Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kennt Audio Technika AT 450E??

+A -A
Autor
Beitrag
Mission-Fan72
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2005, 22:01
Hilfe wer kennt vin Audio Technika das AT 450 E?
Wie gut ist es und was kostet es?
Vilen Dank für eure Hilfe
Mission Fan
anderl1962
Stammgast
#2 erstellt: 18. Feb 2005, 23:22
hallo missionfan 72,
kenne das system nicht.
aber guck mal auf die hp von audio technica:
http://www.audiotechnica.com/guide/other/styli/cart.html
dort ist es auch nicht dabei, ist es so neu
oder meinst du das at 440 ml

analoge grüße aus dem bergischen land
andreas
Music_Man
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Mrz 2005, 01:21
Hi Mission Fan,
hatte mal so eins auf meinem damaligen Thorens (war ein 115 MK2-stark unterschätztes Gerät übrigens). Darauf klang es nicht sonderlich berauschend-ziemlich spröde und undynamisch. Vielleicht lag es an der Kombination, aber so war es seine 250 DM jedenfalls nicht wert. Vermute, daß man heutzutage mit nem günstigen Goldring oder Ortophon Vinyl red oder silber mehr Klang aus dem schwarzen Gold holen kann. Echte Audio Technica Klassiker sind AT95 E und das 110er. Zumindest das 95 hat es damals schon gegeben und das 450er ist was die Bekanntheit angeht wieder in der Versenkung verschwunden.
Ich glaube mich an eine ältere Stereoplay oder Audio Bestenliste erinnern zu können, wo das günstige 110er deutlich besser eingestuft war als das 450er.
Gruß,
BE
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2005, 10:12
Moin Mission Fan,

das AT-450E OCC hat zuletzt ungefähr 140,- Euro gekostet, war aber nur noch in Restbeständen im Handel, früher waren's - wie schon erwähnt - DM 250,-.

Das System ist recht schwer und hat eine sehr hohe Nadelnachgiebigkeit, eignet sich somit nur für eher leichte Arme (wie z.B. den hauseigenen AT-1100). Optisch erinnert es an die großen Audio Technica MMs aus den späten 80ern, was technisch wirklich drinnen steckt, kann ich nur vermuten.

Ich habe ein 450er auf einem TD-126 III und später auf einem SEE Revolver mit Revolver/Jelco-Arm (weitgehend baugleich mit dem kleinen Missionarm) längere Zeit sehr zufrieden betrieben.

Ich kann mich der Einschätzung von Music_Man keineswegs anschliessen, ich hielt und halte das 450E für einen ausgezeichneten Tonabnehmer zu einem sehr günstigen Preis. Einem Goldring (auch einem teuren) oder einem Vinyl-Master würde ich es in jedem Fall vorziehen.

Zugegeben, man muß es mögen - das 450er ist, wie sehr viele größeren AT-MMs ein eher kühl und dabei recht hell abgestimmtes System. Nichts für Fans warmer und "rund" klingender Abtaster. Als undynamisch mag ich es hingegen keinesfalls bezeichenen, eher das Gegenteil ist der Fall. Dem 110er besonders, was das Auflösungsvermögen im Bassbereich angeht, deutlich überlegen, sofern mich meine akustischen Erinnerungen nicht täuschen.

Music_Mans negative Erfahrungen mit dem Audio Technica könnten auf einer kapazitiven Fehlanpassung des Systems beruhen, anders kann ich mir das kaum erklären.

Viele Grüße von

Brent
Music_Man
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mrz 2005, 12:02
Na
siehste, so hat jeder seine eigenen Erfahrungen, wie gut, daß es ein solches Forum gibt. Kann mir sehr gut vorstellen, daß es an meiner Kombination lag-vielleicht hat mein damaliges 450er auch nen Fehler gehabt, denn als es mal zwecks Plattenspielerkauf erst auf nen Rega Planar und dann noch auf nen Linn Basik Akito fachgerecht montiert wurde, klang es auch nicht sonderlich gut. Nach jetziger Forumsbeitragslage würde ich das mal auf die doch sehr unpassenden Arme schieben und entschuldige mich für meinen unsachgemäßen Beitrag. Bin davon ausgegangen, daß das 450er genauso AT typisch wie 95 und 110 fast für jeden Arm passt, was falsch ist-man lernt eben ständig dazu, Danke directdrive,
Gruß,
BE
directdrive
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2005, 19:25
Hallo BE,

Du schriebst

und entschuldige mich für meinen unsachgemäßen Beitrag

...und ich finde, das ist nun absolut nicht nötig, denn Du hast völlig recht, jeder hat da seine eigenen Erfahrungen - und seinen eigenen Hörgeschmack...

Ich kann zum Beispiel nichts an den Goldrings finden - die MCs sind mir zu weichgespült und die MMs zu rauh - mag aber ebenso an unglücklichen Kombinationen oder "Montags-Abtastern" liegen, wie bei Deinem AT.

So recht will's mir auch immmer noch nicht einleuchten, warum es bei Dir so enttäuschend spielte. Im Akito müßte es eigentlich eine ganz annehmbare Figur machen (passte das überhaupt ordentlich ins Headshell?), der ist nun nicht so viel schwerer als der kleine Revolver-Arm und auch im RB-250 hab' ich schon Systeme von eher hoher Compliance weitgehend problemlos betrieben. Bei den Thorens-, Linn- und Rega-Phonokabeln dürfte das Problem IMHO auch nicht gelegen haben.

Ich hatte außer dem 450er damals Elac ESG-796H, AT-110, Ortofon MC-1 und Denon DL-110 zuhause, mir gefiel das 450er am besten. Mein persönlicher Geschmack eben.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Brent
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer Audio Technica AT 450E/OCC
Mission-Fan72 am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  23 Beiträge
Denon DL-304 oder Audio - Technika AT-OC9 ML II
Weo am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  8 Beiträge
Audio Technika AT-OC7 system ohne Nadel
hey_luce am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  6 Beiträge
audio technika at120e/ ii
renemrotzek am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  4 Beiträge
Audio Technika Oder Omnitronic
RoccoGinzano am 20.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  6 Beiträge
Audio Technica AT-Mono 3
SirVival am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  10 Beiträge
Audio Technica AT 430 / 440 ?
killnoizer am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  4 Beiträge
Wer kennt diesen AT Tonabnehmer ?
Lapfanne am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  15 Beiträge
Thorens TD 280 Audio Technika AT95EBL
achimTD280 am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 25.10.2014  –  7 Beiträge
Wer kennt diesen Nadeleinschub ?
WBC am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.557