National Panasonic SH 3090L Gut Schlecht?

+A -A
Autor
Beitrag
Hermunda
Neuling
#1 erstellt: 18. Jan 2016, 02:11
Hallo

Ich habe eine Anlage von National Panasonic SG 3090L bekommen. Schallplattenspieler, Kassettendeck Radio und Verstärker in einem.
Auf dem Tonabnehmer steht National Panasonic 270c und rechts hinten ist noch ein Aufkleber mit Stylus Diamond EPS 270SD

Eigentlich funktioniert alles außer die Potis kratzen und es ist auch mein erster Plattenspieler und kann nicht wirklich einschätzen ob der gut oder schlecht.
Die Platten die ich bereits abgespielt haben hören sich eigentlich ganz gut an.

Zu meiner Frage jetzt taugt die Anlage was? Würde ein neuer Tonabnehmer was bringen oder soll ich das ganze so lassen wie es seit 40 Jahren ist?

Wie gesagt hatte ich davor noch nie einen Plattenspieler und finde das ganze Thema mit den LPs sehr spannend.



Danke
tomtiger
Moderator
#2 erstellt: 18. Jan 2016, 04:45
Hi,

Panasonic stellt auch Technics her. Mit 2x28W RMS wirst Du womöglich keine Party beschallen können. Ersatznadel findest Du wenn Du nach "Technics EPS 270" suchst. SD steht für Rundnadel, wird schon abgenutzt sein, ordentliche Nachbaunadeln gibt es, wenn es sein muss sogar mit SAS Schliff. Ich würde zumindest eine ED Nadel nehmen, damit sollte das schon einige hundert Stunden gut gehen.

LG Tom
Tauern
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jan 2016, 08:30
Der Nadeltipp (EPC270ED für knapp 200 EUR) ist angesichts der Anlage nicht wirklich ernst gemeint, oder?

Klarer Tipp: wenn die Nadel runter ist bestenfalls 25 EUR für die Nadel, der Rest für die Reparatur (Reinigung Potis, Austausch Elkos, Nachlöten kalter Lötstellen, Antriebsriemen Phono und Tape erneuern, Idler-Whell Tape erneuern,.....) - aber nur wenn die Optik der Anlage überdurchschnittlich gut ist. Ansonsten: bitte ordnungsgemäß entsorgen.

Grüße

Tauern


[Beitrag von Tauern am 18. Jan 2016, 08:38 bearbeitet]
Hermunda
Neuling
#4 erstellt: 19. Jan 2016, 00:35
Danke für die 2 Antworten.
Okay liest sich ja nicht so schlecht.

Eine Party braucht der nicht beschallen.

Das die Nadel abgenutzt ist sehe ich wohl nur mit einer Lupe?

So Nachbau Nadeln sehe ich zwischen 15 und 30€ auf Amazon.
Soll ich da nun eine mit SAS oder ED nehmen?

Die Optik ist gut genug für mich. Die stand immer in einer Wohnung also nie im Keller oder so und Schrammen etz hat die auch nicht.
Entsorgt wird der nicht. Wenn ich daran denke das den schon mein Vater sich damals gekauft und ich noch Kindheitserinnerungen daran habe hat die Anlage schon einen gewissen Wert für mich.

Wie viel würde den so eine Generalüberholung kosten? bzw nur die Potis tauschen?
Falls jemand so einen in Wien kennt der das macht dann bitte mir schreiben. Danke
akem
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2016, 00:58

Hermunda (Beitrag #4) schrieb:

Das die Nadel abgenutzt ist sehe ich wohl nur mit einer Lupe?

So Nachbau Nadeln sehe ich zwischen 15 und 30€ auf Amazon.
Soll ich da nun eine mit SAS oder ED nehmen?


Für die Beurteilung des Nadelzustandes brauchst Du ein Mikroskop und Erfahrung. Mit einer Lupe kommst Du nicht weit...

