Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschluss von Grundig Universum VTCF 817 B von Quelle, Komplettanlage

+A -A
Autor
Beitrag
KannibaleInZivil
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Jan 2016, 12:39
Hallo liebes Forum,

ich habe mir für 7 Euro eine "Grundig Universum VTCF 817 B" Kompaktanlage geholt.

Grundig steht vorne drauf, hinten Universum und Quelle.
Durch Recherche habe ich rausgefunden das diese Anlage wohl von Quelle verkauft wurde und es baugleiche Produkte von Telefunken gibt/gab.

Ich habe an der Rückseite zwei DIN 5 Stecker, einer an einem grauen Kabel, einer an einem schwarzen Kabel.
Das graue Kabel ist dicker, ca. 1,5mm², das schwarze 0,75mm² (geschätzt).

Dazu habe ich drei Din 5 Buchsen mit den Bezeichnungen Q, O_O 1 und O_O 2.
O_O 1 und 2 sind wohl für Kassette.

Dann noch zwei Buchsen mit diesem Strich-Punkt System für die LS (4 Ohm).

Ist es möglich das ich die Kompaktanlage irgendwie auf den Phono/Aux Eingang meines H/K PM645 zu bekommen ?

Zur Not doch bestimmt über den Kopfhörer Ausgang auf Aux oder so...


Danke schonmal in vorraus, ich bin leicht überfragt, da die Anlage älter ist als ich


Es grüßt der

KannibaleInZivil
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2016, 13:05
Hi,

ein Foto von dem hinteren Anschlußfeld wäre nicht schlecht ...

grundsätzlich würde ich tippen, dass das graue Din der Ausgang des Plattenspielers ist, der an "Q" angeschlossen wird, der schwarze Din der Tapeanschluss der an "O_O1" angeschlossen wird ...

du könntest entweder (wenn du nur den dreher nutzen willst) den grauen Din verlängern und an Phono anschließen (das könnte im schlimmsten Fall allerdings zu Brumm- und Kapazitätsproblemen kommen)

du könntest aber auch ganz normal (wie ganz oben) anschließen und von "O_O2" die Aufnahmeseite abgreifen und an AUX anschliessen (so würde ich es machen)

klaus
Slatibartfass
Inventar
#3 erstellt: 15. Jan 2016, 13:21
"Q" ist in der Analphabeten-Symbolik des Gerätes wohl ein Sympol für den Plattenspieler (Plattenteller mit Tonarm), so wie "O_O" die Spulen und das Band eines Tonbandgerätes oder eines Kassettendecks symbolisieren.

Ich würde an einem der "O_O"-Anschlüsse, die über einen Ausgang zur Aufnahme mit Bandgeräten verfügen sollten, mit einem entsprechenden Adapter an einem entsprechenden Eingang des H/K PM645 (nicht Phono) gehen, wie Klaus vorgeschlagen hat.

Slati
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2016, 13:53
Hallo,

nur wird das nicht funktionieren.

Pegel wird an LINE-RCA/Cinch-Eingängen mit ca. 300 mV definiert, nach DIN Tonbandausgang jedoch nur im 1-stelligen mV-Bereich (da bei DIN grundsätzlich ein Mikro-Vorverstärker am Eingang hängt).
Daher entweder wenn möglich Kopfhörerausgang nutzen (Adapterkabel) oder sich ins "innere" des Gerätes trauen und die dicken Widerstände vor DIN-Ausgang überbrücken.

Die sicherste Möglichkeit den Plattenspieler zu nutzen wird sein ein DIN-RCA/Cinch-Adapter am "Plattenspielerausgang" zu nutzen.

Was für ein Plattenspieler ist verbaut? Universum hatte z.T. auch Billigstdreher mit Kristall/Keramik-System. Von daher bitte mal ein Foto posten.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 15. Jan 2016, 13:57 bearbeitet]
KannibaleInZivil
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Jan 2016, 14:19
Hallo zusammen,


erstmal noch ein paar Bilder hinterher
Grundig Universum VTCF 817 B
Grundig Universum VTCF 817 B
Grundig Universum VTCF 817 B
Grundig Universum VTCF 817 B
Grundig Universum VTCF 817 B
Grundig Universum VTCF 817 B
Grundig Universum VTCF 817 B

Also ist der "Q" Ausgang der vom Plattenspieler den ich auf Aux legen könnte ?

Es grüßt der

KannibaleInZivil


[Beitrag von KannibaleInZivil am 15. Jan 2016, 14:21 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2016, 14:26
Hallo,

nein, der auf Phono. Der Plattenspieler hat ein Magnetsystem - so wie es aussieht ein AT 91 bzw. AT 3600.

Bitte justier die Auflagekraft indem Du bei Lift "unten" den Tonarm einschwenkst und am Gegengewicht drehst, bis der Tonarm weder aufsetzt noch "oben" anschlägt". Danach den kleinen Teil des Gegengewichts mit Skala auf "0" drehen und dann das ganze Gegengewicht incl. Skala auf "2,5", ebenfalls Antiskating (das kleine Rädchen) auf 2,5 stellen.

Du brauchst ein Adapterkabel von DIN auf RCA mit zusätzlichem Massekabel.
Die gibt es bei Conrad, Amazon, Ebay usw.

Reinige vorher vorsichtig die Kontakte an der DIN-Kupplung, z.B. mit einem SANFTEN Elektronikreiniger (Tunerspray), auf keinen Fall Kontakt 60!

Peter
KannibaleInZivil
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Jan 2016, 15:14
Hallo Peter,

danke für die schnelle Antwort !

Also von "Q" mittels Adapter auf Phono.
Erde werde ich zusätzlich einbringen, da ich quasi nur die Stecker/Buchsen benötige und mir dadurch günstig eine dreifach geschirmte Leitung herstelle.

Mit der Auflagekraft werde ich noch probieren müssen das einzustellen, mit "Lift oben" streift die Nadel jeweils die halbe Platte...
Schon ein Grund den Plattenspieler weg zu werfen ?


Viele Grüße vom

KannibalenInZivil

P.S.:
Brennspiritus und Wattestäbchen sind doch bestimmt auch in Ordnung, oder ?


[Beitrag von KannibaleInZivil am 15. Jan 2016, 15:16 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2016, 15:27
Hallo
zu tiefer Lift kann viele Gründe haben.
Das kann man pauschal so nicht sagen.
Spiritus und Q-tips ist Ok

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Universum Plattenspielersuche
bwm06 am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  3 Beiträge
Plattenspieler von Universum kaufen ?
Unreal2player am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  3 Beiträge
Universum Direkttriebler
nh900 am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  5 Beiträge
Hifi studio 3000 von Universum
obamer am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  2 Beiträge
alter Quelle (Universum) Plattenspieler
hggehrke am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  10 Beiträge
Universum 6000 Plattenspieler, Dämpfung
pit62 am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  8 Beiträge
Universum F 7451 || Tonabnehmer
Forceman8543 am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  3 Beiträge
Qualität Universum Plattenspieler?
der.dan am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  23 Beiträge
Universum F 2330 Problem
-Alfred- am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  7 Beiträge
Universum F 2095 ?
David.L am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 130 )
  • Neuestes Mitgliedtiao
  • Gesamtzahl an Themen1.345.175
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.455