Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken S500 vs Technics SL-Q3

+A -A
Autor
Beitrag
DerLex
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2016, 21:47
Tach ihr alten Rillenwetzer!

Ich habe schon seit ner Weile den Technics SL-Q3 mit dem AT440MLb am laufen und bin auch echt sehr zufrieden mit dem Sound. Da mein Cousin (rund 20 Jahre jünger) jetzt aber auch so richtig Klassik Platten hören möchte und ich noch einen Telefunken S500 im Lager rumstehen habe, überlege ich gerade, welchen ich behalten soll und welchen er bekommt. Der SL500 ist ne Erbschaft, da ich bisher echt zufrieden war, gabs auch keinen Bedarf, den auszuprobieren. Er wird auf jeden Fall das AT440 übernehmen, da ich auf das AT150mlx aufsteigen werde, bei mir läuft auch gerne mal was mit mehr bums, bei ihm wird das 440 bestimmt super reinhauen, da der Hochtonbereich schon sensationell aufgelöst wird.

Aber jetzt nochmal die eigentliche Frage, welcher Spieler spielt mit dem AT150mlx besser? Welcher Spieler ist auch zukünftig einfacher zu warten, hält länger, läuft ruhiger etc?

Kurz gesagt, welchen sollte ich behalten?

Danke schonmal und schöne Grüße,

der Lex
sandmann319
Inventar
#2 erstellt: 01. Okt 2016, 22:14
Die Frage stellt sich doch gar nicht,
die richtige Frage ist:
kann ich meinem Cousin den Telefunken wirklich antun?
Hast du den S500 schon getestet, sind noch alle Funktionen einwandfrei?
Der S500 war zwar zu seiner Zeit ein guter Dreher,
aber lese einmal die vielen Anfragen hier im Forum für den Telefunken,
dann wird dir schnell klar worauf du dich da einlassen willst.
Und dann weist du auch genau welchen Dreher du behältst,
wetten es ist der Technics.

Gruß Gerd
app712
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Okt 2016, 22:18
Ich kenne zwar nur den Q3 aus eigener Erfahrung, aber das Teil ist ein echter Dauerläufer, solange das Tellerlager geölt ist (nur das Lager, nicht den Teller ). Das Silikonöl im Tonarmlift verdickt unter bestimmten Umständen ca. alle 30 Jahre, ist aber kein Thema das zu erneuern. Ansonsten ist der echt sorgenfrei. Und falls doch mal ein Hallgeber aussteigen sollte, ein Q2 ohne Haube und System ist als Teilespender in der Bucht immer wieder mal günstig zu schießen.

Die technischen Daten bzgl. Gleichlauf (DIE Stärke der Technics Direkttriebler) und Rumpeln sind schon eine Ansage. Habe selbst einige davon

Einzig der etwas schwerere Tonarm könnte die Systemauswahl leicht einschränken, da ist der Telefunken aber glaube ich auch nicht besser.
Für Klassik gefallen meinem Ohr aber Shure-Systeme mit HE-Nadel besser, Nachschub ist aber ein Problem...

Soweit mal meine Meinung

Grüße, Michael
DerLex
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Okt 2016, 22:20
OK vielen Dank, auch für die schnelle Antwort!

Damit hast Du meiner Entscheidung ja schon fast vorgegriffen, natürlich schau ich mir erstmal an, ob alles funzt, allein im Zuge des TA Einrichtens. Bisher hab ich nur kurz geschaut, offensichtlich ist der Ortofon Arm schon super, aber es muss ja auch einen Grund geben, warum recht häufig S500 ohne Arm vertickt werden...

Thanks, Lex
DerLex
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Okt 2016, 22:39
Ah aber trotzdem nochmal, gehen wir davon aus, der S500 funktioniert, dann sollte das AT440MLb ja ganz gut passen, oder?
DerLex
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Okt 2016, 23:41
Ah Michael, Deine Antwort entdecke ich jetzt erst, danke für die Info. Da der SL-Q3 bei mir eh schon eine Weile sehr zuverlässig läuft, hätte der S500 schon ne Bombe sein müssen, um mich zu überzeugen, jetzt schau ich mir das Teil erstmal an und entscheide, ob ich es meinem Cousin antun will. Was ich nicht machen werde, ist wegen eventueller Vorteile bei klassischer Musik NOCH einen anderen TA kaufen, der AT440 ist noch nicht wirklich alt und löst toll auf, selbst untenrum kommt was, aber mir persönlich fehlt n bissl was. Ich konnte mich beim Kauf damals nicht zum AT150 durchringen, kostet halt doch ne Ecke mehr, aber der wird jetzt fällig!

Danke und ciao, Lex
sandmann319
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2016, 08:15
@Lex
du kannst doch einfach die Nadel vom 150 an den Generator vom 440 MLB machen
und für den Telefunken dann dieses System
Excel
so würde ich es machen.

Must dich nur zwischen der SA oder MLX - Nadel entscheiden.

Gruß Gerd


[Beitrag von sandmann319 am 02. Okt 2016, 08:26 bearbeitet]
DerLex
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Okt 2016, 10:59
Hi Gerd, ist der Excel wirklich besser als der AT440? Das wäre nämlich bei amazon jp ca der Aufpreis von der 150er Nadel aufs ganze System...

Und er bekommt von mir schon eine echt amtliche Anlage zum Plattenspieler dazu...

Ausserdem sieht das Gold bestimmt fesch aus


[Beitrag von DerLex am 02. Okt 2016, 11:00 bearbeitet]
WBC
Stammgast
#9 erstellt: 02. Okt 2016, 13:09
Naja, der richtige Zeitpunkt, ne MLX zu kaufen, ist wohl mittlerweile ganz knapp verpasst...

