Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD-321 defekt

+A -A
Autor
Beitrag
rusei
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Feb 2015, 10:30
Hallo Profis,

mein geliebter 321er mag nicht mehr, Motor läuft nicht mehr an.
Dachte erst das Netztetil wäre defekt. Neues besorgt - geht noch immer nicht.
Was tun, wer hat eine Idee, was sein könnte?

Wo im Raum München kann man den von einem Profi anschauen lassen?

Danke!
Rudi
plattenmax
Stammgast
#2 erstellt: 27. Feb 2015, 12:06
Hi Rudi,

Schraub mal die Bodenplatte ab.
Dann zieh alle Stecker von der Platine ab und wieder drauf.
Wenns dann noch nicht geht, laß die Platine vom
Fachmann durchprüfen. Könnte eventuell ein Elko durch sein.

Grüße
Tim
rusei
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Feb 2015, 13:31
du meinst sicher die Platine, an der das Netzteil ankommt, oder?
Wer ist denn als Profi zu empfehlen?
Bildschirmfoto 2015-02-27 um 13.28.17
plattenmax
Stammgast
#4 erstellt: 27. Feb 2015, 15:01
Sowas kriegt jeder Radio/Fernsehtechniker hin.
rusei
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mrz 2015, 15:38
So Leute, dank dem guten Tipp mal die Stecker abzuziehen und wieder anzustecken, läuft die Maschine wieder.

Jetzt habe ich aber ein anderes, wohl viel schlimmeres Problem bemerkt. Wahrscheinlich hat sich mal jemand an dem Tonarm vergangen. Der schwebt nur noch. Mir kommt es so voir, als ob da eine Halterung gebrochen wäre. Schaut euch mal die Bilder an.
Was kann ich da machen???

Hilfeeeeee....
IMG_0015

IMG_0016

IMG_0017

IMG_0018

IMG_0021
applewoi
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mrz 2015, 16:25
Ich habe ja jemand anders im Verdacht...

Den Tonarm hast Du bestimmt nicht vorher ausgebaut um das Foto von unten zu machen oder?
Jedenfalls ist der Tonarmschaft im Flansch nach unten gerutscht so wie es aussieht. Zum Einstellen braucht man einen 2,5mm Inbus, wenn ich micht recht entsinne. Lass das lieber jemand machen, der Ahnung von so was hat...
akem
Inventar
#7 erstellt: 01. Mrz 2015, 16:53
Und das Dämpfungspaddel der halbkreisförmigen Ölwanne ist abgebrochen. Vielleicht steckt das Gegenstück dazu noch in der Wanne und läßt sich nach einer Reinigung wieder ankleben? Zumindest ist da was weißes zu erahnen.

Gruß
Andreas
rusei
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mrz 2015, 19:12
ja, schöner Mist. Jetzt brauche ich wohl doch noch einen Profi?
Kann jemand einen in oder um München empfehlen??
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2015, 13:02
Hi, den Arm kannst Du selbst nach oben ziehen, wenn Du die Schraube mit dem passenden Inbus löst, kein Problem. Den ganzen Paddelkram braucht man an diesem Tonarm eigentlich gar nicht, jedenfalls nicht wenn man ein passendes System verwendet. Runter damit und gut ist´s.
BG Konrad
rusei
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mrz 2015, 13:35
Hallo!

Was genau meinst du mit: "Arm kannst Du selbst nach oben ziehen, wenn Du die Schraube mit dem passenden Inbus löst" ?
Kannst du das näher erklären? Ich habe an dem Thorens noch nie rumgeschraubt, ausser jetzt den Boden.

Vielen Dank!
akem
Inventar
#11 erstellt: 02. Mrz 2015, 14:53
Ich glaub Du mußt doch mal bei mir vorbeischaun...
Vorsicht übrigens bei Selbstversuchen: die Schrauben an dem SME sind zöllisch (also englisch). Bloß nicht versuchen, die durch metrische (also deutsche) Schrauben zu ersetzen!! Und Vorsicht auch beim Gebrauch von Werkzeugen, Inbusschlüssel für metrische Schrauben passen nicht wirklich und können bei Gewaltanwendung die Schrauben ruinieren. Torx paßt da manchmal besser als Inbus.

