Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gebrauchter dual?

+A -A
Autor
Beitrag
plattenkönig
Neuling
#1 erstellt: 29. Okt 2015, 19:22
guten tag,
ich habe mich dazu entschieden mir einen plattenspieler zuzulegen.
ich bin mir noch nicht sicher ob ich mir einen gebauchten kaufen soll oder einen neuen... ein pro-ject elemental wäre so in etwa meine preisklasse.
oder halt einen gebrauchten dual oder so.

ich hab ingesammt so 600€, wobei ich noch gar nichts hab(also boxen und so)
ich hätte gerne einen plattenspieler, der mir langfristig auch reicht und da bin ich mir beim elemental nicht mehr so sicher...
was sagt ihr zu sowas?
http://www.ebay-klei...b/372928149-172-9361

ich kauf eher ungern ne katze im sack, aber ich weiß auch nicht, wie sehr man beim kauf übers ohr gehauen werden kann...

lg bene
peacounter
Inventar
#2 erstellt: 29. Okt 2015, 19:27
hast du denn auch schon relevant viel platten?
vinyl ist kein billiges hobby.
mit viel ahnung und restaurationswillen kann man zwar auch für 200,- schon nen ordentlichen dreher samt system bekommen aber völlig unbedarft sollte man imo nicht sein.

aber im grunde reichen 600,- für alles, um edn einstieg zu finden.
definitiv solltest du dabei aber alles gebraucht kaufen.
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 29. Okt 2015, 19:38
Hallo,

wenn Du noch keine Schallplatten hast - warum damit anfangen?

Sind denn Aktivboxen z.B. für PC/TV in akzeptabler Qualität vorhanden?

Peter
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 29. Okt 2015, 19:41
naja... vielleicht hat er ja schon ne sammlung...
aber ansonsten wär das auch meine frage.
MAG63
Stammgast
#5 erstellt: 30. Okt 2015, 15:23

8erberg (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,

wenn Du noch keine Schallplatten hast - warum damit anfangen?

Peter


Diese Frage, die Neuanfängern immer wieder gestellt wird, kann ich nicht nachvollziehen. Jedes Hobby kostet Geld und gerade das Hobby HiFi ist in vielen Bereichen alles andere als billig. Irgendwie ist jeder mal mit seinem Hobby angefangen, ungeachtet dessen wie viel an Grundlagen vorhanden war. Meiner Meinung nach sollte sich die Vinyl-Gemeinde über jedes neue Mitglied freuen und Unterstützung leisten, sonst ist irgendwann das Hobby ausgestorben.
xutl
Inventar
#6 erstellt: 30. Okt 2015, 15:27

MAG63 (Beitrag #5) schrieb:
Diese Frage, die Neuanfängern immer wieder gestellt wird, kann ich nicht nachvollziehen.


Ich schon

Vielfach wollen diese Leute bei einem Hype "mitmachen".
oder sie erwarten "Wunderdinge"
oder....

Ob das auf den TE zutrifft, kann ICH im Moment noch nicht sagen.
ICH muß erst einmal die Informationsflut, die er geliefert hat sortieren
.JC.
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2015, 15:37

.JC. (Beitrag #10) schrieb:
Hi,


babemitchell (Beitrag #6) schrieb:
Danke. verstehe ok. was für preamps sind den Empfehlenswert?


für Dich die eingebauten in den Verstärkern der 90er Jahre.

Die waren recht gut, das reicht erstmal u. Du bekommst sie so um 100 €
dann noch ein Paar LS für um 100 € u. schon kann´s losgehen.

Dreher
.
Verstärker
.
Boxen

alles zusammen so um 300 €
damit kannst Du dann schon recht ordentlich Platten hören


peacounter
Inventar
#8 erstellt: 30. Okt 2015, 16:01

MAG63 (Beitrag #5) schrieb:
...sonst ist irgendwann das Hobby ausgestorben.
das wird eh so kommen.
aber bis dahin kann man ja dem einen oder anderen neuling, der denkt er könne mit vinyl auch für 100 tacken für den zuspieler adäquat musik hören helfen und ihm sagen wie es wirklich ist.
imo:
ca 400,- (oder viel maloche) für den zuspieler als minimum und dann noch ne plattenwaschmaschine und elend viel kohle für das fragile medium.
wenn einem das spaß macht und man sich dessen bewußt ist, beglückwünsche ich den zufriedenen neuling definitiv.
da ist bei mir kein kopfschütteln.

ich zum beispiel habe viel mehr ferude am selber kochen als am noch so tollen restaurantbesuch.
aber ich verstehe auch diejenigen, die lieber nen schicken teller an den platz bekommen als selbst hand anzulegen.


[Beitrag von peacounter am 30. Okt 2015, 16:04 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#9 erstellt: 30. Okt 2015, 16:12
Nö !

es geht für um 300 € für alles s.o.
(natürlich ohne PWM!)
MAG63
Stammgast
#10 erstellt: 30. Okt 2015, 17:15

peacounter (Beitrag #8) schrieb:


ich zum beispiel habe viel mehr ferude am selber kochen als am noch so tollen restaurantbesuch.
aber ich verstehe auch diejenigen, die lieber nen schicken teller an den platz bekommen als selbst hand anzulegen.


