Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auswahl eines Plattenspielers für Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
shunrei86
Neuling
#1 erstellt: 03. Dez 2014, 21:34
Hallo zusammen,

ich habe mich entschieden, mir einen Plattenspieler zu kaufen. Ich habe aber überhaupt keine Ahnung, was für Einsteiger empfehlenswert ist und bin mit der Auswahl etwas überfordert.

Kann mir jemand sagen, ob diese Modell was tauchen? (siehe die Auswahl für Einsteiger):
http://www.plattensp...#plattenspieler-test

Was brauche ich noch dazu? Ich habe bislang nur am Laptop Musik gehört, also besitze auch keine Stereoanlage...

Ich möchte erstmal noch nicht sooo viel Geld ausgeben, bis 200 Euro für den Plattenspieler fände ich in Ordnung. Ich werde erstmal klein anfangen, später kann ich immer noch upgraden. Ich habe aber ein bisschen Angst, beim ersten Kauf direkt Schrott zu erwischen. Kann mir jemand helfen?

Danke!
M.
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2014, 22:21
Hallo M.

Schallplatten ist ein schönes Hobby, aber auch eines, das ziemlich ins Geld geht. Du hast noch keine Stereoanlage, wohl auch keine gescheiten Boxen, geschweige denn einen gescheiten Verstärker - und wohl auch noch keine Platten.

Ich schreibe dies deshalb, weil Du gute Musik viel einfacher haben kannst. Nämlich als Dateien, die Du vom Netz herunterladen kannst und die dann - ganz ehrlich gesagt - eher besser klingen als ab Schallplatte.

Denn zum gescheiten Plattenhören benötigst Du das hier:
- Plattenspieler. Hier kann man etwas sparen, bekommt man doch mit einem Gebrauchten aus der Blütezeit des Plattenspielerbaues (70er- und 80er-Jahre) was viel besseres als neu. Für sagen wir 100.- kann man z.B. einen Hitachi PS48, einen Technics SL-Q3 oder Thorens TD115 finden.
- Tonabnehmer oder Ersatznadel: Das ist es, was in erster Linie für den guten Ton verantwortlich ist. Ein Billigtonabnehmer für 30.- klingt auch so. Mies. Ordentlich klingende Tonabnehmer gibt es ab ca. 120.- (z.B. ein Sumiko Pearl) , richtig Gute kosten aber schnell mal 300.- und mehr. Denn dann kommt man langsam in Bereiche, wo man seine persönlichen Hörvorlieben einfliessen lassen kann (notabene etwas, was bei CD u dgl. nicht in dem Masse geht). Die einen mögen lieber einen eher wärmeren Klang, die anderen ziehen das Analytische vor. Bei einem gebrauchten Dreher kann es sein, dass da noch ein guter wertiger Tonabnehmer dran ist. Nur braucht man dafür immer mal wieder eine neue Nadel. Eine solche kostet fast so viel wie ein neuer Tonabnehmer.
- Verstärker mit Phonoeingang oder Verstärker ohne Phonoeingang plus externer Phonovorverstärker. Gibt's gebraucht ab 100.-
- Boxen. Kann man gebraucht imho ebenfalls für 100.- finden.

Natürlich gibt es auch einige Argumente, die für die Schallplatte sprechen. Deshalb habe ich so wie viele andere Freaks hier im Forum auch eine nette Plattensammlung.

LG
Manuel
shunrei86
Neuling
#3 erstellt: 03. Dez 2014, 22:42
Hi Manuel,

danke, ich weiß, dass es eher ein teures Hobby ist. Deshalb sehe ich auch ein, dass ich mit der Zeit mein Zubehör upgraden muss. Irgendwo muss man aber wohl anfangen und deshalb frage ich um Rat.

LG
M.
shunrei86
Neuling
#4 erstellt: 03. Dez 2014, 22:45
Und btw, Platten habe ich. Ich kann sie nur nicht spielen
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2014, 04:01
Eigentlich wäre es vernünftiger du kaufst dir erstmal eine Stereoanlage, aber gut, die Platten sind da und wollen abgespielt werden:

Auf dieser Seite sind auch viele imho gar nicht empfehlenswerte Geräte.

Der Dual DTj 301 ist prinzipiell schon brauchber aber zu teuer mittlerweile.

Ich empfehle wenn es neu sein sollte den hier http://www.conrad.de...0-USB-PLATTENSPIELER

Der ist zwischen dem AT 120LP und dem Dual einzuordnen, und grad auch reduziert.
Dafür holste dir dann eine Thakker Epo E elliptische Nadel und rüstest damit dem Beipacktonabnehmer auf, und dann kommt da schonmal brauchbar Musik raus.

Vorverstärker ist bereits eingebaut, d.h. du kannst damit schon an eigentlich jedem paar PC Boxen hören.

Den Dreher kannste auch an jeder Stereoanlage verwenden, und auch teurere Tonabnehmer montieren.

