Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer defekt

+A -A
Autor
Beitrag
idur.j.g.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Okt 2015, 15:17
Hallo,

ich besitze einen JVC QL-Y5F mit elektronischer Dämpfung, der einige Jahre eingemottet war und den ich seit 2011 wieder gerne nutze. Betrieben habe ich ihn mit einem Shure V 15 IV von dem sich die Nadel aus nicht nachvollziehbaren Gründen vom Einschub verabschiedet hat.

Ich habe zwar noch andere Tonabnehmer:
Einen AKG P8E mit zwei Nadeleinschüben X8S
Einen AKG P25 MD
Einen AKG P8ES Nova VdH II (kein Super Nova) ohne Nadeleinschub

Die beiden intakten AKG`s habe ich in letzter Zeit überhaupt nicht mehr benutzt, weil sie dem Shure nicht das Wasser reichen konnten. Ich denke mal, das wird an den verhärteten Gummis der Lagerung liegen.

Was also tun? Einen Nadeleinschub aus Japan für das Shure-System bestellen? Gibt es für das P8ES Nova vielleicht noch Nadeln? Oder wäre ein komplett neues System (könnte sowohl MC als auch MM betreiben) für den JVC Plattendreher die bessere Lösung? Gar zu teuer sollte keine der Lösungen sein, da ich sooo häufig auch wieder nicht Vinyl höre.

Bitte um fachkundigen Rat - Danke
Albus
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2015, 15:33
Tag,

als Phono-Verstärkung ist was vorhanden - Hersteller und Modellbezeichnung, bitte (damit man zur Hilfe etwa nachsehen kann)? Oder sind die Eingangsdaten der Phono-Modi MM bzw. MC in Datenform bekannt (anhand der Spezifikationen der Bedienungsanleitung)?

Freundlich
Albus
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 07. Okt 2015, 15:42
Hallo!

Wie sieh es denn mit einer Reparatur/ einem Retipping der Shure-Nadel aus?

Hier würde dir geholfen:
https://www.schallplattennadeln.de/NADEL-ANFERTIGUNG/

MFG Günther
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 07. Okt 2015, 17:36
Hallo !

Alle AKG in die Tonne und eine Jico/SAS-Nadel fürs Shure kaufen. Wurde auch schon ( sehr selten ) bei Ebay angeboten.

MfG,
Erik
idur.j.g.
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Okt 2015, 17:50
Hallo und vielen Dank für die schnellen Antworten.

Und Albus - da mein AV-Receiver Harman Kardon AVR 8500 keinen Phono-Eingang hat, habe ich einen NAD Phono Preamp PP2 vorgeschaltet. Die Lautstärke des Harman muss ich aber schon ziemlich aufdrehen. Das Ausgangsignal des PP2 scheint nicht so prall zu sein. Könnte es sein, dass es für ein MC-System nicht reicht?

Da ich von der ganzen Surround-Hype langsam die Nase voll habe, spiele ich schon mit dem Gedanken meine alte Rotel-Anlage wieder zu reanimieren (RC-980BX und RB-980BX). Gutes Stereo ist doch immer wieder schön.

So ich gehe jetzt kegeln und schau morgen wieder rein.
.JC.
Inventar
#6 erstellt: 07. Okt 2015, 18:41

idur.j.g. (Beitrag #5) schrieb:
habe ich einen NAD Phono Preamp PP2 vorgeschaltet.


in dem Fall: AT 91
Albus
Inventar
#7 erstellt: 08. Okt 2015, 19:19
Tag,

die Bedingungen des NAD PP2 (gemäß USA-Datenblatt):

MM Eingangsempfindlichkeit 3,5 mV/47 Kiloohm mit 200 pF, Verstärkung 35 dB = 57-fach (etwas gering).
MC Eingangsempfindlichkeit 0,2 mV/100 Ohm mit 180 pF, bei Verstärkung von 60 dB = 1000-fach (üblich).
Ausgangsspannung für Nennempfindlichkeiten je 200 mV (brauchbar).

Wollte man mutig sein, dann ein MC - vorher sollte man sich über die damit gesuchte Anspruchsklasse (Mittel? Hoch?) im Klaren werden - bei MC-Typen ist die Anspruchsklasse noch stets zugleich eine Budgetvorentscheidung.

Für etwaige MMs kommt dann auch die leidige Kapazitätsfrage in Spiel, also Kapazität des JVC-Plattenspielers aus Tonarmkabel und Audiokabel. In Addition mit der Eingangskapazität des Phono-Schaltkreises ergibt sich dann die Lastkapazität für den MM-Tonabnehmer - für den es wiederum als Gegenstück eine Abschlussempfehlung des Herstellers gibt. Beispiel ohne Geltungsanspruch für den JVC: JVC 150 pF + NAD PP2 200 pF = 350 pF - welche zur Herstellerempfehlung in Relation der Verträglichkeit/Passung (?) zu setzen sind. Erläuterung zum Beispiel: Für das Shure V15IV lautet die Herstellerempfehlung 200-300 pF, dagegen sind die AKGs mit hohen 470 pF nach Empfehlung abzuschließen. Was für den einen Fall etwa passte - passte am anderen Fall nicht mehr.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 08. Okt 2015, 19:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG Super Nova VdH II: Daten für die Einstellung
derjungeW. am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  3 Beiträge
AKG P8E Nadel kaputt?
loplott am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  19 Beiträge
Ortofon VMS 20 EOS MK II oder AKG P8ES VdH II Super Nova?
Analogy am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  6 Beiträge
AKG Super Nova P8es Nadel/defekt gesucht
Chefrocker02 am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  2 Beiträge
AKG Super Nova P8ES VdH II S an Pro Ject 1.2 Comfort
hank_mo am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  4 Beiträge
AKG P25 MD mit Fotos!!
Zitrone82 am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  8 Beiträge
Erfahrungen AKG PS 8ES Super-Nova
Marsilio am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 23.06.2016  –  4 Beiträge
Auflagekraft AKG P8E
mobbbi am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  5 Beiträge
AKG???
Old'School am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2003  –  3 Beiträge
Mal wieder zum AKG Tonabnehmer
Kroll5177 am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedUnke_54
  • Gesamtzahl an Themen1.345.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.721