Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler bis $300

+A -A
Autor
Beitrag
uigur
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:07
Hallo,

ich habe mir überlegt in ca. 1-2 Monaten einen Plattenspieller zu kaufen. Leider bin ich ein absoluter Neuling auf dem Gebiet (hatte nämlich noch nie was mit Plattenspielern zutun gehabt) und brauche deshalb Eure Hilfe.

Hatte bei eBay ein wenig gestöbert, wie z.B. noch Thorens. Aber da gibt es so viele Modelle da blicke ich gar nicht durch.

Ist z.B. ein Pro-Ject 1.2 mit Ortofon AT95e zu gebrauchen?

Reichen überhaupt 300 Euro aus um etwas anständiges zu bekommen oder sollte ich einbisßchen warten und mehr investieren?

Und falls ich einen kaufe, wwas sollte es sein MM oder MC?

Gruß

Timur


[Beitrag von uigur am 15. Mrz 2005, 22:11 bearbeitet]
vuelta
Neuling
#2 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:21
Hallo

Da Du absoluter Neuling bist würde ich Dir den Pro Ject Debut empfehlen. Den gibts neu für unter 300 Euro. Inclusive Tonarm, Tonkopf und die absolut notwendige Phonovorstufe . Ich empfehle Die den Player deshalb, weil er in Sachen Preis-Leistung einfach unschlagbar ist. Außerdem kann es Dir passieren, dass Du in ein paar Wochen gar keine Lust mehr hast aufs Plattenhören , da dies doch etwas komplizierter ist als das digitale Zeugs . In diesem Fall verlierst Du nicht so viel Geld. Außerdem kann man den Dreher aufrüsten. Von gebrauchten Sachen rate ich Dir als Anfänger ab . Man erlebt da oft Enttäuschungen, und das wäre doch ein denkbar schlechter Start in die analoge Welt .

Viell Spass beim Hören !

Vuelta
uigur
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:26
Hallo,

ich würde mir nur ein Neugerät anschaffen. Hatte ich wohl vergessen zu erwähnen. An den Debut hatte ich auch gedacht. Da gibt es ein angebot mit einenm Ortofon Vinyl Master White. Würde das eine gute kombination ergeben? Oder ist schon der serienmäßig motierte Tonabnehmer ok?

Ach fast vergessen. Ich brauche die Phonobox nicht da ich Eingänge im Verstärker habe. Es sei denn sie ist besser .

Gruß

Timur


[Beitrag von uigur am 15. Mrz 2005, 22:28 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:30

uigur schrieb:
Hallo,

ich würde mir nur ein Neugerät anschaffen. Hatte ich wohl vergessen zu erwähnen. An den Debut hatte ich auch gedacht. Da gibt es ein angebot mit einenm Ortofon Vinyl Master White. Würde das eine gute kombination ergeben? Oder ist schon der serienmäßig motierte Tonabnehmer ok?

Ach fast vergessen. Ich brauche die Phonobox nicht da ich Eingänge im Verstärker habe. Es sei denn sie ist besser .

Gruß

Timur


Hi,
den würde ich für den Anfang mit Serientonabnehmer nehmen. Ein anderes System und noch soooooooo vile mehr kannst Du immer nachrüsten. Wenn Dich das Vinyl Fieber mal gepackt hat wirst Du eh nie fertig.....



[Beitrag von TSstereo am 15. Mrz 2005, 22:31 bearbeitet]
Quo
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:41
MM oder MC? Diese Frage beantwortet dir dein Camtech. Vielleicht kann er ja auch beides. Kenne das Gerät nicht.
vuelta
Neuling
#6 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:48
Nochmal HALLO !

Also, wenn Du keine Phonovorstufe brauchst, wird das ganze noch billiger . Vorausgesetzt, Deine Vorstufe taugt etwas. Ist aber in dieser Preisklasse nicht ganz so wichtig . Das übrige Geld würde ich mir sparen, um bei einem eventuellen Aufrüsten (oder Neukauf) mehr Geld zu haben . Das System von Pro Ject würde ich auch belassen. Probier erst mal aus, ob es Dir gefällt.

Vuelta
uigur
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2005, 23:01
alles klar werde den Debut dann beim Händler testen.

Vielen Dank!!!

@quo

Ja, der Camtech hat MM und MC.


P.S. Wisst ihr vielleicht wo ich ein günstiges Wandregal kaufen kann?


Gruß


Timur


[Beitrag von uigur am 15. Mrz 2005, 23:03 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Mrz 2005, 23:04

uigur schrieb:
alles klar werde den Debut dann beim Händler testen.

