Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Plattenspieler (manuell/halbauto)

+A -A
Autor
Beitrag
Joschuah
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jul 2014, 08:47
Hallo an alle!

Ich bin auch auf der Suche nach einem Plattenspieler und unentschlossen ob neu oder gebraucht, da ich die Angebote auf ebay sehr risikoreich und die neuen Plattenspieler optisch unattraktiv finde. Zudem ist mir wichtig, dass er entweder automatisch oder noch besser halbautomatisch läuft (ich möchte Platten abspielen und hören, nicht mehr) und mir optisch gut gefällt (optisch bedeutet bei mir vor allem silber, da nicht zuletzt auch mein Verstärker silber ist.) Und auch wichtig: meine oberste Preisgrenze liegt bei 300€.

Bisher interessierte mich am meisten der Klassiker von Technics (1200 oder 1210 mk2). Super verarbeitet und super Design, aber der ist unverhältnismäßig teuer.. Und auch die anderen Technics (SL 1500-1700 oder Q3/33) sind entweder zu teuer, abgerantzt oder schlecht beschrieben und zurzeit gibts fast keine Angebote auf ebay (und optisch gefallen mir diese nicht so sehr wie der 1200er).

Ansonsten ließt man ja in vielen Foren, dass es viele (neue) Nachbauten des 1200 bzw. 1210 gibt (Synch, Reloop, McCrypt, Audio Tecnica, ???).
Optisch gefällt mir der Audio Technica AT-LP 120 und der Dual DTJ-301 am besten. Über den Audio Technica gibt es viel gutes zu lesen, außer dass es Produktionsschwankungen geben soll. Und der Dual soll "Müll" sein.. Die Synch-Modelle sollen eine gute Qualität bringen, aber optisch.. Ja, über Reloop und McCrypt gibt es unterschiedliche Meinungen (und sind alle schwarz?!)
Aber da ich keine Ahnung hab welche preis-leistungsmäßig zufriedenstellend sind, bitte ich euch mir eure Erfahrungen und Meinungen mit auf den Weg zu geben.

Hoffe ich hab nichts vergessen und ihr könnt mir weiterhelfen!

Viele Grüße von Joschua


(Mein Verstärker ist ein MARANTZ PM 5004 VERSTÄRKER SILBER-GOLD..)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jul 2014, 09:56
die technics (reloop und co.) nachbauten sind alle manuell.

ich würde versuchen einen gebrauchten zu finden, für ca. 150,- und den rest gleich für einen besseren tonabnehmer einplanen.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2014, 10:04
Hallo Joschua,


, da ich die Angebote auf ebay sehr risikoreich und die neuen Plattenspieler optisch unattraktiv finde.


Da stehen doch jeden Tag 100 andere Dreher zum Verkauf und was soll an einem Kauf bei einem Händler mit PayPal, Rücktrittsrecht und Gewährleistung risikoreich sein?

Du kannst natürlich von Privat mit Vorkasse ohne Treuhänder (wie PayPal) ohne Rücktrittsrecht und Gewährleistung kaufen, wenn Du das Risiko liebst. Das entscheidet aber der Käufer ganz allein, welches Risiko er denn eingehen will.


Zudem ist mir wichtig, dass er entweder automatisch oder noch besser halbautomatisch läuft (ich möchte Platten abspielen und hören, nicht mehr) und mir optisch gut gefällt (optisch bedeutet bei mir vor allem silber, da nicht zuletzt auch mein Verstärker silber ist.) Und auch wichtig: meine oberste Preisgrenze liegt bei 300€.


Danke für die genauen Angaben!


Bisher interessierte mich am meisten der Klassiker von Technics (1200 oder 1210 mk2). Super verarbeitet und super Design, aber der ist unverhältnismäßig teuer.. Und auch die anderen Technics (SL 1500-1700 oder Q3/33) sind entweder zu teuer, abgerantzt oder schlecht beschrieben und zurzeit gibts fast keine Angebote auf ebay (und optisch gefallen mir diese nicht so sehr wie der 1200er).


Warum will man genau die Dreher kaufen, die jeder kennt und haben will und daher teuer gehandelt werden? Ist es denn nicht viel sinnvoller gleichwertige oder bessere Geräte anderer Hersteller - die nicht so im Fokus stehen - zu kaufen?


