Welchen Tonarm für Kenwood KD 750?

+A -A
Autor
Beitrag
thrillhouse83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2020, 20:33
Hallo zusammen.

Ich besitze, seit mehreren Jahren, einen Kenwood KD 750 Plattenspieler.
Nachdem ich in letzter Zeit feststellen musste, dass das Antiskating des Drehers keine Wirkung mehr zeigt, und zudem der Tonarm (in der horizontalen Bewegung) relativ schwergängig läuft (Tonarmlager defekt??), wollte ich mich nach einem "neueren" Tonarm umsehen.

Wie ich erfuhr, ist der Originalarm wohl ein Trio (Kenwood) TA 71... Auf der Suche nach diesem Modell, wurde ich leider nirgends fündig.
Kann mir jemand von euch vielleicht weiterhelfen, bzw. einen Tipp für eine gute Alternative nennen?
Ich kenne mich leider, in Sachen Tonarm, zu wenig aus, um ein geeignetes Modell zu recherchieren.

Wie gesagt, ich bin für jeden Vorschlag dankbar. Eventuell weiß ja jemand, wo sich heutzutage der original TA 71 Tonarm auftreiben lässt.

Vielen Dank und beste Grüße,
Jens
tiquila012013
Stammgast
#2 erstellt: 13. Sep 2020, 06:59
Hallo Jens .
Meiner Meinung nach ist der Tonarm des KD 750 eine Schönheit !!
Ich würde den Dreher definitiv original lassen und würde ihn in sachkundigen Hände geben für eine Revision .
" Verbastelt " verliert der Dreher nebenbei gesagt auch erheblich an Wert .
Gruß
thrillhouse83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Sep 2020, 19:12
Vielen Dank, für deine Antwort tiquila.

Klar, ist schon ein schmuckes Stück, das Teil.
Ich würde den gesamten Plattenspieler, bzw. den Tonarm sehr gerne mal restaurieren lassen... Nur ist es heutzutage schwierig, da einen Fachmann zu finden.

Hast du da eventuell einen Tipp für mich? So im Raum Bayern?

Besten Gruß.
tiquila012013
Stammgast
#4 erstellt: 23. Sep 2020, 20:25
Hallo ich grüße Dich .
Nein , da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.
Ich komme aus dem Ruhrgebiet ( PLZ 44625 ) .
Ich habe meine Geräte in Essen revidieren lassen .
Ist natürlich zu weit weg ...
Eventuell findest Du übers Forum einen vertrauenswürdigen und fähigen netten Kontakt in Deiner näheren Umgebung.
Eine Suchanfrage wäre mir das an Deiner Stelle Wert 😉 .
Gruß
thrillhouse83
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Sep 2020, 22:48
Ich fahre morgen zu diesem guten Mann... https://plattenspieler-reparatur.de/

Ich glaube, da ist mein Plattenspieler in guten Händen.
Arokh-04
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Sep 2020, 11:16
Hi Thrillhouse,

in Augsburg gäbe es auch noch Karches Media. Der Pit könnte auch so etwas machen, einfach mal unverbindlich anfragen falls das näher für dich wäre bzw preislich interessanter.
MAG63
Stammgast
#7 erstellt: 25. Sep 2020, 15:54
Hallo Jens,

Der Kenwood KD-750 ist ein tolles Laufwerk und sollte im Original Zustand erhalten werden, bei meinem 750er musste nur das Lager neu eingestellt werden und alles war gut.

Ich würde auf jeden Fall den Original Tonarm überarbeiten lasse, der Arm ist schon sehr gut und eine passende Alternative in gleicher Qualität nicht gerade günstig, außerdem wäre alles andere ein Stilbruch.

Hier mal ein kleiner Überblick über Adressen die für eine Reparatur eines Tonarms in den Foren genannt werden

- Tonarmdoctor Mario Grözinger

- Analog Tube Audio - Robert Graetkenull
akem
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2020, 21:30
Wobei Mario Grözinger einen zeweifelhaften Ruf hat. Die Qualität seiner Arbeit ist wohl sehr gut aber seine Arbeitsmoral wohl nicht. Da kann es passieren, daß Du einen Anwalt einschalten mußt, um Deinen Tonarm wieder zurück zu bekommen...

Gruß
Andreas
thrillhouse83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Sep 2020, 19:03
Besten Dank, für eure Tipps. 👌

Ich habe meinen KD 750, jetzt bei dem, oben von mir genannten, Fachmann zur Revision abgegeben.
Er hat momentan n Haufen zu tun, weshalb es ca 6 Wochen dauern wird, bis ich meinen Plattenspieler wieder mein Eigen nennen darf.

Er wird die Innenverkabelung des Tonarms erneuern, die Tonarmlager neu justieren, und auch sonst den Plattenspieler auf Vordermann bringen. Der Inhaber des kleinen Geschäfts, machte auf mich einen vertrauensvollen und professionellen Eindruck. Sowohl seine Angaben auf der Homepage, er seie schon seit über 30 Jahren im Geschäft, als auch seine äußerst positiven Bewertungen, stärken mich in der Entscheidung, meinen Dreher ihn zu überlassen.

Ich glaube, ich werde positiv überrascht sein...
akem
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2020, 19:24
Bei dem hab ich neulich erst was bestellt - und er war ein paar Wochen in Urlaub. Das erklärt, daß er jetzt etwas Backlog hat...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KD-750 gefunden
ugr|dual am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  5 Beiträge
Kenwood KD 750 - Tonarmlager einstellen?
thrillhouse83 am 04.09.2017  –  Letzte Antwort am 08.09.2017  –  15 Beiträge
Kenwood KD 750
zweifler am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  6 Beiträge
Kenwood KD-750
Rötl am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  3 Beiträge
Kenwood KD 750
Stones am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  10 Beiträge
Kenwood KD-750
MAG63 am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.04.2017  –  29 Beiträge
Tonarm Kenwood Kd-5070
Rolfinho am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  8 Beiträge
Tonarm Kenwood KD 990
Netter55 am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  9 Beiträge
Tonarmgewicht eines Kenwood KD 750 Plattenspielers?
thrillhouse83 am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  16 Beiträge
Kenwood KD-750 Verkaufen oder behalten
eukideuki am 15.05.2018  –  Letzte Antwort am 20.05.2018  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.512 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMax_Berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.509.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.705.907

Hersteller in diesem Thread Widget schließen