Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Grundig RPC 2000-2?

+A -A
Autor
Beitrag
*SHiBbY
Neuling
#1 erstellt: 23. Sep 2015, 09:28
Hi,

ich bin neu hier im Forum und auch relativ in diesem Bereich unterwegs und hoffe, dass mir hier weitergeholfen werden kann.

Ich habe einen sehr gut erhaltenen GRUNDIG RPC 2000-2 Plattenspieler mit Kassettenfach und Radion bei meinen Verwandten gefunden.
Diesen Spieler würde ich nun gern an Boxen anschließen.
Der Spieler hat die folgenden Aus-/Eingänge --> Siehe Fotos
Anschlüsse und AusgängeAnschlüsse und AusgängeAnschlüsse und Ausgänge

Meine Fragen sind nun:
1. Kann ich dort nur direkt Stereo-Boxen anschließen?

2. Kann ich den Plattenspieler über irgendein Gerät verwalten bzw. ansteuern, sodass ich die Lautsprecher z.B. auch für eine andere Anlage oder den Fernseher nutzen kann?

3. Kann ich den Plattenspieler direkt mit Line-In-Anschlüssen an Boxen anschließen? Z. B. an diese hier: http://www.teufel.de/raumfeld-audio-streaming/raumfeld-stereo-cubes-p11468.html

4. Bedeutet bei dem zweiten Bild das [b]max. 150 W[B], dass ich bei den Lautsprechern auch nur maximal welche mit einer Nennbelastbarkeit (RMS) von 150 Watt anschließen sollte? Gibt es dabei auch ein Minimum an Watt, das die Lautsprecher haben sollten?

So. Das war es erst einmal.

Vielen Dank im Voraus!

Gruß


[Beitrag von *SHiBbY am 23. Sep 2015, 11:46 bearbeitet]
akem
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2015, 13:58
Von der runden Buchse, wo TA/TB drüber steht, kannst Du mit Kleinsignalpegel in einen externen Verstärker reingehen. Allerdings kann das Lautstärkeprobleme geben, da DIN (also diese runden 5-pol. Dinger) generell geringere Signalpegel hatten als Cinch.
Leider geht aus Deinen Bildern nicht hervor, welchen Tonabnehmer der Grundig hat. Wenn das ein MM-Tonabnehmer ist, könnte man den Grundig aufmachen und die Leitung vom Tonarm zur Verstärkerplatine anzapfen und erhielte damit das direkte Ausgangssignal des Tonabnehmers. Damit könnte man dann in den Phonoeingang Deines vorhandenen Verstärkers gehen bzw. (falls es einen solchen nicht gibt) über einen externen Phono-Vorverstärker gehen. Dann stimmt der Pegel, wobei CD trotzdem immer lauter sein wird... Aber das ist ein anderes Thema.

An den Buchsen des dritten Bildes kannst Du Lautsprecherboxen anschließen. Dies müssen aber passive Lautsprecher ohne eingebaute Verstärker sein. Die verlinkten Raumfeld-Boxen kannst Du da nicht anschließen. Eine kurze Suche im Netz nach dem Grundig ergab bei Radiomuseum.org, daß die Verstärker 30W Ausgangsleistung hätten (wobei weitere Angaben zu Impedanz oder Klirr leider fehlen). Also sollten die Boxen mehr als 30W abkönnen, was (zumindest von der Papierform her) so gut wie alle heutigen Boxen können. Aber das mit den Wattzahlen ist eh so ein Thema für sich und in der Praxis für den Hausgebrauch völlig irrelevant, weil Du da selbst bei miserablem Boxen-Wirkungsgrad nie über 10W hinaus kommen wirst, ohne nach ner Viertelstunde die Polizei vor der Tür stehen zu haben (oder Du hast nen großen freistehenden Bauernhof... ) Die 150W, die auf dem Aufkleber stehen, sind übrigens die maximale LeistungsAUFNAHME des ganzen Gerätes.

Zur Qualität des Gerätes und ob sich jeglicher Aufwand überhaupt lohnt kann ich so nicht viel sagen, weil die Bilder im Netz (die ich auf die Schnelle gefunden habe) sehr klein sind und nur das Gerät in der Totalen zeigen. Mach doch mal Fotos von vorne bzw. oben, daß man was von dem Gerät sieht. Insbesondere beim Plattenspieler kann man dann schon mal Näheres sagen. Z.B. Hersteller des Drehers (Grundig hat nie Plattenspieler gebaut...), Modell etc. und insbesondere der Tonabnehmer wäre interessant. Ist das ein nicht wechselbarer Keramik- oder Kristalltonabnehmer, kannst Du die Kiste gleich wegschmeißen... Außer Du willst nur was zum Anschaun

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2015, 16:43
Bild Nr. 3 zeigt einen Blechteller mit Stroboskoprand.
Vermutlich ein Philips mit dem GP400-System.
70ziger Jahre
schlimm
Restwert < 30 Euro
STRG + ALT + ENTF

MfG,
Erik
*SHiBbY
Neuling
#4 erstellt: 24. Sep 2015, 15:33
Hi,

danke für die schnelle Antwort.
Die Infos helfen mir schon mal weiter. Dann werden es wohl die Magnat Monitor Surpreme 200.

Hier ist nochmal ein Bild von oben:
von oben

Großartig daran rumschrauben wollte ich nicht.
Vielmehr war ich daran interessiert das Gerät irgendwie in die Audioumgebung zu integrieren, sprich zu steuern, sodass ich die Boxen nicht nur für den Spieler nehmen kann, sondern evtl auch noch für was anderes.

Die Nadel ist leider defekt, aber ich habe online schon einen Ersatz gefunden. Hier: Tonnadel Plattenspieler

Hier gibts auch einen Handel, der solche Nadeln verkaufen soll, habe ihn aber noch nicht entdeckt.

Viele Grüße!
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 25. Sep 2015, 06:14
Hallo,

den "Tonband"-Ausgang kann ich ohne Eingriff ins Gerät nicht empfehlen, denn nach DIN war dort nur Mikrofon-Pegel (also im 1-stelligen mV-Bereich) drauf, das rauscht "gerne" und führt sowieso aufgrund des hohen Abschlußwiderstandes auch gerne an "modernen" Geräten zu muffigem Klang.

Alternativ könnte man mittels Adapter vom Kopfhörer-Ausgang (Klinkenstecker unterhalb der Feldstärke-Anzeige) gehen, Adapter von 6,3 mm Stero-Klinke auf RCA-Cinch gibt es bei Amazon, Ebay, Reichelt, Conrad usw. usw.).

Die Supreme 200 sind zwar kein Überflieger aber zu der Kohle... und es fallen ein nicht die Ohren ab...

Nadel: es geht günstiger https://www.thakker.eu/de/a-5462/

Alternativ eine elliptische Nadel (passt auch, bessere Auflösung)
https://www.thakker....iii-original/a-5954/

ich rate Dir zur Originalnadel.

BTW ist das Philips-System garnicht schlecht, der Plattenspieler wirkt etwas windig aber er funzt ganz gut - ist kein Überflieger aber wenn er funzt.

Der merkwürdige Aufbau der Geräte hat Philips einen unverdient schlechten Ruf eingebracht, technisch waren die OK.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 25. Sep 2015, 06:15 bearbeitet]
*SHiBbY
Neuling
#6 erstellt: 24. Okt 2015, 10:43
Hi,

erst einmal möchte ich mich ganz herzlich für die Ratschläge bedanken!
Die Nadel werde ich dann alsbald bestellen und einbauen!

Ich habe jetzt passive Boxen angeklemmt, welche auch schon vorher an einer anderen Stereoanlange waren.
Allerdings habe ich das Problem, dass links nur der Hochtöner geht. Rechts dagegen funktioniert die 2-Wege-Box 1A, wobei diese auch erst Töne ausspuckt, wenn ich etwas lauter aufdrehe.
Zudem spielt der linke Lautsprecher die Musik auch weiter ab, wenn der Lautstärkeregler auf 0 gestellt ist. Die rechte geht aus, so wie es sein sollte.
Tausche ich die Stecker hinten aus, ist es genau das Gleiche, nur umgekehrt...

Könnt ihr mir ein weiteres Mal helfen?

Viele Grüße!

P. S. zu den Lautsprechern:
- 2-Wege-Bassreflex
- Impedanz: 8 Ohm
- max. Music-Power: 70 Watt
*SHiBbY
Neuling
#7 erstellt: 24. Okt 2015, 12:56
Moinsen!

Hat sich erledigt!
Problem gefunden und behoben.
Plattenspieler hat 4 Ohm, die Lautsprecher 8 Ohm.
Also habe ich vorerst die beiden Lautsprecher an einen Ausgang angeschlossen, sodass das mit den Widerständen passt!
Läuft ist zwar nur Mono, aber das ist nicht so wild.
Später schalte ich vielleicht noch jeweils einen Widerstand dazwischen, sodass Stereo auch wieder läuft.

Alles tiptop also
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2015, 16:04
Hallo

du kannst ruhig an einen 4 Ohm Verstärker 8 Ohm Boxen anschließen

Das war es nicht. Vermute eher das Oxydschichten am Lautsprecheranschluß waren, mit Tunerspray (Kontaktspray MUSS danach ausgespült werden!!!!) reinigen.


Peter


[Beitrag von 8erberg am 24. Okt 2015, 16:06 bearbeitet]
*SHiBbY
Neuling
#9 erstellt: 15. Dez 2015, 16:48
Vielen Dank euch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig RPC 2000 als Plattenspieler tauglich?
simaueyr am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  7 Beiträge
Grundig Studio RPC 500 !
the_conscious_newbie am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  8 Beiträge
Grundig Studio RPC 500 läuft, aber kein Ton
Timbolake am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.07.2013  –  7 Beiträge
Grundig Studio RPC 400a & Dual 1239a
Grunpfnul am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  4 Beiträge
Grundig Studio 2000
pilgerman am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  2 Beiträge
Grundig Studio RPC 450 Problem mit dem Plattenspieler
Dr.spez am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  9 Beiträge
Grundig Studio RPC 450 -> PC?
CutterSlade am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  10 Beiträge
Grundig Studio RPC 50. Hilfe
jb0602 am 23.06.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  2 Beiträge
Grundig RPC 500 c an Receiver
abccba97 am 20.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  7 Beiträge
Grundig studio 2000 hifi
stefan28882 am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.442