Ansonsten ließt man ja in vielen Foren, dass es viele (neue) Nachbauten des 1200 bzw. 1210 gibt (Synch, Reloop, McCrypt, Audio Tecnica, ???).
Optisch gefällt mir der Audio Technica AT-LP 120 und der Dual DTJ-301 am besten. Über den Audio Technica gibt es viel gutes zu lesen, außer dass es Produktionsschwankungen geben soll. Und der Dual soll "Müll" sein.. Die Synch-Modelle sollen eine gute Qualität bringen, aber optisch.. Ja, über Reloop und McCrypt gibt es unterschiedliche Meinungen (und sind alle schwarz?!)
Aber da ich keine Ahnung hab welche preis-leistungsmäßig zufriedenstellend sind, bitte ich euch mir eure Erfahrungen und Meinungen mit auf den Weg zu geben.


Nach den vielen Meinungen die man hier im Forum zu diesen Klonen lesen kann, hat sich für mich raus kristallisiert, dass die Qualitäten dieser Geräte in einem engen Zusammenhang mit dem Preis stehen. Was bei HiFi-Geräten ansonsten eher selten der Fall ist.

Ach so ... Der Klang eines Drehers entscheidet sich mit dem verwendeten Tonabnehmer und noch mehr mit der Aufwändigkeit des Schliffs der Nadel!

Hier ein paar Angebote aus der Bucht, die ich - im Hinblick auf deine Anforderungen - interessant finde:

Gepflegter Technics SL 3300 mit Vollautomatik und Direktantrieb

http://www.ebay.de/i...&hash=item233cf4a89f

Panasonic SL-H 401 direct-drive/ silber

http://www.ebay.de/i...&hash=item233c2c03c0

Designspieler Harman Kardon / Woodbury New York T 45 C

http://www.ebay.de/i...&hash=item58b1f96a8e

THORENS TD145 MKII MK2 Turntable Plattenspieler System Stanton TH 680 EE 1970er

http://www.ebay.de/i...&hash=item5d4d39545f

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Jul 2014, 10:18 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jul 2014, 10:05
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jul 2014, 10:07
@ tywin
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2014, 10:10
Bis auf den Dreher "ohne System und von Privat" hab ich auch die Dreher rausgesucht die Du gefunden hast

Der Harman hat einen eingebauten einstellbaren Phono-Pre ... wie geil!

Den Thorens sollte man auch nicht unterschätzen, obwohl er einen Riemenantrieb hat.

http://www.thorens-info.de/html/kaufberatung.html

Zu den verbauten Systemen/Nadeln kann ich noch was schreiben, wenn ein Dreher in die engere Auswahl kommt.


[Beitrag von Tywin am 08. Jul 2014, 10:49 bearbeitet]
Joschuah
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jul 2014, 11:27
Hi Soulbasta und Tywin,

vielen Dank für die Vorschläge (ich frag mich wie ihr so schnell und so viel passende Angebote findet)!

- Der Technics SL 3300 hat Vollautomatik, das mag ich leider gar nicht

- Der Panasonic SL-H 401 gefällt mir. Vor allem der "S-Arm" (ich gehe auch davon aus das dieser manuell ist, wenn nichts dabei steht)

- Designspieler Harman Kardon. Neeeee

- THORENS TD145 MKII MK2 auch nicht.

- Der Technics SL-1300 gefällt mir auch! Aber entscheiden möchte ich mich noch nicht. Ich möchte noch ein bisschen vergleichen und überlegen..

(Zum Risiko: Ich meine damit, dass ich bei gebrauchten Geräten keine Garantie habe, so dass ich - wenn ich Pech habe - oft gezwungen bin herumzureparieren. Deshalb die Überlegung einen neuen Plattenspieler zu kaufen)
(Ich hab auch noch vergessen zu erwähnen, dass ich Direktantrieb bevorzuge und ein s-förmigen Tonarm bevorzuge)
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 08. Jul 2014, 11:48
Hallo,

ich habe noch einen schönen Dreher gefunden:
http://www.ebay.de/i...&hash=item19ef75ca4e

Gruß
Bärchen
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2014, 11:53

vielen Dank für die Vorschläge (ich frag mich wie ihr so schnell und so viel passende Angebote findet)!


Man kann die Angebote sinnvoll filtern.


