Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


project (neu), technics (älter oder dual (alt) kaufen ?

+A -A
Autor
Beitrag
stonesworld
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Feb 2005, 09:28
Hallo. Bräuchte mal ein paar Tips von Leuten die von Plattenspielern mehr Ahnung haben als ich. Möchte mir seit einiger Zeit wieder einen zulegen. Erst sollte es ein project debut sein. Auf meinen www-Recherchen habe ich immer wieder entdeckt, man solle sich für den Preis dieses players erst mal gebrauchte anschauen. Wie es der Zufall will wurden mir aus dem Bekanntenkreis ein Dual 601 und ein Technics SL-QX 300 angeboten. Das ganze soll an einem Marantz PM-52 Verstärker laufen. Den Technics habe ich im Moment schon mal hier. Klingt ok und läuft. Erscheint sehr wertig (alles aus Metall und schwer). Den Dual habe ich auch schon gesehen, der hat natürlich gegenüber der 80er Jahreoptik des Technics mehr flair. Sind beide soweit ich das beurteile technisch ok. Was würdet ihr machen? Wie schaut es mit Tonabnehmern und Nadeln aus? Da beides im Bekanntenkreis ist kann man natürlich verhandeln und ich habe den Vorteil die player hier auch mal probieren zu können. Bei ebay ging gestern der technics für 80 Euro weg. Soviel würde ich ca auch zahlen wollen. Bei dem Dual bin ich mir nicht sicher. Dadurch daß ich ursprünglich ein Budget von ca 200 € eingeplant hatte (project debut) könnte ich natürlich auch noch in ein anderes Tonabnehmersystem investieren. Schränke ich mich da mit de T4P des Technics ein ? Beim dual passt mehr oder? Ich höre schon viel jazz und Musik, bei der ein differenziertes Klangbild und gute Abbildung Spaß macht. Für Tips danke im Voraus
Manfred_Kaufmann
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2005, 11:00
Der Technics und der Dual haben bestimmt s.g. "Komfortfunktionen" wie Endabschaltung, Tonarmrückführung bzw. -anhebung am Plattenende. Das alleine wäre für mich schon Grund genug keinen Pro-Ject Debut zu kaufen.
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 20. Feb 2005, 11:56
Also eine Endabschaltung gibts bei ProJect beim 1.2 Cofort und 1.2E mir geht die Endabschaltung eingetlich nicht ab oder haben grosse Transrotoren, grosse Clearaudio eine Endabschaltung??. Mechanikmässig kann da nix gscheites Rauskommn wenn sich eine Endabschaltung um 2 oder mehr Arme kümern muss.

MfG Christoph
Manfred_Kaufmann
Inventar
#4 erstellt: 20. Feb 2005, 12:08
Hi Christoph,

was passiert eigentlich bei diesen High-End-Laufwerken wenn die Platte zu Ende ist ? Bleibt der Tonarm auf der Platte liegen ?

mfg
Manfred K.


[Beitrag von Manfred_Kaufmann am 20. Feb 2005, 12:09 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2005, 17:06
Der drehrt in der Endrille seine runden bis ihn jemand abschaltet. Der tonarm bleibt auch auf der Platte. Die Endabschaltung ist mir ehrlich gesagt immer auf den Nuerv gegangen weil sie für einige Platten zu bald ausgelöst hat. Mit dem project Studie muss ich mich halt selbst drum kümmer. da hat der Dreher übrigens nicht mal einen Stromanschluss

mfG Christoph
stonesworld
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Feb 2005, 18:45
Stimt eine Vollautomatik ist schon Luxus. Aber was macht klanglich Sinn? Also den Technics habe ich heute ausgiebig probiert und bin naja zufrieden aber nicht begeistert. Habe mir vielleicht mit CD-verwöhnten Ohren doch klanglich zu viel von Vinylplayern in dieser Preislage erwartet. Was bringt bei dem Technics ein neues Tonabnehmersystem an lohnendem Gewinn?
Manfred_Kaufmann
Inventar
#7 erstellt: 20. Feb 2005, 19:33
Also ich hab seit ein paar Wochen wieder einen Dual 714q mit orig. Tonabnehmer und neuer Nadel hier stehen. Aus "klanglichen" Gseichtspunkten frage ich mich, warum ich das nicht schon vor 10 oder 15 Jahren gemacht habe.