LG Carsten
sandmann319
Inventar
#10 erstellt: 02. Okt 2016, 13:53
Hallo Carsten,
da hast du leider recht,
kann es sein das die MLX-Nadel schon nicht mehr produziert wird?
beim Tonnadelparadies/Topkauf-Munnich wird sie als nicht mehr lieferbar betitelt.

Gruß Gerd
sandmann319
Inventar
#11 erstellt: 02. Okt 2016, 14:00
@Lex,
hier bitte lesen übers Excel QD-700 E
Excel

Gruß Gerd
ad-mh
Stammgast
#12 erstellt: 02. Okt 2016, 14:30
Es ist nicht besser.
Ich habe ebenfalls einen SL Q3 mit AT440.
Das Excel habe ich ebenfalls.
DerLex
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Okt 2016, 14:30
Hi Gerd, danke für den Link!

Also der Excel kling ja mal echt interessant, vor allem P/L-mäßig.

Der Telefunken hat sich jedoch selbst aufs Abstellgleis (e*ay) geparkt, kein funktionierender Gleichlauf und die übliche Lift-Macke.
Interessanterweise funktionieren die Knöpfe einwandfrei (noch).

Jetzt muss ich mich erstmal auf die Suche nach einem adäquaten Player machen

Falls jemand interesse am S500 haben sollte, bitte melden
app712
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Okt 2016, 16:43
Besorg deinem Cousin einen Technics SL-D3 (oder D2 wenn er mit Halbautomaten auskommt).
Kann man in der Bucht immer mal wieder günstig frankommen (besonders SL-D2).
Das Teil hat den "großen" Antrieb wie der Q3 auch, der stark mit dem vom 1200er verwandt ist.

Der Gleichlauf ist Top, die Quartzregelung ist eigentlich überflüssig, wenn er nicht gerade eine absolute Stimmung braucht, ein paar Cent höher oder niedriger ist eigentlich Wurscht, haupstache konstant, und das kann der D3
Der Tonam ist auch super, wie der Q3 doppelt kardanisch gelagert (hat eben nur den alten, runden Korpus in der Lagerspange dafür), und es geht fast alles dran.

Mach Ihm für den Anfang ein Ortofon OMB5E dran, dann kann er reinhören und bei Bedarf je nach Ohr und Geldbeutel bis zur Nadel 40 aufrüsten, sind noch gut erhältlich. Das Ortofon klingt eigentlich recht ausgewogen, mit den höheren Nadeln allerdings etwas unaufgeregt. Da hat ein AT440 etwas mehr "Biss".
Ich würde dir immer empfehlen ein System zu nehmen, zu dem Nadeln in verschiedenen Qualitätsstufen passen. Die hochwertigen Nadeln für die "guten" Platten, die billigen zur Sichtung der Neuzugänge. Umstecken, fertig.

An das AT440 geht von der AT100 bis zur AT160 alles dran, muss einem halt von der Klangcharakteristik gefallen.

Eine Idee für klassik ist auch Grado (besonders für Kammermusik, Violinmusik oder auch Gesang/Jazz).
Klingt auf den ersten Eindruck etwas "muffig", löst aber gerade im Mitteltonbereich gigantisch gut auf. Auflösung im Hochtonbereich auch sehr gut , aber etwas zurückhaltender ("warm"). Extremer Tiefbass und prickelnd strahlende Höhen sind nicht ganz sein Ding, zugegeben, dafür Nadeln problemlos neu erhältlich, auch hier unterschiedliche Nadeln (Black-Gold) an demselben Systemkörper fahrbar.

Das Excel hab ich selbst noch nicht gehört, wenn man den anderen Meinungen glauben will soll es aber recht gut sein für den Preis.
Das AT5V liest man in diesem Zusammenhang auch immer gern mal wieder.


[Beitrag von app712 am 02. Okt 2016, 16:45 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#15 erstellt: 02. Okt 2016, 17:18
Wenn es ein Dreher von einem Forumsmitglied sein darf
siehe hier:
Link
zwar ein einfacher Dreher mit Halbautomatik, aber bestimmt gepflegt
und einen Ansprechpartner haste auch noch.
Ich hätte da keine Bedenken.

Gruß Gerd
ad-mh
Stammgast
#16 erstellt: 02. Okt 2016, 17:34
Mit dem gleichen Argument darf ich auf meinen Spieler im "Biete" verweisen.
Ein TD 318 ist schon etwas mehr als ein einfacher Dreher.

http://www.hifi-foru...m_id=170&thread=8297

In Kombination mit dem Excel kann man damit sehr ordentlich Platten hören.


[Beitrag von ad-mh am 02. Okt 2016, 17:38 bearbeitet]
DerLex
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Okt 2016, 17:50
Danke für die Tips!

Mit Technics bin ich mitlerweile vertraut, von Pio kenn ich bisher nur Car Hifi, aber auch da bin ich überzeugt von!
Der Thorens gefällt mir auch gut, aber da muss ich nochmal mit meinem Onkel nachverhandeln, der die Anlage sponsert ;-)

Ich schaus mir mal an!

Greetz, Lex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-Q3
-=SIGI=- am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  9 Beiträge
Technics SL Q3: Tonabnehmer?
Bestdidofan am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  12 Beiträge
Technics SL Q3 Bedienungsanleitung
Vinylhorst am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  17 Beiträge
Technics SL-Q3
J.Bond am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  8 Beiträge
Technics SL-Q3
cagivaw8 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  2 Beiträge
Technics SL-Q3
PhipsMe am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  6 Beiträge
Technics SL Q3
dobro am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  7 Beiträge
Technics SL Q3 Abdeckhaube
Pedrolino am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  2 Beiträge
Technics SL-Q3 springt
skol.93 am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  8 Beiträge
defekter Technics SL-Q3
HaJöKo am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.171