Der Technics SL 3300 hat Vollautomatik, das mag ich leider gar nicht


Warum schreibst Du dann:

Zudem ist mir wichtig, dass er entweder automatisch oder noch besser halbautomatisch läuft


Dann schreib doch, was Du genau willst. Vollkommen manuell? Mit Endabschaltung? Mit automatischer Abhebung und/oder Abschaltung am Ende der Platte? Mit automatischer Tonarmrückführung und folgender Abschaltung am Ende der Platte?


- Der Panasonic SL-H 401 gefällt mir. Vor allem der "S-Arm" (ich gehe auch davon aus das dieser manuell ist, wenn nichts dabei steht)


Wenn man sich die Mühe macht und die Bilder anschaut, dann steht da "Automatic". Oder man schaut ins Manual:

http://www.manuals-i...C345283EB889ED_1.jpg


- Designspieler Harman Kardon. Neeeee


Das dieser Dreher einen eingebauten - auf das Toanabnehmersystem einstellbaren - Phonovorverstärker hat, der wenn Du ein solches Gerät separat kaufst mindestens 200-300 Euro kostet, ist Dir klar? Was stört Dich an dem Dreher?


- THORENS TD145 MKII MK2 auch nicht.


Was stört Dich an dem Thorens?

Wenn Du nur Dreher von Panasonic(Technics) kaufen willst, dann schreib das doch bitte klar. Dann braucht man ja gar nicht nach anderen Geräten schauen. Auch wenn das sicher nicht klug ist.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Jul 2014, 11:56 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Jul 2014, 12:01

Joschuah (Beitrag #7) schrieb:

(Ich hab auch noch vergessen zu erwähnen, dass ich Direktantrieb bevorzuge und ein s-förmigen Tonarm bevorzuge)


das mit directdrive ist nachvollziehbar aber das mit dem tonarm? geht es dir mehr um die optik?
Joschuah
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jul 2014, 14:26
Aaah! Ja das tut mir leid! Ich hab mich verschrieben; ich meine entweder manuell oder (besser) halbautomatisch
Entschuldigung! Wenn ich halbautomatisch nehme, dann nur mit Endabschaltung.. Tonarmrückführung muss nicht sein, kann aber. Tut mir leid!!!

Danke auch dir Bärchen! Das Dual-Angebot sieht prima aus (bis auf den Tonarm) Den s-Arm mag ich einfach nur aus optischen Gründen, ja und Direktantrieb möchte ich weil das stabil und wartungsunanfälliger als Riemen ist.

Danke Tywin! Ich google immer nur nach ob der Spieler manuell oder halbauto läuft. Ich werde in Zukunft genauer hinsehen.
Dass der Harman Kardon so einen guten Phonovorverstärker hat weiß ich nicht (ich weiß auch nicht wie gut dieser im Vgl. zu dem des Audio Technica ist). Mir gefällt auf jedenafall dass Design überhaupt nicht.
Wie gesagt mag ich das Design des Technics SL 1200 am liebsten (und deshalb mag ich auch die Nachbauten) Aber ich schieß mich darauf nicht 100%-ig ein, bevorzuge aber diese vom Design her.
Wuhduh
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2014, 16:03
Salute !

Zitat aus dem verlinkten Dual von bärchen:

" die Haube weist sehr starke Gebrauchsspuren, Kratzer und einen Sprung hinten auf diese wird ausdrücklich als defekt mitgeliefert "

Wie bescheuert muß man eigentlich sein, um sowas grundsätzlich zu kaufen bzw. mehr als 80 Euro für die unappetitliche Fräse zu bezahlen ?

Der Anbieter macht hier so eine Art " Sprachübung " bei der Preisgestaltung, weil dies ein MUSS-Feld ist, weil es ausgefüllt werden MUSS, damit der Artikel eingestellt werden kann. Außerdem erweckt der anbieter den Eindruck, daß er absolut keine Lust hat, sich um eine angemessene Haube zu bemühen.

@ Tywin:

Du siehst die gewerblichen Angebote ausgesprochen optimistisch. Mir und einigen Bekannten sind wiederholt etabilierte Anbieter begegnet, die wie so oft Verpackungshinweise kpl. ignorierten oder mit einer EGAL-Haltung das Gerät auf die Reise schickten.