Für mich, der ich viel nebenbei höre, ist so eine Endabschaltung unabdingbar.
stonesworld
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Feb 2005, 19:40
Ich werde den Besitzer des Dual mal bitten ob ich den hier mal testen kann. Dann kann ich die beiden Player an meiner Anlage hören. Ich habe mich auf die beiden eingeschossen, weil ich sie gesehen (und einen gehört) habe, daß kann ich halt bei ebay nicht.
Murks
Stammgast
#9 erstellt: 20. Feb 2005, 20:55
Hi Stones
IMHO
Ich bin von einem *Project rpm 4* auf einen Technics umgestiegen.
Sie kosteten beide fast das gleiche Summe.
Fazit.
Den *Project* hätte ich nie kaufen sollen
Die Dual kenne ich nicht kann mir deshalb kein Urteil erlauben sie sind es aber auf jeden Fall wert getestet zu werden.
Gruss
Rene
joern
Stammgast
#10 erstellt: 21. Feb 2005, 12:14
Für den Technics kannst Du Dir, je nach Geldbeutel, ein Ortofon OMP10 (ca. 60 EUR), 20 (ca. 120 EUR) oder 30 zulegen.

Klingen sehr ausgewogen und gut aufgelöst.
Original Technics Nadeln gibt es nicht mehr, und Nachbau zu kaufen empfehle ich nicht.

Oder Du legst Dir das Ortofon X1 MCP zu, ein gutes MC System.
Leider gibt es das legendäre TMC200 nicht mehr, genauso wie das Technics EPS-310MC.


Bei mir selber läuft zur Zeit ein Technics EPC-P205CMK3 (u.a. Nadelröhrchen aus Bor) an einem Technics SL-M3.
Leider gibt es solche Spitzensysteme für T4P nicht mehr, aber mit den Ortofon bist Du auf jeden Fall sehr gut bedient!

Gruß
Pat
stonesworld
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 21. Feb 2005, 15:18
Vielen Dank das ist doch schon mal ein konkreter Tip. Hat irgendjemand ähnliche Tuningerfahrungen mit dem DUAL 601 ?
Bernd
Stammgast
#12 erstellt: 22. Feb 2005, 15:24
Nimm den Dual und baue ein Shure M97xe ein. Das System gibt es zur Zeit bei soundland.de für faire 89 €. Damit hast du dann eine Kombination, mit der du zufrieden sein kannst.

Wenn Du den 601 nicht nimmst, vermittle mir ihn :-))
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual vs. Project / Eure Meinung
oLsen1337 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  4 Beiträge
project Xpression III oder Technics SL1210
alex560 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  18 Beiträge
? Alt gegen Neu: Ersatz Plattenspieler für Dual 1229 ?
Thoni am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  21 Beiträge
Plattenspieler!! alt oder neu?
Gonzomusic am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  10 Beiträge
Plattenspieler - alt oder neu, wer schlägt wen?
M.Schopf am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  19 Beiträge
Kaufberatung Alt reparieren - oder gebraucht kaufen
lisette am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  3 Beiträge
Alt oder neu? (Dual 604 oder Rega RP 3)
Naloiroc am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  9 Beiträge
ariston rd40 oder project aniversary
ocean_zen am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  12 Beiträge
Welchen Plattenspieler (alt oder neu)?
Marlowe_ am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  24 Beiträge
Qualität gesucht: neu oder alt
Richard3108 am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rainbow

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedPhilharmony_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.279