Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


National Panasonic EPC-205CIIL

+A -A
Autor
Beitrag
bulletlavolta
Stammgast
#1 erstellt: 30. Nov 2009, 20:25
Schönen guten Abend!

Ich habe hier einen National Panasonic EPC-205CIIL Tonabnehmer mit 205C-IIX Nadel unbekannten Alters und unbekannter Laufzeit und möchte mich schonmal nach möglichen Ersatznadeln umhören.

Gefunden habe ich bereits Nachbauten von Jico:

PS205EX und PS205EX SAS. Falls die passen sollten, lohnt sich der Mehrpreis für den SAS-Schliff?

Ansonsten gibt's noch NOS-Nadeln bei Thakker, z.B. diese hier. Weiterhin habe ich gelesen, dass man die Originalnadeln bei Van den Hul auch retippen lassen kann - wobei ich nicht weiß, mit welchen kosten das verbunden wäre.

Danke im Voraus für Tipps und Hinweise.
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 30. Nov 2009, 22:43
Hallo!

Das EPC-205CII ist ein recht gutes Magnetsystem vor allem für deutlich schwerere Tonarme, m.E. lohnt sich der SAS-Schliff allemal.

MFG Günther
bulletlavolta
Stammgast
#3 erstellt: 30. Nov 2009, 22:58
Hallo & Danke, Günther. Das System soll an einem Technics SL-1210MK2 eingesetzt werden. Da sollte es noch ganz gut passen, denke ich.
Papa_San
Stammgast
#4 erstellt: 30. Nov 2009, 23:32

bulletlavolta schrieb:
Schönen guten Abend!


Gefunden habe ich bereits Nachbauten von Jico:

PS205EX und PS205EX SAS. Falls die passen sollten, lohnt sich der Mehrpreis für den SAS-Schliff?

Ansonsten gibt's noch NOS-Nadeln bei Thakker, z.B. diese hier.


Moin

bei dem geringen Preisunterschied würde ich dann doch lieber gleich die Originalnadeln nehmen.
Ich habe mittlerweile ne ganze EPC-Sammlung (205 CIIL,205 CIIS,205 CIII,206 C) und die waren als NOS alle noch wie neu. Keine Verzerrungen,nix! Bei den alten Technics scheint Gummiverhärtung kein Thema zu sein.

Für 124,-€ kriegst Du einfach kein besseres Neusystem!

Gruß Siggi
bulletlavolta
Stammgast
#5 erstellt: 30. Nov 2009, 23:41
Stimmt, Siggi. Auch beim dem aktuellen Dollarkurs kommen ja noch Porto und Zoll dazu, da ist der preisliche Unterschied sehr gering bis gar nicht vorhanden. Ich lasse mir das nochmal durch den Kopf gehen...
bulletlavolta
Stammgast
#6 erstellt: 01. Dez 2009, 00:13
Passt die Technics EPS 205 ED / EPS205ED / Technics EPC 205 C denn auf jeden Fall auf mein EPC-205CIIL System? Ich frage deshalb nochmal, da es bei Thakker auch noch weitere Technics EPS 205 Originalnadeln gibt (die wesentlich teurer sind) und mir die Unterschiede nicht ganz klar sind.
Papa_San
Stammgast
#7 erstellt: 01. Dez 2009, 00:25
Ja,das ist die passende Nadel für das MKII. Die mit dem Titan-Nadelträger. Die teureren MKIII-und MKIV-Nadeln mit dem Boron-Nadelträger müssten auch gehen. Aber ob das klanglich was bringt?

Ruf am Besten mal bei Thakker an. Die Beratung ist ganz gut bei denen. Mir hatten sie damals von der teuren MKIII Nadel für mein EPC 206 C abgeraten. Ich solle lieber die passende nehmen.

Gruß Siggi
bulletlavolta
Stammgast
#8 erstellt: 01. Dez 2009, 19:29
Thakker hat mir das heute auch bestätigt. Das System klingt auch mit der alten Nadel sehr schön. Bin gespannt, was man mit einer ungespielten noch rausholen kann. Danke!
Papa_San
Stammgast
#9 erstellt: 02. Dez 2009, 21:31

bulletlavolta schrieb:
Bin gespannt, was man mit einer ungespielten noch rausholen kann. Danke!