MfG,
Erik
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 08. Jul 2014, 16:32

@ Tywin:

Du siehst die gewerblichen Angebote ausgesprochen optimistisch. Mir und einigen Bekannten sind wiederholt etabilierte Anbieter begegnet, die wie so oft Verpackungshinweise kpl. ignorierten oder mit einer EGAL-Haltung das Gerät auf die Reise schickten.


Hallo Erik,

ich sehe das nicht optimistisch, sondern vollkommen pragmatisch.

Kommt Mist, folgt umgehend die ebay- und PayPal-Reklamation und der Schrott geht Retoure. Da sitze ich an dem ganz langen Hebel. Deswegen halte ich das Risiko - auf Verbraucherseite - für nahe Null.

Man muss dann nur konsequent sein und die Möglichkeiten nutzen. Bislang hatte ich aber mit Händlern niemals Probleme, auch nicht im Reklamationsfall. Die haben nämlich keine Lust auf schlechte Bewertungen, Ärger mit ebay und Ärger mit Paypal.

Ärger gab es immer nur mit Privatleuten und Billigkram wo ich das Risiko eingegangen bin und ohne Netz und doppelten Boden gekauft habe.

LG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Jul 2014, 16:37 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 08. Jul 2014, 17:26

Zitat aus dem verlinkten Dual von bärchen


Die Haube sieht nicht so doll aus na und?. Wichtig ist das die Technik funktioniert und wenn man so sieht das für andere genarlüberholte Dreher diesen Typs locker das Doppelte verlangt und gezahlt wird........
Joschuah
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jul 2014, 17:50
Ja gut. Also nochmal von vorne?

Ich suche einen silbernen Plattenspieler, Direktantrieb, (bevorzugt) neu oder halt gebraucht, (bevorzugt) halbautomatik (Endabschaltung reicht völlig) oder manuell, und Design: (bevorzugt) wie Technics SL 1200 mk2 und S-Form Tonarm für maximal 300 Euro




dieser hier ist wahrscheinlich zu runtergeranzt:

http://www.ebay.de/i...&hash=item1c42b14dd9
Joschuah
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Jul 2014, 22:17
Hallo?

Ich geh mal davon aus, dass ich keine Vorschläge mehr bekomme weil ich so spezielle Vorstellungen habe und weil Halbfinale ist

Was ist eigentlich mit dem hier (im Vgl. mit dem Audio Technica)? Soweit ich das oberflächlich beurteilen kann ist der ziemlich schlechter, aber was ist mit Preis-Leistung?

http://www.elektroni...Turntable_i13120.htm
bzw.
http://www.ebay.de/i...&hash=item2580ec7c98


Und was ist mit diesem hier (wenn man eine gute Nadel dazu holt)?

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f38d4bc64


Viele Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Jul 2014, 22:27
der omnitronic und der audio technica sind fast gleich, kommen auch aus der gleichen fabrik. ich würde keinen davon kaufen.
der zweite hat kein direkt antrieb. der dual ist ein witz aber hat ein s-tonarm
kadioram
Inventar
#18 erstellt: 10. Jul 2014, 07:26

Joschuah (Beitrag #15) schrieb:

silber
Direktantrieb
gebraucht
(bevorzugt) halbautomatik oder manuell
und Design: (bevorzugt) wie Technics SL 1200 mk2 und
S-Form Tonarm
für maximal 300 Euro


Technics SL-1400 Mk2 in ordentlich überholtem Zustand wäre mein Kandidat der Stunde
Hat all die gewünschten Funktionen, incl. Abschaltung der Halbautomatik
Joschuah
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jul 2014, 16:39
Danke Soulbasta für deine Meinungen! (und warum würdest du den audio technica nicht kaufen???)

