Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufrüsten eines Linn Axis

+A -A
Autor
Beitrag
Harrywien
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Feb 2005, 09:00
Liebe Leute!

Derzeit spiele ich den Axis mit dem ursprünglichen
Basic plus Tonarm und einem K9 System.
Der Sprung vom K5 auf das K9 war durchaus groß.

Welchen Tonarm würdet Ihr mir empfehlen, der mindestens
eine ebensolche Verbesserung ausmacht?

Mit Grüßen aus Wien,

Harry
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2005, 09:12
Moin auch,

Ich betreibe einen Linn Basic. Meiner Meinung nach war die größte Verbesserung der Umbau auf die Valhalla Motorsteuerung. Da dein Axis in diesem Bereich schon eine sehr ähnliche Schaltung verwendet, ist da schon das Potential ausgeschöpft.
Vielleicht wäre der Aufstieg in Sachen Tonarm eine Möglichkeit.
Bei mir spielt der Akito 2 ganz hervorragend. Die preislich höheren Varianten wären der Linn Ekos oder ein Naim Aro.
Meine nächste Variante wird der Umbau auf einen Metallinnenteller und das Lager vom LP 12 sein.
Aber auch diese Variante ist beim Axis schon drin, wenn ich mich nicht irre.
Harrywien
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Feb 2005, 09:27
Danke für die schnelle Antwort!
Der Akito kostet rund 1000 Euro, gibts da
nichts dazwischen? Muss nicht unbedingt ein Linn sein.
GandRalf
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2005, 09:50
Moin nochmal,

Alternativen im Bereich Tonarme (vor allem bezahlbar;günstiger) sind nicht sehr häufig. Die Alternativen von Rega sind zudem noch von den Maßen her nicht ganz kompatibel, sodas man einen Umbau des Players vornehmen müsste.(Befestigungsloch verändern)
Ob man hier dann eine erhebliche Steigerung des Klangpotentials erreicht, wäre dann die nächste offene Frage.
Harrywien
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Feb 2005, 14:56
Nachdem ich hier im Forum ein wenig gestöbert habe,
dachte ich es gibt unzählige Tonarme zum Aufrüsten.

Ist mein Axis sooo exotisch?
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 02. Feb 2005, 16:16
Moin nochmal,

Nein, der Player ist nicht besonders exotisch, aber die Geometrie der Tonarme (Länge, Kröpfungswinkel, Überhang) differiert bei vielen Modellen. Um dann den Tonabnehmer richtig einstellen und sauber führen zu können, muß das Befestigungsloch u.U. um einige mm/cm versetzt werden. D.h. du müsstest in so einem Fall an der Tonarmbasis herumbohren oder schleifen.
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Feb 2005, 18:26
Hallo,

ich würde die Steigerung nicht im Bereich des Tonarms suchen sondern das Laufwerk wechseln gemäß dem Linn Motto "Start at the beginning".
Ein LP 12 muß ja nicht neu ins Haus kommen. Wenn man nur ein Laufwerk braucht kann man für 400.- bis 500.- Euro ein ordentliches Teil bekommen mit der Valhalla Motorsteuerung. Allerdings ist das nicht auf dem neuesten Stand sondern prä - "Circus" und mit der herkömmlichen Bodenplatte aus Presspappe.
Gegenüber dem Axis dürfte das allerdings schon eine klangliche steigerung sein.
Weiterer Vorteil: Die LP 12 werden meist mit Armboards für Linn Arme verkauft. Du könntest also deinen Arm samt System einfach in den Spieler einbauen ohne Säge oder Feile.

Grüße von der Lahn, finalvinyl
Harrywien
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Feb 2005, 08:51
Also einen LP12 würde ich um 500 Euro sofort nehmen.
Ich habe damals den Unterschied gehört.
Nur wo bekommt man um diesen Preis so ein Teil?
Ebay hat schon längere Zeit nichts.
GandRalf
Inventar
#9 erstellt: 03. Feb 2005, 09:28
Moin auch,

Klar, das ist die Möglichkeit mit dem größten Potential.
Aber ich dachte:


Welchen Tonarm würdet Ihr mir empfehlen, der mindestens
eine ebensolche Verbesserung ausmacht?


