Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics Sl 1510 - Ein reperaturversuch Wert?

+A -A
Autor
Beitrag
Lisa-L
Neuling
#1 erstellt: 18. Dez 2015, 21:35
Hallo zusammen!

Ich bin vor einigen Jahren mal an einen Technics SL-1510 gekommen. Erst habe ich mich sehr darüber gefreut, doch von Anfang an brauchte er seine Zeit um auf Temperatur zu kommen damit er auf richtiger Geschwindigkeit läuft.
Dabei erinnere ich mich noch daran welche Tortur es war den Spieler sowohl bei 33/45 auf den richtigen Pitch zu bringen.

Über die Zeit hinweg dauerte das warm werden des Plattenspielers immer länger, ich habs aufgegeben als es 40min dauerte.

Jetzt hab ich es nochmal neu versucht, und es ist auf sowohl 33 als auch 45 unmöglich ihn vernünftig einzustellen. Die Schwankungen folgen dem Regler sehr langsam und gelegentlich läuft dann 45 langsamer oder 33 superschnell. Generell fängt sich das Tempo auch nach Stunden auf keinen Gleichlauf mehr ein.

Trotzdem sehe ich grade das ein Neukauf garnicht so günstig ist und will ihn vielleicht doch reparieren zusammen mit ein paar fähigen Menschen. Aber ich würde vorher gerne eure Einschätzung der Ferndiagnose wissen, lohnt sich das überhaupt noch? Müssen vielleicht Teile ausgetauscht werden? Oder gelötet werden? Gibts links zu Anleitungen oder ähnliches denen man folgen kann?

Danke für jede Hilfe:)
doc_barni
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2015, 21:41
Hallo,

mit einem Dreher , der mit SL anfängt, bist du auf der Sonnenseite... die sind nämlich so gut wie " unkapputbar ":: ich mache mich mal schlau und werde mich dann wieder melden.....

Freundliche Grüsse

Wolfgang
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 18. Dez 2015, 21:43
Moin,

der SL-15x0 ist ein Top-Laufwerk und auf jeden Fall eine Reparatur wert. Hast du ruhige Finger und kannst du Löten?

Die Servo-Motorsteuerung kommt ohne exotische Teile aus und ist einfach neu zu bestücken, im Service Manual findest du Anhaltspunkte, welche Bauteile zuerst zu prüfen sind. Im Service Supplement ist eine vollständige Bauteil Liste.

Du musst dich kostenlos bei Vinyl Engine anmelden, dann kannst du die Anleitungen herunterladen.
http://www.vinylengine.com/library/technics/sl-1500.shtml


[Beitrag von Fhtagn! am 18. Dez 2015, 21:50 bearbeitet]
Lisa-L
Neuling
#4 erstellt: 19. Dez 2015, 10:23
Hey, danke für eure Tipps, gut zu hören dass ich den behalten kann:)

Das mit der Anleitung ist schon mal toll, aber ich hab keine Ahnung von löten oder überhaupt die Geräte dazu:) ich werd mir mal das Service Manual anschauen und euch vermutlich danach mit weiteren Fragen löchern!

Danke für die Hilfe, und für jeden weiteren Ratschlag
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2015, 12:00
Hallo,

Bring das Gerät einfach zu einem TV-Radio Geschäft, das noch einen gelernten RFT Techniker beschäftigt und lass die Reparatur dort erledigen. Das sollte für um die 100€ erledigt sein.
doc_barni
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2015, 12:03
Hallo,

das owner manual zeigt 2 weitere Justierpunkte unter der Tellermatte. Dort werden sich 2 Potis befinden, sowie unter den Regelknöpfen auf dem Chassis. Wenn es dort, oder auch am Umschalthebel 33/45 Kontaktschwierigkeiten geben sollte, könnte das dem Fehlerbild entsprechen, was du beschreibst. Tritt auch nach längeren Standzeiten gerne auf. Da hilft dann ein Kontaktspray direkt in die Potis/ Schalter und den Hebel/ Regler 20-30mal hin-und herbewegen, um die Kontaktflächen zu reinigen. Mit etwas Glück funktioniert dann der SL wieder.....

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 19. Dez 2015, 12:08 bearbeitet]
akem
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2015, 12:45
Naja, das mit dem "warmwerden" deutet auf eine sog. kalte Lötstelle hin. Wenn er das von Anfang an hatte, also schon nach dem Neukauf, hätte man das damals auf Garantie richten lassen sollen.

Gruß
Andreas
Titanist
Stammgast
#8 erstellt: 19. Dez 2015, 14:30

doc_barni (Beitrag #6) schrieb:
Da hilft dann ein Kontaktspray direkt in die Potis/ Schalter und den Hebel/ Regler 20-30mal hin-und herbewegen, um die Kontaktflächen zu reinigen.


