Schallplatten und Fußbodenheizung

+A -A
Autor
Beitrag
dietmar18
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jan 2005, 18:17
Hallo, ich ziehe demnächst um. Das neue Wohnzimmer hat
einen Fliesenboden und Fußbodenheizung.

Meine Schallplatten sind alle in Kunststoffboxen von Knosti
aufbewahrt.

Frage: Wenn man diese Boxen direkt auf den Fliesenboden stellt, schadet dann die Fußbodenheizung?

Oder soll man irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen ergreifen,
zB. zuerst ein Brett aus Holz oder was anderem auf den Boden stellen und dann erst die Schallplatten?

Vielen Dank und viele Grüße


[Beitrag von dietmar18 am 16. Jan 2005, 18:34 bearbeitet]
RealHendrik
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2005, 19:47
Sagen wir mal so: Ab einer Temperatur von 35°C kann es für Schallplatten kritisch werden. Das dürfte von einer Fußbodenheizung eher nicht erreicht werden, aber ich würde das zunächst mal beobachten. Möglicherweise beim Anheizen könnte es mal etwas wärmer werden...

Gruss,

Hendrik
Bernd
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jan 2005, 22:36
Niemals direkt auf den Boden stellen bei Fußbodenheizug! Ich habe selbst die Auswirkungen bei den Platten in der Wohnung meines Bruders "miterleben" dürfen. Mindestens die Hälfte der ganz unten abgestellten Platten haben eine leichte Einbuchtung. zwar noch abspielbar, aber der Tonabnehmer fährt dort jetzt immer eine Kurve. Lass unter den Boxen zwei Zentimeter Luft, dann kann nichts passieren.
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2005, 01:04
Hi, vielleicht stellst Du doch besser irgendwas drunter, was die Plattenbehälter wärmemäßig abkoppelt??? Z.B. ein Brett mit Abstandshaltern???
dietmar18
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jan 2005, 09:28
hi, danke für die Antworten. Was wäre die beste und auch
günstigste Lösung?
Es hat alles ein sehr hohes Gewicht, es sind knappe
50 Knosti-Boxen und ich möchte sie bis zu 5-fach in die
Höhe stapeln. Was kann man da als Unterlage nehmen?

Ein dickes Brett aus dem Baumarkt, wo vorne und hinten
noch 2cm von den Knosti-Boxen hervorragen?

Aber was als Abstandshalter drunterlegen? Aufgrund des höhen
Gewichts fallen mir nur Steine ein, aber es müssen wahrscheinlich sehr viele Steine sein...

Oder gibts noch eine andere Lösung...was wärmedämmendes
auf die Bretter kleben???????
Bernd
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jan 2005, 11:29
Was "wärmedämmendes" bringt dort nichts. Wärmedämmung verlangsamt nur den Durchgang von Wärme. Nach einigen Stunden - wenn die Dämmung ebenfalls durchgeheizt ist - hast du wieder die gleichen Verhältnisse wie vorher.
Lösung: Zwei Kanthölzer ca. 2-4 cm (ghobelte Dachlatten oder ähnlich)unter die Knosties legst, an welche Du im Abstand der Boxen nochmal Möbelgleiter von unten anbringst, damit die Luft zirkulieren kann.
Die Hölzer der Länge nach vorne und hinten unterlegen, eventuell noch von vorne nacht hinten verstreben, damit sie nicht kippeln. Kanst Du in jeder gewünschten Farbe lackieren oder bekleben, so dass es im Endeffekt wie ein Sideboard aussieht.
dietmar18
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jan 2005, 13:39
hi, danke nochmal!
also: ich kaufe ein großes, dickes längliches Holzbrett,
auf dem ich die Knosti-Boxen staple. Wie gesagt, es
sind an die 50 Stück, es hat also ein ziemliches Gewicht.

Unter dieses längliche Holzbrett lege ich Kanthölzer,
damit zwischen dem großen Holzbrett und dem Boden die
Luft zirkulieren kann.