Und für 30€ wirst Du keine SAS-Nadel bekommen. Die kostet üblicherweise 133 $, wenn Du sie direkt bei Jico in Japan kaufst. Da kommen dann aber noch Versandkosten sowie Einfuhrumsatzsteuer drauf. In Deutschland gibt es einige relativ oft georderte Varianten bei www.thakker.eu. Der verlangt aber 200€ dafür. Aber: die Nadel ist den Preis absolut wert. Klanglich gehört sie zum Besten, was es nadeltechnisch gibt und die Lebensdauer liegt auch bei rund 2000 Stunden (zum Vergleich: Rundnadel 500-600h, Ellipse 700-900h je nach Ausführung). Einfache elliptische Nachbaunadeln dürften eher bei 700h liegen. Insofern relativiert sich der Mehrpreis weil Du neben dem deutlich besseren Klang (Auflösung, Abtastverzerrungen) auch noch eine etwa 2,5-4fache Lebensdauer kriegst. Allerdings darfst Du bei einer SAS-Nadel das Antiskating nur auf etwa 0,6 mal Auflagekraft stellen. Sonst heißt es ja immer, das Antiskating solle gleich der AUflagekraft eingestellt werden, aber das ist falsch, das gilt nur für Rundnadeln. Für elliptische Nadeln stellst Du etwa 0,8 mal Auflagekraft ein. Dann erfolgt jeweils eine akustische Optimierung, wenn es noch zu Verzerrungen kommt oder zu einer verschobenen Stereomitte.

Gruß
Andreas
tomtiger
Moderator
#6 erstellt: 19. Jan 2016, 01:12
Hi,


Tauern (Beitrag #3) schrieb:
Der Nadeltipp (EPC270ED für knapp 200 EUR) ist angesichts der Anlage nicht wirklich ernst gemeint, oder?


200 Euro kostet die SAS, die ED um die 25 Euro. Und die ED würde ich auch nehmen.

Der Hinweis auf die SAS diente nur der Darlegung, dass mit dem Tonabnehmer vermutlich jeder in sein persönliches Nirwana kommen kann.


Wenn das Ding geht, Potis reinigen/ersetzen, Riemen tauschen, wenn Du Kassette hörst, da nacharbeiten. An sich könnte man das selbst machen. Wenn Du bei Amazon kaufen willst, würde ich die ED Nadel vom Thakker nehmen, die vorhandene Rundnadel wird - insbesondere wenn sie noch nie getauscht wurde - runter sein.

LG Tom
Tauern
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jan 2016, 08:13
Hallo Hermunda,

insgesamt würde ich von ca. 200 EUR incl. Material ausgehen. Leider habe ich keinen Werkstatt-Tipp für Wien, da ich in Norddeutschland lebe. Habe mir das Gerät bei wegavision angeschaut. Wenn es so gepflegt ist, würde ich es auch nicht wegwerfen. Ein späteres Boxen-Update könnte dem Klang allerdings bestimmt zuträglich sein.

Die elliptische Nadel reicht vollkommen aus. Tomtiger, ich habe deinen Hinweis nicht genau gelesen

Viele Grüße

Tauern
Viper780
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2016, 15:14
In Wien hab ich bis jetzt auch niemanden gefunden.
Aber Poti reinigen ist eigentlich nicht schwer. Gibt genug Anleitungen dafür. Wenn du willst kann ich dir auch helfen. Bin aber erst im März wieder da
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
National Panasonic
feinohr77 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  2 Beiträge
National Panasonic EPC-205CIIL
bulletlavolta am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  41 Beiträge
Headshell-Wechsel National Panasonic
rh_collie am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  5 Beiträge
Alternativen zum EPC (National Panasonic) 270 C-II
TmmMllr am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  16 Beiträge
National Panasonic Plattenspieler SL-31
vincent1958 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  10 Beiträge
Panasonic National BH-661 Schallplattenreiniger
AndreJXYZ am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.03.2014  –  3 Beiträge
National Panasonic 270C II an Dual 1228
Wotan_der_Erste am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  10 Beiträge
National Panasonic EPC-450C-II 4 Kanal
TheEagle am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  16 Beiträge
National Panasonic SL-18 - Problem Tonabnehmer
mkoschi am 07.06.2017  –  Letzte Antwort am 07.06.2017  –  7 Beiträge
National Panasonic SL 18 mit Shure M75 - nur Mono
seraf am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedkickercomp
  • Gesamtzahl an Themen1.371.318
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.119.210