Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unbekannter Tonarm Bitte um Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
Samsu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2005, 12:34
Hallo!
Wie ich schon im Klassikerforum geschrieben habe, konnte ich auf dem Flohmarkt einen Garrard 301 mit einem Tonarm erwerben. Leider kenne ich den Tonarm nicht und konnte auch im Netz darüber nichts finden. Das das System auch keine Bezeichnung hat und der Tonarm schon ca 20 Jahre alt sein soll, könnte es sich um einen alten Nachbauteil handeln. Da meine DigiCam z.Z. nicht funktioniert, hatte ich bei dem anderen Beitrag nur sehr schlechte Bilder und man konnte nichts erkennen. Ich hoffe diese hier sind etwas besser und vielleicht erkennt Einer den Tonarm.
Weiters würde, da ich den Garrard wieder aufbauen möchte, die besten Maße für den Abstand vom Tonarm zum Plattenteller brauchen.
MfG. Samsu




Samsu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Apr 2005, 13:11
Habe ich noch vergessen.
Der Tonarm ist nur an einem Punkt gelagert.
MfG.Samsu
2Kanaler
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2005, 13:29
Hau mich tot ...
...aber der sieht bald aus wie ein Vorläufer vom Omega Point One....

Ich weiss, falsches Logo :D, aber irgendwie verdammt ähnlich...

greetz
2Kanaler
Samsu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Apr 2005, 15:48
Hallo 2Kanaler.
Danke für die Antwort!
Hättest Du ein Bild oder einen Link zu diesem Tonarm.
Der Verkäufer hat mir gesagt dass diese Teile mindestens 20 Jahre alt sind.
Leider habe ich von derartigen Dingen wenig Ahnung.Mein bisher bester Plattenspieler war ein Marantz 6100 und mit extra Tonarmen, Garrard Plattentellern usw,hatte ich bisher nichts zu tun.
Ich habe heute etwas im Internet gesucht und bisher habe ich zwar viele Tonarme gesehen aber keiner hatte z.B. die Einpunktaufhängung oder einen Namen der nur entfernt an die Initialien NE oder NLE erinnert.

MfG.Samsu
2Kanaler
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Apr 2005, 16:35
Hi Samsu,

nene, Ahnung hab ich auch keine davon, da gibt´s hier richtige Cracks.

Mir ist nur die Tage der Omega von Nottingham Analogue unter die Augen gekommen und daher der Kommentar.
Ich weiss nichts über die Technik oder Herkunft Deines Tonarms, hab nur gesehen das der so ähnlich aussah, halt etwas neuzeitlicher... moment, gleich kommt der Link...such...

Da isser:

http://www.vinylengine.com/phpBB2/album_page.php?pic_id=841
http://www.vinylengine.com/phpBB2/album_page.php?pic_id=838
http://www.vinylengine.com/phpBB2/album_page.php?pic_id=840


Greetz
2Kanaler


[Beitrag von 2Kanaler am 04. Apr 2005, 17:18 bearbeitet]
Samsu
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Apr 2005, 17:43
Hallo!
Jetzt schlägts aber 13!
Der Tonarm sieht fast genauso aus. Nur bei der Befestigung des Armes und des Tonabnehmers gibt es eine kleine Abweichung. Das beste kommt aber noch! Mein Kabel sieht genau gleich aus, 100%.

MfG.Samsu
2Kanaler
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Apr 2005, 18:00
Ich glaube Du hast da ein echtes Schätzchen ergattert !

http://www.theanalogdept.com/john_koning1.htm

Da gibts Hilfe, guck Dir die Seiten mal durch, da ist auch ne Menge zur Restauration des 301 beschrieben.

Ansonsten schiebt einer der Mods den Thread bitte mal in die Plattendreherecke, da sitzen die Cracks.

Hoffentlich hab ich Dich jetzt nicht auf den total falschen Dampfer gebracht, wie gesagt: Ich hab keinen Plan und davon sehr viel

Holger und andere hier sind die richtigen Ansprechpartner denke ich

Viel Spass mit Deinem Sahneteilchen und halt uns auf dem Laufenden !

Greetz
2Kanaler


[Beitrag von 2Kanaler am 04. Apr 2005, 18:04 bearbeitet]
uglyripper
Stammgast
#8 erstellt: 04. Apr 2005, 19:06
Hallo,
den Arm kenne ich auch nicht, sorry. Aber herzlichen Glückwunsch zu Deinem Flohmarktfund. Interessant ist, welche Seriennummer der Garrard hat 51400/1 oder 51400/2 ?
Und, darf man fragen, was sowas auf dem Flohmarkt kostet?

