Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
tobealive
Neuling
#1 erstellt: 27. Mrz 2015, 01:36
Hallo Hifi-community,

ich würde mir gerne einen Plattenspieler kaufen, bin aber ein wenig überfordert bei der Menge an Angeboten die man im Internet findet.
Was ich definitiv nach dem Lesen des Forums ausschließen kann ist der Pro-ject debut.
Generell würde ich sowieso lieber einen gebrauchten kaufen, da ich schon sehr oft gelesen und gehört habe, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis bei den neuen Spielern einfach nicht stimmt.

Bisher habe ich 2 Favoriten, die mir vom Aussehen her sofort gefallen haben und von denen ich auch Klangtechnisch nichts schlechtes gelesen habe.

Zum einen der Dual 704 mit der Dual M20 (für 429€)
zum anderen der Thorens TD 126 MK II, in diesem Fall mit der TD 63 (für 439€)

Für weitere Vorschläge im gleichen Preissegment bin ich gerne zu haben.

Ich würde dann gerne wissen wollen ob die Preise in Ordnung sind und was ihr für Erfahrungen mit diesen Spielern gemacht habt.

Der Spieler soll in meiner kleinen Studentenbehausung an einer Teufel Concept S mit integriertem AV-Receiver angeschlossen werden.
Heißt also ich brauche soweit ich weiß auch noch einen Phono-Vorverstärker. Da wäre ich für Vorschläge auch sehr dankbar.

Ich weiß auch nicht ob die Spieler bereits ein festes Cinch-Kabel haben oder ob ich da noch nachkaufen muss. Auch hier sind Vorschläge gerne gehört.
Und kann man für die Verbindung Vorverstärker-Boxen ein durschnittliches Cinch-Kabel benutzen oder sollte das ebenfalls etwas hochwertiges sein?

Danke schonmal für alle Antworten.
Grüße, Sebastian


[Beitrag von tobealive am 27. Mrz 2015, 02:57 bearbeitet]
Snowbo
Inventar
#2 erstellt: 27. Mrz 2015, 02:22
Moin

zu den Plattenspielern werden Dir andere was sagen können. Beim Thema Phono Pre kann es Preis-/Leistungsmässig meines Erachtesn nur einen Rat geben:

Phono Pre

Der dürfte Dir auch später noch reichen, wenn Du Deine Studentenbude verlässt und in jeder Hinsicht eine oder zwei Ligen aufsteigst

Viel Freude beim Experimentieren und Entdecken dieses fantastischen Hobbies, ich bin inzwischen süchtig und kann nicht einen Tag ohne Vinyl

dobro
Inventar
#3 erstellt: 27. Mrz 2015, 07:31
Hallo Sebastian,

der Dual 704 ist ein problemloser Spieler, wenn er gewartet wurde, heißt hier und dort neu geschmiert und die Knallfrösche getauscht. Das M 20 ist ebenfalls ein gutes System, mit dem ich vor allem am Dual 601 sehr gute Ergebnisse gehört habe. Den Preis von 429 € finde ich aber viel zu hoch.

Der Thorens TD 126 MK II ist ebenfalls ein toller Spieler. Ihn würde ich in jedem Fall abholen und nicht schicken lassen. Für den aufgerufenen Preis sollte auch dieser Spieler wenigstens gewartet und mit neuem Riemen versehen sein. Sämtliche Lämpchen sollten leuchten und die Endabschaltung funktionieren. Die Wahl des richtigen Systems - nun, ich habe an dem TP 63 sehr gute Erfahrungen mit AKG P 8 ES und P25 gemacht. Da könntest du hier noch fündig werden:

http://www.schallplattennadeln.de/AKG/AKG-System-mit-Nadel/

Gruß
Peter
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2015, 10:17
Hallo,

manchmal denk ich wirklich die Preise für die 7xx-Dreher heben völlig ab...

Ich hab noch nen 721 auch mit Ortofon M20E mit fast neuer Originalnadel, aber der wäre erheblich günstiger (dabei wohnzimmertaugliche Haube, läuft sehr gut) übrig.

Ach ja, das System passt noch besser zu den 7xx da diese einen Antiresonator ab Werk haben und damit für die recht hohe Nadelnachgiebigkeit sehr geeignet sind.

Passende Preamps gibt es ebenfalls recht günstig, ich muss mal guggen, glaub ich hab noch nen Dual-Phonopre da.

Peter
tobealive
Neuling
#5 erstellt: 27. Mrz 2015, 13:39
Den Thorens habe ich hier gefunden, muss ich dann also noch ein neues Tonabnehmersystem kaufen?
dobro, ist da das AKG P 8 ES um einiges besser als das P25? weil die sich ja preislich schon sehr unterscheiden.

8erberg, ist die zarge schwarz oder in nussbaum?

Und unterscheiden sich der Dual 721 und der Thorens großartig in der Klangqualität oder sind sie sehr ähnlich?


[Beitrag von tobealive am 27. Mrz 2015, 13:43 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Mrz 2015, 14:03
für den klang ist am meisten der tonabnehmer und die nadel verantwortlich.
ich würde eher dort das geld ausgeben, so ein dreher z. b. ist auch ziemlich gut, dann hast du mehr geld für den TA.
http://www.ebay.de/i...-Nadel-/301572588292
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 27. Mrz 2015, 15:03
Hallo,

Zarge ist schwarz. Und den Vergleich mit dem AT12 mit Nachbaunadel braucht ein Ortofon M20E wirklich nicht zu fürchten...

Peter
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2015, 15:41
Hallo, Sebastian !

Beide angepeilten Geräte sind völlig überteuert und die von dobro erwähnten AKG-Tonabnehmer bekanntermaßen ALLE zu 99.9 % mangels qualitativ hochwertiger Ersatznadeln - trotz der Experimente eines bekannten Retippers - schlichtweg schrottreif.

MfG,
Erik
tobealive
Neuling
#9 erstellt: 27. Mrz 2015, 16:24
Welchen Dreher würden sie empfehlen, wuhduh?
Marsilio
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2015, 16:52
Hallo Sebastian

Der 704 (haltautomatisch, d.h. Nadel von Hand bzw. mit Tonarmlift aufsetzen, am Schluss der Platte hebt sich die Nadel automatisch ab) und 721 (vollautomatisch, Du drückst Start und es geht los) sind Direkttriebler. Das bedeutet Wartung praktisch gleich null. 704 und 721 waren Ende der 70er die Topmodelle von Dual. Viele Fans sind sich heute gar einig: Das waren die besten Dual-Direkttriebler aller Zeiten.

Der Thorens TD126 ist ein Riementriebler. Das heisst ein ganz kleines bisschen mehr Wartung (ab und zu ein Tropfen Oel, Antriebsriemen alle Jahrzehnte mal erneuern). Meines Wissens damals ebenfalls das Topmodell dieses Herstellers.

Was da nun der bessere ist - meines Erachtens Geschmacksache. Beide sind gut. Beim TD126 scheinen mir die Preise deutlich höher zu sein (300-400 Euro) gegenüber den 704/721 (150-250 Euro). Der TD126 Mk II ist uneingeschränkt empfehlenswert, beim TD126 MkIII gibt es ab und zu Meldungen, dass die Papst-Motoren das zeitliche segnen (Ersatz zu bekommen nicht ganz einfach, z.B. durch Ausschlachten eines TD115). Beim Dual 721 gilt es zu beachten, dass die Steuerpimpel der Automatik, die dem 704 fehlt, mitunter etwas pannenanfällig sind. Ich habe den 704, der läuft fast täglich und macht nie Schwierigkeiten (@Dobro: Nochmals vielen Dank, war ja einst Deiner ).

LG
Manuel

PS: Zu den Tonabnehmern: Bei den Duals waren häufig Shure V15III-Tonabnehmer verbaut, die mit den SAS-Nadeln von Jico auf sehr gutem Niveau wiederbelebt werden können. Gute Ortofon-Tonabnehmer (MM, nicht unbedingt MC) passen ebenfalls prima. Die Thorens wurden damals meistens mit Stanton-Tonabnehmern ausgerüstet. Diese würde ich nicht mehr wiederbeleben sondern durch was leckeres Neues ersetzen.


[Beitrag von Marsilio am 27. Mrz 2015, 17:03 bearbeitet]
tobealive
Neuling
#11 erstellt: 27. Mrz 2015, 18:04
Dankeschön für die ganzen Antworten, habe mich nun dazu entschlossen einen Dual 721 zu kaufen
dobro
Inventar
#12 erstellt: 30. Mrz 2015, 15:25
Hallo,

dann viel Spaß mit dem Dual 721. Ein sehr guter Dreher. Die Höhenverstellung würde ich ohne Not aber nicht nutzen. Frage auf jeden Fall nach, ob das Antiskating noch richtig funktioniert. Ich hatte kürzlich noch mit jemandem gesprochen, der mit den 7ern gerne Schäden an der Skatingscheibe und an der Höhenverstellung zu reparieren hatte. Natürlich sind die Pimpel nach 40 Jahren sicherlich auch reif für einen Austausch.

@Manuel. Freut mich, dass dir der 704er nach wie vor so viel Freude bereitet.

@Erik. Funktioniert das mit dem AKG-Retipping nicht gut? Ich hatte mein P8ES und 20 MDR neu gekauft. War super.

Gruß
Peter
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 30. Mrz 2015, 18:26
Nun, Peter, da Du mit den 2 AKG zufrieden bist, erscheint es mir als diskussionsunwürdig, was Du unter NEU verstehst. Ist nicht wichtig.

MfG,
Erik
dobro
Inventar
#14 erstellt: 31. Mrz 2015, 08:53
Hallo Erik,

das mit den AKG´s ist schon lange, lange her. Das P8ES hatte ich '79 gekauft. Das 20 MDR irgendwann um '85. Zu der Zeit gab es die AKG's neu. Ich war mit den AKG's zufrieden. Ich dachte nur, dass das Retipping gut funktioniert. Später hatte ich ein TD 115 mit dem P8E. Bei diesem waren die Gummis verhärtet, wie du beschrieben hast. Das ging gar nicht, ohne Höhen und Tiefen. Der Ton war flach. Die Nachbaunadeln kommen an die Originale nicht mehr heran.

Gruß
Peter
darkphan
Inventar
#15 erstellt: 31. Mrz 2015, 09:01
Ich empfehle den Tonabnehmer Audio Technica AT 440 MLa (170) und als Vorverstärker die Pro-Ject Phono Box S (150 Euro), die auch regelbar ist - je nachdem, welches Tonabnehmersystem du in Zukunft noch nutzen willst. Betreibe beides an einem Thorens TD 166 MkII und bin sehr zufrieden. Die Thorens-Wackelchassis brauchen übrigens einen sehr soliden Stand (am besten Wandregal).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarmauflage bei Pro-Ject Debut E klemmt
Fry82 am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  4 Beiträge
kaufberatung plattenspieler
klarinette am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung, welchen Plattenspieler kaufen?
#74Axaking am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  6 Beiträge
Kaufberatung Pro-Ject Debut Carbon
blob810 am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  6 Beiträge
Summen bei Pro-Ject Debut
Phyntos am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  41 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Thatic am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.08.2016  –  25 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler bis 350?
theTippEx am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.06.2014  –  26 Beiträge
Wo gebrauchten Plattenspieler kaufen? (Im Internet!)
Sathim am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  9 Beiträge
Plattenspieler
Typhoon_Master am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  105 Beiträge
Plattenspieler kaufen? -> Kaufberatung
maeckes am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pro-Ject
  • Deltaco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCrsuard
  • Gesamtzahl an Themen1.345.749
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.367