Moin

dann berichte mal,wenn es da ist. Mir gefallen die alten EPCs auch ausgesprochen gut. Fein auflösend,ohne ins Nervige zu gehen. Als alter Ortofon MC-Fan kann ich mit den Teilen gut leben.

Gruß Siggi
bulletlavolta
Stammgast
#10 erstellt: 03. Dez 2009, 20:32
Hallo Siggi,

Mache ich. Die Nadel dürfte noch diese Woche eintreffen und ich werde sie so bald wie möglich ausprobieren.
bulletlavolta
Stammgast
#11 erstellt: 06. Dez 2009, 15:59
Die EPS-205ED ist mittlerweile da, kam versiegelt in der Originalverpackung inkl. eines kleines Fläschchens mit Nadelreiniger. Klingt am EPC-205CIIL auch jetzt schon super, muss sich aber wohl noch 'ne Weile einspielen. Schön ist auch, dass die alte Nadel, mit der ich das System erworben habe, ebenfalls noch gut klingt. Da kann ich noch einige Zeit mit diesem tollen System Musik genießen.
bulletlavolta
Stammgast
#12 erstellt: 06. Dez 2009, 16:16
Und wie's sich gehört, noch ein Foto:

Papa_San
Stammgast
#13 erstellt: 06. Dez 2009, 17:52
Ja,wirklich schöne Teile.

Wie kommst Du eigentlich mit der Lautstärke zurecht? Mein 205L war recht leise.

Gruß Siggi


[Beitrag von Papa_San am 06. Dez 2009, 17:54 bearbeitet]
bulletlavolta
Stammgast
#14 erstellt: 06. Dez 2009, 18:44

Papa_San schrieb:
Ja,wirklich schöne Teile.
Wie kommst Du eigentlich mit der Lautstärke zurecht? Mein 205L war recht leise.

Das System ist tatsächlich etwas leiser als z.B. mein VM Red. Für mich aber überhaupt kein Problem und der Unterschied ist sehr gering. Ich würde trotzdem gerne mal zum Vergleich das EPC-205CIIH hören. Wenn das Internet nicht lügt, haben EPC-205CIIL und EPC-205CMK3 eine Ausgangsspannung von 2mV, das EPC-205CIIS 3,5mV und das EPC-205CIIH 7mV. Wie sind denn die 206er und 207er Systeme einzuordnen?
Papa_San
Stammgast
#15 erstellt: 06. Dez 2009, 19:02
Moin
einen großen Unterschied habe ich zwischen 205CIIL und 205CIII noch nicht heraus gehört. Allerdings kann ich sie nicht durch Umschalten vergleichen,sondern muss die TAs immer tauschen.

Das 206C habe ich selber. Sehr gute Auflösung,aber es fehlt die Dynamik,der Drive!

Gruß Siggi

p.s.: vielleicht ist es besser,wenn wir hier nicht zuviel Werbung für die guten Teile machen. Das treibt nur die Preise in die Höhe!
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 06. Dez 2009, 19:38
Hallo!

Die Systemkörper, b.z.w, die Generatoren der unterschiedlichen EPC-205 und 206/207 Modelle unterscheiden sich eigentlich jeweils so gut wie nicht voneinander.

Die unterschiedliche Ausgangsspannung wird durch die unterschiedlichen Nadeltypen erzeugt.

Ich habe mehre EPC-205 Typen hier und bei einem Tausch der (Original) Nadel läßt sich auch eine unterschiedliche Ausgangsspannung Messen.

MFG Günther
Bunbury
Stammgast
#17 erstellt: 06. Dez 2009, 19:45
Liegt das EPC-207 nicht näher am 205 als am 206, denn zumindest optisch ist da der Verwandtschaftsgrad deutlicher, auch die Nadeleinschübe bei 205 und 207 sind zwar nicht identisch, aber in beide Richtungen austauchbar?


[Beitrag von Bunbury am 06. Dez 2009, 19:46 bearbeitet]
bulletlavolta
Stammgast
#18 erstellt: 06. Dez 2009, 19:50
Hallo Günther!