Es ist halt nicht jeder in der Lage den Löffel selber zu schwingen, da bleibt eben keine andere Möglichkeit als zum Fertiggericht zu greifen oder sich den Teller an den Platz bringen zu lassen.
peacounter
Inventar
#11 erstellt: 30. Okt 2015, 17:44
2-4 wochen lernen und jeder ist dazu in der lage.
im gegensatz zu fertiggerichten "schmecken" mp3's halt genauso wie das original und sind stressfrei zu haben.
tjs2710
Inventar
#12 erstellt: 30. Okt 2015, 17:51
ganz kurz mal OT:

Warum man kochen schnell lernt hat seinen einfachen Grund: Man muss es am Ende selbst essen!
Und alles weitere steht in den Kochbüchern.
MAG63
Stammgast
#13 erstellt: 30. Okt 2015, 17:59

peacounter (Beitrag #11) schrieb:
2-4 wochen lernen und jeder ist dazu in der lage.
im gegensatz zu fertiggerichten "schmecken" mp3's halt genauso wie das original und sind stressfrei zu haben.


dazu ist lange nicht jeder in der Lage, es gibt genug Menschen mit 10 Daumen, da brennt sogar Wasser beim Kochen an.

Das mp3's stressfrei zu haben sind, da gebe ich dir Recht, über den gleichen Geschmack kann man unterschiedlicher Meinung sein, ohne hier eine Grundsatzdiskussion los zu treten.
plattenkönig
Neuling
#14 erstellt: 30. Okt 2015, 23:09
also ich habe nen gebraucht-hifi-laden bei mir in der nähe gefunden
sprich ich werd alles gebraucht kaufen, jedoch bin ich mir noch sehr unsicher was ich ausgeben will.

ich hab mal wo gelesen, dass ich ab einer gewissen preisklasse keinen unterschied höre, teurer dann aber meist länger hält...

boxen hab ich noch gar keine, auch nicht für den pc.

ich will mir nen plattenspieler zulegen um meine lieblingsalben hören zu können. warum das ein teures hobby sein soll, versteh ich nicht so ganz, 400€ einmalig und dann halt die vinyls... wenn ich das jetzt mit meinen anderen hobbys vergleiche(radeln, pc-zocken etc) ist das nicht wirklich teuer...
klar wenn ich jede woche ein neues album kaufen will und mir 5000€ boxen hole sieht das anders aus, aber das ist finde ich ist ne andere liga.
Peppi-76
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Okt 2015, 23:34
Hallo Plattenkönig!

Ich sehe das auch nicht so dramatisch. Sollte dir das Hobby Vinyl doch nicht mehr gefallen, bekommst du deinen Plattenspieler bestimmt wieder verkauft. Es stimmt zwar schon, dass neue LPs mehr kosten, aber es gibt ja auch noch die Alternative "Gebrauchte".
Die Nadel nutzt sich zwar mit der Zeit ab, aber eine ordentliche Nadel hält auch viele, viele Stunden.
Und welches Hobby kostet kein Geld?
Ich kann gut verstehen, dass du Interesse hast, auch Vinyl zu hören. Das macht schon sehr viel Spaß.

Schönes Wochenende
Peppi
.JC.
Inventar
#16 erstellt: 31. Okt 2015, 00:02
Hi,


plattenkönig (Beitrag #14) schrieb:
.. jedoch bin ich mir noch sehr unsicher was ich ausgeben will.


dann lies Beitrag 7 u. viele andere Threads hier
8erberg
Inventar
#17 erstellt: 31. Okt 2015, 10:43
Hallo,

oh mann, Qualität von Neupressungen... bleib da lieber bei MP3. Ich hab bis weit in die 80ers viel an Schallplatten gekauft, danach noch gelegentlich aber die (traurige) Qualität und der (völlig überzogene) Preis von Neupressungen sorgt dafür, dass die Anzahl der Platten eher stagniert, ausser ich find was lange Gesuchtes auf dem Gebrauchtmarkt, obwohl dort auch die Preise anziehen.

Gebrauchte Geräte über Ebay NUR vom Händler oder ABHOLUNG, sonst kommt Schrott an.
Sich nicht wundern wenn auch was gemacht werden muss, Plattenspieler sind sowieso keine R2R - Geräte.

Ein anständiger Verstärker und ein paar Boxen kannst auch für TV und PC gebrauchen, also wäre das schon weniger ein Thema, wenns denn sein muss empfehle ich dann einen der Hanpin-Direktdrive die unter verschiedenen Namen am Markt sind (von "Dual" oder "Audio Technica" über "Reloop" bis "Pioneer")

Peter
peacounter
Inventar
#18 erstellt: 31. Okt 2015, 11:20
Offensichtlich hat der te ja schon Platten.
Wenn er die hören will muss also auch ein Dreher her.

