Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Projekt Dual CS1249 – Beerdigung oder Wiederauferstehung?

+A -A
Autor
Beitrag
MAG63
Stammgast
#1 erstellt: 05. Dez 2014, 20:40
Hallo an alle Hifi Klassiker,

Schon seit einiger Zeit trage ich mich mit dem Gedanken, meine Audiokette wieder um einen Plattenspieler zu erweitern. Als Erweiterung hatte ich zuerst an einen Player von Thorens aus den 80er Jahren gedacht, infrage kommende Modelle wären der TD 145/147/160/166 gewesen.

Bei der Suche im Internet nach möglichen Kandidaten und Anregungen bin ich auch auf Player von Dual gestoßen und mir fiel mein erster Plattenspieler wieder ein, den ich mir 1976 zugelegt hatte. Bei dem Dual handelt es sich um einen CS 1249 und dieser steht seit 1988 eingepackt im Keller.

Schon war die neue Projektidee geboren und ich habe mir eine Liste der auszuführenden Tätigkeiten angefertigt.
1.Reinigen des Plattenspielers und entfernen alter Schmiermittel
2.Überprüfung der Funktionen und auflisten der benötigten Ersatzteile
3.Anfertigen einer neuen Zarge
4.Umbau in die neue Zarge und Funktionstest
5.Viel Spaß beim Hören haben

1. Bei der Reinigung des Players für die erste Überprüfung fiel mir dann auch wieder ein warum er im Keller landete. Die Automatik des Plattenspielers funktioniert nicht, weder die Start noch die Stop Funktion. Der Plattenteller dreht sich, der Tonarm hebt kurz ab und senkt sich wieder, Plattenspieler schaltet ab.

An der Mechanik ist nach erster Prüfung alles in Ordnung, alle Gelenke sind leicht und freigängig. Auch der für diesen Fehler beschriebene Gummi/Plastiknippel sitzt an der vorgegebenen Stelle.
Hat von euch noch jemand eine Idee woran es liegen könnte?

2. Folgende Teile müssen nach der technischen Überprüfung erneuert bzw. neu beschafft werden:
- Riemen
- Tonabnehmer, da im Moment nicht auffindbar
- Nadel

Den defekten Riemen zu ersetzen ist kein Thema. Das Original Tonabnehmer System ist allerding nirgendwo zu bekommen.
- Welche Alternativen Tonabnehmer können auf dem Dual eingesetzt werden, die klanglich akzeptabel und komplett zwischen 15-200,-€ liegen?
- Was muss für den Einsatz eines anderen Tonabnehmers angepasst werden?
- Lohnt sich der finanzielle Aufwand dann noch?

Schon mal danke für Eure Hilfe!!
nurmusik
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Dez 2014, 21:26
Hallo Martin,

das klingt nach "Steuerpimpel". Ein winziges Hütchen aus Plastig welches den Haupthebel bewegt. So ein Ding bekommst du im Dualforum. Eventuell hat der "Mode-Selector" noch einen Knall, auch hier gibts umfassende Hilfe in Dualforum. Ein neuer Riemen ist möglicherweise ebenfalls fällig, findest Du bei Thakker.

Ansonsten: ich habe auch einen 1249, und es ist ein verdammt guter Dreher!! Als Tonabnehmer empfehle ich für feingeistige Musik ein M 20 E von Ortofon, für die ganz große Bühne ein ADC 10 MK IV und wenn Du's krachen lassen willst z.Bsp. ein Shure M97. Aber das ist Geschmackssache.

Herzliche Grüße,
Bernd
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2014, 21:38
Hallo,

die Fläche auf dem der Steuerpimpel am Haupthebel im Automatikbetrieb aufliegt sollte auch sauber sein (fettfrei) und dem Pimpel "Grip" bieten.

Sonst hilft das Dual-Board ruckzuck fachgerechte Hilfe. www.dual-board.de

Der 1249 wurde von Dual zum 75. Firmenjubiläum gebaut - es lohnt sich auf jeden Fall dem Dreher etwas pflege zu gönnen, er ist schließlich über 35 Jahre alt.

Peter
MAG63
Stammgast
#4 erstellt: 05. Dez 2014, 22:57
Hallo Bernd, hallo Peter,

danke für eure Tipps. Das mit dem "Steuerpimpel" hatte ich im Dual Forum schon gelesen und geprüft, er sitzt wo er hingehört und ist in recht gutem Zustand, für sein Alter.
20141205_224253

Die Tonabnehmer Systeme werde ich mir mal ansehen, werde dafür aber eine neue Aufnahme benötigen. Einen Riemen habe ich schon bestellt.


Der 1249 wurde von Dual zum 75. Firmenjubiläum gebaut - es lohnt sich auf jeden Fall dem Dreher etwas pflege zu gönnen, er ist schließlich über 35 Jahre alt.

Ich weis, ich hoffe das er nach Behebung der Probleme trotz seines hohen Alters in einem neuen Gewand noch mal richtig zur Hochform aufläuft.

Den Thread werde ich parallel dann mal bei Dual im Forum ansetzen.
T9
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Dez 2014, 07:48
Wird denn der Arm noch automatisch zurück geführt, wenn das Platten-Ende erreicht wird?
Also der Arm manuell von Dir zur Mitte hin bewegt wird?
In den div. Berichten ließt man auch immer mal wieder von Problemen mit der Tonarm Höheneinstellung in diesem Zusammenhang.
Ist das denn ok?
Du kannst die Funktion der Mechanik auch nochmals bei stromlosem Motor (Stecker gezogen) und geöffnetem Gerät überprüfen, indem Du den Plattenteller drehst und Du Dir anschaust, ob die Mechanik auch mitgenommen wird. Das Ding ist ja kein Hexenwerk!
Vielleicht ist ja auch die kl. Nase des Mitnehmers auf dem Pimpel abgebrochen. (unter schwarzem Arm auf der goldgelben Scheibe)

BTW: Früher wurde die Tonarmmechanik der Dualesen doch erstmalig immer mit gesperrtem Arm initialisiert. Also Tonarmklammer geschlossen auf Start und per Teller soweit gedreht, bis es wieder "klack" macht. Vielleicht ist der Player ja nur verstellt.