Danke Kadioram für den Vorschlag! (der Plattenteller gefällt mir einfach nicht )
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 10. Jul 2014, 17:12
ich habe das schon mal an einer anderen stelle gesagt, ich kenne die nachbauten ob von reloop, mc crypt, omnitronic oder wie sie alle heissen.
die kommen alle aus der gleichen fabrik, es gibt ein paar grund modele und sie bekommen nur verschiedene logos drauf und fertig.
http://www.hanpin.com.tw/4_Products_02.html

damit kann man auf jeden fall platten hören und wenn man glück hat laufen sie auch paar jahre, ich kenne einige dj’s die schlechte erfahrungen gemacht haben, ich selbst auch. abgesehen davon sind die dinger ziemlich klapprig, wenn der tonarm wackelig ist und zu viel spiel hat ist das nichts wofür ich 200 + ausgeben würde.
hast du schon mal so ein teil bedient? und zum vergleich ein technics oder was solides altes?
auf den bildern sehen sie alles gut aus.
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 11. Jul 2014, 06:23

ich kenne einige dj’s die schlechte erfahrungen gemacht haben, ich selbst auch. abgesehen davon sind die dinger ziemlich klapprig, wenn der tonarm wackelig ist und zu viel spiel hat ist das nichts wofür ich 200 + ausgeben würde.
hast du schon mal so ein teil bedient? und zum vergleich ein technics oder was solides altes?


Wie alt sind diese Erfahrungen und auf welche Modelle beziehen die sich?. Die alten Reloop Modelle waren in der Tat im Vergleich zum 1210 Technics Klapperkisten. Die aktuellen Modelle ab dem 6000er aufwärts müssen sich imho jedoch nicht mehr vor dem 1210 verstecken.....
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Jul 2014, 06:40
die erfahrungen sind nicht so alt und auch die top modele mit höhenverstellbaren tonarmen, die zwar solide wirken, sind wacklig, und mit einem technics der butterweich arbeitet nicht zu vergleichen.
http://www.thomann.d...9817/8164753_800.jpg

ich finde es auch eine abzocke, nach dem der technics eingestellt worden ist die preise einfach zu erhöhen.
kadioram
Inventar
#23 erstellt: 11. Jul 2014, 07:18
@Joschuah

Nur eine kleine Anmerkung:

"DJ-Plattenspieler", so nenn ich das Objekt deiner Begierde der Einfachheit halber jetzt einfach, sind prinzipiell, d.h. verwendungsgemäß manuelle Plattenspieler.

Da dir aber die Optik das wichtigste zu sein scheint, solltet du uns mal aufklären darüber, was genau du damit eigentlich außer der Farbe Silber genau meinst. Puristisch ohne viele Knöpfe, bestimmte Bedienelemente an bestimmter Stelle, S-Tonarm, Strobo für Pitch am Plattentellerrand???

Es gibt auch genug "HiFi"-Dreher, die diese Kriterien erfüllen.


[Beitrag von kadioram am 11. Jul 2014, 07:19 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#24 erstellt: 11. Jul 2014, 09:31

die zwar solide wirken, sind wacklig, und mit einem technics der butterweich arbeitet nicht zu vergleichen.


Kann ich nicht bestätigen.
8erberg
Inventar
#25 erstellt: 11. Jul 2014, 11:50
Hallo,

1. die heute neu verkauften Direct-Drive-Plattenspieler kommen alle aus einer Fabrik (Hanpin, Taiwan) und der Hersteller hat ein Baukastensystem

2. diese Dreher sind nicht übel, sollten jedoch zumindest de kardanisch gelagerten Tonarm haben, günstigstes Kind dieses Systems ist der

http://www.conrad.de...0-USB-PLATTENSPIELER

ein relativ ordentliches Gerät, dazu eine elliptische Nadel (ATN 94, findet man bei Ebay, z.B. http://www.ebay.de/itm/390022472438

Natürlich gibt es auch sonst neue Dreher mit Direktdrive (der hervorragende Langer 7 sei zu erwähnen - oder Brinkmann), aber die Preise sind doch etwas .... ähmmm... abgehobener.

Kommst Du auf den Geschmack kannst Du auch andere Systeme an den Dreher schrauben...

Peter
Louis_Scheibe
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 11. Jul 2014, 14:38
Hi,

nach ca 25 Plattenspieler u.a. Thorens TD 320 MK II,TD 145,145 MK II,160, 125 MK II mit SME 3009,Dual 704,701 und und und bin ich jetzt beim Audio Technica AT LP 120 gelandet.
Die oben genannten Dreher sind alle Spitzenklasse und bei guter Wartung kann ich alle empfehlen.
Ich hatte einfach mal Lust auf einen nagelneuen Plattenspieler,eigentlich wollte ich den Technics SL 1200/1210 da ich diesen schon bei einem Freund bewundern durfte,aber ich als Otto Normalbürger kann mir leider den Technics SL 1200 nicht mehr leisten.So habe ich mich einfach nach einem Klon umgeschaut und wurde beim Audio Technica AT 120 LP fündig.