@te:
die 400,- muss ich etwas relativeren.
Das wäre der Bereich, den ich für mich selber einplanen würde.
Ich bastle nicht gern an sowas rum und würde immer nur generalüberholte Geräte vom Händler in Betracht ziehen.
Und da ist man bei bestimmten Vorstellungen an Optik, komfort (vollautomat), Wertigkeit und Tonabnehmer imo bei ca dieser summe als Einstieg.
Aber das ist abhängig von den Ansprüchen und man findet da durchaus auch solide einsteigergeräte für ca 200,-
In der Hochzeit wurden viele solide "Plastikbomber" verkauft, die auch heute noch eine gute Figur machen, wenn sie gut gepflegt und eben auch überholt wurden.

Schau doch mal, was dein Händler da hat und dann frag hier konkret zu den für dich in Frage kommenden modellen nochmal nach.
plattenkönig
Neuling
#19 erstellt: 31. Okt 2015, 14:13
ja ich werd die woche mal zu dem händler gehen

also in erster linie kauf ich den plattenspieler um alten rap zu hören. Teilweise haben die nicht so große auflagen gehabt, und auf youtube ist die quali teilweise echt mies...

wegen der preis-frage: vielleicht kennt ihr das ja, man will sich was gutes für 200€ gönnen, aber dann ist da dieses hammerteil für 400€ welches halt doch viel "besser" aussieht...
grad bei den boxen bin ich da total überfordert, denn da steht ja auch noch der Eigenbau zur auswahl
.JC.
Inventar
#20 erstellt: 31. Okt 2015, 14:44
Hi,


plattenkönig (Beitrag #19) schrieb:
also in erster linie kauf ich den plattenspieler um alten rap zu hören.
...
grad bei den boxen bin ich da total überfordert, denn da steht ja auch noch der Eigenbau zur auswahl :D




rhyme

...

und gebrauchte LS
nur muss man da wissen was gut ist u. passt


ps
hast Du die LP oben ?
Wenn nicht, ...
plattenkönig123
Neuling
#21 erstellt: 26. Jan 2016, 16:03
sooo, jetzt hab ich endlich was
arcus tm-65 boxen, nen schönen receiver und einen gemini xl-600.
hab ich geschenkt bekommen, reicht auch für meine zwecke , allerdings sollte ich dringeds die nadel wechseln. die wurde das letzte mal vor 4 jahren gewechselt...ist im moment eine ortofon nightclub e.
kann mir jemand ne andere nadel empfehlen? oder kauf ich einfach die gleiche nochmal?
8erberg
Inventar
#22 erstellt: 26. Jan 2016, 16:26
Hallo,

die Nightclub E-Nadeln soll man zwischen 2 und 5 Pond Auflagekraft fahren, empfohlen von Ortofon 3 Pond (!)

Von daher empfehle ich dringend: nehm eine Hifi-Nadel, je nach Budget eine Ortofon Nadel 10 oder 20.

Das System kann das Gleiche bleiben. Nur Tonarm neu auspendeln und Auflagekraft/Antiskating dann auf plattenfreundliche 1,5 Pond senken.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 26. Jan 2016, 16:27 bearbeitet]
plattenkönig123
Neuling
#23 erstellt: 27. Jan 2016, 08:35
vielen dank, nur zur sicherheit:

http://www.hifi-phon...C-ycoCFSoEwwod-k8O7Q

das passt?


[Beitrag von plattenkönig123 am 27. Jan 2016, 08:39 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#24 erstellt: 27. Jan 2016, 10:09
Hallo,

ja das passt, ist allerdings nur ein Nachbau. Du sparst am falschen Ende.
http://www.hifi-phon...TQycoCFYpsGwodmWwGgw

Mit den Arcus hast du vernünftige Lautsprecher bekommen, Glückwunsch.
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Arcus_TM_65

Gruß Evil
8erberg
Inventar
#25 erstellt: 27. Jan 2016, 11:29
Hallo,

na ja, bei den Original-10er Nadeln von Ortofon kann man auch Pech haben...

Eigentlich sing ich immer das Mantra von Originalnadeln, aber in dem Fall kannst es halt mal probieren.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich hätte gerne einen Plattenspieler.
Jared am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  3 Beiträge
Pro ject Elemental Tonabnehmer ersetzen?
Aley89 am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  10 Beiträge
Plattenspieler Yamaha oder Dual
michael1976 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  26 Beiträge
Bin mir nicht sicher, ob ich einen Vorverstärker brauch...
Tomke am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  7 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler?
zyklopenbrille am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  5 Beiträge
Rega oder Pro-ject?
Leon_di_San_Marco am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  30 Beiträge
DUAL - aufrüsten oder Neukauf
cp_ffm am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  6 Beiträge
Was brauch ich alles noch ausser Plattenspieler
splashfin am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  11 Beiträge
Plattenspieler, welchen kauf ich mir nun
bruehlhappel am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  5 Beiträge
gebrauchter Plattenspieler brauche Rundumbetreuung
GrunertMartin am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  67 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedAnil-C
  • Gesamtzahl an Themen1.344.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.083