Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer Stanton 500 - wie ist der einzuordnen?

+A -A
Autor
Beitrag
Tapesammler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jun 2013, 10:56
Hallo zusammen,

duch Zufall ist mir ein Stanton 500 Gold in die Hände gefallen. Montiert an einem Hitachi HT-463 mit einer 0815-Nachbaunadel klingt der schon ganz ordentlich. Er gefiel mir sogar so gut, dass ich mir jetzt eine Jico-Nadel in Japan bestellt habe. Bin gespannt darauf

Aber meine Frage: wie ist dieser TA im Vergleich zu modernen TAs einzurordnen? Mit welchem TA jüngeren Datums ist er vergleichbar?

Besten Dank für jede Info.

akem
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2013, 15:30
Welche Jico-Nadel hast Du denn bestellt? Eine SAS?

Gruß
Andreas
Tapesammler
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jun 2013, 17:18
Hallo Andreas,

keine SAS - nur eine normale. Bei SAS hat mir die Lieferzeit zu lange gedauert. Ich weiß zwar nicht, ob eine normale Jico einen großen Unterschied macht - ich probiers halt einmal. Denn schließlich werden auch die normalen Jico-Nadeln überall gerühmt.

Gruß
Dietmar
akem
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2013, 17:26
Nun ja, wenigstens traue ich Jico sowas wie Serienkonstanz zu. Obwohl bei den billigen??
Die SAS hätte jedenfalls einen groooßen Unterschied gemacht...
Von dem 500er Stanton gibt es eine ganze Reihe älterer und neuerer Versionen. Das Gold könnte eine ganz ordentliche Nadel gehabt haben. Das MK2 hatte eine elliptische Nadel mit 11x18µm, also eine relativ schlechte elliptische Nadel. Klanglich dezent, unaufgeregt, aber halt typisch für den Schliff fehlende Auflösung im Hochton und Verzerrungsanfälligkeit. Die MK3-Version ist als DJ-System deklariert, hat ne Rundnadel und ist mit einem Frequenzbereich von 20-17.000 Hz angegeben. Naja, wenn die 17kHz schreiben, werden das in der Praxis so um die 10kHz sein...

Gruß
Andreas
Tapesammler
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jun 2013, 17:40
Na, ganz so billig ist die einfache Jico mit $56 auch nicht. Immerhin doppelt so teuer wie der 0815-Nachbau. Nun ja, ich lasse mich überraschen.

Soweit ich in US-Foren fündig geworden bin, scheine ich eins der guten alten Gold Body Stanton 500 erwischt zu haben. Wie gesagt, es klingt eigentlich ziemlich gut, obwohl ich anfangs ein wenig skeptisch war. Ich würde sagen, es braucht sich vor einem Shure M95 nicht zu verstecken.

Gruß
Dietmar
Tapesammler
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jun 2013, 18:05
Hallo Andreas,

übrigens noch Danke für die Infos.
Bei Jico sagen sie nur "elliptical" zu der Stanton-Nadel. Hast Du eine Ahnung, über welche Art von "elliptical" die reden?

Gruß
Dietmar
akem
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2013, 15:31
Wenn nur "elliptical" dasteht ist es schwer, eine Einstufung abzugeben. Am besten ist es, direkt die Verrungsradien zu kennen. Eine Formulierung wie "special elliptical" ist zwar kein sicheres Qualitätskriterium, läßt aber doch auf etwas besseres hoffen.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer Stanton T50
hairy_ballsack am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  3 Beiträge
Stanton 500 MK III
Zitrone82 am 04.08.2003  –  Letzte Antwort am 05.08.2003  –  2 Beiträge
Stanton Tonabnehmer Bewertung
Svenni-benni am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  5 Beiträge
Stanton 500 II - Wie hoch ist das Auflagegewicht
ultima_thulee am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  3 Beiträge
Tonabnehmer Stanton: MM oder MC ?
pautzen am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  20 Beiträge
Shure M75MB Type II vs. Stanton 500
entropy_kid am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  4 Beiträge
Stanton Abtastsystem 500 MK3
silberfux am 31.03.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2003  –  3 Beiträge
Wega Dreher: Wie ist der Tonarm einzuordnen?
GuitarTech am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  31 Beiträge
Stanton 881 mk II
Mallias am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  5 Beiträge
Stanton ST.150
HiFi_Addicted am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.125
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.138