Ansonsten hast Du den Tipp mit dem Dual-Forum ja schon aufgenommen. Da sind dann eben doch die Dual-Experten noch etwas zahlreicher als hier.


[Beitrag von T9 am 06. Dez 2014, 07:50 bearbeitet]
thom53281
Stammgast
#6 erstellt: 06. Dez 2014, 10:18
Der 1249 ist ein ziemlich schickes Teil. Würde ich auf jeden Fall auch wieder herrichten. Allerdings ist die Mechanik im Vergleich zu vielen anderen Dual-Modellen eine ziemliche Diva. Wenn da irgendwas nicht korrekt läuft, wirst Du lange brauchen, bis sie wieder zu 100% richtig justiert ist.

Der Steuerpimpel ist noch da. Allerdings kann das leicht sein, dass er nach ein paar Automatikvorgängen trotzdem wegbröselt, weil porös. Es gibt nur noch sehr wenige Geräte, die noch mit dem Originalpimpel laufen. Du solltest zudem erst einmal kontrollieren, ob der Tonarm horizontal leicht beweglich ist (muss sich durch Anpusten bewegen lassen!). Wenn nicht, blockiert der Mode Selector. Anleitung dazu findest Du im Dual-Board und zu 90% blockiert der auch (spätestens wenn man ihn mal nach all den Jahren benutzt).

Zudem solltest Du das Gegenstück zum Pimpel, den Haupthebel, kontrollieren ob der fettfrei ist und wie hoch der Lift eingestellt ist. Bei zu hoch/niedrig eingestellter Lifthöhe (Regler auf der Oberseite des Chassis) blockiert der Tonarm ebenfalls.


Grüße
Thomas
T9
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Dez 2014, 11:37
Hier noch etwas Spannendes zum Pimpel: http://www.dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=16598
Pimpelersatz aus Antennenkabel!
Ach ja und der Tipp, dass die Mechanik nicht funktionieren soll, wenn der Arm nicht komplett ist. Also MIT System und MIT eingestelltem Gegengewicht!
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 06. Dez 2014, 12:58
Hallo,

Systeme auf TK (Dual-Sprech für den 1/2-Zoll Schlitten im Headshell) finden sich einige auch bei Ebay oder im Dual-Board. Das standardmässig montiere DM103 M-E von Shure war zwar nicht übel aber auch kein Überflieger und wird der Qualität des Drehers nicht gerecht.

Empfehlung: das Ortofon M20E, war am Automatic-Dreher 601 (ein Verwandter ohne Wechslerautomatik - Dual hatte ein Baukastensystem) Standard, nur bitte nicht im Wechselmodus nutzen, oder dann eine Rundnadel einsetzen.

Peter
MAG63
Stammgast
#9 erstellt: 06. Dez 2014, 14:01
Nachdem ich mich gestern im Dual Forum angemeldet hatte und auf die Anmeldebestätigung wartete, habe ich die Zeit genutzt und über die Suchfunktion nach Artikeln zum 1249 gesucht.

In einem Beitrag der vom Titel "Tonarm bewegt sich nicht zur Mitte, Automatik defekt?" das Problem bei mir beschreibt. Im Artikel ist ein Verweis auf ein Servicedokument von Dual, dass sich unteranderem auch mit dem "Mode-Selector" beschäftigt. Also habe ich direkt nach der Anleitung den Tonarm ausgebaut. Die Anleitung bezieht sich zwar auf die Modelle 1219/1229 und 1249, der 1249 ist aber vom Aufbau komplett anders als beschrieben.

Nach der Zerlegung der Einheit musste ich feststellen, das im "Mode-Selector" ein Bernsteinfarbenes Fett zum Einsatz kam. Dieses Fett kennt man aus anderen elektronischen Geräten, es wird mit der Zeit hart, knochenhart. So auch hier, die Konsistenz erinnert eher an eine zähe Kunststoffmasse. Der Steuerpimpel weist keinerlei Alterserscheinungen auf. Vielleicht ist er über den Zustand des Zerbröselns schon hinweg und aufgrund des Alters schon versteinert.

Werde mir heute die passenden Fette und Öle besorgen und ihn wieder zusammensetzen, vielleicht war es da schon und er läuft wieder. Ein paar Bilder zu den Einzelteilen liefere ich nach.
T9
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Dez 2014, 16:46

MAG63 (Beitrag #9) schrieb:
...vielleicht war es da schon und er läuft wieder.

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Viel Glück!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung gesucht - Grado Prestige Red 1 an DUAL CS1249
Shadows0001 am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  21 Beiträge
Thorens, Projekt oder Rega?
Lowfi am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  18 Beiträge
Kaufberatung DUAL oder nicht DUAL
Psychopomp am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  9 Beiträge
Dual 1228 oder Dual 522
Moalt am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  10 Beiträge
ELAC Plattenspieler Projekt
Gobiblues am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  94 Beiträge
Daten von Projekt 6
charls19 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  3 Beiträge
Dual oder Luxman oder?
Macra am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  8 Beiträge
Projekt 2 Welcher Tonabnehmer
janakis am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  4 Beiträge
Dual CS18 (Dual 1225?)
LEECH666 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  12 Beiträge
Plattenspieler Philips oder Dual
d_8450 am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedUdo1507
  • Gesamtzahl an Themen1.345.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.803