Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
PeterSchwingi
Stammgast
#1 erstellt: 13. Aug 2004, 15:46
Altes Thema - neuer Plattenspieler.

Ich höre CDs mit dem NAD Amp C 372 und dem NAD CD-Player 521 BEE. Meine Boxen heißen Klipsch RF 35. Die Lautsprecherkabel hören auf den Namen Taralabs. Einen PP2 von NAD habe ich auch. Mein Plattenspieler, der jetzt aber nicht mehr mag, ist der DUAL 731 Q.

Seit es CDs gibt, kaufe ich keine Schallplatten mehr. Aber ich habe etwa 600 von den schwarzen Scheiben, die nicht hochgradig wertvoll sind. Aber sie sind da und ab und zu wollen sie gehört werden.

Was ich mit alledem ausdrücken will ist folgendes: Mein zukünftiger Plattenspieler muss nicht ausbaufähig sein, ich habe da keinen Spieltrieb. Er soll die Musik, die auf den Scheiben ist, möglichst gut rüberbringen. Ich höre 50 % Klassik, der Rest ist gut verteilt, kein Techno und dergleichen. Und ich möchte allerallerhöchstens 500 € für ein neues Gerät ausgeben. Ein gebrauchtes kommt nicht in Frage.

Jetzt habe ich genug palavert. Nun möchte ich von Euch hören: Kauf Dir den ???.

Zu schwierig?


[Beitrag von PeterSchwingi am 13. Aug 2004, 15:51 bearbeitet]
DrNice
Moderator
#2 erstellt: 13. Aug 2004, 15:56
Moin!
Der Dual 731Q ist ein spitzenmäßiges Gerät - man muss schon einiges investieren um ein vergleichbares Gerät zu bekommen. Was genau funktioniert den an Deinem 731 nicht? Vielleeicht ist es ja nur eine Kleinigkeit
lumi1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Aug 2004, 07:07
Hab auch u.a. einen 731er, und kann DrNice nur zustimmen. Schildere doch mal die Probleme, ich kenn das Teil in- und auswendig.

Für 500 Euronen bekommst Du zwar einen recht ordentlichen neuen, aber meiner Meinung nach muß das nicht sein.

Und klangliche Fortschritte wirst Du nicht unbedingt machen.

Sollte der 731er wieder funzen, könntest Du durchaus auch ein anderes System fahren.

Mit Hilfe der Zusatzgewichte, des TAR und des wechselbaren TA-Aufnehmers kein Problem(Wenn Du dieses damals serienmäßig mitgelieferte Zubehör noch Dein eigen nennst).

Solang es nicht zu schwer wird für den ULM-Arm. Obwohl das originale Ortofon ULM 60 eigentlich recht gut ist. Außer meiner Meinung nach bei Klassik. Und wenn Du eh einen eingeschränkten Spieltrieb hast, ist der 731er als Vollautomat ideal.

Außerdem mußt Du ihn höchstens 1-2* im Jahr neu abgleichen. Das alles wirst Du bei einem Neuteil kaum bekommen.

MfG.
PeterSchwingi
Stammgast
#4 erstellt: 15. Aug 2004, 14:41
Also danke zunächst mal. An meinem Plattenspieler hält das System nicht mehr, es fällt einfach ab. Die Zusatzteile, um andere Systeme zu installieren habe ich natürlich nicht mehr. Entweder dieses System oder keines. Ich hab es schon mit Sekundenkleber probiert, aber immer fällt mindestens ein Kanal aus. Wenn er denn geht, geht er gut. Das stimmt schon.
PeterSchwingi
Stammgast
#5 erstellt: 16. Aug 2004, 11:34
Also noch mal. Kann mir jemand einen guten Plattenspieler für unter 500 noch besser unter 400 € empfehlen?
hammermeister55
Stammgast
#6 erstellt: 16. Aug 2004, 11:54
Hallo PeterSchwing,

Ja einen gebrauchten Thorens TD 320, TD 160, TD 147,
TD 126, alternativen im ungebrauchten Bereich wird schwierig. Vielleicht ein Rega 2 oder ein Projekt 1.2 aber das sind zu den Thorens Playern eigentlich keine Alternativen weil diese um Längen besser aufspielen und viel haltbarer sind.
Thorenskaufberatung lässt grüssen.
PeterSchwingi
Stammgast
#7 erstellt: 16. Aug 2004, 11:59
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe deshalb eingangs Gebrauchtgeräte ausgeschlossen. Dies gilt, auch wenns noch so schwer fällt, auch für Thorense.

Ich möchte einfach nur hören, wer mit welchem Geräte gute oder schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Holger
Inventar
#8 erstellt: 16. Aug 2004, 12:04
Dann schau mal im Analog-Forum diesen Thread an.

