WEGA JPS 350P Notarminnenkabel

+A -A
Autor
Beitrag
/Romka85
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Feb 2019, 19:28
Hallo Zusammen,

ich mal wieder mit meinem Wega Plattendreher

Diese Woche werden die Cinchkabel gewechselt und ich habe überlegt in diesem Zuge auch die Tonarminnenkabel auszutauschen.

Grund ist: Das mein Plattendreher am Verstärker summt, auch wenn die Erdung angeschlossen ist. Am Verstärker kann es nicht liegen, da das Summen mit einem anderen Plattendreher nicht vorkommt.

Der Tonabnehmer ist ebenfalls nagelneu und hat das Summen nicht beseitigt.

Online habe ich gelesen das es an alten Tonarminnenkabeln liegen kann und hoffe nun das Problem so zu beseitigen.

Nun sehe ich das bei mir insgesamt 6? Kabel rauskommen, online habe ich aber nur Sets mit 4 oder 5 Adern gefunden.

Auch sagt man das man am besten Silberlot zum Anlöten nehmen soll, es gibt aber Lot mit verschiedenen Silberanteilen. Welches sollte ich da am besten nehmen?

Mir gefällt der Plattenspieler wirklich sehr und ich habe bis jetzt alle Mängel zu meiner Zufriedenheit beseitigen können. Das einzige ist noch dieses Summen das ich gerne wegkriegen würde.

20190202_132937


[Beitrag von /Romka85 am 03. Feb 2019, 19:30 bearbeitet]
akem
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2019, 21:14
Auf dem Bild ist leider nicht erkennbar, ob Erdung und Signalmasse sauber voneinander getrennt sind und ob auch das Chassis mit geerdet ist. Wenn nicht könnte das eine Erklärung sein.
Außerdem wollen manche Dreher eine wirklich niederohmige Erdung am Phonopre sehen, ein einfach geklemmtes Litzenbündel reicht da nicht. Da muß dann ein Gabelschuh dran oder was halt zum Erdungsanschluß des Phonopre paßt.

Gruß
Andreas
/Romka85
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Feb 2019, 00:08
Hi und danke für deine Antwort.

Also der Player wird angeschlossen an einem WEGA JPS 350V Verstärker. Die wurden ursprünglich gemeinsam als set Verkauft.
Ich habe ein andere Foto Online gefunden. Da sieht man das auch eine Litze am Chassis angeschlossen ist. Dies ist bei mir nicht der Fall. Auch die Platine und der Kabelhalter sind anders platziert. Kann also gut sein das daran schon mal rum gefummelt wurde?
17917668_1291614614208396_437411880411721532_o
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 05. Feb 2019, 00:15
Moin !

Wega 5 Drähte

... zeigt 6 Drähtchen, die aus dem Tonarmsockel kommen. Das schwarze ist das Massedrähtchen, welches irgendwo am Tonarm innen seinen Kontaktpunkt hat. Kennt man in ähnlicher Form z. B. bei den Rega's. Das sechste Drähtchen kann ich nicht zuordnen. Müßte man mit einem Durchgangsprüfer testen.

An dem 5-fach-Verteiler unten ist die mittlere Kontaktlasche mit dem Chassis verbunden. Dort ist bestimmt der das ankommende schwarze Drähtchen und der abgehende externe Massedraht angelötet. Ich glaube kaum, daß hier auch noch eine Brücke zum grünen Drähtchen ( rechts Masse ) existiert.

Das Summen kann auch vom Motor stammen und sich irgendwie über die Elektronik hörbar verstärken.

Man könnte auch zusätzlich ein geerdetes Abschirmblech ( Kupfer / Alu ) über den Verteiler montieren. Dual machte das serienmäßig, damit nichts von unten einstreut.

Ja, an den zweiten Version wurde herumgelötet und umgebaut. Vermutlich wurde das Anschlußkabel ausgetauscht.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 05. Feb 2019, 00:18 bearbeitet]
mkoerner
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2019, 19:24
Auf den 5-Fach Verteiler gehen doch alle 6 Kabel:

4* der Anschluss SME zu Phonokabel:
2* zusätzliche Erdungen von "irgendwo" an Erde. Üblich ist Armrohr und Überwurfmutter mit einem 5. Kabel zu erden, offensichtlich hat Wega aber entweder beides getrennt geerdet oder noch was zum Erden gefunden :-)....

Zum Durchverkabeln ist das blöd, denn du brauchst dann wirklich ein 6er Set. (Evtl ist eines oder beide Massekabel so kurz, dass ein 5er Set reicht.)

Miss erst mal bei abgenommener Headshell durch: Rot weiss Grün blau haben durchgang und keinen Kontakt zu allen anderen Farben incl. dem 5. Kontakt mit den beiden Massekabeln.

Wenn ja: spar dir das Durchverkabeln, dein Problem hat höchstwahrscheinlich andere Ursachen.

Mike
/Romka85
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Feb 2019, 20:56
Also hab hier nochmal zwei etwas bessere Bilder gemacht.

Eben ist mir aufgefallen das das Summen nur kommt, wenn der Plattenspieler am Strom hängt.
Unabhängig ob an der selben Steckdose oder an einer separaten. Scheint also wirklich was elektronisches zu sein? Motor? Stranformator?

20190205_205123
20190205_205135
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WEGA JPS 350P
tjs2710 am 05.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  5 Beiträge
Wega JPS 350P -> Entzerrerverstärker vorhanden?
SchwarzerEngel242 am 11.07.2017  –  Letzte Antwort am 12.07.2017  –  8 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Wega JPS 350p
NDakota79 am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 22.06.2016  –  16 Beiträge
WEGA JPS 350P Dreht zu langsam
/Romka85 am 27.01.2019  –  Letzte Antwort am 28.01.2019  –  4 Beiträge
Wega JPS 351P
John1000 am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  3 Beiträge
Wega JPS 350 P
age.ef am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  2 Beiträge
Wega JPS-352P brummt
Rastlin am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  9 Beiträge
Brummen Wega JPS 350
scotty90 am 30.06.2018  –  Letzte Antwort am 03.07.2018  –  6 Beiträge
Neues System für WEGA JPS 350
riverorange am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  2 Beiträge
Vergleich Onkyo mit Wega
Enodis am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliednumberless
  • Gesamtzahl an Themen1.454.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.675.573

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen