DIN Kabel Dual 1228

+A -A
Autor
Beitrag
KDTRCH
Stammgast
#1 erstellt: 11. Okt 2020, 12:53
Hallo zusammen
Ich kenne mich damit nur sehr wenig aus, daher eine vllcht leicht zu beantwortende Frage:

Das DIN Kabel von Plattenspieler (Dual 1228) zu Verstärker (Saba Hifi Studio 8080) hat wohl einen Bruch über die Jahre erlitten, da das nur mit einer von mir sehr ausgeklügelten Anklebetechnik zum Töne ausgeben taugt Kann ich das auch ersetzen? Das ist ja irgendwie in dem Dual verbaut. Und wenn ja, brauche ich dafür?
Yamahonkyo
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2020, 13:46
Hallo,

wo ist denn der Kabelbruch? Vielleicht reicht es ja den Stecker auszutauschen.
Dafür reichen ein neuer DIN-Stecker, Lötkolben und Lötzinn.

Und sonst brauchst du, das Service Manual, ein Kabel, ein neuer DIN-Stecker, Lötkolben, Lötzinn und eine ruhige Hand.

Gruß Roland


[Beitrag von Yamahonkyo am 11. Okt 2020, 13:52 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 11. Okt 2020, 18:27
Hallo,

wenn Du auf RCA-Kabel umbauen möchtest ein möglichst niederkapazitives Kabel nehmen (z.B. RG 59), die verbundene Masse im Kurzschließer offnen - dann sollte es funzen. Wenns brummt noch ein Massekabel gemäß Serviceheft anschließen.

Ach ja, Dreher aus dem Häuschen https://www.youtube.com/watch?v=CpuH-PTXzPk

Alles kein großer Akt. Der tolle Dreher ist es wert.

Peter
Yamahonkyo
Inventar
#4 erstellt: 11. Okt 2020, 20:37
Hallo Peter,

bei einem Verstärker mit DIN Anschlüssen macht deine Antwort wenig bis keinen Sinn.

Gruß Roland
gundus
Stammgast
#5 erstellt: 11. Okt 2020, 21:10
Hallo-
wenn du nicht löten kannst oder willst wäre es einfach ein anderes DIN Originalkabel anzuschließen- ist nur mit Kabelschuhen aufgesteckt und in max 10 Minuten erledigt

https://www.ebay.de/...b:g:wg0AAOSwj0lfOVc4

Grüße Gunter
KDTRCH
Stammgast
#6 erstellt: 20. Okt 2020, 16:24

gundus (Beitrag #5) schrieb:
Hallo-
wenn du nicht löten kannst oder willst wäre es einfach ein anderes DIN Originalkabel anzuschließen- ist nur mit Kabelschuhen aufgesteckt und in max 10 Minuten erledigt

https://www.ebay.de/...b:g:wg0AAOSwj0lfOVc4

Grüße Gunter



Das habe ich gesucht, danke!

@Yamahonyo
Der Kabelbruch ist 5-8 cm hinter dem Stecker...weiss nicht ob ein Stecker da gereicht hätte.
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2020, 16:55
Hallo,

Plattenspieler aus dem Häuschen:

https://m.youtube.com/watch?v=CpuH-PTXzPk

Peter
0goofer1
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Okt 2020, 13:35
1228-Tonkabel
KDTRCH
Stammgast
#9 erstellt: 22. Okt 2020, 16:50

0goofer1 (Beitrag #8) schrieb:
1228-Tonkabel



Vielen Dank! Kabel ist heute angekommen, probiere dann mal mein Glück
KDTRCH
Stammgast
#10 erstellt: 22. Okt 2020, 23:04
Also das Kabel ist jetzt angebracht und funktioniert auch...allerdings kann ich auf einmal den Geschwindigkeitsschalter von 45 nicht mehr zurück auf 33 drehen Kann mir da jemand helfen? Ich verzweifel noch an dieser alten Kiste! Ständig ist daran was neues defekt.
MBurock
Stammgast
#11 erstellt: 22. Okt 2020, 23:51
Klemmt es mechanisch oder geht der Schalter in die Position aber ändert die Geschwindigkeit nicht?
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 23. Okt 2020, 08:18
Hallo,

da mit der Geschwindigkeitsumschaltung auf der Plattenaufsetzpunkt der Automatik gekoppelt ist stellt sich die Frage ob evtl. ein Kabel irgendwo hingekommen ist wo es nicht hingehört. Wichtigstes als Erstes: keine Gewalt, der Dreher ist ein Präzisionsgerät

Ansonsten wird die Geschwindigkeit durch die Höhe des Reibrads eingestellt, siehe auch http://www.hifi-archiv.info/Dual/1228s/1228Service-04.jpg

Hatte der Dreher mal in den über 45 Jahren einen Schmierdienst bekommen? Die Schmierstoffe werden mit den Jahrzehnten z.T. wie Honig.

Peter
KDTRCH
Stammgast
#13 erstellt: 23. Okt 2020, 10:41
[quote="MBurock (Beitrag #11)"]Klemmt es mechanisch oder geht der Schalter in die Position aber ändert die Geschwindigkeit nicht?[/quote]

Da klemmt es mechanisch, also zurück auf 33 ging gar nicht mehr. Komischerweise habe ich es vorhin nochmal probiert und da kam mir plötzlich ohne viel Gewalt ein kleines Plastikteil entgegen gesprungen. Jetzt geht es zwar wieder...aber was war das?
Habe an der Unterseite geschaut wo es hakt, konnte aber nichts finden.

[quote] Hatte der Dreher mal in den über 45 Jahren einen Schmierdienst bekommen? Die Schmierstoffe werden mit den Jahrzehnten z.T. wie Honig.[/quote]

Ich befürchte nein, also von mit nicht und mein Opa ist seit 1990 tot, seitdem war da auch keiner mehr dran.
Hatte den soweit mit meinem Anfängerwissen auf Vordermann gebracht, aber komme mit sowas dann doch an meine Grenzen.


[Beitrag von KDTRCH am 23. Okt 2020, 10:41 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 23. Okt 2020, 11:01
Hallo,

kannst Du ein Foto vom Plastikteil machen? Die Automatik tuts noch?

Zur Schmieraktion: nein, so schwer ist das nicht.

Die Teile und die Schmiermittel sind im Serviceheft angegeben. Man muss nicht extra "Shell Alvania 2" holen, da geht auch technische Vaseline (wichtig: voher den alten Schmodder mit Spiritus entfernen und hauchdünn neu schmieren).

15W40 ist normales Auto-Motorenöl was man auch für die Motorlager statt Isoflex nehmen kann. Auch dort wichtig die Lager vor neuer Schmierung reinigen.

Das krieg ich sogar mit meinen Bürokratenpfoten hin...

Peter
KDTRCH
Stammgast
#15 erstellt: 23. Okt 2020, 11:27

8erberg (Beitrag #14) schrieb:
Hallo,

kannst Du ein Foto vom Plastikteil machen? Die Automatik tuts noch?

Zur Schmieraktion: nein, so schwer ist das nicht.

Die Teile und die Schmiermittel sind im Serviceheft angegeben. Man muss nicht extra "Shell Alvania 2" holen, da geht auch technische Vaseline (wichtig: voher den alten Schmodder mit Spiritus entfernen und hauchdünn neu schmieren).

15W40 ist normales Auto-Motorenöl was man auch für die Motorlager statt Isoflex nehmen kann. Auch dort wichtig die Lager vor neuer Schmierung reinigen.

Das krieg ich sogar mit meinen Bürokratenpfoten hin...

Peter


Danke für deine Antwort
Das ist das Teil, nicht grösser als 3-4mm:
370E3B30-9CF5-4A21-A1C5-C44BAFA9FDA4

Hab keinen blassen Schimmer wo das herkommen kann..
hackmac_No_1
Stammgast
#16 erstellt: 29. Okt 2020, 03:51
Hi

Mach da mal bessere Bilder, Also aus verschiedenen Perspektiven und va besser belichtet.

Gruß
0goofer1
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 30. Okt 2020, 19:48
vielleicht hilft dir das bei der identifizierung weiter

1228Service-19
KDTRCH
Stammgast
#18 erstellt: 30. Okt 2020, 20:01

0goofer1 (Beitrag #17) schrieb:
vielleicht hilft dir das bei der identifizierung weiter

1228Service-19


Danke Könnte eventuell iwas abgebrochen sein von 181-184. Aber genau weiss ich es nicht
0goofer1
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 01. Nov 2020, 17:59
hier ist die Ersatzteilliste da kommt eigentlich nur in Frage wenn es abgebrochen ist die anderen Teile sind nur Federn und Muttern

http://www.hifi-archiv.info/Dual/1228s/1228Service-21.jpg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1228
Cha am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  5 Beiträge
Dual 1228
Coffmon am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  10 Beiträge
Dual 1228 defekt
big_carl am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
Dual 1228 - Klang unbefriedigend
MarcoLaban am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  75 Beiträge
Dual 1228 auf Cinch umrüsten
phil-z am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  17 Beiträge
Dual 1228 oder Dual 522
Moalt am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  10 Beiträge
Phono-Vorverstärker für Dual 1228
fabi_s50 am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  4 Beiträge
Dual 1228 Problem
benson am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  6 Beiträge
Probleme mit Dual 1228
benson am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  3 Beiträge
Dual 1228 - Stroboskopscheibe
Ak1987 am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.522 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedAudioneuling1994
  • Gesamtzahl an Themen1.553.162
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.585.450

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen