Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fisher MT 6440 - loses Teil im Inneren

+A -A
Autor
Beitrag
cpm75
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mai 2015, 05:49
Ich habe gestern einen Fisher MT 6440 bekommen, der schon im Paket verdächtig geklappert hat. Äußerlich war er intakt, aber als ich ihn geöffnet habe, habe ich dieses Teil gefunden:

2015-05-13 18.29.50

Sieht aus wie ein Schlauchverteiler Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass das Teil nicht zum Plattenspieler gehört? Wüsste auch nicht, wo es hingehören soll:

Fisher MT 6440


Ansonsten scheint alles intakt zu sein, nur ein Kabel der Tonarmverkabelung muss repariert werden.
tomtiger
Moderator
#2 erstellt: 14. Mai 2015, 10:43
Hi,


cpm75 (Beitrag #1) schrieb:
Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass das Teil nicht zum Plattenspieler gehört?


nicht im Originalzustand. Ich habe auch schon sehr "seltsame" "Tuningmaßnahmen" gesehen, aber ich meine auch ausschließen zu können, dass jemand das absichtlich irgendwo eingebaut hat. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass jemand mit dem Ding irgendetwas "repariert" haben wollte - das wäre noch am ehesten plausibel, dass z.B. irgendwas an der Automatik verbogen war, und damit naja, in funktionsfähigen Zustand versetzt wurde.

LG Tom
cpm75
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mai 2015, 12:37
Ich kann auch beim besten Willen nicht erkennen, wo das Teil Sinn machen würde Das einzige Rätsel ist dann, wie das Teil reingekommen ist. Ich muss jetzt noch einen abgebrochenen Schalter reparieren, dann werde ich den Plattenspieler mal testen.
cpm75
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mai 2015, 18:10
Leider funktioniert das Gerät nicht: Die Automatik spielt verrückt. Da muss ich wohl die Mechanik überprüfen. Leider habe ich noch kein Service-Manual gefunden, dass würde die Fehlersuche sicher erleichtern...
fordgranada23
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2015, 18:49
Hallo?
bin ich hier in der Witzeecke gelandet?

das ist definitiv ein Schlauchverbinder für Gardena zeugs.... das lag vermutlich schon in der Kiste bevor sie gepackt wurde......

LG J
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2015, 18:55
Nabend !

Klaro ist das ein Y-Verteiler fürn Gartenschlauch.

Na, da hat ja einer mit einem dicken Pinsel ultra-großzügig Graphitfett verteilt

Das Tellerlager könnte bestimmt einen Ölwechsel vertragen. Dürfte nur mit ein paar Schrauben fixiert sein.

MfG,
Erik
cpm75
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mai 2015, 19:56

fordgranada23 (Beitrag #5) schrieb:
Hallo?
bin ich hier in der Witzeecke gelandet?

das ist definitiv ein Schlauchverbinder für Gardena zeugs.... das lag vermutlich schon in der Kiste bevor sie gepackt wurde......

LG J


Der lag nicht in der Kiste, sondern im Inneren des Plattenspielers. Das ist ja, was mich gewundert hat
cpm75
Stammgast
#8 erstellt: 14. Mai 2015, 19:58

Wuhduh (Beitrag #6) schrieb:

Na, da hat ja einer mit einem dicken Pinsel ultra-großzügig Graphitfett verteilt

Das Tellerlager könnte bestimmt einen Ölwechsel vertragen. Dürfte nur mit ein paar Schrauben fixiert sein.

MfG,
Erik


Ich werde dann erstmal eine Generalreinigung in Angriff nehmen. Ärgerlich finde ich, dass der Plattenspieler als "voll funktionsfähig" verkauft worden ist, und laut Anzeige in einem "sehr guten Zustand" sein sollte.
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 15. Mai 2015, 05:50
Moin !

Solche ärgerlichen Abweichungen im IST-Zustand sind gang und gebe und halt das Risiko bei einem Privatgeschäft.

Es lohnt sich auch nicht, den Veräkufer zu fragen, warum er oder jemand anders ( der Pinselschwinger ? ) den Y-Verteiler ins Gerät gepackt hatte.

Alles ziemlich krude.

MfG,
Erik
cpm75
Stammgast
#10 erstellt: 15. Mai 2015, 14:15
Der Verkäufer scheint recht desinteressiert Immerhin habe ich den Plattenspieler nach Teilzerlegung und Reinigung soweit, dass die Automatik wieder funktioniert. Nur der Aufsetzpunkt liegt viel zu weit aussen, da muss ich noch rausfinden, wie ich das justiere.

Leider fehlt die Beschriftung der Alublende. Die Blende war so versaut, dass sie intensiv poliert werden musste, und das hat die Beschriftung nicht überstanden

Fisher MT 6440


[Beitrag von cpm75 am 15. Mai 2015, 21:50 bearbeitet]
doc_barni
Inventar
#11 erstellt: 15. Mai 2015, 14:56
Hallo cpm75

hast du wegen der Justage schonmal VinylEngine gecheckt...??? Dein Typ ist dort zwar nicht gelistet, aber manchmal helfen auch Angaben von verwandten Geräten weiter...


freundliche Grüsse

Wolfgang
cpm75
Stammgast
#12 erstellt: 15. Mai 2015, 21:48
Ich werde mal schauen, ob ich dort ein ähnliches Gerät finde. Ich habe den Plattenspieler inzwischen mal angeschlossen - wenn er läuft, klingt er schon ziemlich gut, es würde sich also lohnen, noch etwas Arbeit reinzustecken.
doc_barni
Inventar
#13 erstellt: 16. Mai 2015, 12:05
Hallo,

ich konnte über deinen MT- 6440 nichts Konkretes finden.

Hat er eine Titelprogrammierung ? Dann hätte ich evtl. eine Idee...

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 16. Mai 2015, 12:12 bearbeitet]
cpm75
Stammgast
#14 erstellt: 16. Mai 2015, 12:24
Nein, die Titelprogrammierung haben meine ebenfalls nur eingeschränkt funktionsfähigen MT-6360

Dazu habe ich hier schon einiges geschrieben, Reparaturtipps sind natürlich immer willkommen: http://www.hifi-foru...976&postID=last#last


Beim 6440 ist das Problem rein mechanisch und sollte mit etwas Geduld auch wieder hinzukriegen sein.
doc_barni
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2015, 12:39
Hallo,

das SM für den 6360 beschreibt, was zu tun ist, falls die Aufsetzpunkte nicht genau getroffen werden. Aber das weißt du bestimmt schon. Wenn es beim 6440 mechanisch läuft, sollte es wirklich nicht so problematisch sein...

freundliche Grüsse

Wolfgang
cpm75
Stammgast
#16 erstellt: 18. Mai 2015, 05:46
Hi Wolfgang,
bei meinem 6360 ist es leider mehr, als nur der Aufsetzpunkt. Den 6440 nehme ich mir in den nächsten Tagen nochmal vor und werde dann berichten!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FISHER MT-6221 knarrzt....
missminipony am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  8 Beiträge
Fisher MT-275
Rillenohr am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  6 Beiträge
Fisher MT-6221 Ersatznadel
Mace2k12 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  3 Beiträge
Fisher MT-6350
Tobias_Gl am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  4 Beiträge
Plattenspieler Fisher MT-891 Problem
-denonfan- am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  21 Beiträge
Fisher MT 890 Sensorik reparieren?
DOSORDIE am 27.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  9 Beiträge
Schnell! Hat der Fisher MT 6250 Endabschaltung?
sternette am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  11 Beiträge
Fisher MT-6220 vs. Denon DP-300F
Luca44805 am 12.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  7 Beiträge
Fisher MT-6250
Rocking_Ted am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  10 Beiträge
Fisher MT-6225
Balou7054 am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedMölli2806
  • Gesamtzahl an Themen1.344.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.191