Vielen Dank!!!

@quo

Ja, der Camtech hat MM und MC.


P.S. Wisst ihr vielleicht wo ich ein günstiges Wandregal kaufen kann?


Gruß


Timur


Für den PS? ich denke das wird schwierig. da hilft nur selber bauen.

Gruss
Thomas
uigur
Stammgast
#9 erstellt: 15. Mrz 2005, 23:18
gibt es irgendwo Bilder oder Anleitungen dazu. Habe bei Google eingegeben, finde aber nichts passendes.
hammermeister55
Stammgast
#10 erstellt: 15. Mrz 2005, 23:40
Hallo uigur,

na ist der Camtech angekommen und gefällt er, das Wandregal für den Player hab ich im Bauhaus erstanden,

lange stabile Regalwinkel gibt es dort zuhauf, passender Zuschnitt für die Platte kann auch meist dort gemacht

werden, oder Restücke von Arbeitsplatten je nach Geldlage, und ein geeigneter Platz für der Player ist geschaffen.

Für 300 Eu. würde ich aber auch immer einen neueren gebrauchten Thorens in Betracht ziehen, der Pröjekt hat

nicht das Gewicht und die Anfassqualität eines Thorens auf der www.thorens-info.de findest du ja fast alle

wichtigen Infos.

Rüdiger
uigur
Stammgast
#11 erstellt: 16. Mrz 2005, 07:37
Hallo Rüdiger,

ja der Camtech ist angekommen und gefällt mir sehr gut. Das Thema Verstärker hat sich für mich erstmal erledigt. Aber der Camtech rauscht etwas mehr als mein alter Korsun.

Mir wurde vom Gebrauchtkauf abgeraten und selber weiß ich absolut nicht welcher Thorens gut ist und welcher nicht. Außerdem ist der Versand eines Plattenspielers ein Risiko, vermute ich mal.

Der Händler in meiner nähe hat zwar zwei gebrauchte Thorens im Angebot, aber die liegen außerhalb von 300 Euro.


Gruß


Timur
HiFi_Addicted
Inventar
#12 erstellt: 16. Mrz 2005, 07:38
@vuelta

Der 1.2 ist über dem Debut angesiedelt. Das AT95E ist ein Gutes Einsteigersystem.

MfG Christoph
PPM
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mrz 2005, 08:59
Hallo,

der Debut ist mit Sicherheit ein ganz gutes Einsteigergerät, aber ganz konkurrenzlos steht er auch nicht da. Ich würde mal noch den Dual 455-1M in Erwägung ziehen. Durch den (guten) kardanisch gelagerten Tonarm mit masselos und stufenlos einstellbarer Auflagekraft sowie guter Trittschalldämpfung durch eine sehr schwere Zarge und Floating-Chassis ist er auch aufstellungsunkritischer. Komfortabler sowieso (33,45,78 U/Min ohne Abheben des Tellers, der übrigens im Ggs. zum Debut auch 30 cm Durchmesser hat). Der Tonarm ist zwar nich höhenverstellbar, passt aber zu fast allen herkömmlichen Tonabnehmern. Notfalls kann man noch etwas durch unterschiedlich dicke Matten machen. Sieh in Dir mal an:

http://www.hifi-jaeger.de/images/klavgold.jpg

Gibt es derzeit ab 259 Euro und ist fast baugleich mit dem 500 Euro teuren Thorens TD240. Bitte nicht mit dem 455- ohne "M" verwechseln (ein Leichtgewichtbrett). Noch besser ist ein Dual CS505-4.

Patrick


[Beitrag von PPM am 16. Mrz 2005, 09:11 bearbeitet]
ja?
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Mrz 2005, 09:18

PPM schrieb:
Hallo,

der Debut ist mit Sicherheit ein ganz gutes Einsteigergerät, aber ganz konkurrenzlos steht er auch nicht da. ... Noch besser ist ein Dual CS505-4.

Patrick


Ich würde versuchen, einen allerdings gebrauchten DUAL704 zu bekommen. In der weiteren Umgebung mag es einen alteingesessenen heimphonohändler geben, der sich freut, dieses schöne gerät gegen lohn durchzusehen und tips zur verwendung zu geben. Ich habe für meinen vor ca. 5Jahren 75Mark bezahlt. Eine neue Nadel ist obligatorisch.

Für THORENS gilt dasselbe, wenn ein anständiges gerät, z.B. den 320er. Nur sind die aktuell teurer als DUAL, was nicht unbedingt mit der qualität begründet ist.