Gruß
Andreas
Compu-Doc
Inventar
#12 erstellt: 02. Mrz 2015, 18:33
gut erklärt, wie schnell ist so ein eckiges Loch......rund!
rusei
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Dez 2015, 10:13
Salve Andreas,

würde deine Hilfestellung gerne annehmen. Hatte die letzten Monate viel zu tun und keine Zeit mich um meine Hifi Ecke zu kümmern.

Andere Frage: habe vor über 30 Jahren mit einem Freund Aktiv-Boxen gebaut. Die Teile stammten von Joker Hifi in München, der hat die Boxen auch schon zweimal "überholt", da es das eine oder andere Problem gab.
Nun spinnt eine wieder, vermutlich die Endstufe oder Frequenzweiche.
Kannst du sowas auch prüfen bzw. reparieren? Der Joker Hifi existiert offensichtlich nicht mehr und ich habe keine Ahnung von der Elektronik...
Danek & Grüße!
Rudi
akem
Inventar
#14 erstellt: 13. Dez 2015, 12:27
Was fehlt denn der Box? Was macht sie oder was macht sie nicht?

Gruß
Andreas
rusei
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Dez 2015, 16:20
es werkelt nur noch der Hochtöner. Vom Bass kommt gar nichts mehr.
akem
Inventar
#16 erstellt: 13. Dez 2015, 16:52
Ich könnte zumindest eingrenzen, wo der Fehler liegt: Chassis oder Endstufe. Aber ob ich das dann auch reparieren kann... Wenn's das Chassis ist sowieso nicht aber selbst bei der Elektronik...
Schreib mir mal ne PN wo Du wohnst bzw. ob die Boxen portabel sind. Kann aber morgen werden bis ich antworte weil ich nicht mehr lange am Rechner bin.

Gruß
Andreas
rusei
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Dez 2015, 17:01
Servus Andreas,

bin in Grünwald, anbei ein Bild der BOX und der Endstufe. Vielleicht kannst dir da ein "Bild" machen?
Eilt auch nicht wirklich...
Danke für deine Mühe!

BOX1

BOX2
akem
Inventar
#18 erstellt: 13. Dez 2015, 17:05
Puh, das sieht erstmal .... äh ... improvisiert aus...
Immerhin, Grünwald ist nicht weit weg, ich bin in Unterhaching. Da könnte ich mal mit nem Multimeter und nem Oskar bewaffnet vorbeischaun. Wie bist Du denn in Sachen Werkzeug bestückt? Schraubendreher hast Du offenbar, wie sieht's aus mit Lötkolben?

Gruß
Andreas
rusei
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Dez 2015, 17:08
:-) ist ein Eigenbau, aber mein Spezl der das damals entwickelt und gebaut hat wohnt jetzt weit weg - leider.
Werkzeug habe ich hier, Löttechnisch bin ich unbewaffnet.
Aber wenn du mal Lust und Zeit haben solltest - ich habe eine wunderbare italienische Espressomaschine.

Vielleicht könntest du dann auch mal den Themenstarter / Thorens anschauen?
Würde mich freuen.

Gruß
Rudi
akem
Inventar
#20 erstellt: 13. Dez 2015, 17:29
Schreib mir mal ne PN, dann kaspern wir mal nen Termin aus...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 280 MK IV Motor defekt
waidlabua am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  2 Beiträge
thorens td 320 defekt
Pimo59 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  4 Beiträge
Thorens TD160E defekt, was tun?
Albatraos am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  4 Beiträge
45 Speed geht nicht mehr mit Thorens TD 146
Klassikliebhaber am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  6 Beiträge
Thorens 126 MK 3 Was könnte defekt sein?
yamaha_cx_1000 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  4 Beiträge
Thorens Motor TD 160
highfreek am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  5 Beiträge
Thorens Td 150 Motor streikt
drago_0 am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  7 Beiträge
Thorens TD 318 läuft zu langsam
good.g am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  6 Beiträge
dual 721 Motor defekt
klaushannsen am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  5 Beiträge
318 mag nicht mehr
heinoff am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792