Gruß uglyripper
Samsu
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Apr 2005, 08:35
Hallo!
Er hat die Seriennummer 51400/2...Was hat es mit der SN zu tun. Gibt es da einen großen Unterschied?
Das ganze Teil lag unter dem Tisch in einer Schachtel. Als darin herumgewühlt habe, sagte der Verkäufer " Das ist ein alter, zerlegter Plattenspieler und er kostet 30,-Euro." Als ich noch in der Schachtel rumgewühlt habe und den Tonarm auspackte, sagte Er " Wenn ich ihn gleich mitnehmen würde, genügen auch 20,-Euro" Er hatte es satt das Ding weiter rumzuschleppen. Ich hatte kurz den boshaften Drang in mir, ihn zu Fragen ob er ihn auch um 10,-Euro hergibt.
Das habe ich aber unterdrückt, habe bezahlt und bin gegangen.
Ich habe beim Kauf zwar geahnt, dass der Plattenspieler nicht der Schlechteste ist, wirklich gewusst habe ich es nicht.

Jetzt nochmals zum Tonarm.
Ich bin jetzt überzeugt, dass der Tonarm mit dem von 2Kanaler gefundenen Nottingham Analogue übereinstimmt.
Bei meinem fehlt das kleine Gewicht am Antiskating und die Schraubenhülse über der Tonarmbefestigung. Außerdem ist die Befestigung des Systems, minimal anders und das Logo sowieso.
Die Bez. NE könnte vielleicht ein altes Logo von Nottingham Analogue sein oder ein Vorläufer.
Vielleicht gibt es hier doch noch Jemand der den Tonarm kennt?

MfG.Samsu

PS. Hier noch ein Bild von meinem Tonarmkabel!



[Beitrag von Samsu am 05. Apr 2005, 08:51 bearbeitet]
uglyripper
Stammgast
#10 erstellt: 05. Apr 2005, 10:18
Hallo Samsu,
naja, kein schlechter Schnitt für 20€....
Der 301 ist ein sehr schönes Laufwerk, daß allerdings auch etwas Pflege benötigt. Die Seriennummer sagt aus, daß es sich um ein etwas "jüngeres", Öl gelagertes Modell handelt. Ich würde den 301 allerdings nicht mehr einschalten, solange ich nicht zumindest wieder Öl ins Lager gefüllt habe. Diese Geräte sind teilweise älter als 50 Jahre und die Schmiermittel oft genauso alt. Eigentlich müßte man das Lager öffnen (von unten) - das Altöl (so noch vorhanden) entfernen und das Lager neu befüllen. Eine neue Lagerdichtung ist oft auch notwendig.
Der abgebrochene Schalter ist ersetzbar, allerdings sehr teuer (ca.50€) Die (so weit ich erkennen konnte) fehlende Matte gibt es noch im Original, kostet allerdings 85€ bei Loricraft.
Ich würde unbedingt anraten, ein wenig Zeit und auch Geld in diesen schönen Klassiker zu stecken. Falls Du Fragen zu Ölwechsel und Bezugsquellen etc. hast, kannst Du mir auch eine PN schicken...

Gruß und viel Spaß mit dem 301, uglyripper
Samsu
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Apr 2005, 10:53
Hallo Uglyripper.
Danke für die Antwort.
Die Matte ist noch vorhanden und auch noch schön erhalten.
Hier ist ein etwas besseres Bild von der WebCam.( DigiCam leider defekt)

Bei den Schalter werde ich versuchen das fehlende Stück wieder anzukleben.
Sollte das nicht funktionieren kann ich noch den Schalter aus Alu oder Messing nachfräsen.
Danke für den Tipp mit der Technik.
Ich werde mich über den Garrard informieren und das Teil wieder in einen guten Zustand versetzen.

Sobald ich etwas über den Tonarm erfahre, kann ich ein Gehäuse für ihn anfertigen und dann wird er in meinem Wohnzimmer zeigen können, ob er die Mühe wert war.

MfG.Samsu
2Kanaler
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jun 2005, 17:15
Hi Samsu ,

wie weit bist Du ?
Schon was weiteres rausbekommen ?

cheers
2Kanaler
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unbekannter Tonarm
mikhita am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  14 Beiträge
Unbekannter Tonabnehmer, welche Nadel?
Rafterstar am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  11 Beiträge
unbekannter Tonarm
Platten-Spieler am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  2 Beiträge
unbekannter Audio Technica Tonabnehmer, bitte um Identifizierung
HorstHansen am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  11 Beiträge
Unbekannter Tonarm auf Thorens TD 321
marcd1978 am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  4 Beiträge
Bitte um Hilfe - welche Tonarm-Kategorie ist das?
Archivo am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  17 Beiträge
Unbekannter High - End Tonarm? kennt jemand diesen Tonarm
earmeal am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  16 Beiträge
Denon DP37F - Bitte um Hilfe bei Wiederaufbau
Kelevra0606 am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  3 Beiträge
Unbekannter Tonabnehmer
twelvesix am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  7 Beiträge
Bitte um Hilfe !
DJHydrotoxic am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.953