Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Preise Ortofon VM Serie

+A -A
Autor
Beitrag
e.
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mrz 2015, 12:58
Hallo,

ich habe mir letztes Jahr noch ein VM Silver von einem Händler für knapp 300.-€ montieren lassen und jetzt gesehen, dass das VM Silver seit 01/15 mit 355.-€ in der Preisliste bei Audiotrade steht, das VM White ist gar nicht mehr gelistet.

Der Ersatznadeleinschub des VM Silver soll jetzt 325.-€ kosten.

"Schöne Steigerung"

LG

e.
akem
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2015, 13:29
Naja, das war doch zu erwarten...
Das VM Silver war billiger und besser als das 2M Bronze, da war Handlungsbedarf

Gruß
Andreas
e.
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mrz 2015, 14:01
Hi,

es gab ja auch hier schon mal Gerüchte, dass die VM Serie demnächst ausläuft, wie gesagt, das VM White ist nicht mehr gelistet.


LG

e.
vb
Stammgast
#4 erstellt: 06. Mrz 2015, 16:59
Ja, spannend. Und außerdem ein putziges Spiel: Vor etwa zwei Wochen hatte z.B. WT die Silver-Nadel für 225,- € bei e**y, dort war dann die 540er teurer. Und auf seiner HP die 540er für 219,- und die Silver viel teurer. Im Moment steht die Silver für 225,- auf der HP und ist in der Bucht teurer.

Habe überlegt, aber warum noch eine Nadel, die kaum zum Einsatz kommt. Wertanlage? Eher nicht. Höchstens um am Ende einer Ära noch eine (bezahlbare) Gyger zu ergattern.
Seit längerem rücken auch (aufwendigere) MM's ins ökonomisch Fragwürdige. Fanartikel halt

Grüße
Volker


[Beitrag von vb am 06. Mrz 2015, 17:00 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2015, 19:22
Nabend !

Vertriebs-Preislisten und Onlinepreise = JaJa, hätte mal kosten sollen.

Die Ganz-trickreich-sein-wollenden geben beim Angebot gerne den aktuellen Listenpreis oder Onlinepreis an, weil : Guckst du hier, der izz aba teuer !

MfG,
Erik
Philip_
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Mrz 2015, 21:48
Ohhhh !!! Dann muss ich mir wohl noch eine Nadel auf Halde legen.
Sollte ich da bei Gelegenheit 100 Euro mehr für zahlen müssen, würde das richtig weh tun.

Gruß
Philip
e.
Stammgast
#7 erstellt: 18. Mrz 2015, 16:38
Hallo Philip,

hast du dir schon eine neue Nadel gekauft?

Bin auch am überlegen, einzige Einschränkung wäre halt die verlorene Garantie, da ich die Nadel ja noch nicht brauche.

LG
e.
akem
Inventar
#8 erstellt: 18. Mrz 2015, 17:25
Naja, ausprobieren kann man sie ja schon mal...

Gruß
Andreas
Philip_
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Mrz 2015, 19:33
Hallo LG!!
Ja, die neue Nadel liegt bei mir in der Schublade und ausprobiert habe ich sie natürlich auch.
Ich denke mit dem Preis von 220 Euro habe ich da nichts falsch gemacht.

Hallo Andreas!
Sag mir doch mal bitte, wie du die Lebensdauer dieser Nadel einschätzt? Man findet im Internet doch recht unterschiedliche Einschätzungen. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Tausch nur nach Gehör nicht soooo einfach ist, da es ja ein schleichender Prozess der Abnutzung ist. Aber ich möchte meine Platten auch nicht über Gebühr quälen. Oder lasse ich sie solange laufen, bis ich den Klang schrecklich finde?

Schönen Abend
Philip
silberfux
Inventar
#10 erstellt: 18. Mrz 2015, 20:50
Hi, das hängt von so vielen Umständen ab ...
Aber 1000 Stunden sollte die Nadel schon halten. Bis es schrecklich klingt, sollte man nicht warten. Aber kurz davor ist der Austausch fällig.
BG Konrad
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 18. Mrz 2015, 21:31
Nabend, Konrad !

Solche Zahlen lesen die Fetischisten von angegammelten, jahrzehntealten Tonabnehmer, bei denen präventiv-wissend niemand das angenäherte, realistische Alter der vorhandenen Nadel angeben will, gar nicht gerne.

Ich will aber nicht gleich von analoger Häresie sprechen.

,
Erik
akem
Inventar
#12 erstellt: 18. Mrz 2015, 21:59
Der schon relativ scharfe Schliff des VM Silver sollte schon eher in die Richtung 2000h halten. Vorausgesetzt natürlich, man hat bei der Justage alles richtig gemacht und nicht (wie es viele machen, weil's halt so in der Anleitung des Plattenspielers steht...) das Antiskating viel zu hoch ein stellen. Ich hab schon Nadeln gesehen, bei denen nach (angeblichen) 300 Betriebsstunden eine Hälfte des Schliffes völlig gefehlt hat, weil das AS halt streng nach Dreher-BDA gleich Auflagekraft eingestellt war. Bei einer scharfen Nadel wie dem VM Silver sollte man eher 0,6 mal Auflagekraft einstellen.

Gruß
Andreas
Philip_
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Mrz 2015, 22:09
Hallo Andreas! Hallo Konrad!

1000 Stunden wären ja gruselig, da würde die Nadel ja nur gut ein Jahr halten - vielleicht ein bisschen mehr. Ich hoffe mal, dass Andreas eher richtig liegt.
Ich habe das System an einem Dual 704 laufen und was die Antiskatingeinstellung angeht, hattest du mich, Andreas, schon mal beraten. Die Einstellschablone bei diesem Dual-Modell ist ja unterteilt in diverse Nadelschliffe. So hoffe ich mal, dass bei mir hier alles im grünen Bereich ist.