Das wagnis, einen begrauchten zu kaufen, und den für maximal 150Euro wieder flott zu machen erscheint mir geringer als der whrscheinliche frust mit - aus welchen gründen auch immer - stark überteuerten neugeräten mit zweifelhaften "einsteiger"-tonabnehmern.
PPM
Stammgast
#15 erstellt: 16. Mrz 2005, 09:23

ja? schrieb:
...mit zweifelhaften "einsteiger"-tonabnehmern.


Da fällt mir ein: durch die abnehmbare Headshell wird ein Tonabnehmerwechsel an dem CS 455-1M erleichtert.

Ich habe den Debut gegen den Dual verglichen und kann den dual als "neuwertiges" Einsteigergerät guten Gewissens empfehlen.

Nun ist jeder seines eigenen Glückes Schmied.

Patrick
uigur
Stammgast
#16 erstellt: 16. Mrz 2005, 11:32
Hallo,

danke für Eure weiteren Vorschläge.


@PPM

Ich habe mir den DUAL angeschaut und der gefällt mir sehr gut.

Den werde ich werde ich auf jedenfall in meine Entscheidung einbeziehen.

Noch eine Frage zum DUAL. Wird er mit einem Rimen betrieben und aus welchem Land kommt die Firma?

Gruß

Timur
PPM
Stammgast
#17 erstellt: 16. Mrz 2005, 14:03
DUAL ist die deutsche Traditionsfirma aus St. Georgen. Die Plattenspieler werden bei der Firma Fehrenbacher in St. Georgen hergestellt. Die Markenrechte für die Elektrogeräte (nicht Plattenspieler) sind an Karstadt Quelle übergegangen.
Weitere Infos hier:
www.dual-plattenspieler.de
www.dual-board.de

Der 455-1M hat Riemenantrieb.

Patrick
uigur
Stammgast
#18 erstellt: 17. Mrz 2005, 20:00
Hallo,

habe jetzt ein bißchen im Netz nach einem DUAL CS505-4, aber leider keine Händler gefunden die DUAl führen. Wollte nämlich vorm Kauf probehören.

Kann mir vielleicht jemand sagen, welche Händler im Raum Bielefeld DUAL anbieten?


Gruß



Timur
Quo
Inventar
#19 erstellt: 17. Mrz 2005, 23:01
Moin uigur, probiers mal dort; http://www.dual-boar...f1d778fcb93deb80ce3. MfG
PPM
Stammgast
#20 erstellt: 18. Mrz 2005, 08:18
Moin,

das mit dem Probehören ist so eine Sache. Einerseits spielt das "Drumherum" (Justage, Tonabnehmer, Phono-Vorverstärker) gerade bei Plattenspielern eine ERHEBLICHE Rolle. Du wirst beim Händler kaum den Klang erzielen den Du zuhause haben wirst.
Andererseits gibt es wenige Händler, die Dual im Angebot haben.
Du kannst es bei www.phonophono.de oder www.hifi-jaeger.de versuchen. Eine Online-Bestellung hat den Vorteil, daß Du Dich bei Nichtgefallen auf das Fernabsatzgesetz berufen kannst. Unbedingt die AGB´s der Händler durchlesen!

Falls es der 505-4 sein soll (den ich übrigens klasse finde!), findest Du hier noch ein paar Infos:

http://www.phonophono.de/YD22004*_33.php3?Kennung=

Ich betreibe übrigens den fast baugleichen 505-3 (und andere Spieler von DUAL) seit etlichen Jahren zu meiner vollsten Zufriedenheit mit Tonabnehmern von Grado (Prestige), Shure (M97xe) und Ortofon (VM Red).

Probehören im Raum 45525.

Patrick
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro Ject 1.2
Greensleve_Records am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  63 Beiträge
Erster Plattenspieler bis 300?
JackWhiteIII am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  20 Beiträge
neuer Plattenspieler für 300 - 400 Euro
waldi123 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  12 Beiträge
Absoluter Neuling benötigt Fachmännische Hilfe
Richti1988 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  25 Beiträge
Thorens baugleich mit Pro-Ject?
WolfManE30 am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  19 Beiträge
Plattenspieler bis ca. 300 Eur
tormentor_666 am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  6 Beiträge
Pro-ject Debut III aufrüsten oder etwas neues kaufen?
LucioFulci am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  36 Beiträge
Hilfe bei 1. Plattenspieler
alex_ander am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  22 Beiträge
Plattenspieler bis 300?
yChefKoch am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 15.07.2016  –  8 Beiträge
Plattenspieler Thorens
Banana_Joe1337 am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.856