Aha, mal wieder ein Anleitung die Potis endgültig zu schrotten!
Diese unsinnige Empfehlung ist wohl nicht mehr auszurotten.
Kontaktspray hat dort nichts verloren, wo man es nicht auch nach erfolgter Anwendung wieder wegwischen kann. Und die(?) TO hat ja schon geschrieben, dass sie(?) technisch etwas unbedarft ist, also wird sie(?) wohl kaum den Plattenspieler aufmachen, um die Sauerei wieder zu entfernen.
Nicht ohne Grund war die unbeaufsichtigte Anwendung von Kontaktspray durch Lehrlinge in unserer Audio-Werkstatt untersagt.
Besser Tuner-Spray oder "Lub Oil 88" verwenden.
Und auf keinen Fall das auch hier auch manchmal empfohlene "Ballistol"!

VG
Günter


[Beitrag von Titanist am 19. Dez 2015, 14:50 bearbeitet]
Lisa-L
Neuling
#9 erstellt: 19. Dez 2015, 21:45
Danke für eure Antworten!


Hallo,

Bring das Gerät einfach zu einem TV-Radio Geschäft, das noch einen gelernten RFT Techniker beschäftigt und lass die Reparatur dort erledigen. Das sollte für um die 100€ erledigt sein.


Na ok, das scheint dann die sichere Lösung zu sein. Vielleicht komme ich ja noch mit ein paar kleineren vorher Investitionen aus?


das owner manual zeigt 2 weitere Justierpunkte unter der Tellermatte. Dort werden sich 2 Potis befinden, sowie unter den Regelknöpfen auf dem Chassis. Wenn es dort, oder auch am Umschalthebel 33/45 Kontaktschwierigkeiten geben sollte, könnte das dem Fehlerbild entsprechen, was du beschreibst. Tritt auch nach längeren Standzeiten gerne auf. Da hilft dann ein Kontaktspray direkt in die Potis/ Schalter und den Hebel/ Regler 20-30mal hin-und herbewegen, um die Kontaktflächen zu reinigen. Mit etwas Glück funktioniert dann der SL wieder.....


Das würde ich dann vielleicht noch hinbekommen, dann mit Lub Oil 88 als die wirklich sichere Wahl? Also das was man sich auch bei Conrad ergoogeln kann? Wie muss ich dann damit umgehen? Möglichst wenig davon oder doch eher reichlich?


Naja, das mit dem "warmwerden" deutet auf eine sog. kalte Lötstelle hin. Wenn er das von Anfang an hatte, also schon nach dem Neukauf, hätte man das damals auf Garantie richten lassen sollen.


Wenn ich jemanden finden sollte der Material und Kenntnis zum Löten hat, kann man dann diese kalten Lötstellen einfach finden und nachlöten lassen?

Vielen Vielen Dank für eure Antworten bisher und die noch kommenden:)
Titanist
Stammgast
#10 erstellt: 19. Dez 2015, 21:59

Lisa-L (Beitrag #9) schrieb:
Wie muss ich dann damit umgehen? Möglichst wenig davon oder doch eher reichlich?



Sparsam!

VG
Günter
evilknievel
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2015, 22:23
Tuner Spray wäre das hier:

http://www.amazon.de...1M8Y80CPMPTMBG8DXJ99

GRuß Evil
akem
Inventar
#12 erstellt: 20. Dez 2015, 03:48

Lisa-L (Beitrag #9) schrieb:

Wenn ich jemanden finden sollte der Material und Kenntnis zum Löten hat, kann man dann diese kalten Lötstellen einfach finden und nachlöten lassen?


Manchmal kann man kalte Lötstellen an einer matten Oberfläche erkennen, was aber im Neuzustand einfacher zu erkennen gewesen wäre. Aber man kann kalte Lötstellen nicht immer optisch erkennen.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1510 Einsteigerhilfe
guitarplayer91 am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  29 Beiträge
System für Technics SL-1510
domainian am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  7 Beiträge
Technics SL 1510 Tonabnehmer Frage
jeremya am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  2 Beiträge
Systemsuche für Technics SL-1510
klappermann am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  10 Beiträge
Welches Tonabnehmersystem für Technics SL 1510?
ruwen am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  2 Beiträge
Technics SL-1510 dreht zu schnell
guitarplayer91 am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  7 Beiträge
Expertenfrage zu Technics SL-1500 u. SL-1510
kriminalpogo am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  3 Beiträge
SL-1510 Tonarminnenverkabelung tauschen
klappermann am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  40 Beiträge
Wieviel ist ein Technics SL-1710 wert?
der-rumo am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  32 Beiträge
Was ist ein Technics SL Q33 Wert?
Huminator am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedfestus64
  • Gesamtzahl an Themen1.346.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.882