Rainer_B.
Inventar
#10 erstellt: 03. Feb 2005, 09:34

Harrywien schrieb:
Liebe Leute!

Derzeit spiele ich den Axis mit dem ursprünglichen
Basic plus Tonarm und einem K9 System.
Der Sprung vom K5 auf das K9 war durchaus groß.

Welchen Tonarm würdet Ihr mir empfehlen, der mindestens
eine ebensolche Verbesserung ausmacht?

Mit Grüßen aus Wien,

Harry


ein gebrauchter Ittok wäre da noch zu empfehlen, aber der Axis ist dann als Basis komplett ausgereizt. Ich würde dir eher den Umstieg auf einen LP12 (mit Valhalla) empfehlen. Selbst mit deinem Arm könnte das schon besser werden als die jetzige Kombination.

Rainer
RG_9_Jünger
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Feb 2005, 12:00
Mahlzeit!

Der Vorschlag von Finalvinyl scheint mir der Beste zu sein.
Meinermeinung nach macht das Laufwerk den Ton.
...und von Rega Tonarmen würde ich bei dir abraten.
Ist nicht wirklich eine Verbesserung.
Aber wenn es ein Arm sein soll, dann würde ich auch den Akito II nehmen.

greetz
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Feb 2005, 12:01
Hallo,

ein gebrauchter Ittok dürfte erheblich schwerer zu finden sein als ein gebrauchter LP 12. Außerdem werden diese Teile inzwischen auch recht teuer gehandelt.

Günstiger erscheint mir immer noch die Investition in ein neues, gebrauchtes Laufwerk.

Ich denke, daß man mit 500.- Euro doch ganz gut hinkommt. Man muß halt ein wenig phantasievoller sein als lediglich zum Händler zu gehen und zu fragen oder bei eBay zu sehen. Tip: eigenes Suchinserat aufgeben. Wenn man sich dann nicht scheut einen Sonntag dranzuhängen und noch 50.- Euro für den Sprit zu bezahlen sollte es möglich sein. Ach ja, und etwas Geduld.

Zugegeben ich habe meinen LP 12 1999 gebraucht gekauft, damals waren die Preise noch ziviler. Ich habe damals aber auch schon mehrere Monate gesucht, und es hat sich gelohnt! Meiner hat 1300.- DM (660.- Euro) gekostet mit Valhalla, Ittok LV II und Asaka + AT OC 9.

Grüße von der Lahn, finalvinyl


[Beitrag von finalvinyl am 03. Feb 2005, 12:01 bearbeitet]
Speedy
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Feb 2005, 14:14

Harrywien schrieb:
Danke für die schnelle Antwort!
Der Akito kostet rund 1000 Euro, gibts da
nichts dazwischen? Muss nicht unbedingt ein Linn sein.



Also ich hab vor 5 Jahren einen gebrauchten AkitoII für 600 DM bekommen und ihn auf den Axis gehängt (vorher auch Basik Plus).

Hat sich gelohnt.

Gruß
Speedy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn Axis Tonarm kaputt
Don_Marantzio am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  2 Beiträge
Linn Axis Schallplattenspieler Ersatzteile gesucht
faisalsmom am 20.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  2 Beiträge
Linn Axis
nordpolar am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  22 Beiträge
Nachfolger für Linn Axis ?
wimtom am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  65 Beiträge
Linn Axis brummt
sundaydriver am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  9 Beiträge
Gleichlaufproblem Linn Axis
tofesd am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  6 Beiträge
Systeme für Axis von Linn
stuehrenberg am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  9 Beiträge
Systemwahl für Linn Axis /Akito
sth am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  7 Beiträge
Tipps zu Plattenspieler Linn Axis
pendolino5 am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  10 Beiträge
Linn Axis dreht nicht mehr
sparry am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.105