Das ist interessant. Ich kenne mich da nicht so gut aus und war der Ansicht, dass die unterschiedlichen Ausgangsspannungen auch etwas mit den Generatoren zu tun haben. Ich habe auf jeden Fall nach dem Nadeltausch zwischen 205C-IIX und 205ED keinen großartig hörbaren Lautstärkeunteschied feststellen können (Recherche im Netz ergab 3,5mV für die 205ED und 2mV für die 205C-IIX). Wie auch immer, bin zufrieden - das ist die Hauptsache.
Papa_San
Stammgast
#19 erstellt: 06. Dez 2009, 21:15
Moin

Zitat aus dem Analog-Forum:

Hallo Siggi,

Der EPC-205 II-S Generator schaft mit der normalen ED Nadel 3,5 mV an Output.
Mit der EX Nadel schaft es ganze 7mV, das System hiess dan EPC-205 II-H.
Im Generator des EPC-205 II-L bringt diese EX Nadel gerade noch 2 mV.

Also, wenn der Generator eines "S" oder "H" vorhanden ist scheint mir dieses
Experiment vielversprechend. Sonst solltest du ein 40 Ohm step-up Trafo
in Betracht nehmen.


Das sind auch meine Erfahrungen. Ich hatte mir Anfang des Jahres ein System mit 206er Generator und 205er ED-Nadel gekauft. Mechanisch passt das zusammen aber richtig gut klingt die Nadel erst am passenden 205er Generator.

Gruß Siggi
Papa_San
Stammgast
#20 erstellt: 07. Dez 2009, 11:30
Moin

Heute kam das mit der Post:


Die Nadel vom EPC 205C MKIV passt auch auf das EPC 205C MKIII,nicht nur mechanisch.
Sie passen sogar ausgezeichnet zusammen!

Gruß Siggi
bulletlavolta
Stammgast
#21 erstellt: 07. Dez 2009, 19:19

Papa_San schrieb:
Moin
Die Nadel vom EPC 205C MKIV passt auch auf das EPC 205C MKIII,nicht nur mechanisch.
Sie passen sogar ausgezeichnet zusammen!

Gruß Siggi

Sieht gut aus - NOS oder gebraucht?


Papa_San schrieb:
Der EPC-205 II-S Generator schaft mit der normalen ED Nadel 3,5 mV an Output.
Mit der EX Nadel schaft es ganze 7mV, das System hiess dan EPC-205 II-H.
Im Generator des EPC-205 II-L bringt diese EX Nadel gerade noch 2 mV.

Die Originalnadel am EPC-205 II-L hat meines Wissens die Bezeichnung 205C-IIX. In einem Technicsprospekt ist dieser Tonabnehmer mit 2mV angegeben (L). Mit der neuen EPS-205ED ist es aber auch nicht leiser. Ich mag mich da täuschen, habe aber die Nadeln nach dem Hören der selben Platte (und bei gleicher Lautstärker am Receiver) getauscht. Ist natürlich leiser als z.B. eine CD, aber das war bei meinem anderen System auch schon so.
Papa_San
Stammgast
#22 erstellt: 07. Dez 2009, 19:29
Moin

das ist eine NOS-Nadel aus der gleichen Quelle wie deins. Zwar schweineteuer,aber wenn man bedenkt was man für aktuelle Systeme ausgeben muss,immer noch günstig.
Mein Goldring 1022 kostet auch ca. 250,-€ und kommt lange nicht an das EPC ran!

Meine Daten zu den verschiedenen 205ern habe ich hierher:

http://audio-heritage.jp/TECHNICS/etc/index3.html

ist zwar auf Japanisch,aber die Zahlen kann man ja lesen.

Gruß Siggi
bulletlavolta
Stammgast
#23 erstellt: 07. Dez 2009, 19:37
Dann hatte die Quelle anscheinend nicht mehr viele Nadeln. Hier die Prospektseite
Papa_San
Stammgast
#24 erstellt: 07. Dez 2009, 19:42
Gut,dass wir da noch schnell zugegriffen haben !

