Wie und wo sind die "günstigen" Grado-TAs einzuordnen?

+A -A
Autor
Beitrag
GP-Torsten
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2023, 22:31
Hi!

Rein interessehalber würde mich interessieren, wo die günstigen Grados, DJ100i & 200i, Black 3, Green 3 einzuordnen sind?
In welche Klangrichtung gehen diese?

Danke!
hpkreipe
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mrz 2023, 09:22
Hi,

ich beziehe mich auf die Prestige Green und Blue, die DJ kenne ich nicht.

Das Besondere der Grado ist der MI Generator, der fast schon wie „normale“ HigtOutput MC unempfindlich gegenüber der Eingangskapazität der MM Phonosektion ist aber deutlich mehr Pegel liefert. Also bei mir sind die immer das Mittel der Wahl, wenn zu integrierten Phonosektionen Kontakt hergestellt werden soll und der Tonarm dann zwischen leicht und mittelschwer einzuordnen ist, Das meint die Nadel ist auch eher weich aufgehängt.

Die Grado liefern grundsätzlich keine Hochtonüberhöhung auf Grund der Fehlanpassung und gelten deshalb(?) als eher warm abgestimmt. Ich selber finde die einfach richtig.

Die Unterschiede bei Grado in der Prestigeserie werden durch Selektion erreicht, die Nadel und der Nadelträger sind eher schnöde:

Eine gebondete Ellipse auf einem kleinen Stückchen Aluminiumröhrchen.

Gerade die günstigen liefern aus meiner Sicht viel Ergebnis für das Geld. Die Silber/ Goldversionen sind in Bezug auf Preis/ Leisutng ambitioniert, aber das Gold, was ich hatte war deshalb nicht wirklich schlecht - besser würde aber ein kompletter Diamant dazu passen, statt auch hier eine gebondete Nadel zu nutzen.
Habbich
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2023, 20:35
Ich habe auch ein paar Grados der Prestige-Serie in meinem Experimentierkasten - Silver, Blue und Black - und habe hier noch keine Beurteilung gelesen, die es besser auf den Punkt bringt als die im vorherigen Beitrag. Danke.
Marsilio
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2023, 22:10
Ich finde hpkreipes Einschätzung auch sehr gut. Ich hatte mal leihweise das Eisteigermodell Grado Prestige Black da und war positiv überrascht. Auf der anderen Seite liest man immer mal wieder von Qualitätsmängeln, etwa verdreht angebrachten Diamanten.

LG
Manuel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens Tonabnehmer TAS 1500
Gurkenhals am 06.02.2023  –  Letzte Antwort am 07.02.2023  –  6 Beiträge
Wie sind Elac Systeme einzuordnen?
yawara am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  3 Beiträge
Grado
fademade am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  4 Beiträge
Tonabnehmer Stanton 500 - wie ist der einzuordnen?
Tapesammler am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  7 Beiträge
TAs von AKG?
BillBluescreen am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
Testplatte - Ergebnisse wie einzuordnen?
hoehne am 11.04.2021  –  Letzte Antwort am 23.04.2021  –  93 Beiträge
Vergleich Ortofon TAs
leobärchen am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  7 Beiträge
Stanton / Pickering TAs?
U87ai am 06.05.2017  –  Letzte Antwort am 06.05.2017  –  2 Beiträge
Kenwood KD-12RB - Wo ist der einzuordnen?
°deich° am 15.12.2016  –  Letzte Antwort am 22.12.2016  –  5 Beiträge
Unterschiede zwischen zwei TAs
gapigen am 21.02.2019  –  Letzte Antwort am 25.02.2019  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2023

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder919.646 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedMikessaxo
  • Gesamtzahl an Themen1.538.057
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.265.891

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen