Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage bezüglich Anschlussmöglichkeiten

+A -A
Autor
Beitrag
NerdCrash
Neuling
#1 erstellt: 16. Sep 2014, 15:02
Guten Tag,
mittlerweile höre ich regelmäßig mit meinem alten
Ost-Schallplattenspieler alte Platten von meinem Opa.

Einige Fragen sind dennoch offen, unter anderem diese:

Was sind das für Anschlüsse? Kann ich die noch irgendwie nutzen?
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2014, 15:08
Hi,

wolltest Du ein Bild einstellen?

Grüße
Frank
NerdCrash
Neuling
#3 erstellt: 16. Sep 2014, 15:21
Entschuldigung, ja wollte ich Klappt anscheinend nicht vom Handy aus. Ich werde das Bild heute Abend von meinem Computer hochladen.
NerdCrash
Neuling
#4 erstellt: 17. Sep 2014, 19:17

NerdCrash (Beitrag #3) schrieb:
..werde das Bild heute Abend von meinem Computer hochladen.
Leider gestern nicht mehr geschafft, daher heute das Bild:

Bild01
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2014, 19:54
Ganz böhses Retro-Teil:

Links = Umschalter zwischen den beiden Anschlüssen. Pfeilmarkierung steht auf Lautsprecher. Recht oben DIN-Buchse fürn Lautsprecher. Rechts unten DIN-Buchse für dynamisches Mikrofon. Umschaltung im Uhrzeigersinn.

Wahrscheinlich unterirdisch = auffa Rückseite: Patina, Korrision, Staub, was auch immer.

Und jetzt bitte noch das Youtube-Video, wie Du nach Sonnenuntergang das Gerät in einem mattschwarzen Plastiksack unauffällig entsorgst.

,
Erik
Curlew
Stammgast
#6 erstellt: 17. Sep 2014, 20:04
Mikrofoneingang? Sicher? Ich würde eher sagen, Line-Eingang (für ein zusätzliches Quellgerät) oder -ausgang (für ein Aufnahmegerät). Oder beides in einer Buchse. Und das links sieht von den Symbolen her (Kreise) eher aus wie ein Stereo-Mono-Umschalter. Edit: Ich sehe, es ist ja nur eine Lautsprecherbuchse vorhanden. Hat das Gerät zufällig noch einen eingebauten Lautsprecher? Vielleicht ein Anschluss für einen Zweitlautsprecher für Stereo.

Wäre interessant zu wissen, wie die Modellbezeichnung lautet. Vielleicht findet sich ja irgendwo eine Bedienungsanleitung. (Und nicht einfach entsorgen - es gibt sicher auch für solche Geräte Liebhaber.)

Nochmal Edit: Welchen Sinn hätte auch ein Mikrofoneingang an einem Plattenspieler? Man kann ja damit nicht aufnehmen.


[Beitrag von Curlew am 17. Sep 2014, 20:20 bearbeitet]
puma_87
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Sep 2014, 20:37
Hallo Nerd Crash , der Anschluss rechts unten ist kein Micro Anschluss , sondern Line Out für ein ( Ost ) Radio , Receiver usw. Du konntest zu DDR Zeiten eigentlich alles miteinander verbinden .... hatten halt noch nachgedacht die Jungs Der linke Umschalter dient dazu , e n t w e d e r z.B. den Receiver anzusteuern oder den angeschlossenen Lautsprecher . @ Olvin : warst schon auf dem richtigen Weg @ Wuhduh : 6 setzen Gruß puma
volvo740tius
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2014, 06:46
Hallo,


Olvin (Beitrag #6) schrieb:

Wäre interessant zu wissen, wie die Modellbezeichnung lautet. Vielleicht findet sich ja irgendwo eine Bedienungsanleitung.


RFT Combo?

Gruß Thomas
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 18. Sep 2014, 11:20
Hallo,

Die DIN-Buchse wird als Ausgang beschaltet sein (also zum Anschluß an einen externen Verstärker). Klanglich wird das eh nicht der Brüller sein, da die damaligen Verstärker ganz andere Eingangswerte hatten (sind heute längst nich mehr so hochohmig).

Peter
NerdCrash
Neuling
#10 erstellt: 18. Sep 2014, 11:44
Erstmal Hallo und danke für die vielen Antworten. Ich habe bereits mithilfe des Forums versucht, das Modell herauszufinden. Das war hier:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-17047.html
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 18. Sep 2014, 12:09
Hallo,

ja, und wenn Du auf der Seite vom Radiomuseum guggst steht dort auch: http://www.radiomuse...utomatic_de_lux.html


Separater Lautsprecher- und Stereo-NF-Ausgang.


Gelle?

Peter


[Beitrag von 8erberg am 18. Sep 2014, 12:09 bearbeitet]
NerdCrash
Neuling
#12 erstellt: 18. Sep 2014, 12:50
Den Satz hab ich glatt übersehen, danke
Rabia_sorda
Inventar
#13 erstellt: 18. Sep 2014, 13:00
Der Clou an der Lautsprecherbuchse (hat 3 Kontakte)war,je nach dem wie herum man den Stecker hinein steckt,einmal der eingebaute LS ausgeschaltet und einmal,zu dem Externen,eingeschaltet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallplattenspieler
Jose1701 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  9 Beiträge
Schallplattenspieler für seeeehr alte Platten
SIRsmokeAlot am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  21 Beiträge
Schallplattenspieler
soundfield am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  247 Beiträge
Schallplattenspieler
JöGro am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  6 Beiträge
Schallplattenspieler gesucht
JohnDoe28 am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  18 Beiträge
alten Schallplattenspieler (jvc) an neuer Anlage
spacestar am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung Schallplattenspieler
Punkbanana am 09.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  9 Beiträge
Und noch einmal: Plattenspieler für unter 200 Euro
Methanhydrat am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  21 Beiträge
Kaufberatung: Schallplattenspieler
fL1p87 am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung Schallplattenspieler
v!ta am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedrevilog
  • Gesamtzahl an Themen1.345.201
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.043