Natürlich ist der nicht so wertig aufgebaut wie das Original,der Teller wiegt grade mal halb soviel der Tonarm des Technics gefällt mir persönlich auch besser,aber gemessen am Preis und Leistung,ist er wirklich jeden Cent wert.

Bei meinem Exemplar war als Tonabnehmer das AT 95E dabei und falls man kein anderes System zur Hand hat, ist es besser als nichts.Mit einem vernünftigen System macht er einen guten Job.Klare Kaufempfehlung meinerseits.

Frisch ausgepackt und zusammengebaut:

bapp
Inventar
#27 erstellt: 11. Jul 2014, 14:56
Also so übel schaut das Ding gar nicht aus, und technisch ist es wahrscheinlich jedem Transrotor überlegen - antriebsmäßig auf jeden Fall.
Wuhduh
Inventar
#28 erstellt: 11. Jul 2014, 15:46
Reloop RP6000 MK6 ... silber, schwarz, weiß für max. 360 Euro ?

MfG,
Erik
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 11. Jul 2014, 15:50
von übel war auch nicht die rede, hoffentlich hällt der mind. 10 jahre.
man kann damit gut musik hören.
8erberg
Inventar
#30 erstellt: 12. Jul 2014, 09:53
Hallo,

wie gesagt, die plumpsen alle vom gleichen Fließband... Markennamen verteuern das Geraffel nur

Peter
Joschuah
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Jul 2014, 10:37
Vielen Dank Leute!! Schön dass man hier so viel lernen kann. Und auch ein allgemeines Lob an dieses Forum!

@ kadiogram: Mir ist die Optik sehr wichtig. Aber ich möchte selbstverständlich einen stabillaufenden und gutverarbeiteten Spieler. (Wie gesagt gefällt mir die Optik des Technics SL-1200 bzw. SL-1210 MK2 am besten; Vom Startknopf über den Plattenteller bis zum Tonarm, und alle Plattenspieler, die in diese Richtung gehen gefallen mir auch - relativ..)

@ 8erberg: Wenn der Mc Crypt wackelig verbaut ist oder nicht mehr als 10 Jahre überleben soll, dann weiß ich auch nicht. Aber er ist mir auf jeden Fall eine Überlegung wert:

http://www.ebay.de/i...rksid=p2054897.l4275


[Beitrag von Joschuah am 12. Jul 2014, 10:38 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 12. Jul 2014, 11:07
schaue dir so ein McCrypt mal in echt an
wenn dir die plaste dann immer noch gefällt, dann nur zu.


[Beitrag von Soulbasta am 12. Jul 2014, 11:07 bearbeitet]
Joschuah
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Jul 2014, 13:19
Okay Danke für dein Hinweis, Soulbasta.

Dann denke ich werde ich nach einen gebrauchten Halbautomaten suchen, der wenigstens so einen Plattenteller hat wie der Technics 1200..
Joschuah
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Jul 2014, 17:46
http://www.ebay.com/...&hash=item4183ce2954

Der gefällt mir sehr gut. Ist dieser halbautomatisch, also hat der nur eine Endabschaltung? Und könnt ihr mir diesen wärmstens empfehlen, wenn es mal ein gutes Angebot gibt?

Viele Grüße!!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 13. Jul 2014, 17:50
8erberg
Inventar
#36 erstellt: 13. Jul 2014, 18:16
Hallo,

ähmmm... in den USA haben sie 110 Volt.

Wenn ich mich recht erinnere sind die Netzteile von Technics nicht umstellbar, hilft also nur ein zusätzlicher Trafo, der aus 230 Volt die benötigten 110 - 120 Volt macht.

Peter
Tywin
Inventar
#37 erstellt: 13. Jul 2014, 18:19
Mal ernsthaft ...

1. 88,13 USD Versandkosten
2. + Zoll?
3. + 19% Einfuhrumsatzsteuer
4. Kein deutsches Rücktrittsrecht
5. Keine gesetzlich geregelte Gewährleistung
6. Gerichtsstand in den USA bei Problemen (Defekt bei Anlieferung)
7. Kein Festpreis (irgendein Preis wird 6 Tagen erzielt).

