Kiloohm versuchen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 23. Jun 2014, 19:26 bearbeitet]
Rille65
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jun 2014, 21:16
[quote="Albus (Beitrag #"]Tag,

durch die Wahl des Abschlusswiederstandes beeinflusst man den Verlauf des Frequenzganges, insbesondere in den Bereichen der oberen Mitten und der Höhen [/quote]
Aah, jetzt verstehe ich! Dann werde ich mal schalten und lauschen, sehr hilfreich, Danke!


[Beitrag von Rille65 am 24. Jun 2014, 12:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kraftloser Kenwood KD 990
Fossybln am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  7 Beiträge
KENWOOD KD 990 welches System ?
UBV am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  3 Beiträge
Kenwood KD-990 mit Benz Ace 2?
Nikoma am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  12 Beiträge
Kenwood KD-990 Plattenspieler
maha798 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  17 Beiträge
Preis Kenwood KD 990?
Cosimo_Wien am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  4 Beiträge
kenwood kd 990
kostja am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  39 Beiträge
Plattenspieler Kenwood KD-990
Pink_Noise am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  4 Beiträge
Kenwood KD 990
De_Niro_Fan am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  2 Beiträge
Restauration Kenwood KD 990
Tommymoon am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  7 Beiträge
Restauration Kenwood KD 990
Exilzebra am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedjojomuc93
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.480