Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einspielzeit neue Nadel oder SAS Nadel erkennen ?

+A -A
Autor
Beitrag
DerSascha78
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jun 2016, 20:35
Hallo zusammen,
ich habe mal eine blöde Frage : Braucht eine neue Nadel eine gewisse "Einspielzeit" bis sie klingt wie sie soll ?

Hintergrund ist folgender: Ich habe mir für meinen Texhnics SL-QX300 eine neue Nadel gekauft. Jico Nachbau von Thakker für knapp 25€. Ist mein 2.Dreher der aktuell noch eine Nadel drauf hat die gut klingt. Ich wollte nur eine Reservenadel hier haben, falls mal etwas "dummes" passiert.

Die Nadel kam heute und ich war neugierig, in wie fern man einen Unterschied zur aktuellen hört. Die war schon vor ein paar Jahren drauf als ich ich gebraucht gekauft habe. Ich habe allerdings das Gefühl, dass die neue Nadel irgendwie schlechter klingt. Schlechter im Sinne von etwas kratzig in den Höhen und der Bass ist schwächer.
Ich habe das Tonarmgewicht schon mit einer digitalen Tonarmwaage gecheckt - genau 1,5Gramm. Laut Thakker braucht die neue Nadel 1,0-1,5g

Verbaut ist das originale EPC-33 System. Die Thakker Nachbaunadel ist vom Gehäuse grau.
Die aktuelle Nadel blau....Ist entweder eine günstigere von Thakker (die haben blaue die günstiger sind - auch nur getippt) oder eine Nadel eines "kleinern" Systems. Die originale Technicsnadel des QX300 soll vom Gehäuse her grün gewesen sein.

Daher die Frage ob es eine Einspielzeit gibt, oder die aktuelle Nadel zwar eine "kleinere", aber bessere sein kann.

Edit: gerade gesehen, dass die SAS Nadeln ebenfalls blau sind. Kann ich irgendwie erkennen ob es eine SAS Nadel ist ?


[Beitrag von DerSascha78 am 08. Jun 2016, 22:35 bearbeitet]
spacelook
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jun 2016, 20:42
Na ja, dann ist deine "neue" Nachbau Nadel doch wohl schlechter als deine Originale
DerSascha78
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jun 2016, 22:09
Na ja das ist es ja .... die aktuelle ist (wenn man der Angabe bei Thakker SAS Nadeln glauben kann) wegen des blauen Gehäuses keine originale EPS-33 Nadel. Die wäre dann wohl grün. Also muss die, die ich jetzt drauf habe wohl auch ne Nachbaunadel sein. Alle die ich im Internet in blau finden kann, sind entweder deutlich billiger als die 25€ oder wie oben schon Editiert: Die SAS Nadel für 249€.

Kann man irgendwie erkennen ob es eine SAS Nadel ist ? Oder sieht man das nur unter dem Mikroskop ?

Gibt es denn so etwas wie eine Einspielphase bei neuen Nadeln ?

hier mal der Link zur SAS Nadel in blau

hier die blaue Nachbaunadel für EPC30/33 in blau für 14€

hier der Link zur normalen Nachbaunadel die ich gekauft habe


[Beitrag von DerSascha78 am 08. Jun 2016, 22:34 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 09. Jun 2016, 05:43
Moin !

Klaro gibt es Qualitätsunterschiede bei den Nachbaunadeln. Sowohl herstellerseitig als auch in den eigentlichen Fertigungsserien. Von einer 25-Euro-Nachbaunadel kann man nicht viel erwarten.

Einspielzeit u. U. 30 LP's ?

Optische Unterschiede zeigen sich bei den Fotos von Thakker beim den Nadelträger, wenn man einmal auf Details achtet.

Die SAS-Nadel ist völlig überteuert und Blödsinn.

MfG,
Erik
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2016, 06:26
Hallo,

einen SAS Einschub kannst Du recht einfach am haarfeinen Bor-Nadeltrâger und am sehr kleinen/feinen Abtaster erkennen.

Wenn man den derzeitigen Preis der letzten verfügbaren SAS Einschübe mit vergleichbaren Einschüben für z.B. AT-150, 2MBlack + MP-500 oder dem Preis eines Retippens auf diesem Niveau vergleicht, sind die derzeitigen 250 Euro immer noch günstig. Leider aber nicht mehr quasi geschenkt wie zuvor.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 09. Jun 2016, 08:50 bearbeitet]
akem
Inventar
#6 erstellt: 09. Jun 2016, 09:19

DerSascha78 (Beitrag #3) schrieb:
Na ja das ist es ja .... die aktuelle ist (wenn man der Angabe bei Thakker SAS Nadeln glauben kann) wegen des blauen Gehäuses keine originale EPS-33 Nadel. Die wäre dann wohl grün. Also muss die, die ich jetzt drauf habe wohl auch ne Nachbaunadel sein. Alle die ich im Internet in blau finden kann, sind entweder deutlich billiger als die 25€ oder wie oben schon Editiert: Die SAS Nadel für 249€.

Kann man irgendwie erkennen ob es eine SAS Nadel ist ? Oder sieht man das nur unter dem Mikroskop ?

Auf die Farbe des Nadeleinschubs brauchst Du nix geben. Das hatte vielleicht bei den Originalnadeln mal ne Bedeutung, bei den Nachbaunadeln steckt immer der gleiche Nadelträger und die gleiche Nadel dran/drin. Welche Farbe Du nimmst hat nur kosmetische Bedeutung...

Die SAS-Nadel hat einen Bor-Nadelträger, der dünner ist und eine andere Farbe hat. Das ist das auffälligste Merkmal. Unterm Mikroskop könnte man den anderen Nadelschliff und die andere Befestigung des Diamanten am Nadelträger sehen. Und daß Du für 25€ eine SAS-Nadel bekommst kannst vergessen...

Zu den klanglichen Ergebnissen: Nadel ist eben nicht gleich Nadel. Es hat schon seine Berechtigung, daß manche Nadeln mehrere hundert Euro kosten und eine 25€ Nadel kann da halt nicht mithalten. Ein Trabbi kann schließlich auch nicht mit nem Porsche mithalten...

Gruß
Andreas
Viper780
Inventar
#7 erstellt: 09. Jun 2016, 10:02

Wuhduh (Beitrag #4) schrieb:

Die SAS-Nadel ist völlig überteuert und Blödsinn.


findest du? Was ist die Begründung dafür? Klär wäre mir eine SAS um 50€ lieber aber das spielts halt nicht und MicroLine, Shibata, Fritz Gyger und wie sie alle heißen haben schon immer Geld gekostet
Dan_Seweri
Inventar
#8 erstellt: 09. Jun 2016, 12:16

Wuhduh (Beitrag #4) schrieb:
Die SAS-Nadel ist völlig überteuert und Blödsinn.

Komisch, dass solche Einschätzungen immer von Leuten kommen, die den in der Diskussion stehenden Gegenstand nie selbst besessen und genutzt haben.

Ich habe SAS-Nadeln für 4 verschiedene Tonabnehmer im Einsatz und möchte der Einschätzung "Blödsinn" energisch widersprechen. Meine Nadeln sind Direktimporte aus Japan (als Jico die SAS-Nadeln noch angeboten hatte) bzw. Gebrauchtkäufe. Der SAS-Schliff ist sehr gut geeignet, um Platten verzerrungsfrei mit hoher Auflösung zu hören. Hier mal zwei Technics T4P Tonabnehmer mit SAS-Nadeln (das P33 übrigens auch an einem SL-QX300):

Technics EPC P33 mit Jico SAS Nadel
Technics U25 mit Jico SAS Nadel on \

Der originale Einschub des Technics P33 war / ist übrigens hellgrau. Der Einschätzung von Andreas (akem) stimme ich völlig zu, dass man bei den Nachbauten auf die Farbe nichts zu geben braucht. Die 25 Euro Nadeln von Thakker haben einen elliptischen Schliff, die 15 Euro Exemplare kommen mit Rundnadel. Wer es etwas billiger haben willst, kauft Du über eBay Nadeln von "The Stylus Company". Diese Nadeln stammen ebenfalls wie die Thakker-Nadeln aus der Fertigung von Jico und kosten etwas weniger (20 Euro für die elliptische Nadel von der Stylus Company). Die Nadeln klingen durchaus anständig für ihr (im Vergleich zur SAS) geringes Geld. Bei der Wiedergabe von S-Lauten können die einfachen Nadeln aber nicht der SAS-Nadel das Wasser reichen.


[Beitrag von Dan_Seweri am 09. Jun 2016, 12:19 bearbeitet]
DerSascha78
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jun 2016, 21:04

akem (Beitrag #6) schrieb:

DerSascha78 (Beitrag #3) schrieb:
Na ja das ist es ja .... die aktuelle ist (wenn man der Angabe bei Thakker SAS Nadeln glauben kann) wegen des blauen Gehäuses keine originale EPS-33 Nadel. Die wäre dann wohl grün. Also muss die, die ich jetzt drauf habe wohl auch ne Nachbaunadel sein. Alle die ich im Internet in blau finden kann, sind entweder deutlich billiger als die 25€ oder wie oben schon Editiert: Die SAS Nadel für 249€.

Kann man irgendwie erkennen ob es eine SAS Nadel ist ? Oder sieht man das nur unter dem Mikroskop ?

Auf die Farbe des Nadeleinschubs brauchst Du nix geben. Das hatte vielleicht bei den Originalnadeln mal ne Bedeutung, bei den Nachbaunadeln steckt immer der gleiche Nadelträger und die gleiche Nadel dran/drin. Welche Farbe Du nimmst hat nur kosmetische Bedeutung...

Die SAS-Nadel hat einen Bor-Nadelträger, der dünner ist und eine andere Farbe hat. Das ist das auffälligste Merkmal. Unterm Mikroskop könnte man den anderen Nadelschliff und die andere Befestigung des Diamanten am Nadelträger sehen. Und daß Du für 25€ eine SAS-Nadel bekommst kannst vergessen...

Zu den klanglichen Ergebnissen: Nadel ist eben nicht gleich Nadel. Es hat schon seine Berechtigung, daß manche Nadeln mehrere hundert Euro kosten und eine 25€ Nadel kann da halt nicht mithalten. Ein Trabbi kann schließlich auch nicht mit nem Porsche mithalten...

Gruß
Andreas


Das meine 25€ Nadel keine SAS ist, ist mir schon klar. Es ging darum herauszufinden, ob meine aktuell verbaute (ebenfalls blaue wie die angebotene SAS bei Thakker) eine SAS sein könnte, da der Klang so viel besser ist, und wie ich das herausfinden kann. Dazu gab es ja einige hilfreiche Tips - auch von dir.
Bin erstt Samstagabend wieder zu Hause und werde due Nadeln mal aneinander legen und die Nadelträger mal vergleichen. Ein Mikroskop oder eine Lupe habe ich leider nicht.


[Beitrag von DerSascha78 am 09. Jun 2016, 21:06 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#10 erstellt: 10. Jun 2016, 06:29
Moin!

Der Nadelträger der SAS-Nadeln kann man - insbesondere im Vergleich - ganz gut erkennen. Nämlich daran dass ziemlich filigran sind, und dass sie zweiteilig sind. Hier mal ein Foto der Jico-Nadeln für ein Shure M95. Du kannst mal raten, welche die SAS-Nadel ist.

Shure M95ED mit Jico SAS

Shure M95ED mit Jico SAS

Parrot
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 10. Jun 2016, 06:31
Ein Blinder sollte eine SAS Nadel (oder vergleichbar gute andere Nadel) ertasten können.


[Beitrag von Tywin am 10. Jun 2016, 06:32 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#12 erstellt: 10. Jun 2016, 06:48
Hab ich volltrunken mal gemacht... Und dann eine neue bestellt.

Parrot
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die neue SAS-Nadel ist da!
Marsilio am 21.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  73 Beiträge
Neue Nadel?
klonie62 am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  2 Beiträge
Neue Nadel????
electricxxxx am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  10 Beiträge
Shure V15VxMR mit Jico SAS-Nadel
cptfrank am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  4 Beiträge
Jico SAS Nadel
TomHo am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  5 Beiträge
Jico SAS Nadel Garantiefall?
bansheerider8 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  52 Beiträge
SAS-Nadel + Tonarmhöhe
Tornado am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  6 Beiträge
JICO SAS Nadel enttäuscht
bas87 am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  52 Beiträge
Nadel
devilpatrick88 am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  7 Beiträge
EPC 270 C oder 207 C mit SAS Nadel aufrüsten?
Plattenklaus am 13.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Nixon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpurzel44
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.559