WARUM .... schaut man sich so ein Angebot überhaupt an?

Filter bei der Suche z.B. nach Deutschland, Festpreis, Händler, Technics ....


[Beitrag von Tywin am 13. Jul 2014, 18:31 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 13. Jul 2014, 18:28
ich glaube, er wollte nur was darüber wissen und nicht exakt diesen kaufen
Tywin
Inventar
#39 erstellt: 13. Jul 2014, 18:30
Sorry, da haben sich meine Haare ja ganz umsonst gesträubt
8erberg
Inventar
#40 erstellt: 13. Jul 2014, 18:30
Hallo,

ok, ich würd eher den 1700 Mk"nix" empfehlen, der ist wertiger gebaut.
Der 1700 Mk II hat zwar Quartzregelung (hört man eh nicht), aber man merkt doch den Rotstift - der Preiskampf war voll im Gange.

Peter
volvo740tius
Inventar
#41 erstellt: 13. Jul 2014, 22:46
Hallo,


8erberg (Beitrag #40) schrieb:
aber man merkt doch den Rotstift - der Preiskampf war voll im Gange.


eigentlich ist das Gegenteil der Fall, der Dreher ist vollgestopft mit Technik (im Vergleich zum MK nix). Plattengrößenerkennung, elektronische Bremse und lauter Schnick Schnack der über die Jahre dann eben für Probleme sorgt. Von Rotstift kann da m. E. nicht die Rede sein, eher die Optimierung der Möglichkeiten. Die Haltbarkeit steht allerdings auf einem anderen Blatt, über Laufleistungen von >30 Jahren hat sich da keiner Gedanken gemacht. Man ging halt davon aus, dass der geneigte Vinylhörer sich alle paar Jahre mal ein Neugerät anschaft Der MK nix hat da sicher seine Vorteile.

Gruß Thomas
8erberg
Inventar
#42 erstellt: 14. Jul 2014, 08:52
Hallo,

Elektronik wird bei Massenherstellung spottbillig.

Alles war in der Herstellung allerdings "Geld" kostet wurde schon einmal "optimiert".

Peter
Louis_Scheibe
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 14. Jul 2014, 09:34
Genau,die MK II Version war soweit ich mich noch erinneren kann,die Wertigere.Die hatte ich auch in meiner Sammlung.

Ein Technics SL Q2 ebenfalls ein Halbautomat machte bei mir auch einen wunderbaren Job,den könnte der TE ebenfalls näher betrachten.Ein Preiswertes Gerät,das noch relativ günstig zu bekommen ist.Der hat den Pickelteller des SL 1200 aber nicht.,

dafür hat ihn der Technics SL 1500, ebenfalls ein Top Plattenspieler,ich hatte den SL 1510 bis auf die Farbe identisch:

http://www.ebay.de/i...&hash=item233cdb48c3
Joschuah
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 14. Jul 2014, 14:04
Danke Danke Danke für eure Antworten und Infos!!!!

- also den SL 1700 finde ich in Deutschland gerade leider nicht (außer ein teurer mit Ortofon Concorde EC 10)

http://www.klangstarkhifi.de/Technics-SL-1700-MK2-Quartz

ansonsten gibts in momentan noch aus USA, Holland, Dänemark und anderen Ländern (aber ich finde die Seite gerade nicht mehr). Ich wollte, wie Soulbasta geschrieben hat, nur etwas über den Plattenspieler wissen, da er mir bis jetzt am besten gefällt!

- Der Technics SL Q2 ist alternativ okay, aber der 1700 gefällt mir mehr....

- Das Angebot des Technics SL 1500 sieht irgendwie nicht so gut aus.

dankbare Grüße!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 14. Jul 2014, 14:14
das ist ja schlimmer als schuhe mit frauen kaufen
Joschuah
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 14. Jul 2014, 14:34
ich weiß was ich nicht will


[Beitrag von Joschuah am 14. Jul 2014, 14:38 bearbeitet]
Louis_Scheibe
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 14. Jul 2014, 14:51

Joschuah (Beitrag #46) schrieb:
:) ich weiß was ich nicht will


Das ist doch auch was

Das Technics SL 1500 Angebot sollte nur als Beispiel dienen, wie das Ding überhaupt aussieht.Die Entscheidung liegt natürlich bei dir.Jeder hat so seine Favoriten...
spacelook
Stammgast
#48 erstellt: 14. Jul 2014, 20:39