Was das konsequente Ausschließen von Gebrauchten angeht : schade schade.
Das gibt's Sahneteile für DEUTLICH unter 500 Euronen, da kommt nichts Neues DEUTLICH über diesen Betrag mit.
hammermeister55
Stammgast
#9 erstellt: 16. Aug 2004, 12:06
Hallo PeterSchwing,

Das war klar, ich wollte auch einfach nur meine 250e Antwort schreiben, die Luft ist dünn in diesem Preissegment. Und für 800 DM bekommt man heute nicht mehr viel, selbst beim Dual 505 wird ja schon in der Prduktion an Gewicht gespart.
PeterSchwingi
Stammgast
#10 erstellt: 16. Aug 2004, 12:09
Danke Euch beiden.
Ich muss leider konsequent die Gebrauchten ausschließen, weil ich mich einfach nicht gut genug auskenne. Grundsätzlich habe ich eigentlich nichts dagegen. Ich befürchte nur, dass man mir alles andrehen könnte, besonders wenn Thorens draufsteht.
DrNice
Moderator
#11 erstellt: 16. Aug 2004, 12:25
Deswegen gibt's ja auch die Thorens- bzw. Dualkaufberatung von Holger, Dennis Rollinger und mir
hammermeister55
Stammgast
#12 erstellt: 16. Aug 2004, 12:28
Hallo PeterSchwing,

Das hab ich mir auch gedacht aber wenn du dir die Thorenskaufberatung ein wenig genauer anschaust und ein paar Regeln beachtest, zum Beispiel Selbstabholung, gepflegtes Aussehen des Players, und Vollständigkeit des Zubehörs. Kann da garnicht soviel schief laufen.
Natürlich nicht alles kaufen wo Thorens drausteht.
Ich habe dir schon die Modelle genannt die in dem Preisbereich in Frage kämen, soll es noch etwas Preiswerter sein nimm den TD 146 bzw TD 166 noch mit in die Liste.
Und auf www.thorens-info.de
findest du alles zu Baureihen,
und Verkaufszeitraum, Wertigkeit etc.
Was du für diese Suche und Kaufentscheidung brauchst ist ein wenig mehr Zeit als für den Neukauf.
directdrive
Inventar
#13 erstellt: 18. Aug 2004, 08:13
Hallo Peter,

ich hoffe, ich komme nicht zu spät mit meinem Hinweis. Als bezahlbares Neugerät kann ich Dir - ausschließlich - den Technics SL-1200/1210 II empfehlen. Straßenpreis (Mailorder, DJ-Bedarf) liegt bei € 469,-. Das ist zwar am Rande Deines Budgets, aber was Klang, Verarbeitung, Service und Langzeitstabilität angeht, eher ein Sonderangebot. In der Regel gibt's dazu einen AT-Tonabnehmer, der für den Anfang reichen sollte, hier möchte ich Dir aber trotzdem zu einem Upgrade raten, wenn der Nadeleinschub 'mal irgendwann am Ende ist.

Markentreue wird im Falle des zu Deiner Anlage passenden NAD 533 Plattenspielers leider nicht belohnt, ich habe bereits zwei dieser NADs besessen. Ein - soweit das überhaupt noch möglich ist - "abgespeckter" Rega P2, der durch Verarbeitungsmängel, technisch zweifelhafte Lösungen und ein unpräzises Klangbild eher dumm auffällt. Besonders bei Klassik ein Graus.

Trotzdem auch von mir der Rat zu einem Gebrauchten, egal ob Technics oder Thorens - keinen Bekannten, der sich mit der Materie auskennt und beim Kauf helfen kann?


Viele Grüße sendet

Brent
fork
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Aug 2004, 09:46
Hallo,

um einfach einige (nicht gebrauchte) Alternativen für unter 500 Euro zu nennen - so war doch die ursprüngliche Frage:

- Goldring GR 1-T-M (zu dem Preis mein persönlicher Favorit)
- Rega Planar 2 (ich finde den wie schon an anderer Stelle im Forum gesagt bei Weitem nicht so schlecht wie er hier immer gemacht wird)
- Rega Planar 3 (sollte ohne TA eigentlich auch noch so ungefähr ins Budget passen und ist dem P2 wirklich mehr als eine Nasenlänge voraus)
- Project 1.2 Comfort und Project RPM4 (passen zur Preisvorgabe - kann ich allerdings wenig bis gar nichts zu sagen)

fork
Finglas
Inventar
#15 erstellt: 18. Aug 2004, 10:34
Hallo Peter,

meine Empfehlung wäre auch der Goldring GR-1-T (320 Euro) oder der Goldring GR-1-T-M (500 Euro) gewesen, der Unterschied liegt im schwereren Plattenteller. Die Preise gelten für den kompletten Plattenspieler (also inklusive Tonabnehmer), evtl. könnte man sich aber überlegen, gegen Aufpreis den Tonabnehmer zu tauschen.
Am besten: Händler suchen und anhören.

Cheers
Marcus
Lowfi
Stammgast
#16 erstellt: 18. Aug 2004, 10:49
Nimm doch den NAD 533für 400 Euro, passt in deine Kette.
Oder den Project 1 Xpression mit System At95 auch ca 400 Euro.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD Plattenspieler empfehlenswert ?
Suburbandog am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  43 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Neuer Phonovorverstärker nach NAD PP2?
Albatraos am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  15 Beiträge
Neuer (gebrauchter) Plattenspieler
Toby87 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  65 Beiträge
Neuer Plattenspieler - und nun?
DrNice am 18.04.2003  –  Letzte Antwort am 19.04.2003  –  5 Beiträge
Vorverstärker:Phonobox oder NAD PP2
concretez am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  14 Beiträge
Elac 815 an Phono Vorverstärker NAD PP2
Marlboro_76 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
Plattenspieler
Sven_Günther am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  43 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Klipsch
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedblood1982
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.357