Technics SL-Q3 hat zwar automatik aber dafür keinen Phonopre, und wenn da noch ein System kaufen musst dann kommste da nicht wirklich billiger weg. Bei dem Dreher von Conrad haste Gewährleistung und Garantie erstmal drauf und das Ding wird vernünftig verpackt ankommen.

Zurückschicken geht danach immernoch.
kadioram
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2014, 09:22
Hi,

hast du ein Auto zur Verfügung (auf welche Weise auch immer)?

Dann durchforste doch mal die Kleinanzeigen in deiner näheren Umgebung, denn da gibt´s immer wieder mal komplette Stereoanlagen für kleines Geld. Häufig sind da auch noch Plattenspieler und/oder Boxen dabei.

HIER mal nur als Beispiel.

Poste deine Ergebnisse, wir sagen dir dann, ob es wetrt ist, abgeholt zu werden.

Grüße
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2014, 16:50
Kadiorams Vorschlag finde ich sehr gut - da dürftest Du mit Abstand am meisten Sound fürs Geld bekommen. Aufrüsten kannst Du so ein Setup später immer.

Hier in meiner Gegend werden aktuell recht häufig so ganze komplette Technics-Anlagen aus den späten 80ern inkl. Boxen angeboten. Mein Vater hat übrigens auch immer noch so einen Turm. Ist solide, geht nicht kaputt und klingt gut. Und ist dennoch mal Ersatz fällig - vor Jahresfrist hat sein CD-Player das zeitliche gesegnet, gibt bei Ebay und Co für ganz kleines Geld Ersatz (einen Ersatzplayer habe ich ihm für 15.- gefunden). Auch wenn der Plattenspieler da drauf meistens nicht Weltklasse ist wage ich zu behaupten, dass er sicher nicht schlechter als so ein Billig-Neugerät ist. Und den Plattenspieler kannst Du später, solltest Du so richtig Blut geschleckt haben, dann ja immer noch durch ein besseres Modell ersetzen oder die Nadel durch eine höherwertige austauschen.

LG
Manuel
shunrei86
Neuling
#8 erstellt: 04. Dez 2014, 21:50
Vielen Dank, das ist ja eine super Idee! Ich werde mich mal umgucken und halte euch auf dem Laufenden

LG
M.
shunrei86
Neuling
#9 erstellt: 09. Dez 2014, 07:52
Hallo nochmal,

ist das ein vernünftiger Kauf? (Gerade ist es sehr günstig und es bleiben nur noch 10 Stunden).
http://www.ebay.de/i...%26sd%3D221621546055

LG
M.
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 09. Dez 2014, 09:26
Bis 50-60€ ist ok dafür.

2X60W und Radiotuner, das ist brauchbar, und ein Phonovorverstärker ist auch eingebaut.

Dazu dann z.B. ein paar Monitor Supreme 200 und du hast zwar nicht High-End aber schon durchaus brauchbares Hifi.

Ansonsten meine Empfehlung bei kleinem Budget.

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a477447ab

Neu und mit Fernbedienung

+ Dazu passend

http://www.amazon.de...s=Lautsprecher+Denon
shunrei86
Neuling
#11 erstellt: 09. Dez 2014, 16:30
Dumme Amateurin-Frage,
kann man den Receiver ans Laptop anschließen?
LG
M.
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 09. Dez 2014, 18:10
Ja, Verbinddungsstecker 3,5 Klinke auf Cinch in den Aux-Eingang.
shunrei86
Neuling
#13 erstellt: 02. Jan 2015, 17:01
Hallo und frohes Neues!

So, ich habe mich jetzt für den Audio Technica AT-LP120USBC entschieden, springt ein bisschen mein ursprüngliches Budget, aber dafür ist das Weihnachtsgeld da. Einen neuen Amp von Denon habe ich mir auch dazu geholt. Heute alles installiert und schon mal Platten gehört. Vielen Dank an alle für die Beiträge!

LG
M.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Justierung eines Plattenspielers
JägerdesverlorenenSounds am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  4 Beiträge
Säuberung eines Plattenspielers
Oliver0907 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  31 Beiträge
Anschaffung eines Plattenspielers
barrel428 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2013  –  21 Beiträge
Neukauf eines Plattenspielers
CyR_DE am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  64 Beiträge
Empfehlung eines Plattenspielers bis 390?
sir_wagner am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  23 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler für Einsteiger
Coffee&TV am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  3 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
*zuckerfee am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  19 Beiträge
Plattenspieler Einsteiger Dual CS 150 Q
ntwk am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  7 Beiträge
Project Vinyl 2000 vs. Dual DTJ 301 für Einsteiger
Jay-R1981 am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 06.04.2014  –  3 Beiträge
Brauche Tipps zum Kauf eines gebrauchten Plattenspielers
swtswt am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedne0rafr
  • Gesamtzahl an Themen1.345.393
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.592