Louis_Scheibe (Beitrag #26) schrieb:
Hi,

nach ca 25 Plattenspieler u.a. Thorens TD 320 MK II,TD 145,145 MK II,160, 125 MK II mit SME 3009,Dual 704,701 und und und bin ich jetzt beim Audio Technica AT LP 120 gelandet.
Die oben genannten Dreher sind alle Spitzenklasse und bei guter Wartung kann ich alle empfehlen.
Ich hatte einfach mal Lust auf einen nagelneuen Plattenspieler,eigentlich wollte ich den Technics SL 1200/1210 da ich diesen schon bei einem Freund bewundern durfte,aber ich als Otto Normalbürger kann mir leider den Technics SL 1200 nicht mehr leisten.So habe ich mich einfach nach einem Klon umgeschaut und wurde beim Audio Technica AT 120 LP fündig.

Natürlich ist der nicht so wertig aufgebaut wie das Original,der Teller wiegt grade mal halb soviel der Tonarm des Technics gefällt mir persönlich auch besser,aber gemessen am Preis und Leistung,ist er wirklich jeden Cent wert.

Bei meinem Exemplar war als Tonabnehmer das AT 95E dabei und falls man kein anderes System zur Hand hat, ist es besser als nichts.Mit einem vernünftigen System macht er einen guten Job.Klare Kaufempfehlung meinerseits.


Diese Kaufempfehlung mit solch einem Downgrading ist mir bislang noch nicht untergekommen!
Einen Dual 701 mit einen AT LP 120 und AT95 gegenüberzustellen - das hat was!!!
Gruß
Klaus
Joschuah
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Jul 2014, 20:57
Ja Danke Louis! Ich kenne den SL 1500 weil ich mal fast alle SL-Modelle durchgeschaut habe.

Und ich kann nur nochmal sagen: der SL 1700 mk2 gefällt mir bisher am besten. Schade dass der so rar ist..

http://www.hifishark.com/search?q=technics+sl+1700

http://www.ebay.com/...&hash=item4183ce2954




Noch eine Frage zu diesem Angebot: Der Tonabnehmer kostet doch nur so um die 100€ oder? Ist dann der Plattenspieler wirklich mehr als 400€ wert?

http://www.klangstarkhifi.de/Technics-SL-1700-MK2-Quartz


[Beitrag von Joschuah am 14. Jul 2014, 21:05 bearbeitet]
Louis_Scheibe
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 14. Jul 2014, 21:17

Diese Kaufempfehlung mit solch einem Downgrading ist mir bislang noch nicht untergekommen!
Einen Dual 701 mit einen AT LP 120 und AT95 gegenüberzustellen - das hat was!!!
Gruß
Klaus




Was kann der Dual 701 besser als der AT LP 120?? Zugegeben der Dual ist wesentlich wertiger aufgebaut und deutsche Ingenierkunst vom Feinsten,aber der Tonabnehmer macht die Musik...

Noch was,ich habe geschrieben,dass der AT 95 für den Anfang reicht,wenn man kein gescheites System zur Hand hat.Bei mir hängt ein Denon DL 110..

Tu mir einen Gefallen und lese meinen Beitrag noch einmal durch,dann können wir uns gerne unterhalten

Mfg Louis
Joschuah
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 15. Jul 2014, 20:54
Nochmal die Frage zu diesem Angebot: Der Tonabnehmer kostet doch nur so um die 100€ oder? Ist dann der Plattenspieler wirklich mehr als 400€ wert?

http://www.klangstarkhifi.de/Technics-SL-1700-MK2-Quartz
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Plattenspieler
jetsetradio8 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
Plattenspieler gebraucht kaufen?
nemo_ am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  9 Beiträge
Plattenspieler: Neu oder gebraucht: Was ist besser?
am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  24 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Plattenspieler
Schick1983 am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  6 Beiträge
Plattenspieler neu oder gebraucht?
TheBigW am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  17 Beiträge
Plattenspieler.
MusikGurke am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  57 Beiträge
Plattenspieler und Verstärker?
R32Freak am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  41 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Omnitronic
  • Marantz
  • Dual
  • Thorens
  • Samsung
  • Technics
  • Speed Link
  • E+P

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.899