Gruß
Philip
RS-1700
Stammgast
#14 erstellt: 18. Mrz 2015, 22:45
Hallo Philip,

lässt Du Deinen Plattenspieler tatsächlich jeden Tag 3 Stunden lang laufen? Wenn ja, dann finde ich das gruselig

Gruß, Michael


[Beitrag von RS-1700 am 18. Mrz 2015, 22:45 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 18. Mrz 2015, 22:45
Hallo!

Wie lange eine bestimmte Nadel hält hängt zum einen vom Schliff ab, das heißt je größer die Auflagefläche ist um so länger wird sie halten.

Bei einem Gyger 70 Schliff wären das dann zwischen 1200 und 1800 Betriebsstunden.

Wie lange genau hängt vor allem vom Zustand der Schallplatten und von der gewählten Auflagekraft ab, hier sollte man ungefähr in der Mitte der vom Hersteller genannten Spanne bleiben, das ist ein guter Kompromiß zwischen den unkontrollierbaren Schlackern das bei niedrigster Auflagekraft und hohen schnellen auftreten kann und dem erhöhten Abrieb an der oberen Grenze.

Vereinzelt mögen scharf geschliffene Nadeln schon mal an 1800-2000 Stunden herankommen aber hier ist in der Regel mit einem erhöhtem Störpegel und wachsenden Verzerrungen zu rechnen.

MFG Günther
Wuhduh
Inventar
#16 erstellt: 19. Mrz 2015, 17:52
Eh, Leude !

Macht doch einfach eine schigge Kalkulationstabelle !

LibreOffice + OpenOffice sind doch Freeware !

MfG,
Erik
e.
Stammgast
#17 erstellt: 25. Mrz 2015, 14:11
Hallo,

habe noch eine Frage.

Sind die Nadeln mit den unterschiedlichen Bezeichnungen


520mk2 u. VM Silver wirklich baugleich?

Habe bei einem Händler unterschiedliche Preise gefunden.

http://www.hifi-phon...-547_568_1713-2.html

LG

e.
e.
Stammgast
#18 erstellt: 25. Mrz 2015, 14:11
Sorry,

meinte natürlich 540mk2

e.
akem
Inventar
#19 erstellt: 25. Mrz 2015, 14:24
Es gibt einige Ortofon Modelle, die in anderen Ländern anders bezeichnet werden.
Man könnte also das 540 als "Reimport-Version" bezeichnen.

Gruß
Andreas
e.
Stammgast
#20 erstellt: 25. Mrz 2015, 14:31
Hi.


Der Preisunterschied in diesem Fall ist aber immens.

LG

e.
akem
Inventar
#21 erstellt: 25. Mrz 2015, 17:49
Ja, klar! Die meisten Hifi-Produkte kosten auf den meisten ausländischen Märkten erheblich weniger. Schau Dir mal an, was ein SME V Tonarm in England kostet und was er hier in D. kostet... Deutschland gilt halt immer noch als unermeßlich reich

Gruß
Andreas
Philip_
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 25. Mrz 2015, 17:55
Hallo e. !
Sehr seltsam, dass das 540 MK II 74 Euro teurer ist als das Silver - ich kenne das nur anders herum.
Aber das ist wohl das gleiche - nur mit einem anderen Namen.
Da weiß man, welches man kaufen sollte....

Gruß
Philip
e.
Stammgast
#23 erstellt: 09. Apr 2015, 17:34
Hallo,

habe mir jetzt eine Ersatznadel bestellt und eine Frage zur Montage.

Habe einen Thorens Jubilee mit TP 16MK 3,

mit dem Armrohr TP63.

Ist es besser das Armrohr zu enfernen, um den Tausch besser bewerkstelligen zu können?

Wie gesagt das System ist erst ein Jahr alt, will nur ausprobieren, dass die Nadel okay ist.

Wäre für Tipps dankbar.

LG

e.
Philip_
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Apr 2015, 17:55
Hallo e. !
Nöö, das halte ich für nicht nötig. Ich halte bei mir das System mit Daumen und Zeigefinger fest und ziehe mit den Fingern der anderen Hand die Nadel von dem System - natürlich nicht mit Gewalt. Die Nadel rastet dabei ein bzw. aus, das fühlt man. Dann einfach die neue Nadel aufstecken bis es leicht "klickt".
So mache ich es auf jeden Fall - bis jetzt ohne Probleme.

Gruß
Philip
Philip_
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Apr 2015, 17:56
Nachtrag: Natürlich nicht an der Nadel selber ziehen - versteht sich, sondern an dem Plastikgehäuse.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon VM RED vs. Ortofon VM 520MKII
Zitrone82 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  4 Beiträge
Ortofon VM RED gleich 520 MK II ?
quaman am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  20 Beiträge
Ortofon M 20 FL Super versus Ortofon VM Silver
MAG63 am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  22 Beiträge
Ortofon VM Silver - Ersatznadel?
torbi am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  6 Beiträge
Ortofon OM/ VM/ 520?
riotsk am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 15.06.2007  –  16 Beiträge
VMS 20 E MKII vs. Ortofon 520 / VM Red ?
Toko70 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  7 Beiträge
Ortofon VM Silver - 540 mk2
e. am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  17 Beiträge
Ortofon VM Silver - Übelste Verzerrungen
zlois am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  27 Beiträge
Neue MC Systeme bei Ortofon ?
Prince_Yammie am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  13 Beiträge
Ortofon VM Red an Dual CS 621 mit TK 24 Tonkopf
BioZelle am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 107 )
  • Neuestes MitgliedCARONI
  • Gesamtzahl an Themen1.344.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.636