Störgeräusche (leichtes Brummen und Knacken)

+A -A
Autor
Beitrag
wagon462
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Nov 2018, 21:06
Ich habe einen Technics Plattenspieler über einen HAMA Phonovorverstärker an den CD Eingang des DENON AVR 1912 angeschlossen. Das sehr starke brummen ist durch die Erdung am Vorverstärker fast verschwunden. Nun ist aber bei extrem leisen Passagen ab und zu ein knacken zu hören, hat aber nichts mit dem knacksen von Schallplatten zu tun. Auch gibt es sporadisch Brummtöne, die unterschiedlich laut sind im ganzen jedoch nur bei großen Lautstärken zu hören sind. Auch ohne dass sich der Plattenteller dreht, gibt es dieses unterschiedliche knacksen und brummen. Hatte vorher einen anderen Vorverstärker mit der gleichen Symptomatik und deshalb den HAMA angeschafft, also am Vorverstärker kann es nicht liegen.
Ich hoffe es kann mir jemand helfen, habe schon das halbe Internet durchforstet und bin nicht fündig geworden. Danke!
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 09. Nov 2018, 21:59
Hallo,

erst einmal eine Frage: wie lang ist das Kabel zwischen Plattenspieler und Phonopre? Bitte nicht über 1,50 mtr. - eher nur so kurz es geht.
"Spiel" mal mit dem RCA-Kabel, ab und an gibt es einen Bruch dort in Steckernähe und dann stört es ebenso.

Reinige die Kontakte am System/Headshell, auch das kann was bewirken.
Brumm und solche Störungen können wirklich nerven, man kann nur Punkt für Punkt abarbeiten und damit für Linderung sorgen.

Peter
das_t.
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2018, 22:14
mich würde interessieren, wie kreuztests verlaufen sind, wenn denn welche durchgeführt worden sind? das ganze gedöns mal nicht in den cd-, sondern in einen anderen hochpegeleingang (sofern einer da ist). wie ist es dann um die geschilderten symptome bestellt? ein phono-input ist wohl nicht mehr da, so dass diese test-variante ausfällt. mal die kabel gewechselt?
gibt es das knacksen auch, wenn andere quellen laufen? was hängt bspw. an den nderen hochpegel-eingängen, irgendwo ein cd-player oder dvd-player? den dann vllt. mal an den cd-eingang, um zu hören, ob eine vergleichbare problematik auftritt?
gibt es nötigenfalls einen zweiten verstärker im haus? oder aktiv-boxen (am pc??), in die man das signal aus dem hama geben könnte?

peter hat recht, wenn er sagt: ausprobieren, schritt für schritt, nichts auslassen (nach dem motto * meine kabel waren teuer, die sind gut, die können es nicht sein*)...


t.
.JC.
Inventar
#4 erstellt: 09. Nov 2018, 22:20

8erberg (Beitrag #2) schrieb:
man kann nur Punkt für Punkt abarbeiten ..


stimmt, jetzt muss man nur noch diese Punkte kennen.
wagon462
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Nov 2018, 15:07
Hallo Peter, Danke für deine schnelle Antwort. Das Kabel zwischen Vorverstärker und DENON ist 3,50m. Ich wollte den Plattenspieler separat auf einem etwas höherem Regal platzieren, wegen der besseren Bedienbarkeit, dadurch das längere RCA Kabel.
Jetzt habe ich den Spieler zu Testzecken mit 60cm. langen Kabeln vom Vorverstärker in den DENON angeschlossen. Leider habe ich die gleichen Störgeräusche (eher lauter).
Die Kontakte an den Kabeln und Steckdosen habe ich gereinigt. Was meinst Du mit den Kontakten am Headshell? Wie komme ich da dran?
Ich habe im Internet verschiedenes über Entstörfilter gefunden (Audio Entkoppler Pollin), wäre dieses eine Möglichkeit?
Vielen Dank für deine Mithilfe und viele Grüße
Willy
wagon462
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Nov 2018, 15:26
Hallo und vielen Dank für deine Mithilfe,
was meinst Du mit Kreuztests? Ich habe andere Eingänge am DENON benutzt (BD, SAT/CBL). Die Störungen sind überall vorhanden, obgleich sie mir am BD Eingang nicht so stark und leiser vorkamen. Einen PhonoINPUT hat dieses Gerät nicht.
Kabel habe ich bereits gewechselt und bin mit kürzeren an den Anschluss gegangen. Leider das gleiche Problem.
Bei allen anderen Quellen BD Spieler oder HUMAX Settopbox gibt es das Problem nicht. Die beiden Geräte sind über je ein HDMI Kabel separat angeschlossen.
Ich werde den HAMA Vorverstärker an ein zweites Gerät hängen, bei meinem Sohn, wird aber erst nächste Woche.
Ich habe im Internet verschiedenes über Entstörfilter gefunden (Audio Entkoppler Pollin), wäre dieses eine Möglichkeit?
Vielen Dank, viele Grüße und einen schönen Sonntag
Willy
das_t.
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2018, 16:46
ja, so in etwa hatte ich das mit den kreuztests gemeint.
andere quellen mit hdmi ist allerdings nicht zielführend, da durch eben die andere verkabelung keine verlässliche aussage getroffen werden kann. bd könnte man doch auch via rca an den cd-eingang hängen...

immerhin scheint das in der tendenz schon auf ein technics---->denon-problem hinzudeuten. wenn du den hama bei deinem junior dranhängst, solltest du auch den technics mitnehmen bzw. mitdranhängen.

bzgl. eines entstörrfilters muss ich mich zurückhalten. kenne ich nur als mantelstromfilter an der antennendose.

t.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 1210 leichtes knacken
jacky_revolver am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  2 Beiträge
Leichtes Brummen bei Phonobetrieb
johannhh am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2018  –  20 Beiträge
Plattenspieler hat leichtes brummen
22111Dieter am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  29 Beiträge
Brummen/andere Störgeräusche bei Berührung des Tonarms
Vaultoffel am 11.03.2018  –  Letzte Antwort am 11.03.2018  –  3 Beiträge
Störgeräusche....
GACSbg am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  8 Beiträge
leichtes Brummen und Knistern am Phonoeingang
pioneer06128 am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  72 Beiträge
PLX 1000 + AT-F7 leichtes Brummen
juanitolo1 am 15.03.2017  –  Letzte Antwort am 18.03.2017  –  8 Beiträge
Leichtes Netzbrummen
taldo am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  8 Beiträge
dual cs455 Störgeräusche nach Kabeltausch
sabog123 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  13 Beiträge
Braun PS 500 - Elektronische Störgeräusche
flamingopaul am 31.05.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.417 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTM510de
  • Gesamtzahl an Themen1.508.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.700.913

Hersteller in diesem Thread Widget schließen