Gruß Siggi
killnoizer
Inventar
#25 erstellt: 08. Dez 2009, 15:19
... und beim Thakker gibt es auch keine mehr ???

Konnte eben grade jedenfalls keine originalen technics im shop finden !

mach ich was falsch ?? möchte gerne in Germany kaufen .



Edit : häääämmmhh , sorry , auf Ebay war nix , aber direkt auf der EU website war doch noch eine 205 und eine 206 zu finden . Die sehen sooooo schick aus , glaube das brauche ich auch unbedingt !

Leider habe ich nur einen 207 Systemkörper , aber das sollte doch passen , richtig ?


Gerrit


[Beitrag von killnoizer am 08. Dez 2009, 15:23 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#26 erstellt: 09. Dez 2009, 10:40
Hallo!

@killnoizer

Die Nadeleinschübe passen auf jeden Fall, ich habe hier zwei unterschiedliche -205 Systemkörper und ein -207 Korpus, die Originalnadeln sind ohne Probleme austauschbar.

Zudem gibt es noch die Möglichkeit alte Originalnadeleinschübe mit einer Retippten Nadel zu versehen, der ursprünglich für die -205 verwendete Technics-Quad schliff entspricht bis auf einige unwesentliche Unterschiede dem Shibata-Schliff. Der Quad-Schliff war eine Paralellentwicklung von Panasonic aus lizenzrechtlichen Gründen.

MFG Günther
Papa_San
Stammgast
#27 erstellt: 09. Dez 2009, 11:44
Moin Gerrit

wie oben schon geschrieben: ja,mechanisch passt das,aber klanglich verbessern wirst Du dich mit einer 205er Nadel am 207er Generator wohl kaum. Die Generatoren unterscheiden sich doch sehr.

Thakker hat noch einige Original-Nadeln da. Ruf doch einfach mal bei denen an,die Beratung ist gut!

Ansonsten wird bei Ebay gerade ein 205CIIL angeboten. Der Händler kommt zwar nicht aus "D",ist aber gut.

Gruß Siggi
thewas
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 10. Dez 2009, 11:05
Hallo,

hatte vor kurzem das Glück ein neues EPC-205C-II L zu ergattern, klasse System, ist noch am einspielen



Schöne Grüße,
Theo
bulletlavolta
Stammgast
#29 erstellt: 04. Mrz 2010, 20:30
So, mittlerweile besitze ich auch ein EPC-205C-II H inkl. OVP und BDA.

EPC-205C-II H und EPC-205C-II L wurden beide mit der 205-CIIX (EPS-205EX) Nadel ausgeliefert, die Generatoren unterscheiden sich durch unterschiedliche Ausgangsspannungen. EPC-205C-II H und EPC-205C-II S sind identisch, das EPC-205C-II S wurde jedoch mit der 205-CII (EPS-205ED) Nadel ausgeliefert.
Papa_San
Stammgast
#30 erstellt: 04. Apr 2010, 18:22
Und,hast Du schon einen Soundcheck gemacht? Welches EPC klingt am besten?

Mir gefällt das "L" ganz gut.

Gruß Siggi
bulletlavolta
Stammgast
#31 erstellt: 04. Apr 2010, 19:41
Zur Zeit ist das H mit der 205ED-Nadel (also quasi das S) an meinem 1210er montiert, klingt absolut spitze! Ein fast nagelneues L habe ich auch noch, jetzt ist also erstmal Ruhe. Schon klasse, die Tonabnehmer von Technics bzw. National-Panasonic.







Mir gefallen L und H gleich gut.
Papa_San
Stammgast
#32 erstellt: 06. Apr 2010, 09:01
Moin

schöne Fotos hast du da gemacht! Was nimmst Du zur Beleuchtung ?

Gruß Siggi
bulletlavolta
Stammgast
#33 erstellt: 06. Apr 2010, 16:40
Hallo Siggi,

das ist Tageslicht (in der Küche am Fenster), allerdings mit Stativ geschossen.
Jazzy
Inventar
#34 erstellt: 06. Apr 2010, 20:26
Das die Systeme mit Headshells geliefert werden,ist auch Klasse.Bei Ortofon sind sie z.b. sehr geizig mit Ausstattung.
killnoizer
Inventar
#35 erstellt: 21. Apr 2010, 20:54
...und die Headshells sind ja eine Mischung der bekannten alten Technics Variante mit der Zentralschraube sowie dem gelochten Mittelteil der meist anzutreffenden Standard Technics Headshell !

Sehr schick, habe ich so noch nicht gesehen , bekannt ist mir die Zentralschraubenversion mit geschlossenem Mittelstück !
bulletlavolta
Stammgast
#36 erstellt: 13. Mai 2010, 21:04
Bei Thakker gibt's jetzt auch die Jico Nachbaunadel EPS 205EX mit SAS-Schliff.
Papa_San
Stammgast
#37 erstellt: 14. Mai 2010, 05:33
Sind die vom Sound her vergleichbar mit den Originalnadeln? Die Teile sind ja nicht gerade billig!

Gruß Siggi


[Beitrag von Papa_San am 14. Mai 2010, 05:34 bearbeitet]
bulletlavolta
Stammgast
#38 erstellt: 14. Mai 2010, 07:43
Hallo Siggi,

ich habe diese Nadel bisher leider noch nicht getestet und dies wird in nächster Zukunft wohl auch nicht passieren, da ich für meine drei 205er noch nagelneue bzw. fast nagelneue Originalnadeln besitze. Die Jico-Nadeln mit SAS-Schliff werden aber in diversen Foren sehr gelobt. Ich würde da sofort zuschlagen, wenn ich eine Nadel benötigen würde.
Papa_San
Stammgast
#39 erstellt: 14. Mai 2010, 14:31
Für mein 205er MKIII habe ich bereits NOS-Ersatz aber für ein EPC P202 könnte ich noch eine Ersatznadel gebrauchen.
Haben die denn auch so einen Boron-Nadelträger wie das Original?
Ich meine,der Herr von Thakker sagte mir das mal am Telefon. Ich kann mir diesen Aufwand bei einer Ersatznadel gar nicht vorstellen. Werden die in so großen Stückzahlen produziert?
Gruß,Siggi!


[Beitrag von Papa_San am 14. Mai 2010, 14:32 bearbeitet]
bulletlavolta
Stammgast
#40 erstellt: 14. Mai 2010, 14:56
Gute Frage, ich weiß es leider auch nicht. Auf die Jicos mit SAS bin ich in diversen Threads zu Eratznadeln für ältere Shure-TAs aufmerksam geworden. Wie gesagt, da liest man nur gute Erfahrungsberichte. Bei Jico selbst kosten die Nadeln $99. Dazu kommt dann aber noch Porto und ggfs. Zoll. Versuch macht kluch
lunatic303
Stammgast
#41 erstellt: 15. Mai 2010, 08:04
Moin,

Jico verwendet in der Tat Boron für die SAS-Nadelträger. Selbst benutze ich eine SAS für das Shure V15Vx und bin absolut begeistert. Im Vergleich mit der gut erhaltenen Shure-Nadel gefällt mir die Jico fast besser.

Hier gibt es ausführliche Infos zu SAS:

http://www.export-japan.com/marketing/stylus/sas.php

Grüße,

Patrick
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
National Panasonic EPC-205CIIL TA +205C-IIX Nade
Gonrgo420 am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  20 Beiträge
JICO SAS Nadel enttäuscht
bas87 am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  52 Beiträge
Jico SAS Nadel
TomHo am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  5 Beiträge
Alternativen zum EPC (National Panasonic) 270 C-II
TmmMllr am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  16 Beiträge
Jico SAS Nadel Garantiefall?
bansheerider8 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  52 Beiträge
Jico SAS - taugen die was?
Papa_San am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  5 Beiträge
Noch eine Frage zur Jico-SAS-Nadel
Tornado am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  30 Beiträge
National Panasonic EPC-450C-II 4 Kanal
TheEagle am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  16 Beiträge
Technics EPC-P33
Papa_San am 22.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  19 Beiträge
Abtasttest mit JICO V15III SAS und anderen
joba am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.037