Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Automatikfunktionen

+A -A
Autor
Beitrag
Dreizack
Stammgast
#1 erstellt: 21. Sep 2004, 07:23
Hallo,
wie denkt Ihr hier im Forum eigentlich über Automatikfunktionen bei Plattenspielern ?
Ich finde ein Plattenspieler solte zumindest über eine Abschaltautomatik mit Tonarmanhebung verfügen. Wünschenswert wäre auch gleich eine Tonarmrückführung und insbesondere ein per Fernbedienung betätgbarer Tonarmlift. Ich halte Plattenspieler ohne jegliche Automatikfunktionen für nicht praxisgerecht. Es gibt ja sogar im High End Bereich Geräte, bei denen man zum Ändern der Geschwindigkeit den Riemen von Hand umlegen muß.
Die teilweise verbreitete Meinung, daß diverse Automatikfunktionen den Klang verschlechtern lasse ich nicht gelten. Bei meinem uralten Dual CS1019 wird die automatische Tonarmführung während des Spielbetriebs einfach vom Tonarm getrennt. Die bei diesem Plattenspieler vorhandene Vollautomatik funktioniert auch heute nach ca. 35 Jahren noch einwandfrei.
Soweit ich weiß ist Dual der einzige europäische Hersteller der bewußt auf komfortable Plattenspieler gesetzt hat. Soweit ich weiß wurde kein Dual Plattenspieler ohne Automatikfunktion gebaut. Bei Thorens und Project sieht das ja schon anders aus.
Mfg
Dreizack
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2004, 07:30
Der Tonarm sollte am Ende der Platte automatisch hochgehen, damit die Nadel nicht ewig in der Auslaufrille vor sich hin läuft.

Alles andere brauche ich nicht. aber wenn es klangneutral dabei ist, kein Problem.

Anders gesagt: ob ein Sony PSX-800, wo sogar die Auflagekraft nach dem TA-Tausch automatisch geht, oder ein Thorens ohne Automatik ist mir egal, solange beide gut sind.

Oliver
Funkster_2
Stammgast
#3 erstellt: 21. Sep 2004, 08:58
Hallo,

bei meinem alten ITT 8015 (Quarzger. Direkttriebler) werden die Automatischen Tonarmbewegungen über separate logisch gesteuerte Servomotoren (1x Anhebung, 1x vor/zurück) bewerkstelligt. Eher langsam, ohne ruckartige Bewegungen somit eher Materialschonend.

Ein Gräuel sind mir auch vollst. mechanische Systeme, die den Schwung des Plattentellers nutzen (Geräuschkulisse, Drosselung der Drehzahl etc.).

Gruss
der Funkster
DrNice
Moderator
#4 erstellt: 21. Sep 2004, 10:55
Moin!


Bei meinem uralten Dual CS1019 wird die automatische Tonarmführung während des Spielbetriebs einfach vom Tonarm getrennt.


Nicht nur beim 1019. Es ist, zumindest bei den Dual-Geräten, klanglich egal, ob es Halb- oder Vollautomaten sind: der Tonarm ist im Spielbetrieb von jegllicher unebötigter Mechanik getrennt; lediglich eine leichte Aluschiene bewegt sich mit. Die ist aber so gut gelagert, dass Einflüsse auf den Klang mbMn ausgeschlossen sind. Bei einigen Modellen ist diese Schiene sogar kugelgelagert. So feine Ohren kann man nicht haben...
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Sep 2004, 13:03
Nicht bei allen aber bei den meisten Plattenspielern (vor allem Dual) wird die Auslösung der Endabschaltung und/oder das aktivieren der Armrückführung mechanisch ausgelöst. Dies ist meistens kein Problem, solange nicht unfachmännisch an diesen Teilen herumgebastelt und -geölt wird. Es kann aber vorkommen, dass hörbare Rückwirkungen durch leichte Schläge auf den Tonarm entstehen. Auch das ist meistens nur ein Schönheitsfehler, aber es kann nerven. Elektronische Endschalter wären der mechanischen Lösung vorzuziehen.
Herbert
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2004, 19:43

Elektronische Endschalter wären der mechanischen Lösung vorzuziehen.


Dann schau mal bei Thorens!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Plattenspieler
Typhoon_Master am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  105 Beiträge
Plattenspieler
Ordoron am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  10 Beiträge
Brummen/Sirren bei Plattenspieler
J_S_Elcano am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  13 Beiträge
Geschwindigkeit bei Direktantriebplattenspieler zu langsam
Mr.Strat am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  11 Beiträge
Plattenspieler
jetsetradio8 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
Wie stark trägt der Plattenspieler, ohne System, zum Sound bei.
DeluxeReverb am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  19 Beiträge
Wo kauft ihr eure Nadel und Riemen für den Plattenspieler
blackjack2002 am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.250