Und wenn ich das Holzbrett unten noch mit Isolierfolie etc.
bekleben würde, daß würde dann nichts bringen, oder...???

jetzt habe ich gerade einen Tipp erhalten:
Styrodur, extrem druckfester Wärmedämmstoff,
wenn ich das zurechtschneide und lackiere,
da müßte ich doch die Knostiboxen direkt raufstellen können,
ohne Abstandshalter, was haltet Ihr davon?

http://www2.basf.de/...m/styrodur.htm#sub03


[Beitrag von dietmar18 am 17. Jan 2005, 14:17 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 17. Jan 2005, 17:14
Hi, ich glaube, da ist dann noch weitere Isolierung überflüssig. Das wird so ausreichen.
padro
Neuling
#9 erstellt: 05. Nov 2014, 23:04
hallo zusammen,
ich bin ganz neu hier und habe eben auch das (luxus)problem, dass ich seit kurzem eine fußbodenheizung hab. meine platten stehen großteils in einem ikea kallax regal. sind die unteren darin gefährdet? ein kleinerer teil steht in weinkisten, die ja nen 0,5cm 'fuß' haben, sollten die da raus?

grüße und vielen dank schon mal!
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 06. Nov 2014, 00:14
Nabend !

Du wirst eher " Häuptling Qualmende Socke " werden als daß Dein Wienühl sich verzieht. Vorausgesetzt, die Abteile sind so gefüllt, daß die Scheiben nicht allzu schräg stehen.

MfG,
Erik
sandmann319
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2014, 01:26
@padro

was glaubst du denn was für Temperaturen so eine Fußbodenheizung fährt?
Ich habe 18 Jahre ein Haus mit dieser Heizung gehabt und da verzieht sich keine Platte.
Kannst ganz beruhigt Schlafen, auch wenn du mal eine über Nacht auf dem Fußboden liegen lässt.

Häuptling Qualmende Socke hat gesprochen.

Gruß Gerd
Wuhduh
Inventar
#12 erstellt: 06. Nov 2014, 21:55
Nabend, Gerd !

Vermutlich würden heutzutage so die Indianertänze rund um den Tabletten-PC abgehalten werden:

" Uuuuh, izz dat heizz von unten ! HE - YA - HE - YA ! "

Die " Reise nach Jerusalem " könnte so auch modifiziert werden, daß der Verlierer die Schallplatte umdrehen muß !

MfG,
Erik
Killwalz
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Nov 2014, 00:07

was glaubst du denn was für Temperaturen so eine Fußbodenheizung fährt?


Kommt darauf an wie die Heizung ausgelegt und ob sie richtig eingestellt ist. > 34° Fußbodentemperatur und mehr, je nach Isolierung des Hauses und Außentemperatur, sind in manchen Fällen schon drin. Ich würde ebenfalls ein dickes Brett mit Abstandshaltern nehmen und eventuell das Brett von unten noch mit dünnem, aluminiumkaschiertem Styropor bekleben (Aluseite nach unten, möglichst ungelocht). Luft ist der beste Isolator und blankes Aluminium reflektiert zurück.


[Beitrag von Killwalz am 07. Nov 2014, 00:08 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#14 erstellt: 07. Nov 2014, 02:08
Am besten wäre doch ein Klimaschrank, vielleicht mit einem Extra-Fach für kühle Getränke
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 07. Nov 2014, 10:19
Hallo!

Oh ja, eine Art Humidor (z.B aus Spanischen Zedernhözern oder auch bei Transrotor aus poliertem Alu und Acryl ) mit einem Fach für Weine und Whiskys wäre eine echte Marktlücke.

Man könnte in gewisser Weise bei exzessiver Nutzung der Fachinhalte sogar eine signifikante subjektive Klangänderung garantieren.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallplatten springen
Tara_Din am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  36 Beiträge
Stereo- und HiFi-Schallplatten?
Burkie am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  7 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
Chrisch am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  6 Beiträge
Schallplatten naß abspielen?
surfbear am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  14 Beiträge
Schallplatten Neuling
nextcard am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  27 Beiträge
Mißhandelt Schallplatten...
contadinus am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  4 Beiträge
Schallplatten digitalisieren - geht das?
Blasmuskant am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  6 Beiträge
Schallplatten vs CD´s
armin.t am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  160 Beiträge
Knosti
Tommy_Angel am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  3 Beiträge
Digitalisierung von Schallplatten
darkphan am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  35 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedkuestenoette
  • Gesamtzahl an Themen1.379.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.923

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen